Farb- und Tonwertkorrektur von Bildern

Überblick über die Farb- und Tonwertkorrektur von Bildern

Tonwerte und Farben von Bildern können auf zwei Weisen korrigiert werden: mithilfe von Einstellungsebenen oder durch eine Bearbeitung des jeweiligen Bildes in Adobe Camera Raw. Beide Methoden bieten vielfältige Steuerelemente und Flexibilität, ohne die Bilddaten des Originalbildes dauerhaft zu ändern oder zu beschädigen. Die Originalbilder an sich bleiben erhalten. Diese zerstörungsfreie Bearbeitung gibt dir die Flexibilität, weitere Änderungen vorzunehmen, mit einem anderen Bearbeitungsansatz von vorn anzufangen und die Korrekturen rückgängig zu machen, selbst nachdem du die Bearbeitungen gespeichert hast.

Mit den Einstellungsebenen werden Änderungen auf einer separaten Ebene in der Bilddatei vorgenommen, während das Originalbild (Hintergrundebene) unverändert bleibt. Die Einstellungsebenen-Werkzeuge lassen sich am einfachsten über das Korrekturenbedienfeld aufrufen, indem du auf ein Symbol klickst. Du kannst mehr als eine Einstellungsebene für eine komplexere Bildbearbeitung hinzufügen. Du kannst zum Ändern bestimmter Bildteile auch eine Maske verwenden. Weitere Informationen findest du unter Maskieren von Ebenen.

Adobe Camera Raw ist ein Photoshop-Zusatzmodul für Farb- und Tonwertkorrekturen. Im Camera Raw-Bearbeitungsfenster befindet sich ein großes Vorschaubild, und die Korrekturwerkzeuge sind in der Reihenfolge angeordnet, in der sie normalerweise verwendet werden. Trotz des Namens kann Adobe Camera Raw zusätzlich zu Raw-Dateien von Kameras auch JPEG- und TIFF-Dateien bearbeiten. Wenn du eine bestimmte Korrektur auf mehrere Bilder anwenden möchtest, kannst du die Einstellungen als Vorgabe speichern und anschließend nach Bedarf anwenden.

Hinweis:

Wenn eine Option in den Einstellungsebenen oder in Camera Raw nicht verfügbar ist, verwende nicht die Befehle im Menü „Bild“ > „Korrekturen“. Durch Korrekturen im Bildmenü werden Pixelinformationen deines Bildes dauerhaft verändert oder gelöscht.

Farb- und Tonwertkorrektur in Bildern mithilfe von Einstellungsebenen

  1. Klicke im Korrekturenbedienfeld auf das Werkzeugsymbol für die Korrektur an, die du vornehmen möchtest:

  2. Passe im Eigenschaftenbedienfeld die Einstellungen für das Einstellungsebenen-Werkzeug an.

Farb- und Tonwertkorrektur in Camera Raw

  1. Wähle „Datei“ > „Öffnen“.

  2. Wähle im Fenster „Öffnen“ eine oder mehrere Raw-, TIFF- oder JPEG-Dateien von Kameras aus und wähle dann aus dem Menü „Format“ die Option „Camera Raw“.

  3. Klicke auf „Öffnen“.

  4. Verwende die Steuerelemente in Adobe Camera Raw, um die Einstellungen anzupassen. Du kannst mit dem Korrekturpinsel Änderungen an bestimmten Bildbereichen vornehmen. Weitere Informationen findest du unter Anpassen von Farbe und Tonwert in Camera Raw.

Hinweis:

Du kannst Voreinstellungen festlegen, um JPEG- und TIFF-Dateien immer in Camera Raw zu öffnen.

Tipp: Tipps zum Einrichten deiner JPGs zum Öffnen in Adobe Camera Raw findest du in diesem Tutorial-Video von Terry White.

Aktivieren der Bearbeitung von JPEG- und TIFF-Dateien in Camera Raw

  1. Wähle (Windows) „Bearbeiten“ > „Voreinstellungen“ > „Camera Raw“ bzw. (Mac OS) „Photoshop“ > „Voreinstellungen“ > „Camera Raw“.

  2. Führe im Bereich „Verarbeitung von JPEG- und TIFF-Dateien“ des Dialogfelds „Camera Raw-Voreinstellungen“ einen der folgenden Schritte aus:

    • Wähle im Menü „JPEG“ die Option „Alle unterstützten JPEG-Dateien automatisch öffnen“.
    • Wähle im Menü „TIFF“ die Option „Alle unterstützten TIFF-Dateien automatisch öffnen“.
Hinweis:

Zusätzlich zu den beiden oben beschriebenen Arbeitsabläufen kannst du auch Smartobjekte verwenden, um Ebenen zerstörungsfrei zu bearbeiten. Weitere Informationen findest du unter Verknüpfte Smartobjekte.

Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden

[Feedback V2 Badge]