Erste Schritte im Benutzerkonto

Mit Adobe Export PDF, dem Adobe Document Cloud-Dienst, können Sie wertvolle Inhalte wiederverwenden, die in PDF-Dateien gespeichert sind. Statt die Informationen erneut eingeben zu müssen, wandeln Sie PDF-Dateien mit Adobe Export PDF in bearbeitbare Word-, Excel- und RTF(Rich Text Format)-Dateien um.

Eine vollständige Liste der unterstützten Betriebssysteme und Browser finden Sie in den Systemanforderungen.

Sie können Adobe Export PDF im Webbrowser, in der Desktop-Software Adobe Acrobat Reader oder auf einem Mobilgerät öffnen.

Mit dem Jahresabonnement können Sie unbegrenzt viele PDF-Dateien in das Word- (.docx und .doc), Excel- (.xlsx) und RTF-Format konvertieren. (.docx ist das native Dateiformat für Dokumente, die in Microsoft Word 2010 und 2007 verfasst werden.)

Ja. Ihr Jahresabonnement wird automatisch verlängert. Sie können es jedoch jederzeit in Ihrem Adobe-Konto oder durch Kontaktieren des Adobe-Kundendienstes beenden.

Adobe Export PDF kann PDF-Dateien mit Inhalten in verschiedenen westlichen Sprachen konvertieren, z. B. Dänisch, Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch (Brasilien), Schwedisch und Spanisch. Auch die Texterkennung (Optical Character Recognition, OCR) ist derzeit in diesen Sprachen verfügbar.

Sie können Adobe Export PDF wahlweise allein abonnieren oder zusammen mit einem der nachfolgenden Angebote.

  • Adobe PDF Pack
  • Adobe Acrobat Standard DC
  • Adobe Acrobat Pro DC
  • Adobe Creative Cloud – alle Applikationen, Teams oder Unternehmen

Technischen Support erhalten Sie über die Online-Produkthilfe, Wissensdatenbankartikel und moderierte Foren. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe und Support. Adobe Export PDF-Abonnenten (zahlungspflichtiges Abonnement) erhalten bei Bedarf außerdem Supportleistungen im Zusammenhang mit der Benutzerkontoverwaltung (z. B. Registrierung, Anmeldung, Stornierung oder Erstattung) per Chat. Die Supportmitarbeiter stehen Ihnen rund um die Uhr zur Seite.

Ja. Bei Adobe ist Sicherheit tief in der Unternehmenskultur verankert. Dies gilt sowohl für die Software-Entwicklung als auch für Wartungsprozesse. Egal ob in Bezug auf die Identitätsverwaltung, die Vertraulichkeit von Daten oder die Integrität von Dokumenten – Adobe Document Cloud nutzt führende Sicherheitsmethoden zum größtmöglichen Schutz Ihrer Dokumente, Daten und persönlichen Informationen. Weitere Informationen zu den Sicherheitsmethoden unseres Unternehmens, dem Adobe Secure Product Lifecycle oder der Sicherheit in Adobe Document Cloud-Lösungen finden Sie auf den Seiten zur Adobe-Sicherheit auf adobe.com.

Registrieren/Anmelden

Sie können Adobe Export PDF im Adobe Store abonnieren.

Öffnen Sie https://cloud.acrobat.com und geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort für Ihre Adobe ID ein.

Zum Zurücksetzen Ihres Kennworts klicken Sie auf „Haben Sie Ihr Kennwort vergessen?“ Diesen Link finden Sie auf der Anmeldeseite für Adobe Export PDF. Sie erhalten eine E-Mail mit Anweisungen zum Zurücksetzen des Kennworts.

Bei der E-Mail-Prüfung und beim Zurücksetzen des Kennworts werden Nachrichten an die E-Mail-Adresse für Ihre Adobe ID gesendet. Diese E-Mails werden gelegentlich in den Spam- oder Junkmail-Ordner umgeleitet. Kontaktieren Sie den Support, wenn Sie keine E-Mail-Bestätigung erhalten.

Arbeiten mit Adobe Export PDF

Adobe Export PDF unterstützt die Konvertierung von PDF-Dateien mit einer Größe bis 100 MB.

Die Quelldatei kann nicht erneut verarbeitet werden. Sehen Sie sich für weitere Informationen die allgemeinen und zusätzlichen Nutzungsbedingungen an.

Adobe Export PDF konvertiert die meisten gängigen PDF-Dateien, auch PDF-Dateien mit gescannten Dokumenten. Einige wenige Arten von PDF-Dateien können jedoch nicht konvertiert werden. Einige Beispiele:

  • PDF-Dateien, die nur mit einem Kennwort geöffnet werden können
  • PDF-Dateien mit bestimmten Berechtigungen, die das Drucken, Kopieren oder Bearbeiten verhindern
  • PDF-Portfolios
  • PDF-Dateien, die mit Adobe Illustrator erstellt wurden

Bei Adobe Export PDF werden gescannte Bilder mithilfe von Texterkennung (Optical Character Recognition, OCR) in digitalen Text umgewandelt. Das Programm kann PDF-Dateien mit Inhalten in den folgenden Sprachen konvertieren: Dänisch, Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch (Brasilien), Schwedisch und Spanisch. Der digitale Text wird im neuen Dokument als bearbeitbarer Text gespeichert. Mithilfe von ausgereiften Konvertierungsfunktionen sorgt Adobe Export PDF dafür, dass das Seitenlayout so weit wie möglich erhalten bleibt. Weitere Informationen finden Sie unter Texterkennung in Adobe Export PDF verwenden.

Adobe Export PDF kann Daten in hoher Qualität exportieren; die Qualität des konvertierten Dokuments ist dabei jedoch abhängig von der Qualität der ursprünglichen PDF-Datei. Wenn Sie die Dateien beispielsweise in Word verfassen und dann mit PDF Maker in Acrobat in eine PDF-Datei konvertieren, enthält diese PDF-Datei umfangreiche Informationen, die in Adobe Export PDF genutzt werden können.

Diese Elemente werden zu Textfeldern im konvertierten Dokument.

Adobe Export PDF kann keine geöffneten Dateien überschreiben. Soll ein PDF-Dokument erneut konvertiert werden, muss die Datei einen anderen Namen aufweisen. Außerdem darf die erste Version nicht geöffnet sein.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie