Aktivieren optionaler Erweiterungen | Photoshop

Mit optionalen Erweiterungen kannst du spezialisierte Verhalten verwalten, indem du zum Beispiel „Click to commit“ deaktivierst, VM-Puffer verwaltest oder die Arbeitsvolumenkomprimierung deaktivierst.

Aktivieren von Erweiterungen

  1. Verwende Notepad (Windows) oder einen Texteditor unter Mac, um eine reine Textdatei (.txt) zu erstellen.

  2. Gebe anhand der folgenden Tabelle den erforderlichen Text ein, um die gewünschte Einstellung zu aktivieren:

    Hinweis:

    Beispiel: Gebe den folgenden Text

    # VM-Puffer erzwingen
    VMForceBuffering 1

    In die Textdatei ein. Schreibe den für die einzelnen Einstellungen erforderlichen Text jeweils in eine neue Zeile der Textdatei.

  3. Speichere die Datei als „PSUserConfig.txt“ im Ordner „Einstellungen“ deiner Photoshop-Version:

    Windows:

    • [Installationslaufwerk]:\Benutzer\[Benutzername]\AppData\Roaming\Adobe\[Photoshop_version]\[Photoshop_Version]Settings\

    macOS:

    • //Benutzer/[Benutzername]/Library/Preferences/[Photoshop_Version]Settings/
    Hinweis:

    Bei macOS ist der Ordner der Benutzerbibliothek ausgeblendet. Weitere Informationen findest du unter Zugriff auf ausgeblendete Benutzerbibliotheksdateien | macOS.

Beschreibungen und Kompatibilität der Erweiterungen

Async IO deaktivieren

Erforderlicher Text

Kompatibilität

# Async IO deaktivieren
AllowAsyncIO 0

  • v14.1 oder höher

Deaktiviere die Option „Reibung für Benutzererfahrung verringern“

Erforderlicher Text

Kompatibilität

# Deaktiviere die Option „Reibung für Benutzererfahrung verringern“

ReduceUXFriction 0

  • v17.0 oder höher

Wenn diese Option aktiviert ist, wird durch Klicken auf die Zeichenfläche mit einer aktiven Textebene der Text festgeschrieben, ohne dass die Eingabetaste oder die Esc-Taste gedrückt werden muss.  Beim Versuch, eine Hintergrundebene zu verschieben, wird eine Option zum Konvertieren in eine normale Ebene angezeigt.  Durch Deaktivieren dieser Option wird die Älter/Standardfunktionalität zurückgegeben.

Komprimierung der Arbeitsvolumes deaktivieren

Erforderlicher Text

Kompatibilität

# Komprimierung der Arbeitsvolumes deaktivieren
VMCompressPages 0

  • v14.1 oder höher

Photoshop komprimiert Seiten standardmäßig, bevor es sie in die Arbeitsdatei schreibt. Hierdurch entsteht keine kleinere Arbeitsdatei, da Photoshop trotzdem Platz für die nicht komprimierten Seiten reservieren muss. Bei langsamen Festplattenlaufwerken oder SCSI-Implementierungen kann die Zeit, die zum Komprimieren oder Dekomprimieren der Daten benötigt wird, erheblich verkürzt werden, was die Reduktion der zu oder vom Datenträger übertragenen Daten mehr als wettmacht. Bei schnellen Festplattenlaufwerken und SCSI-Implementierungen ist dies nicht der Fall. Durch das Deaktivieren der Komprimierung des Arbeitsvolumes verbessert sich die Leistung auf Computern mit schnellen Festplattenlaufwerken und SCSI-Implementierungen geringfügig.

VS-Pufferung deaktivieren

Erforderlicher Text

Kompatibilität

# VM-Puffer deaktivieren
VMDisableBuffering 1

  • nur macOS
  • v14.1 oder höher

Auf einem Mac mit mehr als 4 GB RAM weist Photoshop das Betriebssystem an, den zusätzlichen Arbeitsspeicher als Puffer für die Arbeitsdatei zu verwenden, um den Zugriff auf die Arbeitsdatei zu beschleunigen. Durch Deaktivieren der VS-Pufferung wird sichergestellt, dass Photoshop nicht auf den zusätzlichen Arbeitsspeicher zugreift.

VS-Pufferung erzwingen

Erforderlicher Text

Kompatibilität

# VM-Puffer erzwingen
VMForceBuffering 1
 

  • nur macOS
  • v14.1 oder höher

Auf einem Mac mit weniger als 4 GB RAM weist Photoshop das Betriebssystem nicht an, den zusätzlichen Arbeitsspeicher als Puffer für die Arbeitsdatei zu verwenden, um den Zugriff auf die Arbeitsdatei zu beschleunigen. Durch Erzwingen der VS-Pufferung wird Photoshop gezwungen, für die VS-Pufferung auf den Arbeitsspeicher zuzugreifen.

Immer überscrollen

Hinweis:

In den aktuellen Versionen von Photoshop wird das Überscrollen-Verhalten durch eine Voreinstellung gesteuert:

  • Wählen Voreinstellungen > Werkzeuge und aktiviere „Überscrollen“.

Langsame Dateien merken

Erforderlicher Text

Kompatibilität

# Langsame Dateien merken
RecentFilesSlowTimeout 1200

  • v14.1 oder höher

Photoshop entfernt standardmäßig Dateien aus der Liste der zuletzt verwendeten Dateien, wenn es mehr als 20 Ticks (1/3 Sekunde) benötigt, um die Datei beim Aktualisieren der Liste nach dem Öffnen oder Speichern einer Datei aufzufinden. Bei einigen Wechseldatenträgern und Netzlaufwerken dauert dies u. U. länger als 1/3 Sekunde. Durch „Langsame Dateien merken“ wird verhindert, dass die Liste der letzten Dateien Dateien „vergisst“, deren Auflösung zu lange dauert, wenn die Liste aktualisiert wird (es werden bis zu 20 Sekunden gewährt). Das Speichern bzw. Öffnen einer Datei kann allerdings länger dauern, wenn dieses Zusatzmodul installiert ist.

Älteren Korrekturpinsel aktivieren

Hinweis:

In der aktuellen Version von Photoshop kannst du zum alten Verhalten für das Werkzeug Korrekturpinsel durch Aktivieren von Ältere Version verwenden auf der Werkzeugoptionsleiste zurückkehren.

Mit einem neuen Diffusionsregler kannst du Ergebnisse erzielen, die dem alten Algorithmus ähneln. Weitere Informationen findest du unter Beispiele für Reparaturpinsel.

Verwenden von WinTab anstelle von Windows Ink

Erforderlicher Text

Kompatibilität

# Use WinTab
UseSystemStylus 0

  • nur Windows

Unter Windows 10 verwendet Photoshop Windows Ink zum Steuern der Interaktion von Photoshop und Eingabestift. Mit Windows Ink erhältst du bessere Konturergebnisse und kannst dein Tablet PC oder dein flexibles Gerät nutzen, ohne einen Treiber installieren zu müssen.

Wenn das Tablet einen WinTab-Treiber verwendet und keine Option zur Verwendung von Windows Ink hat, kannst du Photoshop zwingen, WinTab anstelle von Windows Ink zu verwenden.

Weitere Informationen findest du unter Tablet-Unterstützung für Photoshop.

Unbegrenzte Vorschaugröße

Erforderlicher Text

Kompatibilität

# Unbegrenzte Vorschaugröße
FullPreviewMaxSize 32767

  • v14.1 oder höher

Wenn du im Dialogfeld „Voreinstellungen“ unter „Dateihandhabung“ im Bereich „Optionen zum Speichern von Dateien“ für „Bildvorschau“ die Option „Volle Größe“ aktiviert hast, begrenzt Photoshop die Größe der Vorschau auf 512 x 512 Pixel. Das Plug-In „Unbegrenzte Vorschaugröße“ hebt das Limit von 512 x 512 Pixel für Dateivorschauen auf.

Deaktiviere standardmäßig die proportionale Transformation

Hinweis:

In der aktuellen Version von Photoshop kannst du durch Aktivieren von Einstellungen > Allgemein > Älteres „Frei transformieren“ verwenden, um zum älteren Verhalten für die Transformation zurückkehren.

Weitere Informationen findest du unter Konsistentes Transformieren-Verhalten.

Javascript-Warnungen deaktivieren

Erforderlicher Text

Kompatibilität

# Javascript-Warnungen deaktivieren

WarnRunningScripts 0

  •  v20.0 und höher

Die Deaktivierung von Javascript-Warnungen unterdrückt Warndialoge bei Ausführung von Skripten außerhalb des Photoshop-Menüs Datei > Skripte.

Deaktiviere „Click to commit“

Erforderlicher Text

Kompatibilität

# Deaktiviere „Click to commit“
OnCanvasClickToCommit 0

  • v20.0.1 oder höher

Deaktiviere Click to Commit, um das alte Commit-Verhalten für Zuschneiden, Transformieren und Platzieren wiederherzustellen.

Deaktiviere die Live-Mischmodi

Erforderlicher Text

Kompatibilität

# Deaktiviere die Live-Mischmodi
LiveBlendModes 0

  • v20.0.1 oder höher

Das Deaktivieren der Live-Mischmodi deaktiviert die Live-Vorschau der Ebenenmischmodi auf der Leinwand.

Deaktiviere die Dokumentklassifizierung

Erforderlicher Text

Kompatibilität

# Deaktiviere die Dokumentklassifizierung
EnableDocumentGroup 0

  • v21.0 oder höher

Standardmäßig erfasst Photoshop den Dokumenttyp des Dokuments, das in der App für das Programm Adobe Produktverbesserungsprogramm gespeichert wird.

Betreffversion auswählen

Erforderlicher Text

Kompatibilität

# Verwende den Algorithmus „Select Subject Version 1“

SelectSubjectVersion 1

  • Version 21.0/21.1.3

Wenn diese Option aktiviert ist, verwendet Photoshop v21.0 - 21.1.3 den älteren „Select Subject“-Algorithmus aus Photoshop 20.x.

GPU Force

Erforderlicher Text

Kompatibilität

# GPU aktivieren erzwingen

GPUForce 1

  • v22.4 oder höher

 

Photoshop deaktiviert Karten, die nicht den Mindestanforderungen entsprechen. Du kannst das Aktivieren einer nicht unterstützten Karte erzwingen. Unter Umständen funktioniert Photoshop mit einer nicht unterstützten Karte. Wir unterstützen Photoshop jedoch nicht offiziell, wenn diese Einstellung aktiviert ist. Du verwendest sie auf eigene Gefahr.

GPU für Neural Filters deaktivieren

Erforderlicher Text

Kompatibilität

# GPU für Neural Filters deaktivieren

NeuralFilterForceGPU 0

  • v23.1 oder höher

 

Neural Filters kann dadurch die GPU nicht zur Verarbeitung nutzen und verwendet stattdessen die CPU.

Nicht mehr unterstützte macOS-API zum Speichern verwenden

Erforderlicher Text

Kompatibilität

# Nicht mehr unterstützte macOS-API zum Speichern verwenden

ForceInplaceSaveForNonAPFSOnMac 1

UseDeprecatedAppleMediaServer 1

  • v22.4 oder höher

 

Photoshop verwendet in aktuellen Versionen die neueste macOS-API zum Speichern. Wenn diese Einstellung aktiviert ist, wird Photoshop gezwungen, die älteren, nicht mehr unterstützten Speichermethoden zu verwenden.

Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden