Erfahren Sie, wie Sie Arbeitsvolumes in Photoshop verwalten. Behebt den Fehler „Arbeitsvolume voll“.

Was ist ein Arbeitsvolume?

Ein Arbeitsvolume ist ein Laufwerk oder eine SSD als temporärer Speicherplatz während der Ausführung von Photoshop. Photoshop verwendet diesen Platz, um Teile Ihrer Dokumente und deren Protokollbedienfeldstatus, die nicht in den RAM-Speicher passen, abzulegen. Arbeitsdateien werden in unsichtbare, vom Betriebssystem angegebene Ordner im Stammverzeichnis des Laufwerks verschoben, mit Ausnahme von Nicht-Boot-Volumes unter Windows. Wenn ein Nicht-Boot-Laufwerk als Arbeitsvolume verwendet wird, werden die temporären Dateien im Stammverzeichnis des Laufwerks gespeichert.

Standardmäßig verwendet Photoshop die Festplatte, auf der das Betriebssystem installiert ist, als primäres Arbeitsvolume. 

Wie ändert man die Voreinstellungen für Arbeitsvolumes?

Sie können die Einstellungen für Arbeitsvolumes unter Voreinstellungen > Arbeitsvolumes anpassen.

  1. Wählen Sie Bearbeiten > Voreinstellungen > Arbeitsvolumes (Windows) oder Photoshop > Voreinstellungen > Arbeitsvolumes (Mac).

  2. Aktivieren oder deaktivieren Sie Arbeitsvolumes über das Kontrollkästchen im Dialogfeld Voreinstellungen. Zum Ändern der Reihenfolge der Arbeitsvolumes klicken Sie auf die Pfeiltasten.

  3. Klicken Sie auf OK. Damit die Änderungen wirksam werden, müssen Sie Photoshop neu starten.

Wie viel Speicherplatz auf dem Arbeitsvolume benötigen Sie?

Wie viel Speicherplatz Sie auf dem Arbeitsvolume benötigen, hängt von der Anzahl der Protokollstatus im Speicher und von der Art der Bearbeitung ab.

  • Wenn Sie nur kleine Änderungen vornehmen, benötigen Sie mindestens 1,5 GB Speicherplatz für Photoshop (mit standardmäßigen Voreinstellungen, Pinseln, Mustern etc.) und den doppelten Platz aller Dateien, die Sie gleichzeitig geöffnet haben.
  • Wenn Sie große Änderungen an dichten Pixelebenen vornehmen (d. h. mehrere Filter bei komplexen Hintergrundbildern verwenden oder viele Bearbeitungen an großen Smartobjekten vornehmen), können Sie ein Vielfaches der ursprünglichen Dateigröße benötigen, je nach Anzahl der Protokollstatus. 

Photoshop reserviert immer 6 GB Speicherplatz auf Startlaufwerken und 1 GB auf Nicht-Startlaufwerken, um Probleme für das Betriebssystem zu vermeiden, die durch das Betreiben eines Laufwerks entstehen, auf dem keinerlei Speicherplatz mehr vorhanden ist. Wenn mehrere Hundert Muster oder Pinsel geladen werden, benötigt Photoshop zum Starten deutlich mehr Platz auf dem Arbeitsvolume.

Empfohlene Einstellungen für Arbeitsvolumes

  • Verbinden Sie die Arbeitsvolumes mit einem kompatiblen Port, der die höchste Bandbreitengrenze aller verfügbaren Ports hat, um die maximale Leistung zu erzielen. Dies sind Bandbreitengrenzen für verschiedene Ports:
    Thunderbolt = 10 GB/Sek.
    eSATA = 600 MB/Sek.
    PCIe = 500 MB/Sek.
    USB3 = 400 MB/Sek.
  • Um die Leistung zu verbessern, stellen Sie das Arbeitsvolume auf eine defragmentierte Festplatte ein, die über viel ungenutzten Speicherplatz und schnelle Lese-/Schreibgeschwindigkeiten verfügt. Wenn Sie über mehr als eine Festplatte verfügen, können Sie zusätzliche Arbeitsvolumes angeben. Photoshop unterstützt bis zu 64 Exabyte Speicherplatz auf bis zu vier Volumes. (Ein Exabyte entspricht 1 Milliarde GB.)
  • Wenn es sich bei Ihrem Startlaufwerk um eine Festplatte und nicht um eine Solid-State-Disk (SSD) handelt, verwenden Sie eine andere Festplatte als Ihr primäres Arbeitsvolume. Eine SSD bietet hingegen eine gute Leistung sowohl für den primären Systemstart als auch für das Arbeitsvolume. Tatsächlich eignet sich eine SSD wahrscheinlich besser als primäres Arbeitsvolume als eine separate Festplatte.
  • Arbeitsvolumes sollten sich auf einem anderen Laufwerk befinden als große Dateien, die bearbeitet werden.
  • Arbeitsvolumes sollten sich nicht auf demselben Laufwerk befinden, das vom Betriebssystem für virtuellen Speicher verwendet wird.
  • RAID-Festplatten/Festplatten-Arrays eignen sich sehr gut als Arbeitsvolumes.
  • Defragmentieren Sie Laufwerke mit Arbeitsvolumes regelmäßig.

Folgende Laufwerke werden für Arbeitsvolumes nicht empfohlen

  • Netzlaufwerke
  • USB-Sticks
  • USB-2-Laufwerke

Behebung des Fehlers „Arbeitsvolume voll“

Zusätzlichen Speicherplatz freigeben

„Arbeitsvolume voll“ bedeutet oft, dass das Laufwerk (oder die Laufwerke), das/die für Arbeitsvolumes verwendet wird/werden, nur noch wenig oder gar keinen verfügbaren Speicherplatz mehr hat/haben.
Geben Sie zusätzlichen Festplattenspeicher frei, indem Sie nicht benötigte Dateien vom Arbeitsvolume löschen oder Ihre Dateien vom Arbeitsvolume an einen anderen Speicherort verschieben.

Geeignete Laufwerke für Arbeitsvolume angeben

Standardmäßig ist nur das Laufwerk des Betriebssystems als Arbeitsvolume von Photoshop ausgewählt. Wenn Sie mehr als ein Laufwerk oder eine Partition haben, stellen Sie sicher, dass Sie die schnellsten Laufwerke mit dem größten freien Speicherplatz als Arbeitsvolume(s) auswählen. Sie können auch das Problem „Arbeitsvolume voll“ beheben, indem Sie zusätzliche Laufwerke zur Verwendung als Arbeitsvolumes auswählen. Siehe Anpassen der Voreinstellungen für Arbeitsvolumes

Zurücksetzen der Voreinstellungen in Photoshop

In seltenen Fällen, in denen Photoshop oder das System abstürzt, kann die Voreinstellungsdatei von Photoshop beschädigt werden, was sich auf die Handhabung von Arbeitsvolumes in Photoshop auswirken kann. Durch Zurücksetzen der Voreinstellungen von Photoshop und anschließendes Neukonfigurieren der Voreinstellungen des Arbeitsvolumes kann der Fehler „Arbeitsvolume voll“ behoben werden. Siehe Zurücksetzen der Voreinstellungen in Photoshop.

Speichern der automatischen Wiederherstellung deaktivieren

Standardmäßig versucht Photoshop, Ihr Dokument bei einem unerwarteten Beenden von Photoshop, wie z. B. einem Absturz oder einem Neustart des Computers, automatisch wiederherzustellen. 

Wenn Sie Bearbeiten (Windows) bzw. Photoshop (Mac) > Voreinstellungen > Dateihandhabung > Wiederherstellungsinformationen automatisch alle [N Minuten] speichern deaktivieren, wird die Größe der temporären Photoshop-Datei (Arbeitsvolume) verringert auf die Gefahr hin, dass keine automatische Wiederherstellung durchgeführt werden kann.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie