Erfahren Sie mehr über die neuen Funktionen und Verbesserungen in der Version November 2019 von Dimension (Version 3.0)
Ausrichten und verteilen

Neues Beleuchtungssystem

Erstellen Sie eine individuell angepasste Studiobeleuchtungseinrichtung mit gerichteten Lichtern, um den genauen Effekt zu erzielen, den Sie in Ihren Szenen wünschen.

Modelle aus Dimension exportieren

Exportieren für Augmented Reality

Exportieren Sie Ihre Dimension-Elemente, um sie in Aero anzuzeigen – dem neuen Adobe Bearbeitungsprogramm mit Augmented Reality.

Einbetten von 3D-Inhalten im Internet

Neue Vorschau für angepasstes Rendering

Ermöglichen Sie Render-Effekte mit hoher Qualität wie Beleuchtung und Reflexionen direkt in Ihrer Bearbeitungs-Arbeitsfläche.

Weitere Verbesserungen

GPU-Rendering (Beta)

Mit einem kompatiblen Grafikprozessor (auch als Grafikkarte, Videokarte oder GPU bezeichnet) mit beschleunigtem Rendering können Sie wesentlich schneller arbeiten.

Ausrichten und verteilen

Neues Universalauswahlwerkzeug

Verwenden Sie das neue Auswahl-Tool für wichtige Layout-Interaktionen, um Objekte entlang der Oberflächen anderer Objekte und innerhalb des Bildschirmbereichs zu verschieben.

Ausrichten und verteilen

Aktualisierungen für „Bild angleichen“ 

Verwenden Sie die Funktion „Bild angleichen“, Powered by Adobe Sensei, um die 3D-Beleuchtung und die Kameraperspektive Ihrer Szene automatisch zu aktualisieren.

Weitere Verbesserungen

Weitere Verbesserungen

Hier finden Sie Informationen zu anderen Verbesserungen in Dimension mit dieser Version.

Diese Version bietet wesentliche Verbesserungen beim Beleuchtungssystem, Exporte für Augmented Reality und einen aktualisierten Workflow für die Rendering-Vorschau.

Neues Beleuchtungssystem

Mit Dimension können Sie jetzt mehrere Lichtquellen erstellen und die Farbe, Form und Position ändern, um genau den gewünschten Look zu erzielen. Verwenden Sie globale Beleuchtungssteuerelemente, um die Gesamtbeleuchtung anzupassen, oder isolieren Sie Lichter, um sich auf einen bestimmten Effekt zu konzentrieren. Verwenden Sie die interaktive Lichtplatzierung, um Glanzlichter direkt auf der Oberfläche von Objekten zu positionieren.

Erstellen benutzerdefinierter Beleuchtung in Dimension
Sie können jetzt benutzerdefinierte Beleuchtung erstellen, indem Sie mehrere gerichtete Lichter jeweils mit benutzerdefinierter Position, Farbe und Form hinzufügen.

Exportieren für Augmented Reality mit Aero

Mit dem neuen Augmented Reality Bearbeitungs-Tool von Adobe können Sie Ihre Dimension-Elemente ganz einfach als Überlagerung in der realen Welt einblenden. Mit der Option In Aero exportieren in Dimension werden Ihre Elemente automatisch für die Anzeige in AR vorbereitet. Mit Aero können Sie ganz einfach 3D- und 2D-Inhalte zu einem Projekt hinzufügen, Verhalten und Animationen hinzufügen und interaktive Erlebnisse oder erfasste AR-Videos teilen.

Exportieren Sie Ihre in Dimension erstellten Elemente in Aero
Exportieren Sie Ihre in Dimension erstellten Elemente in Aero

Weitere Informationen zum Exportieren von Dimension-Elementen in Aero finden Sie unter Verwenden von Dimension mit Aero.

Weitere Informationen zum neuen AR-Tool von Adobe finden Sie unter Was ist Adobe Aero.

Neue Vorschau für angepasstes Rendering

Der neue Rendering-Vorschaumodus in Dimension ermöglicht durch Überlagerung von Echtzeit und Raytrace-Engines Render-Effekte von hoher Qualität, z. B. Beleuchtung und Reflexionen direkt in Ihrer Bearbeitungs-Arbeitsfläche. Dieses überlagerte Erlebnis ermöglicht Ihnen schnelle Bearbeitungen und schnelles Erkennen fotorealistischer Rendering-Effekte auf der Arbeitsfläche.

Interaktive Rendering-Vorschau in Dimension
Mit der Rendering-Vorschau können Sie jetzt durch Überlagerung von Echtzeit- und Raytrace-Rendering qualitativ hochwertiges Rendering direkt in Ihrer Design-Arbeitsfläche sehen.

Weitere Informationen dazu finden Sie unter Rendern – Übersicht.

GPU-Rendering (Beta)

Verzögerungen im kreativen Prozess können sehr aufreibend sein, sodass wir uns freuen, die erste GPU-Rendering-Integration von Dimension anzukündigen. Mit GPU-beschleunigtem Rendering für Vorschauen und das endgültigem Rendering können Sie wesentlich schneller arbeiten, um den Effekt zu erzielen, den Sie möchten, und endgültige, fotorealistische Qualitätsbilder zu erstellen.

Die erste GPU-Rendering-Integration von Dimension
Die erste GPU-Rendering-Integration von Dimension

Diese Betafunktion ist derzeit nur für Windows nVidia Karten verfügbar. Unter GPU-Rendering (Beta) finden Sie weitere Informationen sowie eine Liste der unterstützten Karten.

Neues Universalauswahlwerkzeug

Was ist besser als Werkzeuge für Verschieben, Drehen und Skalieren? Ein einzelnes Auswahlwerkzeug, mit dem Sie verschieben, drehen und skalieren können, ohne dafür die Werkzeuge zu wechseln. Mit unserem neu gestalteten Auswahlwerkzeug können Sie alle wichtigen Layoutaktionen ausführen. Es umfasst zudem neue Funktionen für Objekte, um sie entlang den Oberflächen anderer Objekte und überall auf dem Arbeitsbereich zu bewegen!

Neues Auswahlwerkzeug zum Anordnen komplexer Szenen
Mit dem neuen Auswahlwerkzeug können Sie komplexe Szenen anordnen, indem sie ohne Ändern der Werkzeuge verschieben, drehen und skalieren.

Weitere Informationen finden Sie unter Anordnen von Objekten mit den Auswahlwerkzeugen.

Bildaktualisierungen für Hintergründe im Innenbereich abgleichen

In der aktuellen Version haben wir Verbesserungen für die Funktion „Bild angleichen“, Powered by Adobe Sensei, vorgenommen, die die 3D-Beleuchtung und die Kameraperspektive Ihrer Szene automatisch so aktualisiert dass sie zu den Hintergrundbildern passen. „Bild angleichen“ erzeugt jetzt mehrere Lichter für Objekte wie z. B. Fenster oder Lampen und erzielt bessere Ergebnisse für Fotografien in Innenräumen.

„Bild angleichen“ erkennt jetzt mehrere Lichtquellen und passt sie an, z. B. Innenfenster und Lampen.
„Bild angleichen“ erkennt jetzt mehrere Lichtquellen und passt sie an, z. B. Innenfenster und Lampen.

Unter Verwenden von „Bild angleichen“ finden Sie weitere Informationen darüber, wie die Sie ein Hintergrundbild in Ihre 3D-Szene einfügen.

Weitere Verbesserungen

  • Home-Modus: Die Anwendung verfügt nun über einen Home-Modus, mit dem Sie jederzeit zum Startbildschirm zurückkehren können.
  • Befehl schließen: Das Menü „Datei“ umfasst jetzt den neuen Befehl „Schließen“, mit dem Sie das aktuelle Dokument schließen können.

  • Schnappschuss der Arbeitsfläche: Es wurde die Fähigkeit hinzugefügt, einen PNG-Schnappschuss Ihrer Arbeitsfläche schnell zu exportieren. Dadurch wird die Arbeitsfläche mit der aktuellen optischen Qualität aufgenommen.

  • Aktion „Material bearbeiten“: Bei Auswahl eines Objekts wird eine neue Aktion hinzugefügt, mit der die Materialbearbeitungsansicht des Szenebedienfelds aufgerufen wird.

  • Menü „Zurück zur letzten Dateiversion“ Im Dateimenü wurde eine neue Zurücksetzoption hinzugefügt, mit der Sie schnell zur letzten gespeicherten Version zurückkehren können.

  • Speicherstatusmarkierung: Dem Dokumenttitel wurde eine neue Markierung (das *-Symbol) hinzugefügt, um Sie über ungespeicherte Änderungen zu informieren.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie