Erfahren Sie, wie Sie einem Meeting als Teilnehmer oder Veranstalter beitreten, einen Pod verwenden, einen Teilnehmereintrag verwalten und In-Meeting-Benachrichtigungen und -Benutzeranforderungen verwalten.

Eröffnen von Meetings

Wenn Sie Veranstalter sind, starten Sie ein Meeting, indem Sie sich in Ihrem Meetingraum anmelden und dann Andere über E-Mail oder Instant-Messaging einladen. Meetings können spontan eröffnet oder vorher geplant werden.

Wenn Sie einen Meetingraum betreten, können Sie Einstellungen für Teilnehmer vornehmen. Geben Sie beispielsweise Konferenzinformationen an, akzeptieren oder lehnen Sie Anfragen zur Teilnahme am Meeting ab, ordnen Sie Pods neu an oder geben Sie Notizen ein.

Betreten eines Meetingraums

  • Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie auf der Homepage von Adobe Connect Central auf „Meine Meetings“ und klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche zum Öffnen des gewünschten Meetings.

    • Greifen Sie in Adobe Connect Central auf die Seite „Meetinginformationen“ eines Meetings zu und klicken Sie auf „Meetingraum betreten“.

    • Klicken Sie in der E-Mail-Einladung auf die Meeting-URL. Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort für Adobe Connect ein und klicken Sie auf „Betreten Sie den Raum“.

    • Geben Sie die Meeting-URL in den Browser ein. Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort für Adobe Connect ein und klicken Sie auf „Betreten Sie den Raum“.

    Hinweis:

    Wenn Sie den Meetingraum zum ersten Mal aufrufen, sollten Sie ihn unter Ihren Favoriten speichern, damit Sie schnell darauf zugreifen können, wenn Sie das nächste Mal ein Meeting eröffnen möchten.

Sie können einen Adobe Connect-Meetingraum in der Adobe Connect-Anwendung für Desktop starten. Wenn Sie nicht die erforderliche Adobe Connect-Anwendung oder das Add-In installiert haben, werden Sie von Adobe Connect aufgefordert, diese herunterzuladen und zu installieren. Ein Administrator kann für jeden die Installation eine Adobe Connect-Anwendung oder eines Add-Ins vorschreiben, um an einem Meeting, teilzunehmen.

Damit sich Teilnehmer einfacher mit dem Adobe Connect-Meetingraum vertraut machen können, werden beim Eintreten in den Meetingraum Tipps angezeigt. Die Tipps basieren auf Rollen und unterscheiden sich je nach Veranstalter, Moderator oder Teilnehmer. Die Tipps zeigen die primären Arbeitsabläufe für eine Rolle an. Klicken Sie auf „Nicht noch einmal anzeigen“, um die Tipps zu deaktivieren. Sie können die In-Meetingtippanimation in „Hilfe“ > „Tipps für Adobe Connect im Meetingraum anzeigen“ wieder neu starten.

Hinweise zum Verständnis der häufigsten Aufgaben von In-Meetings.
Hinweise zum Verständnis der häufigsten Aufgaben von In-Meetings.

Nachdem ein Benutzer die Option „Nicht mehr anzeigen“ aktiviert, kann er die Tipps unter „Hilfe“ > „Tipps für Adobe Connect anzeigen“ im Meetingraum wieder aktivieren.

Teilnehmer einladen und Zugriff erteilen oder verweigern

Während sich ein Veranstalter im Meetingraum befindet, kann er Personen zu einem Meeting einladen. Ein Veranstalter kann den Zugriff auf ein Meeting sperren und Anfragen zur Teilnahme an einem gesperrten Meeting genehmigen oder ablehnen.

Einladen von Teilnehmern zu einem laufenden Meeting

Veranstalter können im Adobe Connect-Meetingraum Teilnehmer zu einem Meeting einladen.

  1. Wählen Sie in der Menüleiste „Meeting“ > „Zugriff und Zutritt verwalten“ > „Teilnehmer einladen“.
  2. Führen Sie im Dialogfeld „Teilnehmer einladen“ einen der folgenden Schritte aus:
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche „E-Mail verfassen“, um Ihre E-Mail-Standardanwendung zu öffnen und den gewünschten Teilnehmern eine automatisch erstellte E-Mail mit der Meeting-URL zu schicken.

    • Kopieren Sie die Meeting-URL aus dem Dialogfeld „Teilnehmer einladen“ in eine E-Mail oder eine Instant-Messaging-Nachricht und senden Sie diese an die gewünschten Teilnehmer. Kehren Sie zum Meetingraum zurück und klicken Sie auf „Abbrechen“, um das Dialogfeld zu schließen.

Teilnehmer ohne die Erlaubnis vom Veranstalter für jeden Eintritt zulassen

Sie können einen Meetingraum einrichten, damit die Teilnehmer automatisch den Meetingraum betreten können, ohne dass der Veranstalter eingreifen muss. Wenn Sie ein Meeting erstellen, wählen Sie im Bereich „Zutritt“ die Option „Alle Personen, die die URL für das Meeting haben, dürfen den Raum betreten“. Um in ein vorhandenes Meeting einzutreten, wechseln Sie zu „Informationen bearbeiten“ und nehmen Sie dort dieselbe Auswahl vor.

Sperren ankommender Teilnehmer

  1. Wählen Sie in der Menüleiste „Meeting“ > „Zugriff und Zutritt verwalten“ > „Sperren ankommender Teilnehmer“.
  2. Damit ankommende Personen anfordern können, am Meeting teilzunehmen, wählen Sie „Ankommende Teilnehmer können Zutritt anfordern“.
  3. (Optional) Bearbeiten Sie die Nachricht für ankommende Teilnehmer im Textfeld. Wählen Sie „Nachricht speichern“, um die Nachricht in Zukunft erneut verwenden zu können.

Gäste ohne registriertes Adobe Connect-Benutzerkonto sperren

  • Wählen Sie in der Menüleiste „Meeting“ > „Zugriff und Zutritt verwalten“ > „Gastzugriff sperren“.

Arbeiten mit Pods

Veranstalter können Pods ein- und ausblenden, hinzufügen, löschen, neu anordnen und verwalten. Es können mehrere Pod-Instanzen (außer im Teilnehmer-Pod, Fragen-und-Antworten-Pod, Video-Pod und Bindungsdashboard) in einem Meeting gleichzeitig angezeigt werden.

Hinweis:

Adobe Connect-Administratoren können Pod-, Freigabe- und andere Einstellungen an die Standards für die Unternehmensführung anpassen. Diese Einstellungen wirken sich auf das Layout von Meetingräumen und auf die möglichen Aktionen in Meetingräumen aus. Weitere Informationen finden Sie unter Arbeiten mit Einstellungen für Richtlinieneinhaltung und Kontrolle.

Pods ein- oder ausblenden

  • Um einen Pod anzuzeigen, wählen Sie ihn aus dem Pods-Menü aus. (Bei Pods mit mehreren Instanzen wählen Sie den Instanznamen aus dem Untermenü aus.)

    Neben dem Namen der Pods, die derzeit im Meeting sichtbar sind, wird ein Häkchen angezeigt.

  • Um ein Pod auszublenden, heben Sie die Auswahl des Pods im Pods-Menü auf. Alternativ können Sie in der oberen rechten Ecke des Pods auf das Menüsymbol klicken.

Pods hinzufügen

  1. Wählen Sie in der Menüleiste „Pods“ und dann den Namen eines Pods aus.
  2. Wählen Sie im Pod-Untermenü „Neuer [Podname] Pod“ aus.

Pods verschieben und Größe ändern

  1. Wählen Sie in der Menüleiste „Pods“ > „Pods verschieben und Größe ändern“ aus. Wenn die Option aktiviert ist, wird daneben ein Häkchen angezeigt.
  2. Sie verschieben einen Pod, indem Sie dessen Titelleiste ziehen. Die Größe eines Pods ändern Sie, indem Sie dessen rechte untere Ecke ziehen.

Pods in maximaler Größe anzeigen

Wenn Sie ein Pod maximieren, wird die Größe des Pods so angepasst, dass es das aktuelle Browserfenster ausfüllt.

  1. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke des Pods auf das Menüsymbol und wählen Sie „Maximieren“.
  2. Um die ursprüngliche Größe des Pods wiederherzustellen, klicken Sie erneut auf das Menüsymbol und wählen Sie „Zurücksetzen“.

Hinweis:

Um den Freigabe-Pod über die Größe des aktuellen Browserfensters hinaus zu erweitern, klicken Sie auf die Schaltfläche „Vollbild“.

Pods verwalten

  1. Wählen Sie in der Menüleiste „Pods verwalten“.
  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Um Pods zu löschen, wählen Sie sie aus der Liste aus und klicken Sie auf „Löschen“.

    • Um einen Pod umzubenennen, wählen Sie den Pod aus der Liste aus und klicken Sie auf „Umbenennen“.

    • Um alle nicht verwendeten Pods zu suchen, klicken Sie auf „Nicht Verwendete auswählen“. Alle nicht verwendeten Pods sind in der Liste auf der linken Seite markiert. Klicken Sie auf „Löschen“, wenn Sie die nicht verwendeten Pods entfernen möchten.

  3. Klicken Sie auf „Fertig“.

Teilnehmen als Adobe Connect-Erstbenutzer

Neue Benutzer, die sich zum ersten Mal anmelden, werden je nach ihrer Rolle im System durch die Benutzeroberfläche geleitet. Die Regeln, nach denen sich ein Ziel eines neuen Benutzers in Adobe Connect bei der ersten Anmeldung richtet, werden nachstehend angeführt.

Gruppenmitgliedschaft

Bei der ersten Anmeldung hierher geleitet

Nur Meetingveranstalter

Neues, vom System generiertes Meeting

Meetingveranstalter zusammen mit einer anderen Mitgliedschaft

Neues, vom System generiertes Meeting

Nur Schulungsverwalter

Registerkarte „Ausbildung“

Nur Autoren

Registerkarte „Materialien“

Nur Seminar-Administratoren

Registerkarte „Seminar“

Nur Kursteilnehmer

Registerkarte „Home“

Nur Veranstaltungsverwalter

Registerkarte „Veranstaltungen“

Nur Veranstaltungsadministratoren

Registerkarte „Home“

Eine Kombination aus mindestens zwei Mitgliedschaften ohne die „Meetingveranstaltergruppe“

Registerkarte „Home“

Administratoren, Administratoren – begrenzt oder beide

Registerkarte „Home“

Jede Rolle zusammen mit einer oder mehr Administratorrollen (Administratoren, Administratoren – Begrenzt, Veranstaltungsadministrator)

Anwendbare Registerkarte je nach der Rolle

Wenn ein Benutzer in einen neuen, vom System generierten Meetingraum gebracht wird, kann der Benutzer einen aussagekräftigeren Namen und eine URL für den Meetingraum eingeben. Alternativ kann der Benutzer mit dem vom System generierten Namen und der URL fortfahren. Der Benutzer kann auch im linken Fensterbereich auf „Weitere Einstellungen“ klicken, um Adobe Connect Central zu starten und den Meetingraum zu konfigurieren. Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn der Benutzer als Meetingveranstalter ein Audioprofil mit dem Meetingraum verknüpfen will.

Wenn ein Benutzer zum ersten Mal einen Meetingraum benutzt, wird er in einen generierten Meetingraum gebracht und erhält die Möglichkeit, diesen umzubenennen.
Wenn ein Benutzer zum ersten Mal einen Meetingraum benutzt, wird er in einen generierten Meetingraum gebracht und erhält die Möglichkeit, diesen umzubenennen.

Hinweis:

Wenn bei einem neuen Benutzerkonto ein Meeting im Ordner „Meine Meetings“ erstellt wird, wechselt der Benutzer in den Ordner „Meine Meetings“ und nicht in einen vom System generierten Meetingraum.

Teilnehmen an Meetings

Teilnehmer können als Gast oder als registrierter Benutzer an einem Meeting teilnehmen, je nach den vom Meetingveranstalter eingestellten Optionen.

Wenn bei der Verbindung zum Server ein Fehler auftritt, zeigt Adobe Connect eine Fehlermeldung an. Sie enthält eine Verknüpfung zu einem Testassistenten, der Sie durch eine Reihe von Schritten führt, um den Verbindungsstatus zu prüfen.

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Wenn Sie von einem Mitarbeiter Ihres Unternehmens zu einem Meeting eingeladen wurden, klicken Sie in Adobe Connect auf der Registerkarte „Home“ auf „Meine Meetings“. Wählen Sie in der Liste der Meetings auf der linken Seite das gewünschte Meeting aus und klicken Sie auf „Eintreten“.

    • Klicken Sie auf die URL für das Meeting, die Sie normalerweise per E-Mail oder Instant-Messaging erhalten.

  2. Melden Sie sich im Meetingraum als Gast oder als Adobe Connect-Benutzer an.
    • Wählen Sie „Als Gast eintreten“ aus. Geben Sie den Namen ein, der im Meeting als Ihr Bezeichner verwendet werden soll. Geben Sie entsprechende Werte in die Felder für den Gastzugriff ein, zum Beispiel eine E-Mail-ID und eine Kontaktnummer, und klicken Sie dann auf „Raum betreten“.

    • Wählen Sie „Geben Sie Ihren Anmeldenamen und Ihr Kennwort ein“. Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort ein. Klicken Sie auf „Betreten Sie den Raum“.

    Wenn Sie der Administrator eines gehosteten Kontos sind, zeigt Adobe Connect standardmäßig die Servicebedingungen an. Bestätigen Sie zum Anmelden bei einem Meeting zunächst, dass Sie die Servicebedingungen gelesen haben und ihnen zustimmen.

    Wenn Sie ein Benutzer sind, werden bei gehosteten Konten nicht die Servicebedingungen angezeigt. Sie können sich zu einem Meeting anmelden, bevor die Servicebedingungen ungültig werden, selbst wenn der Administrator die Servicebedingungen noch nicht akzeptiert hat.

    Bei freigegebenen Site-Konten werden die Servicebedingungen angezeigt, wenn Sie sich das erste Mal bei Adobe Connect als Administrator oder Benutzer anmelden. Bestätigen Sie, dass Sie die Servicebedingungen gelesen haben und ihnen zustimmen, um fortzufahren. Wählen Sie das Kontrollkästchen auf dem Bildschirm, um anzuzeigen, dass Sie die Servicebedingungen und Online-Datenschutzrichtlinien von Adobe gelesen haben und diesen zustimmen.

    Hinweis:

    Wenn der Administrator des Meetings clientseitige Zertifikate aktiviert hat, wird das Dialogfenster „Zertifikat auswählen“ angezeigt, wenn Sie versuchen, ein Meeting zu betreten. Im Dialogfenster werden Sie zur Auswahl eines Zertifikats aufgefordert, mit dem Ihre Identität überprüft wird. Der Administrator hat möglicherweise den Hinweis zur Annahme der Nutzungsbedingungen aktiviert. Akzeptieren Sie diesen Hinweis, um das Meeting zu betreten. (Weitere Informationen finden Sie unter Arbeiten mit Einstellungen für Richtlinieneinhaltung und Kontrolle.)

Unterbrechen oder Beenden von Meetings

Veranstalter können Teilnehmer in der Warteschleife halten, um den Zugriff auf Meetingräume vorübergehend auf Veranstalter und Moderatoren zu beschränken, sodass diese Materialien vorbereiten können. Audio-Konferenzgespräche werden angehalten.

Veranstalter können ein Meeting beenden, um alle Beteiligten (Veranstalter, Moderatoren und Teilnehmer) aus dem Meeting zu entfernen. Audio-Konferenzgespräche werden getrennt. Falls ein Adobe Connect-Konto pro Minute abgerechnet wird, können Sie durch das explizite Beenden des Meetings verhindern, dass für ein inaktives Meeting Kosten entstehen.

Teilnehmer in der Warteschleife halten

  1. Wählen Sie in der Menüleiste „Meeting“ > „Zugriff und Zutritt verwalten“ > „Teilnehmer in der Warteschleife halten“.
  2. Ändern Sie gegebenenfalls die Nachricht an die Teilnehmer und klicken Sie dann auf „OK“, um das Meeting zu unterbrechen.

Personen, die sich bei einem ausgesetzten Meeting anmelden, betreten den Meetingraum automatisch, wenn das Meeting fortgesetzt wird.

Meetings beenden

  1. Wählen Sie in der Menüleiste „Meeting“ > „Meeting beenden“ aus.
  2. Ändern Sie gegebenenfalls die Nachricht an die Teilnehmer und klicken Sie dann auf „OK“, um das Meeting zu beenden.

Nachrichten zum Aussetzen oder Beenden eines Meetings für den späteren Gebrauch speichern

Sie können Nachrichten zum Aussetzen oder Beenden des Meetings ohne Unterbrechung des Meetings verfassen. So haben Sie die Möglichkeit, die Nachricht während des Meetings zu schreiben und sie dann zum passenden Zeitpunkt zu versenden.

  1. Wählen Sie in der Menüleiste „Meeting“ > „Zugriff und Zutritt verwalten“ > „Teilnehmer in der Warteschleife halten“.
  2. Überarbeiten Sie die Nachricht ggf. im Nachrichtenfeld.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Nachricht speichern“, um die Nachricht zur zukünftigen Verwendung zu speichern und zum Meeting zurückzukehren.

Neustarten unterbrochener oder beendeter Meetings

  • Klicken Sie in der oberen rechten Ecke des Meetingraums im Fenster „Teilnehmer in der Warteschleife“ auf „Meeting eröffnen“.

    Hinweis:

    Falls Sie dieses Fenster geschlossen haben, wählen Sie „Meeting“ > „Zugang und Eintritt verwalten“ und deaktivieren Sie die Option „Teilnehmer in der Warteschleife halten“.

Arbeiten mit Benachrichtigungen und Anforderungen

Ausstehende Anforderungen und Benachrichtigungen werden in der Menüleiste angezeigt. So steht Ihnen eine zusammengefasste Ansicht aller Anforderungen und Benachrichtigungen zur Verfügung, für die Sie Aktionen ausführen können. Bei ausstehenden Anforderungen werden Benachrichtigungs- und Anforderungssymbole angezeigt.

In-Meetingbenachrichtigungen und -anforderungen.
In-Meetingbenachrichtigungen und -anforderungen.

A. Anforderung einer Benutzereingabe B. Anforderung zur Wortmeldung C. Benachrichtigungen D. Aufzeichnungsbenachrichtigung 

Klicken Sie auf die Schaltfläche einer Anforderung oder Benachrichtigung, um Details anzuzeigen und je nach Bedarf zu antworten. Wortmeldungs- und Zugriffsanforderungen werden getrennt angezeigt. Sonstige Benachrichtigungen werden unterhalb der Info-Schaltfläche angezeigt.

In-Meetingbenachrichtigungen sind unter „Info“ verfügbar.
In-Meetingbenachrichtigungen sind unter „Info“ verfügbar.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie