Fehlerbehebung bei Wiedergabeproblemen (kein Ton) in Premiere Pro

Problem: Kein Ton bei der Wiedergabe in Premiere Pro

Während der Wiedergabe (Vorschau) in Adobe Premiere Pro unter Windows oder Mac OS fehlt der Ton.

Um dieses Problem zu beheben, müssen Sie zunächst ermitteln, welche Clips bei der Wiedergabe keinen Ton haben.

Ermitteln Sie, welche Clips keinen Ton haben

Führen Sie die folgenden Schritte aus (die einen Testclip von Farbbalken mit einem 1-kHz-Ton erstellen), um festzustellen, in welchen Clips während der Wiedergabe der Ton fehlt.

  1. Erstellen Sie ein Projekt.
  2. Wählen Sie „Datei“ > „Neu“ > „Balken und Ton“.

  3. Klicken Sie im Fenster „Balken und Ton“ auf „OK“.

  4. Doppelklicken Sie im Bedienfeld „Projekt“ auf „Balken und Ton“. Der Clip „Balken und Ton“ wird im Quellmonitor geöffnet. 

    Wenn der Clip „Balken und Ton“ nicht im Quellmonitor geöffnet werden kann, ziehen Sie den Clip in die Zeitleiste.

  5. Klicken Sie im Quellmonitor auf die Schaltfläche „Abspielen“ (oder spielen Sie den Clip von der Zeitleiste aus ab). Wenn Sie den Ton nicht hören, gehen Sie zu Ton fehlt bei allen Clips. Wenn Sie den Ton hören, gehen Sie zu Ton fehlt in manchen Clips.

Ton fehlt bei allen Clips

Wenn der Ton bei allen Clips in allen Projekten fehlt, führen Sie die nachstehenden Aufgaben in der genannten Reihenfolge aus:

1. Wählen Sie ein Standardaudiogerät des Systems und prüfen Sie die Lautstärke.

Ihr Computer verfügt möglicherweise über mehrere Geräte, die Audio wiedergeben können, (beispielsweise über einen eingebauten Lautsprecher, externe Lautsprecher oder Kopfhörer). Legen Sie ein Gerät als Standardgerät des Systems für die Wiedergabe fest und prüfen Sie, ob es stummgeschaltet oder sehr leise eingestellt ist. 

Windows

Überprüfen Sie in der Systemsteuerung Ihr Standardaudiogerät und die Lautstärkeeinstellung. Wenn Sie weitere Unterstützung zur Verwendung der Systemsteuerung benötigen, um diese Einstellungen zu überprüfen, verwenden Sie die folgenden Microsoft-Hilfelinks:

Mac OS

  1. Öffnen Sie ein Adobe Premiere Pro-Projekt, das Audioclips, Videoclips mit Audio oder einen „Balken und Ton“-Clip enthält.

  2. Wählen Sie „Premiere Pro“ > „Voreinstellungen“ > „Audiohardware“.
  3. Wählen Sie ein Audiogerät aus:

    Premiere Pro CC: Wählen Sie das entsprechende Audiogerät aus dem Menü „Adobe Desktop-Audio“ (Premiere Pro CC) oder „Standardausgang“ (Premiere Pro CC 2015). Oder klicken Sie auf die Schaltfläche „Einstellungen“, um das Dialogfeld „Einstellungen“ zu öffnen, und wählen Sie Ihr Standardaudiogerät aus. 

    Premiere Pro CS6Wählen Sie das zu verwendende Gerät aus dem Menü der Standardgeräte. 

  4. Klicken Sie auf OK.

  5. Spielen Sie einen Clip ab. Wenn Sie immer noch keinen Ton hören, gehen Sie zu Schritt 2 zurück und wählen Sie ein anderes Audiogerät.

2. (Windows) Passen Sie die Treibereinstellungen für die Audiohardware in Adobe Premiere Pro an.

  1. Öffnen Sie ein Adobe Premiere Pro-Projekt, das Audioclips, Videoclips mit Audio oder einen „Balken und Ton“-Clip enthält.
  2. Wählen Sie „Bearbeiten“ > „Voreinstellungen“ > „Leistung“ > „Audiogeräte“.
  3. Wählen Sie im Popupmenü „Standardgerät“ (Premiere Pro CS6) bzw. „Geräteklasse“ (Premiere Pro CC) einen ASIO-Treiber (falls einer angegeben ist).

    Andernfalls wählen Sie „Premiere Pro WDM Sound“ (Premiere Pro CS6) oder „MME“ (Premiere Pro CC)

  4. Aktivieren Sie ein Gerät:

    Premiere Pro CC: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Standardausgang“ und wählen Sie ein Gerät aus.

    Premiere Pro CS6: Klicken Sie auf die Registerkarte „Ausgang“ und dann auf das Kästchen links neben dem Gerätenamen. Klicken Sie auf OK, um das Fenster „Audiogerät-Einstellungen“ zu schließen.

    Beste Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie das Gerät aktivieren, das Sie in Aufgabe 1 als Systemstandardgerät für die Wiedergabe eingestellt haben.

  5. Klicken Sie auf OK, um das Fenster „Voreinstellungen“ zu schließen.

  6. Spielen Sie einen Clip ab. Wenn Sie immer noch keinen Ton hören, gehen Sie zu Schritt 2 zurück und wählen Sie einen anderen Treiber.

Hinweis:

Weitere Informationen zu den Voreinstellungen zu Premiere Pro-Audiotreibern und Audiohardware finden Sie unter Voreinstellungen für Audio-Hardware .

3. (Windows) Aktualisieren Sie den Treiber für Ihre Soundkarte oder installieren Sie einen ASIO-Treiber.

Wenn Sie die oben beschriebenen Schritte durchgeführt haben und immer noch keinen Ton hören, ist möglicherweise der Treiber für die Soundkarte Ihres Computers veraltet. Viele Hersteller von Soundkarten aktualisieren ihre Softwaretreiber regelmäßig. Kontaktieren Sie den Hersteller Ihrer Soundkarte bzw. Ihres Computers und fordern Sie einen aktualisierten Treiber an. Sie können auch die Download-Seite des Herstellers besuchen. Wenn Sie den Treiber aktualisiert haben, wiederholen Sie die obigen Lösungen.

Wenn kein ASIO-Treiber installiert ist und einer für Ihre Soundkarte verfügbar ist, laden Sie den ASIO-Treiber herunter und installieren Sie ihn.

Ton fehlt bei manchen Clips

Wenn der Ton nur bei bestimmten Clips oder Clips eines bestimmten Projekts fehlt, gehen Sie in der beschriebenen Reihenfolge wie folgt vor:

1. Suchen Sie nach deaktivierten Audiospuren (Premiere Pro CS6).

Sehen Sie sich im Schnittfenster das Feld ganz links oder links oben im Titel der Audiospuren an. Wenn in diesem Feld kein Lautsprechersymbol zu sehen ist, wurde die Spur deaktiviert. Klicken Sie in das Feld, um eine deaktivierte Audiospur zu aktivieren. Ein Lautsprechersymbol wird angezeigt.

Im folgenden Beispiel wird mit dem eingekreisten Lautsprechersymbol angezeigt, dass Audiospur 1 aktiviert ist. Das leere Feld auf der rechten Seite zeigt an, dass Audiospur 1 deaktiviert ist.

Audiospur aktiviert (links), deaktiviert (rechts)
Audiospur aktiviert (links), deaktiviert (rechts)

2. Prüfen Sie, ob Spuren stummgeschaltet oder sehr leise eingestellt sind.

Verwenden Sie das Audiomischpult oder die Zeitleiste, um zu ermitteln, ob eine Audiospur stummgeschaltet oder sehr leise eingestellt ist. Erhöhen Sie gegebenenfalls die Lautstärke.

Premiere Pro CC: Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

  • Öffnen Sie den Audiomixer, wählen Sie „Fenster“ > „Audioclip-Mixer [Sequenzname]“ oder „Fenster“ > „Audiospur-Mixer [Sequenzname]“.
  • Sehen Sie sich im Fenster „Zeitleiste“ das Feld links an.

Wenn das M neben den Spuren markiert ist, ist Audio stumm geschaltet. Klicken Sie auf M, um den Ton zu aktivieren.

Premiere Pro-Audiomixer

Premiere Pro CS6: Um das Audiomischpult zu öffnen, wählen Sie „Fenster“ > „Audio-Mixer“ > [Sequenzname]. Suchen Sie nach stummgeschalteten oder sehr leise eingestellten Spuren. 

3. Prüfen Sie, ob Clips stummgeschaltet, auf leise eingestellt oder deaktiviert sind.

Vergewissern Sie sich, dass die Lautstärke einzelner Clips nicht stummgeschaltet oder sehr leise eingestellt ist. Weitere Anweisungen finden Sie unter Anpassen der Spurlautstärke mit Keyframes (CS6) oder Überwachen von Cliplautstärke und -schwenk mit dem Clip-Mixer (CC).

Prüfen Sie auch, ob einzelne Clips deaktiviert wurden. Weitere Hinweise finden Sie unter Aktivieren oder Deaktivieren eines Clips.

4. Prüfen Sie, ob Clips mit inkompatiblen Codecs vorliegen.

Wenn Sie die oben beschriebenen Schritte ausgeführt haben und immer noch keinen Ton hören, wurden die problematischen Clips wahrscheinlich mit einem inkompatiblen Codec kodiert.Codecs sind Algorithmen für die Kompression von Audio- und Videodaten. Es gibt viele verschiedene Codecs. Es kann vorkommen, dass Adobe Premiere Pro keine Codecs dekodieren kann, die mit schlecht entwickelten Codecs oder einem Codec kodiert wurden, der auf Ihrem Computer nicht installiert ist.

Sie können Codecs von Drittanbietern von der Website dieser Anbieter herunterladen. Steht der Codec, der für die Erstellung der Clips verwendet wurde, nicht als QuickTime-Komponente zur Verfügung, verwenden Sie eine andere Software, um sie mit einem anderen Audiokodierungsformat zu transkodieren. (Probieren Sie MPEG Streamclip oder QuickTime Player mit dem QuickTime Pro-Upgrade.)Importieren Sie anschließend die transkodierten Dateien in Adobe Premiere Pro.

Um Fehlerbehebungen bei Codecproblemen (Windows und Mac OS) durchzuführen, lesen Sie Fehlerbehebung bei Dateiformaten und Codecs.

5. Fehlendes Audio oder Video im Filmmaterial

Beim Importieren von Filmmaterial fehlt manchmal Audio oder Video. Weitere Informationen zu diesem Problem finden Sie im Knowledgebase-Artikel Kein Sound bei der Wiedergabe.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie