Neural Filters

Mit Neural Filters Kreativität entdecken

Neural Filters

Neural Filters ist ein neuer Arbeitsbereich in Photoshop mit einer Filterbibliothek, die schwierige Arbeitsabläufe mithilfe von maschinellem Lernen auf Basis von Adobe Sensei drastisch reduziert. Neural Filters ist ein Werkzeug, mit dem du verlustfreie, generative Filter ausprobieren und in wenigen Sekunden kreative Ideen entdecken kannst. Mit Neural Filters kannst du deine Bilder verbessern, indem du neue kontextabhängige Pixel generierst, die nicht im Originalbild vorhanden sind. 

Originalbild 

Originalbild
Das Originalbild ohne angewendete Filter.

Mit dem Verflüssigen-Filter erzeugtes Lächeln 

Mit dem Verflüssigen-Filter bearbeitet
Der Verflüssigen-Filter nutzt vorhandene Pixel aus dem Bild, um das Lächeln anzupassen.

Mit Neural Filters erzeugtes Lächeln

Mit Filter Studio angepasst
Neural Filters erzeugen neue Pixel, um das Lächeln anzupassen.

Weitere Informationen zu Neural Filters findest du in der Neural-Filters-Liste und in den FAQ

Verwenden von Neural Filters

Lade zunächst Filter aus der Cloud herunter und beginne mit der Bearbeitung. Du findest sowohl vorgestellte als auch Beta-Filter im Bedienfeld Neural Filters, indem du auf Filter > Neural Filters klickst.

Im Bedienfeld „Neural Filters“ findest du nun alle deine Neural Filters, sowohl die vorgestellten als auch die Beta-Filter, an einem Ort. Wähle Filter > Neural Filters und anschließend die Registerkarte Alle FilterDu kannst sogar deine Stimme für jene Filter abgeben, die du in Zukunft implementieren möchtest.

Zudem sind alle Neural Filters, die für zukünftige Versionen geplant sind, im Bedienfeld „Neural Filters“ unter Warteliste aufgelistet.

Verbesserte Neural Filters
Finde alle deine Neural Filters, sowohl vorgestellte als auch Beta-Filter, unter Neural Filters > Alle Filter

Führe die folgenden drei einfachen Schritte aus, um mit dem Arbeiten mit den Neural Filters in Photoshop zu beginnen:

  1. Auf Neural Filters zugreifen

    Navigiere zu Filter > Neural Filters. Im sich öffnenden Bedienfeld Neural Filter kannst du mit einem beliebigen der unter Alle Filter
    aufgeführten Filter arbeiten.

    Menü „Neural Filters“

  2. Herunterladen der gewünschten Filter aus der Cloud

    Jeder Filter mit einem Cloud-Symbol daneben muss vor der erstmaligen Verwendung aus der Cloud heruntergeladen werden. Klicke einfach auf das Cloud-Symbol, um jene Filter herunterzuladen, die du verwenden möchtest. 

    Filtertypen

  3. Filter aktivieren und anpassen

    Aktiviere den Filter und verwende die Optionen im Bedienfeld rechts, um den gewünschten Effekt zu erzielen.

    Filter aktivieren/deaktivieren

Hinweis:

Porträt-Filter werden ausgegraut, wenn im Bild keine Gesichter erkannt werden.

Kategorien von Neural Filters

Es gibt drei Kategorien von Neural Filters in Photoshop:

  • Vorgestellt: Diese Filter sind freigegeben. Die Ergebnisse dieser Filter erfüllen hohe Standards und entsprechen allen rechtlichen und „Identity Preservation“- und Inklusionsstandards. Um mit einem vorgestellten Neural Filter zu arbeiten, navigiere zu Filter > Neural Filters > Alle Filter > Vorgestellt und wähle einen Filter aus der Liste aus.
  • Beta: Diese Filter sind als Testversionen verfügbar. Die maschinellen Lernmodelle oder Arbeitsabläufe werden noch verbessert. Du kannst diese Filter verwenden und testen, wohlwissend, dass die Ausgabe nicht dem Erwarteten entsprechen könnte. Um mit einem Beta-Filter der Neural Filter zu arbeiten, navigiere zu Filter > Neural Filters > Alle Filter > Beta und wähle einen Filter aus der Liste aus.
  • Warteliste: Hierbei handelt es sich um Filter, die zurzeit noch nicht verfügbar sind, jedoch in naher Zukunft zur Verfügung stehen könnten. Um mehr darüber zu erfahren, welche Filter bald verfügbar sind, navigiere zu Filter > Neural Filters > Warteliste und wähle einen beliebigen Eintrag aus der Liste aus.
    Wähle deine Lieblingsfilter, indem du auf den Filternamen und dann auf die Schaltfläche Ich bin interessiert klickst.
Verbesserte Neural Filters

Ausgabeoptionen

Deine resultierenden Bearbeitungen werden als Ausgabe auf eine der folgenden Arten gespeichert:

  • Aktuelle Ebene: Zerstörender Vorgang, der Pixel generiert, um die aktuelle Ebene zu ändern.

  • Ebene duplizieren: Dupliziert die aktuelle Ebene und wendet die neuen Filter auf die neue Ebene an.

  • Maskierte Ebene duplizieren: Erstellt eine neue Ebene und wendet die Filter als Maske auf die neue Ebene an.

  • Neue Ebene – Erzeugt eine neue Ebene mit nur den neu generierten Pixeln.

  • Smartfilter: Neue Pixel werden als Smartfilter generiert und angewendet.

Ausgabeoptionen

Weitere Funktionen

Vorschau der Änderungen

Um zwischen der Vorher- und Nachher-Vorschau für jeden Filter zu wechseln, klicke auf das Vorschaumodus-Symbol in der linken unteren Ecke der Galerie.

Vorschau aktivieren/deaktivieren

Zurücksetzen

Um den Effekt eines Filters auf seine Anfangswerte zurückzusetzen, klicke auf das Symbol in der rechten oberen Ecke der Galerie.

Zurücksetzen

Feedback

Hilf uns durch dein Feedback, Neural Filters zu verbessern.

Neural Filters nutzen maschinelles Lernen und dein Feedback zu möglichen Problemen ist unglaublich wichtig, damit wir die Filter so optimieren können, dass du die besten Ergebnisse bei der Fotobearbeitung erhältst.

Weitere Informationen zum Teilen von Feedback zu Neural Filters findest du in Feedback zu Neural Filters.

Bist du mit den Ergebnissen zufrieden?

Hinweis:

Wenn du am Photoshop-Programm zur Produktverbesserung teilnimmst, wird das Kontrollkästchen zum Senden des Bildes automatisch aktiviert. Wenn du das Kontrollkästchen deaktivierst, wird das Bild ohne Feedback gesendet.

Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden