Häufig gestellte Fragen zu FrameMaker

Produkt

Arbeiten Sie mit den leistungsstarken Funktionen von Adobe FrameMaker produktiver an langen, komplexen Inhalten. Erstellen Sie mit einem leistungsstarken, benutzerfreundlichen Arbeitsbereich Dokumente in XML oder DITA. Erstellen Sie mit Online-Videos und unübertroffener Bildverarbeitung umfassende, immersive Erfahrungen. Verwenden Sie Online Review zur nahtlosen Zusammenarbeit. Erreichen Sie mit Ihren Inhalten mit neuer Unterstützung für XLIFF mühelos globale Zielgruppen. Veröffentlichen Sie aus einer einzigen Quelle in Formaten wie WYSIWYG PDF, Responsive HTML5, EPUB, mobiler App und mehr für eine Reihe von Geräten.

Adobe FrameMaker wurde entwickelt für:

  • Technische Redakteure, Informationsarchitekten, Designer, Entwickler, Web-Entwickler und andere Dokumentationsspezialisten. Autoren von komplexer, themenbasierter XML-Dokumentation (DITA, XDocBook, benutzerdefiniertes XML und S1000D) oder vorlagenbasierter technischer Nicht-XML-Dokumentation, die Inhalte für Mobilgeräte, Web, Desktop und Druckdokumente einfach schreiben, prüfen und veröffentlichen möchten. Sie benötigen eine skalierbare bidirektionale Authoring- und Publishing-Lösung, um nativ standardkonforme* Inhalte auf Basis einer Quelle zu erstellen und diese für mehrere Kanäle, Formate und Geräte zu veröffentlichen.
  • Bestehende Adobe Framemaker-Benutzer , die Folgendes wünschen:
    • Eine schnelle, zukunftssichere Lösung, die die Leistung mithilfe einer komplett neuen 64-Bit-Architektur erheblich steigert.
    • Eine höhere Produktivität durch eine intuitive Benutzeroberfläche, Kompatibilität mit führenden Dokumentationsstandards (DITA, XDocBook, benutzerdefiniertes XML und S1000D etc.), ein integriertes Toolset und eine vielseitige Authoring-Umgebung.
    • Müheloses Arbeiten an XML- und nicht-XML-basierter Dokumentation in einer WYSIWYG-Authoring-Lösung.
    • Unterstützung für Sprachen, die von rechts nach links geschrieben werden.
    • Eine stärkere Nutzung der Inhalte durch Bereitstellung als inhaltsorientierte mobile Apps für iOS und Android.
  • Technische Fachexperten und Ingenieure, die eine umfassende technische Dokumentation erstellen müssen, einschließlich Testplänen, Designs, Berichten und Produktspezifikationen. Sie möchten zunehmend 3D-Modelle, komplexe Grafiken und Simulationen in ihre Dokumente integrieren und suchen häufig nach Lösungen mit diesen Rich Media-Funktionen. Die Unterstützung für Sprachen, die von rechts nach links geschrieben werden, helfen ihnen, ein größeres Publikum zu erreichen.
  • Benutzer niedrigerer FrameMaker-Releases, die mit dem aktuellen Release von Adobe FrameMaker, das auf einer komplett neuen 64-Bit-Architektur basiert, einen Leistungsgewinn erzielen. Arbeiten Sie mühelos mit langen, komplexen XML- und Nicht-XML-Dokumenten. Erstellen Sie reichhaltige, immersive Inhalte mit unübertroffenen Bildverarbeitungsfunktionen. Öffnen oder veröffentlichen Sie PDF- und HTML5-Dateien bis zu 65 % schneller. Erledigen Sie in kürzerer Zeit mehr mit neuen Funktionen, die von den neuesten Technologien unterstützt werden. Beginnen Sie mit XML-/DITA-Authoring mit einem einfach zu bedienenden Arbeitsbereich, Produktivitätsverbesserungen und vielem mehr.
  • Themenexperten und Gelegenheitsautoren können XML-Inhalt auf einfache Weise erstellen, indem sie formularähnliche Vorlagen ausfüllen, die auf ihre jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitten werden können.

*Mithilfe von Adobe FrameMaker können Benutzer Inhalte erstellen, die mit den gängigen Branchenstandards wie DITA 1.3 und 1.2, LwDITA, benutzerdefinierten XML-Standards und S1000D übereinstimmen.

Adobe FrameMaker ist eine Komplettlösung für große, komplexe bidirektionale technische Inhalte, die folgende Einsatzmöglichkeiten bietet:

  • Vorlagenbasiertes, Nicht-XML- und XML-/DITA-Authoring.
  • Überprüfung und Zusammenarbeit (für Online-Review-Dienste von Adobe FrameMaker ist Adobe Technical Communication Suite erforderlich.)
  • Rich Media-Integrierung.
  • Veröffentlichung auf acht Kanälen in Formaten – mobile App, Responsive HTML5, PDF, EPUB, Kindle, Microsoft HTML (CHM), einfache HTML-Ausgabe und Experience Manager Mobile.

Nur Adobe Technical Communication Suite ist erforderlich, um technische Inhalte in außergewöhnliche Erfahrungen zu verwandeln. Mit der Suite können technische Redakteure Folgendes:

  • Müheloses Erstellen langer, komplexer XML- und Nicht-XML-Dokumente.
  • Bereitstellen einer personalisierten interaktiven Hilfe mit leistungsstarken Suchvorgängen.
  • Erstellen Sie responsive eLearning-Inhalte und transformieren Sie Präsentationen, um On-Demand-Lernen zu ermöglichen.
  • Veröffentlichen Sie Inhalte über Kanäle, Formate und Geräte hinweg.
  • Arbeiten Sie in Echtzeit mit freigegebenen PDF-Reviews.

Adobe Technical Communication Suite vereinigt:

  • Adobe FrameMaker
  • Adobe RoboHelp
  • Adobe Captivate
  • Adobe Acrobat DC# zusammen mit Document Cloud-Diensten
  • Adobe Presenter 11.1

#Hinweis: Adobe Document Cloud-Dienste sind nur unter Abonnementkaufprogrammen mit NUL-Bereitstellung (Named User Licensing) verfügbar.

Für Kunden, die über gültige serielle oder unbefristete Lizenzen für frühere Versionen von FrameMaker verfügen, gibt es keine Upgrade-Option (auf die neueste Version von FrameMaker und Technical Communication Suite).

Um auf die neueste Version von FrameMaker zugreifen zu können, müssen Sie sich für Abonnementoptionen entscheiden.

Veröffentlichen Sie Ihre technischen Inhalte in erstklassigen PDFs mit einer modernen PDF-Engine von Adobe. Nahtlose Zusammenarbeit mit Fachexperten mithilfe von Adobe Acrobat-Überprüfungsdiensten*. Erhebliche Steigerung der Leistung mit einer komplett neuen 64-Bit-Architektur. Erreichen Sie globale Zielgruppen, indem Sie die brandneue Übersetzungsunterstützung nutzen, um XLIFF-Dateien für Ihre Inhalte zu exportieren. Ordnen Sie Stile zu, oder erstellen Sie automatisch neue, während Sie Word-Dokumente (einschließlich Word 2016 und RTF 1.9) in FrameMaker importieren. Fügen Sie YouTube-Videos nahtlos in unstrukturierte, DITA- und LwDITA-Dokumente ein. Verwenden Sie die neue Navigationsansicht für klassische Dokumente (nicht-XML), um mühelos durch unstrukturierten Inhalt zu navigieren. Generieren Sie vordefinierte, vollständig konforme PDF/A1-, PDF/A2-, PDF/A3-, PDF/X1-, PDF/X2-, PDF/X3- und PDF/X4- PDFs. Arbeiten Sie effizienter mit der aktualisierten WYSIWYG-Ansicht, die vereinfachte Ansichtsfunktionen zusammenführt. Verbinden Sie FrameMaker nahtlos mit Adobe Experience Manager.

*Adobe Document Cloud-Dienste erfordern ein Adobe Technical Communication Suite-Abonnement.

Sehen Sie sich alle neuen Funktionen in Adobe FrameMaker an.

Die Adobe Acrobat-Lizenz, die mit dem Abonnement der Technical Communication Suite verfügbar ist, unterstützt alle Dienste wie PDF-Bearbeitung, -Export und -Überprüfung. Adobe Sign Services sind jedoch nicht enthalten.

Um einen Adobe Technical Communication-Partner zu finden, der Sie in Ihrem Land oder Ihrer Region unterstützt, besuchen Sie das Partnerportal.

Sie können hier auf kostenlose Lernressourcen und Schulungsmaterialien für Ihre Adobe Technical Communication-Software zugreifen.

Nein, MathFlow-Lizenzen sind nicht in FrameMaker enthalten. FrameMaker beinhaltet jedoch eine kostenlose 30-tägige Testversion von MathFlow. Es wird Unterstützung für MathFlow-Stil- und Struktur-Editoren angeboten.

 

Die native Veröffentlichung auf mehreren Kanälen in FrameMaker unterstützt folgende Formate: Responsive HTML5, EPUB, Kindle, PDF, Microsoft HTML (CHM), einfache HTML-Ausgabe und Experience Manager Mobile. Sie können Inhalte auch als App für iOS und Android veröffentlichen, und das mit nur einem Klick, indem Sie die native Integration mit Adobe PhoneGap Build nutzen.

Wenn Sie außerdem in anderen Formaten publizieren möchten, müssen Sie ein zusätzliches Produkt erwerben, zum Beispiel: Adobe RoboHelp, Adobe FrameMaker Publishing Server oder Adobe Technical Communication Suite.

 

Hinweis:

RoboHelp, FrameMaker Publishing Server und Technical Communication Suite sind alle separate Produkte von Adobe FrameMaker und müssen separat erworben werden. Die Adobe Technical Communication Suite enthält Adobe FrameMaker als eine Komponente.

Ja, das FrameMaker-FM-Dateiformat und Maker Interchange Format (MIF) sind mit früheren Versionen von FrameMaker kompatibel. Weitere Informationen dazu, wie Sie Inhalt zwischen verschiedenen Versionen von FrameMaker austauschen, finden Sie auf der Support-Seite.

Sie können Word- und Excel-Dateien importieren, die mit Office 2016 und früher (nur Windows) erstellt wurden. FrameMaker unterstützt auch den Import und Export von Rich Text Format (RTF) 1.9, und Sie können beliebige Microsoft Office-Dateien als PDF-Dateien speichern, um sie dann in FrameMaker-Projekten als Grafik zu importieren.

Ja, Sie können Simulationen und andere interaktive Inhalte importieren, die in Adobe Captivate erstellt wurden, um interessante Online-Inhalte zu erstellen.

FrameMaker bietet vollständige Authoring-Unterstützung für Arabisch, Französisch (Kanada), Englisch (USA und International), Farsi, Französisch, Deutsch, Hebräisch und Schweizerdeutsch. Es bietet außerdem vollständige Authoring-Unterstützung ohne Wörterbuch oder Silbentrennung für Japanisch, Koreanisch und vereinfachtes Chinesisch sowie traditionelles Chinesisch. Unterstützung für Wörterbuch oder Silbentrennung gibt es für folgende Sprachen: Bulgarisch, Dänisch, Estnisch, Finnisch, Griechisch, Italienisch, Katalanisch, Kroatisch, Lettisch, Litauisch, Niederländisch, Norwegisch, Nynorsk, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Schwedisch, Slowakisch, Slowenisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch, Ungarisch.

Die neueste Version von Adobe FrameMaker unterstützt DITA 1.3, DITA 1.2, DITA 1.1, LwDITA, S1000D, benutzerdefinierte XML-Standards und DocBook.

Die neueste Version von Adobe FrameMaker unterstützt die Spezifikationen DITA 1.3, DITA 1.2 und DITA 1.1. FrameMaker unterstützt auch LwDITA.

FrameMaker umfasst die folgenden OpenType-Schriftarten für westliche Sprachen: MinionPro, MyriadPro, Adobe Garamond Pro, Letter Gothic Standard, News Gothic Standard und Courier Standard. Adobe-Unterstützung für Arabisch und Hebräisch wird für Rechts-nach-Links-Sprachen angeboten. FrameMaker enthält Symbol Standard. Für chinesische Texte bietet Adobe Fangsong-Standard und Adobe Kaiti-Standard. Kozuka Gothic and Kozuka Mincho werden für japanische Texte bereitgestellt.

Adobe FrameMaker unterstützt TrueType-, OpenType- und Type 1-Schriften. Es wird dringend empfohlen, dass Benutzer zu TrueType- und OpenType-Schriftarten wechseln.

Ja. FrameMaker unterstützt die linksläufigen Sprachen Arabisch, Hebräisch und Farsi.

Die gebündelten OpenType-Schriftarten verwenden Unicode-Kodierung. Sie können Unicode-Schriftarten im Adobe Online-Store erwerben.

Die neueste Version von Adobe FrameMaker ist für Microsoft Windows 10 verfügbar.

Mit der neuesten Version von Adobe FrameMaker können Sie nur eine 64-Bit-Version installieren. Die 64-Bit-Version von FrameMaker erfordert eine 64-Bit-Version von Windows 10.

32-Bit wird von der neuesten Version von Adobe FrameMaker nicht mehr unterstützt.

Wenn Sie zuvor eine Datei in der 32-Bit- oder 64-Bit-Version von FrameMaker erstellt haben, wird diese auf die neueste Version (64-Bit) aktualisiert und kann dann verwendet werden.

Plug-In-Entwickler sollten die Plug-Ins neu kompilieren, um die Kompatibilität mit der 64-Bit-Version von Adobe FrameMaker zu gewährleisten. Auf der Seite von Adobe I/O [www.adobe.io/] finden Sie weitere Informationen zum FDK.

Bitte beachten Sie, dass mit der neuesten Version ein Upgrade auf VS2017 und .NET FrameMaker 4.7 und höher vorliegt. Außerdem wurden die meisten Open-Source-Bibliotheken wie XERCES, ICU und andere aktualisiert.

Benutzer, die PDF-Ausgabe mit der älteren Methode über Distiller generieren möchten, können dies über eine Option im Dialogfeld „Einstellungen“ tun.

Ja, Sie können auf Adobe RoboHelp Server von FrameMaker veröffentlichen.

Sie können Inhalte als Responsive HTML5 auf RoboHelp Server von FrameMaker veröffentlichen.

Die aktuelle Version von FrameMaker ist nicht für die UNIX-Plattform verfügbar.

Die Pantone-Bliotheken, die ein Teil der früheren FrameMaker-Installation waren, wurden entfernt. Wenn Sie über die neueste Version von Pantone Farbbüchern verfügen und diese für die Erstellung nutzen möchten, können Sie sie in folgende Ordnern einfügen Adobe FrameMaker 2020\fminit\color & Adobe FrameMaker 2020\presets\colorbooks.

Adobe FrameMaker ist das branchenübliche Standardtool für das Authoring und die Veröffentlichung von mehrsprachigem technischer Inhalte für mobile Endgeräte, Web, Desktop und Print.

Adobe InDesign ist eine vielseitige DTP-Anwendung, mit der Sie Design und Typografie pixelgenau kontrollieren können.

Weitere Informationen

Unabhängige Anbieter von kommerziell erhältlichen Drittanbieter-Erweiterungen können dem Kunden gemäß seinen Geschäftsbedingungen direkt Support und Wartung anbieten. Kunden unterliegen den Geschäftsbedingungen, die direkt zwischen Kunden und solchen Drittanbietern akzeptiert werden. Adobe würde keine Unterstützung für solche Drittanbieter-Erweiterungen bereitstellen oder an Lizenzbedingungen für solche Erweiterungen beteiligt sein.

Ja, es gibt viele Drittanbieter-Erweiterungen von unabhängigen Anbietern, die mit Adobe FrameMaker kompatibel sind, sofern Mindestsystemanforderungen erfüllt werden. Weitere Informationen zu diesen Partnererweiterungen von Drittanbietern finden Sie im Adobe Tech Comm Partner Portal .

S1000D-Funktionalität

Die Funktionalitäten, die den S1000D-Standard unterstützen, sind seit Release 10 Teil von FrameMaker. Die verschiedenen Funktionen in FrameMaker, die S1000D-Unterstützung haben, werden im folgenden Dokument aufgeführt:

https://help.adobe.com/en_US/framemaker/pdfs/Fm-application-pack-for-s1000d.pdf.

Weitere Funktionen in FrameMaker (in den letzten Versionen) werden möglicherweise nicht vom S1000D Application Pack unterstützt, unter anderem die HTML-Ausgabe. Partnererweiterungen von Drittanbietern können unabhängig erworben werden, die zusätzliche erweiterte S1000D/ATA-Funktionalität in FrameMaker-Versionen bieten. Weitere Informationen zu diesen Partnererweiterungen von Drittanbietern finden Sie im Adobe Tech Comm Partner Portal .

Adobe FrameMaker unterstützt den Großteil der S1000D Issue 4.0-Dokumenttypen. Sie können Daten- und Publikationsmodule mithilfe einer intuitiven, projektbasierten Benutzeroberfläche erstellen, verwalten und veröffentlichen. Da die sofort einsatzbereite S1000D-Unterstützung ursprünglich in Version 10 von FrameMaker hinzugefügt und nicht aktualisiert wurde, ist sie möglicherweise für viele der neuen Features/Funktionalitäten in nachfolgenden FrameMaker-Versionen nicht verfügbar. Weitere Informationen zu den Funktionen von FrameMaker mit sofort einsatzbereiter S1000D-Unterstützung finden Sie im folgenden Dokument: https://help.adobe.com/en_US/framemaker/pdfs/Fm-application-pack-for-s1000d.pdf. Falls Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an techcomm@adobe.com.

Es gibt Partnererweiterungen von Drittanbietern, die unabhängig erworben werden können und erweiterte Funktionen/Funktionalitäten im Zusammenhang mit S1000D in FrameMaker bieten. Eine solche kommerziell erhältliche Drittanbieter-Erweiterung stammt vom Adobe-Partner Mekon (bietet auch S1000D/ATA-Beratung). Weitere Details finden Sie hier: https://partners.adobetechcomm.com/mekon-ltd.

Falls Sie beabsichtigen, eine der 3 Rd-Party-Erweiterungen für S1000D- oder ATA-Unterstützung zu verwenden, die mit FrameMaker kompatibel sind, unterliegen Ihnen möglicherweise die Geschäftsbedingungen dieser 3 rd. Parteien. Wir empfehlen Ihnen, die von diesen Dritten auferlegten Bedingungen und deren Lizenzvereinbarungen zu überprüfen. Falls Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an techcomm@adobe.com.

Ein Benutzer kann Unterstützung für jeden XML-Standard hinzufügen, indem er eine Anwendung mit FrameMaker erstellt. Weitere Details finden Sie hier: Erstellen einer strukturierten Anwendung.

Es gibt unabhängige Partner von Drittanbietern, die Erweiterungen für Adobe FrameMaker entwickelt haben und umfassende Unterstützung für ATA und andere militärische XML-Standards bieten. Eine solche kommerziell erhältliche Drittanbieter-Erweiterung stammt vom Adobe-Partner Mekon (bietet auch S1000D/ATA-Beratung). Weitere Details finden Sie hier: https://partners.adobetechcomm.com/mekon-ltd.

Falls Sie beabsichtigen, eine der 3 Rd-Party-Erweiterungen für S1000D- oder ATA-Unterstützung zu verwenden, die mit FrameMaker kompatibel sind, unterliegen Ihnen möglicherweise die Geschäftsbedingungen dieser Dritten. Wir empfehlen Ihnen, die Geschäftsbedingungen und Lizenzvereinbarungen von Drittanbietern zu überprüfen. Falls Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an techcomm@adobe.com.

 

 

Preise und Upgrade

Die vollständige Lizenz von Adobe FrameMaker ist nicht mehr verfügbar. Für individuelle Bedürfnisse können Sie sich für Abonnements über adobe.com entscheiden.

Für Unternehmen, KMUs, Bildungs- und Regierungssegmente stehen Volumenlizenzpläne wie Enterprise Term License Agreement (ETLA) und Value Incentive Program (VIP) zur Verfügung.

Um alle Kaufoptionen zu erkunden, besuchen Sie die Auswahlhilfe, oder schreiben Sie uns unter techcomm@adobe.com.

Die neueste Version von Adobe FrameMaker ist im Abonnement für 29,99 USD/Monat pro Benutzer verfügbar (Jahresvertrag). Besuchen Sie die Auswahlhilfe-Seite, um alle Kaufoptionen zu erkunden.

Hinweis:

Die unbefristete Lizenz der Vollversion des aktuellen Release von Adobe FrameMaker ist nicht zum Kauf verfügbar.

Für Benutzer, die eine gültige Lizenz (mit seriellem Schlüssel) von Adobe FrameMaker (Release 2017) oder Adobe FrameMaker (Release 2019) besitzen, ist kein Upgradepfad verfügbar.

Um auf die neueste Version von Adobe FrameMaker zugreifen zu können, müssen Sie zu Abonnementplänen wechseln.

Um alle Kaufoptionen zu erkunden, besuchen Sie die Auswahlhilfe, oder schreiben Sie uns unter techcomm@adobe.com.

Sie können FrameMaker online im Adobe Store erwerben, oder indem Sie uns unter +1-866-647-1213 anrufen. Hier finden Sie weitere Informationen zum Kauf von FrameMaker, darunter Kontaktdaten von autorisierten Fachhändlern oder Details zu den Sonderkonditionen für Bildungseinrichtungen.

Spezielle Volumenlizenzprogramme für FrameMaker sind verfügbar. Um mehr über Volumenlizenzierungspläne zu erfahren, fordern Sie einen Rückruf an.

Adobe bietet Sonderkonditionen für FrameMaker, aber nur über Lizenzprogramme und nicht über den Einzelhandel. Weitere Informationen zu speziellen Preisen für Bildungseinrichtungen.

Support-Informationen

Für alle Kundenservice-Fragen schreiben Sie an uns unter techcomm@adobe.com.

Wenn Sie technische Fragen haben, besuchen Sie die Kundensupportseite.

Die Aktivierung ist ein obligatorischer Prozess, bei dem die Software mit dem Adobe-Server über das Internet verbunden werden muss, und verknüpft das von Adobe erworbene Produkt mit den Computern, auf denen Sie das Produkt verwenden möchten. Die Aktivierung schützt Ihre Computer und Umgebung vor schädlichem Code und stellt sicher, dass Sie echte Adobe-Software verwenden.

Adobe erfasst, überträgt oder verwendet keine personenbezogenen Informationen während der Aktivierung, sondern nur die IP-Adresse des Computers.

Der Computer mit FrameMaker muss innerhalb von 30 Tagen nach dem ersten Start des Produkts mindestens einmal mit dem Internet verbunden werden.

Die Aktivierung wird automatisch im Hintergrund nach der Installation durchgeführt, sobald das System eine Internet-Verbindung erkennt. Sie müssen für die Aktivierung sonst nichts weiter tun.

Das Produkt muss mindestens einmal innerhalb von 30 Tagen nach dem ersten Start mit dem Internet verbunden werden. Wurde das Produkt nicht nach 30 Tagen aktiviert, startet die Anwendung erst, wenn eine Internet-Verbindung erkannt wurde und die Software aktiviert werden kann.

In den ersten sieben Tagen nach dem ersten Start des Produkts versucht die Software im Hintergrund, eine Verbindung zum Internet herzustellen und das Produkt zu aktivieren. Wenn die Software nicht innerhalb von sieben Tagen aktiviert wurde, erhalten Sie 23 Tage lang bei jedem Start des Produkts eine Erinnerung. Sobald die Software eine Internet-Verbindung erkennt, wird das Produkt im Hintergrund aktiviert.

Bei Feature Restricted Licensing (FRL)* ist die Aktivierungsmethode anders. Bitte besuchen Sie diese Seite, oder wenden Sie sich an den Support.

* Feature Restricted Licensing (FRL) wird für Organisationen empfohlen, die sehr spezifische Anforderungen haben, den Datenfluss in und aus gesperrten oder eingeschränkten Netzwerkumgebungen zu steuern.

Nein. Aktivierung des Produkts über das Internet ist für FrameMaker erforderlich. Wenn Ihr Computer mit dem Internet verbunden ist und Sie trotzdem eine Aktivierungserinnerung erhalten, wenden Sie sich an Ihren lokalen Kundendienst. Der Kundendienst kann Ihre Software aber nicht per Telefon aktivieren, wenn Sie keine Internet-Verbindung haben.

Wenn Ihr Computer mit dem Internet verbunden ist und Sie eine Erinnerung erhalten, das Produkt zu aktivieren, wenden Sie sich an den Kundendienst.

Ja. Alle Benutzer von FrameMaker müssen ihr Produkt aktivieren. Wenn Ihr Unternehmen Firewall-Einschränkungen unterliegt, die die Verbindung mit dem Internet verhindern, kann Ihr IT-Administrator sich an den Kundendienst wenden.

Bei Feature Restricted Licensing (FRL)* ist die Aktivierungsmethode anders. Bitte besuchen Sie diese Seite, oder wenden Sie sich an den Support.

* Feature Restricted Licensing (FRL) wird für Organisationen empfohlen, die sehr spezifische Anforderungen haben, den Datenfluss in und aus gesperrten oder eingeschränkten Netzwerkumgebungen zu steuern.

 

Ja. Jeder Computer, auf dem FrameMaker installiert ist, muss aktiviert werden, damit die Software uneingeschränkt genutzt werden kann.

Wenn Ihr Unternehmen Firewall-Einschränkungen unterliegt, die die Verbindung mit dem Internet verhindern, kann Ihr IT-Administrator sich an den Kundendienst wenden.

Bei Feature Restricted Licensing (FRL)* ist die Aktivierungsmethode anders. Bitte besuchen Sie diese Seite, oder wenden Sie sich an den Support.

* Feature Restricted Licensing (FRL) wird für Organisationen empfohlen, die sehr spezifische Anforderungen haben, den Datenfluss in und aus gesperrten oder eingeschränkten Netzwerkumgebungen zu steuern.

 

Die Aktivierung der aktuellen Version von FrameMaker wird über das Internet vorgenommen, damit das Produkt uneingeschränkt verwendet werden kann. Durch die Aktivierung des Produkts werden Ihr Computer und Ihre Umgebung geschützt, indem sichergestellt wird, dass Sie ein echtes Adobe-Produkt verwenden. Die Aktivierung des Produkts hat noch andere Vorteile. Weitere Informationen finden Sie auf der Aktivierungsseite. Der Computer mit FrameMaker muss innerhalb von 30 Tagen nach dem ersten Start des Produkts mindestens einmal mit dem Internet verbunden werden. Ansonsten funktioniert das Produkt nicht mehr. Falls Sie in einer Firma arbeiten, deren Firewall Ihr System an der Herstellung einer Internetverbindung hindert, bitten Sie Ihren IT-Administrator, sich mit dem Kundendienst in Verbindung zu setzen.

Bei Feature Restricted Licensing (FRL)* ist die Aktivierungsmethode anders. Bitte besuchen Sie diese Seite, oder wenden Sie sich an den Support.

* Feature Restricted Licensing (FRL) wird für Organisationen empfohlen, die sehr spezifische Anforderungen haben, den Datenfluss in und aus gesperrten oder eingeschränkten Netzwerkumgebungen zu steuern.

Nein. Die Aktivierung von FrameMaker muss über das Internet durchgeführt werden. Jeder Computer mit einer installierten Anwendung muss innerhalb von 30 Tagen nach dem ersten Start des Produkts mindestens einmal mit dem Internet verbunden werden. Nur so kann das Produkt weiterhin verwendet werden.

Bei Feature Restricted Licensing (FRL)* ist die Aktivierungsmethode anders. Bitte besuchen Sie diese Seite, oder wenden Sie sich an den Support.

* Feature Restricted Licensing (FRL) wird für Organisationen empfohlen, die sehr spezifische Anforderungen haben, den Datenfluss in und aus gesperrten oder eingeschränkten Netzwerkumgebungen zu steuern.

Informationen zu Rückgaberichtlinien von Adobe in Ihrer Region finden Sie unter Rückgabe, Storno oder Umtausch von Bestellungen bei Adobe.

Nein. Die Aktivierung ist ein obligatorischer Prozess, bei dem die Software mit dem Adobe-Server über das Internet verbunden werden muss, und verknüpft das von Adobe erworbene Produkt mit den Computern, auf denen Sie das Produkt verwenden möchten. Die Aktivierung schützt Ihre Computer und Ihre Umgebung vor schädlichem Code und stellt sicher, dass Sie echte Adobe-Software verwenden. Die Registrierung ist ein optionaler Prozess, der Ihnen eine Reihe von Vorteilen und Optionen bietet, u. a. Support, Benachrichtigung über Produktaktualisierungen, Newsletter, Sonderangebote und Einladungen zu Adobe-Veranstaltungen.

Aktivierung und Registrierung sind unterschiedliche Prozesse.

Die Aktivierung ist ein obligatorischer Prozess, bei dem die Software mit dem Adobe-Server über das Internet verbunden werden muss, und verknüpft das von Adobe erworbene Produkt mit den Computern, auf denen Sie das Produkt verwenden möchten. Die Aktivierung schützt Ihre Computer und Ihre Umgebung vor schädlichem Code und stellt sicher, dass Sie echte Adobe-Software verwenden.

Die Registrierung ist ein optionaler Prozess, der Ihnen eine Reihe von Vorteilen und Optionen bietet, u. a. Support, Benachrichtigung über Produktaktualisierungen, Newsletter, Sonderangebote und Einladungen zu Adobe-Veranstaltungen.

Wenden Sie sich an den Adobe Tech Comm-Support unter tcssup@adobe.com, oder schreiben Sie an techcomm@adobe.com.

Abos und Preise

Ein Abonnement ist eine neue, flexible Möglichkeit, Adobe-Software für technische Kommunikation erhalten. Dadurch erhalten Sie ständigen Zugriff auf die Software gegen eine geringe Monatsgebühr, sowie Zugriff auf alle Aktualisierungen ohne zusätzliche Gebühren, solange Ihr Abonnement aktiv ist.

Hinweis:

Der Abonnementplan erfordert einen Jahresvertrag, wobei die Abrechnung monatlich oder im Voraus erfolgen kann. Es gibt kein Monats-Abo.

Die Software wird lokal auf Ihrem Computer installiert. Sie müssen nicht online sein, um Ihr Abonnement nutzen zu können. Eine Internetverbindung ist nur bei der Installation und Lizenzierung der Software und danach in Abständen von 30 Tagen erforderlich. Sie erhalten eine Warnmeldung, wenn eine Internetverbindung für die Überprüfung der Lizenz notwendig ist. Sie haben Zugriff auf die Software, solange Ihr Abonnement aktuell ist.

 

Das Abo ist in folgenden Situationen geeignet :

  • Sie möchten immer von den neuesten Funktionen und Updates der aktuellen Version profitieren.
  • Sie haben Ihre Software jahrelang nicht aktualisiert und möchten jetzt die aktuelle Version zu einem erschwinglichen Preis nutzen.
  • Sie haben noch nie Adobe Technical Communication-Software verwendet und möchten sie testen.

Folgende Adobe Technical Communication-Software ist als Abonnement verfügbar:

  • Adobe FrameMaker
  • Adobe RoboHelp
  • Adobe Technical Communication Suite  

Die Adobe-Software für technische Kommunikation ist nur als Jahres-Abonnement erhältlich. Bei einem solchen einjährigen Jahres-Abo sind die monatlichen Gebühren niedriger.

Für weitere Informationen besuchen Sie die Auswahlhilfe.

Abopreise variieren nach Produkt, Art und Land. Genaue Preisinformationen finden Sie auf Adobe.comoder im Adobe Store für Ihr Land.

FrameMaker Publishing Server und RoboHelp Server sind nicht für Abonnements über Adobe.com oder Online-Adobe Store verfügbar.

Im Rahmen eines Jahresplans mit monatlicher Zahlung wird Ihnen der zum Zeitpunkt des Kaufs angegebene Preis, zzgl. anfallender Steuern (z. B. Mehrwertsteuer, wenn der angegebene Preis keine Mehrwertsteuer enthält), während der Laufzeit Ihres Jahresvertrags jeden Monat in Rechnung gestellt.

Im Rahmen eines Jahresplans mit Vorauszahlung wird Ihnen der zum Zeitpunkt des Kaufs angegebene Preis, zzgl. anfallender Steuern, als Pauschalbetrag in Rechnung gestellt. Ihr Vertrag verlängert sich an Ihrem jährlichen Verlängerungsdatum automatisch, bis Sie ihn kündigen.

Weitere Informationen finden Sie unter Nutzungsbedingungen.

Abonnements für Adobe Technical Communication-Software sind ausschließlich über adobe.com oder entsprechende Produktwebsites (in ausgewählten Ländern) verfügbar.

Nein, die Funktionen und Systemanforderungen sind gleich. Wenn Sie jedoch Ihr Abonnement aussetzen oder kündigen, können Sie die Software nicht mehr verwenden.

Ja, Sie können die 30-Tage-Testversion von Adobe FrameMaker in ein Abonnement konvertieren, indem Sie eine Lizenz auf Adobe.com erwerben. Bei Fragen senden Sie uns eine E-Mail an techcomm@adobe.com.

Nein. Wenn Sie auf Adobe.com ein Abonnement erwerben, erhalten Sie sofort eine E-Mail mit einem Link zum elektronischen Download der Software.

Wenn Sie in einer Region wohnen, in der Sie im Adobe Store zu einem Preis in US-Dollar oder Euro einkaufen (jedoch Kreditkartenabrechnungen mit in Ihrer Landeswährung angegebenen Gebühren erhalten), kann sich der Rechnungsbetrag von Monat zu Monat ändern. Wechselkursänderungen von einem Rechnungsdatum zum nächsten beeinflussen die Gebühren.

Nein. Die Abonnementpreise werden nicht erhöht.

Mit Ihrem Abonnement können Sie auf aktuelle und zukünftige Versionen der Software zugreifen, solange Ihr Abonnement aktiv ist.

Nein, Abonnementeditionen sind nur mit Einzellizenzen und nur auf Adobe.com erhältlich. Wenn Sie Volumenlizenzen benötigen, fordern Sie bitte einen Rückruf an.

Bildungseinrichtungen haben Anspruch auf ermäßigte Preise, wenn sie die Berechtigungsvoraussetzungen erfüllen. Weitere Informationen finden Sie unter techcomm@adobe.com..

Abonnement-Editionen von Adobe FrameMaker, Adobe RoboHelp und Adobe Technical Communication Suite sind auf Englisch, Französisch, Deutsch und Japanisch verfügbar.

Das Abonnement ist schnell und einfach einsatzbereit: Besuchen Sie unsere Seite Auswahlhilfe, wählen Sie Ihr Produkt und Ihren Abonnementplan aus, und führen Sie den Kauf durch. Direkt nach dem Kauf sollten Sie eine E-Mail-Benachrichtigung von Adobe bekommen, in der Sie Ihre Seriennummer und einen Link zum Herunterladen der Software finden. Nachdem Sie das Produkt heruntergeladen haben, doppelklicken Sie auf das Installationsprogramm und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um das Produkt zu installieren und Ihr Abonnement zu aktivieren.

Laden Sie hier die Testversion herunter und installieren Sie sie. Sobald Sie die Software heruntergeladen und installiert haben, aktivieren Sie die Software mit Ihren Adobe-Anmeldeinformationen.

Ihr Abonnement beginnt, sobald Ihre Zahlung abgewickelt wurde.

Besuchen Sie die Seite Problembehandlung bei Downloadproblemen. Dort finden Sie Informationen zu typischen Problemen, die beim Herunterladen der Software auftreten können. Bei Fragen senden Sie uns eine E-Mail an techcomm@adobe.com.

Während des Kaufs und der Installation werden Sie aufgefordert, eine Adobe ID zu erstellen oder einzugeben. Eine Adobe ID ist Ihre aktuelle E-Mail-Adresse mit einem von Ihnen erstellten Kennwort. Erfahren Sie mehr über die Vorteile einer Adobe ID.

Nein. Sie können dieselbe Adobe ID mit allen Adobe-Produkten verwenden, einschließlich Abonnements.

Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden