Erfahren Sie mehr über die neuen Funktionen und Verbesserungen in der Version Mai 2019 (Version 8.3) von Lightroom Classic.
Details verbessern

Entfernen Sie Schattierungen mithilfe der Flachfeldkorrektur

Entfernen Sie Schattierungen oder Farbstiche, ein typisches Bildartefakt, von Ihren Fotos.

Strukturregler

Glätten oder verbessern Sie Details mit dem Strukturregler

Betonen oder glätten Sie Details wie Haut, Rinde und Haare mit dem neuen Strukturregler.

Unterstützung für neue Kameras und Objektive

Unterstützung für neue Kameras und Objektive

Sehen Sie sich die vollständige Liste der unterstützten Kameras und Objektive an.

https://chl-author-preview.corp.adobe.com/content/help/de/lightroom-classic/help/whats-new.html#flashfieldcorrection

Weitere Verbesserungen

Erfahren Sie mehr zu anderen Verbesserungen in dieser Version.

Flachfeldkorrektur

Mit der Funktion „Flachfeldkorrektur“ können Sie jetzt Schattierungen oder Farbstiche auf Ihren Digitalfotos reduzieren. Schattierungen können bei einer Vielzahl verschiedener Objektive vorkommen und sowohl asymmetrische Vignetten als auch Farbstiche aufgrund bestimmter Objektiveigenschaften zur Folge haben.

Die Flachfeldkorrektur ist im Bibliothekmodul verfügbar. Um die Korrektur anzuwenden, wählen Sie alle Fotos in einer natürlichen überlappenden Reihenfolge aus und gehen Sie auf Lightroom > Bibliothek > Flachfeldkorrektur.

Weitere Informationen finden Sie unter Flachfeldkorrektur.

Neuer Strukturregler

Mit dem neuen Strukturregler können Sie jetzt Details wie Haut, Rinde und Haare glätten oder betonen. Sie können den Strukturregler negativ einstellen, um die Haut zu glätten und feine Porendetails und eine natürlich aussehende Haut beizubehalten. Sie können die Strukturmenge erhöhen, um Details wie Rinde oder Haar hervorzuheben, ohne dass weniger detaillierte Bereiche, wie z. B. die nicht-fokussierten in einem Foto, beeinträchtigt werden. Durch Anpassen des Strukturreglers werden Farbe und Tonalität Ihres Fotos nicht verändert.

Sie können „Struktur“ auf Ihre Fotos als globale Korrektur oder auf bestimmte Teile des Fotos als lokale Anpassung anwenden. Um „Struktur“ anzuwenden, wählen Sie ein Foto aus und wechseln Sie zum Entwicklungsmodul.

Strukturregler

Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln:

Unterstützung für neue Kameras und Objektive

Eine vollständige Liste der unterstützten Kameras und Objektive finden Sie in diesen Ressourcen:

Weitere Verbesserungen

Importieren Sie Fotos von Geräten über den Bereich „Dateien“.

Wenn Sie Fotos von Speichergeräten wie SD-Karten und CF-Karten importieren, werden die Fotos dann standardmäßig im Abschnitt Dateien des Importrasters ausgewählt. In früheren Versionen war dies der Abschnitt Gerät.

Von SD-Karte importieren

Der Import aus dem Bereich Dateien ist leistungsfähiger. Im Abschnitt Dateien wird der DCIM-Ordner des Speichergeräts ausgewählt, in dem die Kamera Bilder speichert. Wenn Sie möchten, können Sie einen anderen Ordner auswählen.

Hinweis:

Einige Kameras speichern Bilder und Videos in verschiedenen Ordnern. Beispielsweise speichert die Kamera von Sony die Videos im Asset-Ordner. Wählen Sie die Ordner aus, die importiert werden sollen.

Verbesserte Leistung der automatischen Einstellung

Erleben Sie Leistungsverbesserungen, wenn Sie die automatischen Einstellungen anwenden. Im Modul Entwickeln befindet sich die Option Auto neben den Bedienfeldern Tonwert und Grundlagen

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie