Änderungen, die Administratoren, Veranstalter und Teilnehmer von Adobe Connect für einen nahtlosen HTML-Übergang kennen müssen.

Was ändert sich beim Arbeitsablauf für den Start von Meetings?

Nach dem Adobe Connect 11.2-Upgrade müssen Meetings entweder in der Standardansicht oder in der klassischen Ansicht stattfinden. Die Option, verschiedene Ansichten in einem einzelnen Meetingraum zu nutzen, ist nicht mehr verfügbar.

Veranstalter können Meetings nun besser vorbereiten und bereitstellen und der Inhalt wird für alle Benutzer einheitlich angezeigt. Benutzeroberfläche und Benutzererlebnis sind für alle Benutzer gleich. Allen stehen die gleichen Connect-Funktionen zur Verfügung. Darüber hinaus werden potenzielle Probleme im Zusammenhang mit der Unterstützung von Hybridinhalten oder der Übersetzung von Daten vermieden.

Auf Kontoebene und auf der Ebene des individuellen Raums wird ein neuer Satz von Konfigurationsoptionen verfügbar sein. Kontoadministratoren oder Veranstalter können jetzt eine dieser Optionen auswählen.

  • Standardansicht: In diesem Modus können Benutzer im Meetingraum vom HTML-Client aus nur im Browser oder in neuen Desktop-Anwendungen teilnehmen. Benutzer, die von Browsern aus teilnehmen, werden zum HTML-Client weitergeleitet (wenn die Desktop-Anwendungen nicht installiert sind). Benutzer mit älteren Browsern oder älteren Desktop-Anwendungen werden aufgefordert, entweder über einen modernen Browser (Chrome, Firefox, Safari oder Edge) teilzunehmen oder auf die neueste Desktop-Anwendung zu aktualisieren. Benutzer mit Mobilgeräten können auch mit den aktuellen mobilen Apps teilnehmen.
  • Standardansicht mit verbessertem Audio: In diesem Modus wird der Opus-Audiocodec in Meetingräumen verwendet, um den Teilnehmern ein verbessertes Audioerlebnis zu bieten. Nur von modernen Browsern aus im HTML-Client oder in neuen Desktop-Anwendungen teilnehmende Benutzer können diesen Modus nutzen. Benutzer mit Mobilgeräten können nicht mit den aktuellen mobilen Apps teilnehmen.
  • Klassische Ansicht: In diesem Modus können die Benutzer im Meetingraum nur von der Desktop-Anwendung aus teilnehmen. Die Benutzer mit Browsern werden aufgefordert, die Desktop-Anwendung zu installieren bzw. damit teilzunehmen. Benutzer mit Mobilgeräten können auch mit den aktuellen mobilen Apps teilnehmen.

Kontoadministratoren können für alle Räume in einem Konto eine der oben genannten Einstellungen auswählen. Alternativ können sie es den Veranstaltern überlassen, die beste Option für ihre Räume zu wählen.

Lesen Sie die folgende Tabelle, um sich über das Benutzererlebnis unter verschiedenen Einstellungen zu informieren.

Benutzer, die teilnehmen mit Standardansicht-Meeting Standardansicht-Meeting mit verbessertem Audio Meeting in klassischer Ansicht
Moderner Browser (Chrome, Firefox, Safari oder Edge)

Wenn die neue Anwendung installiert ist, nehmen die Benutzer in der Anwendung in der Standardansicht teil.

Wenn die Anwendung nicht installiert ist, nehmen die Benutzer im HTML-Client im Browser in der Standardansicht teil. Um in der Standardansicht teilnehmen zu können, stellen Sie sicher, dass die Option enable_browser_access aktiviert ist. Wenn sie deaktiviert ist, werden Benutzer auf die Fallback-Seite weitergeleitet, auf der sie aufgefordert werden, die Anwendung herunterzuladen.

Wenn die neue Desktop-Anwendung installiert ist, nehmen die Benutzer in der Anwendung in der Standardansicht teil.

Wenn die Anwendung nicht installiert ist, nehmen die Benutzer im HTML-Client im Browser in der Standardansicht teil.

Wenn eine neue oder alte Desktop-Anwendung installiert ist, werden die Benutzer aufgefordert, die Anwendung zu starten.

Wenn die Anwendung nicht installiert ist, werden die Benutzer aufgefordert, sie herunterzuladen.

Alter Browser 

(Internet Explorer 11)

Die Benutzer werden aufgefordert, entweder mit einem modernen Browser teilzunehmen oder die neue Anwendung zu installieren.
Die Benutzer werden aufgefordert, entweder mit einem modernen Browser teilzunehmen oder die neue Anwendung zu installieren.

Wenn eine neue oder alte Desktop-Anwendung installiert ist, werden die Benutzer aufgefordert, die Anwendung zu starten.

Wenn die Anwendung nicht installiert ist, werden die Benutzer aufgefordert, sie herunterzuladen.

Windows/Mac – Standardanwendung
Das Meeting wird in der Standardansicht gestartet.
Das Meeting wird in der Standardansicht gestartet.
Das Meeting wird in der klassischen Ansicht gestartet.

Windows (64 Bit)/Mac – klassische Anwendung

Die Benutzer werden aufgefordert, entweder mit einem modernen Browser teilzunehmen oder auf die neue Anwendung zu aktualisieren.
Die Benutzer werden aufgefordert, entweder mit einem modernen Browser teilzunehmen oder auf die neue Anwendung zu aktualisieren.
Das Meeting wird in der klassischen Ansicht gestartet.
Windows (32 Bit) – klassische Anwendung
Die Benutzer werden aufgefordert, mit einem modernen Browser teilzunehmen.
Die Benutzer werden aufgefordert, mit einem modernen Browser teilzunehmen.
Das Meeting wird in der klassischen Ansicht gestartet.
Mobile Anwendungen 
Benutzer können an dem Meeting teilnehmen.
Benutzer werden aufgefordert, vom Desktop aus teilzunehmen Benutzer können an dem Meeting teilnehmen.

Was ändert sich beim Arbeitsablauf für die Wiedergabe von Aufzeichnungen?

In der folgenden Tabelle finden Sie Informationen zu den Änderungen am Arbeitsablauf für die Wiedergabe von Aufzeichnungen. 

Aufzeichnungen zwischen Adobe Connect 9.0 und 11.2
Aufzeichnungen nach Adobe Connect 11.2

Standardmäßig werden alle Aufzeichnungen zwischen Adobe Connect 9.0 und 11.2 in der Standardansicht geöffnet und können in die klassische Ansicht umgeschaltet werden.

Ausnahme: Flash-basierte Inhalte werden in der Standardansicht nicht angezeigt.

Alle Aufzeichnungen nach Version 11.2 werden in der Standardansicht geöffnet. Die Aufzeichnungen können in die klassische Ansicht umgeschaltet werden.

Ausnahme: Nur Aufzeichnungen mit verbessertem Audio können nicht in die klassische Ansicht umgeschaltet werden.

MP4-Konvertierung

Alle aktuellen Aufzeichnungen können unabhängig von der Raumeinstellung (Standard oder Klassisch) mithilfe der Konvertierungsfunktion „Offline erstellen“ in eine MP4-Videodatei konvertiert werden. Um diese Funktion verwenden zu können, muss der Aufzeichnungsbesitzer die Adobe Connect-Anwendung installiert haben. Die resultierende MP4-Datei zeigt die klassische Benutzeroberfläche in der Aufzeichnung an.

Hinweis: Neue ausschließliche HTML-Inhalte, die im Meeting freigegeben werden (nur benutzerdefinierte Pods in HTML), werden in der MP4-Aufzeichnung nicht angezeigt.

Ausnahme: In Version 11.2 führt Adobe einen neuen Audiocodec ein, den die klassische Ansicht nicht unterstützen kann. Daher kann er nicht in eine MP4-Aufnahme konvertiert werden. Zurzeit sind diese Aufzeichnungen nur online mit der Standard-App oder einem Browser verfügbar. Wenn Offline-Aufzeichnungen (MP4-Videos) erforderlich sind, empfiehlt Adobe, verbessertes Audio nicht in Meetings zu verwenden. Adobe arbeitet an einem neuen Aufzeichnungskonverter, der Offline-Aufzeichnungen mit verbessertem Audio ermöglicht.