Anpassen der Montagefläche und Hilfslinien

Sie können wählen, welche Farben für die Anzeige von Hilfslinien für Seitenstege und Spalten und für den Anschnitt- und Infobereich auf der Montagefläche verwendet werden. Um auf den ersten Blick zu erkennen, ob Sie im Normal- oder im Vorschaumodus arbeiten, können Sie die Farbe des Vorschauhintergrunds ändern.

In InDesign können Sie auch steuern, wie nahe bei einer Hilfslinie sich ein Objekt befinden muss, um an der Hilfslinie ausgerichtet zu werden, ob Hilfslinien vor oder hinter Objekten angezeigt werden und wie groß die Montagefläche ist.

  1. Wählen Sie „Bearbeiten“ (Windows) bzw. „InDesign“ (Mac OS) > „Voreinstellungen“ > „Hilfslinien und Montagefläche“.
  2. Wählen Sie unter „Farbe“ die gewünschten Farben aus den einzelnen Menüs aus oder wählen Sie „Benutzerdefiniert“, um eine Farbe mit dem Farbwähler auszuwählen.

    Stege

    Hiermit legen Sie die Farbe der Seitenstege fest.

    Spalten

    Hiermit legen Sie die Farbe der Spaltenhilfslinien für die Seite fest.

    Anschnitt

    Hiermit legen Sie die Farbe des Anschnittbereichs fest. (Dieser wird im Dialogfeld „Dokument einrichten“ konfiguriert.)

    Infobereich

    Hiermit legen Sie die Farbe des Infobereichs fest. (Dieser wird im Dialogfeld „Dokument einrichten“ konfiguriert.)

    Vorschauhintergrund

    Hiermit legen Sie die Farbe der Montagefläche im Vorschaumodus fest.

  3. Um festzulegen, wie nahe sich ein Objekt bei einer Hilfs- oder Rasterlinie befinden muss, um an ihr ausgerichtet zu werden, geben Sie einen Wert für „Ausrichtungsbereich“ an (in Pixel).
  4. Um Hilfslinien hinter Objekten anzuzeigen, aktivieren Sie „Hilfslinien im Hintergrund“.
  5. Um festzulegen, wie weit sich die Montagefläche über die Seite oder den Druckbogen hinaus erstreckt (bzw. über den Anschnitt- oder Infobereich hinaus, falls angegeben), geben Sie unter „Horizontale Stege“ und „Vertikale Stege“ einen Wert ein.
  6. Klicken Sie auf „OK“, um das Dialogfeld „Voreinstellungen“ zu schließen.

Hinweis:

Sie können wählen, in welcher Farbe das Papier auf dem Bildschirm angezeigt wird. Sorgen Sie dafür, dass kein Text oder Objekt ausgewählt ist und doppelklicken Sie im Farbfeldbedienfeld („Fenster“ > „Farbfelder“) auf die Farbe „Papier“. Die Farbe „Papier“ wird nur auf dem Bildschirm angezeigt und hat keine Auswirkungen auf die Druckausgabe. Sie dient lediglich dazu, ein Layout auf nicht weißem Papier zu simulieren.

Ändern der Dokumenteinrichtung, Stege und Spalten

Sicherlich ist es Ihnen auch schon einmal passiert, dass Sie ein Dokument erstellt und dann Ihre Meinung bezüglich des Dokumentlayouts geändert haben. Vielleicht soll das Dokument Einzel- statt Doppelseiten haben oder Sie möchten das Seitenformat bzw. die Randeinstellungen ändern.

Ändern der Dokumenteinstellungen

Änderungen im Dialogfeld „Dokument einrichten“ haben einen Einfluss auf jede Seite im Dokument. Wenn Sie das Seitenformat oder die Ausrichtung ändern, nachdem den Seiten Objekte hinzugefügt wurden, können Sie mit der Funktion „Layoutanpassung“ die erforderliche Zeit zum Anordnen vorhandener Objekte minimieren. Siehe Automatische Layoutanpassung.

  1. Wählen Sie „Datei“ > „Dokument einrichten“.

  2. Legen Sie die Dokumentoptionen fest und klicken Sie dann auf „OK“. (Siehe Optionen für neue Dokumente.)

Ändern von Seitenrand- und Spalteneinstellungen

Sie können die Spalten- und Rändereinstellungen für Seiten und Druckbögen ändern. Die Änderung der Spalten- und Rändereinstellungen einer Musterseite wirkt sich auf alle Seiten aus, die auf der Musterseite basieren. Die Änderung der Spalten- und Rändereinstellungen einer normalen Seite wirkt sich nur auf die Seiten aus, die im Seitenbedienfeld ausgewählt sind.

Hinweis:

Die Einstellungen im Dialogfeld „Ränder und Spalten“ wirken sich nicht auf Spalten innerhalb von Textrahmen aus. Textrahmenspalten bestehen nur in einzelnen Textrahmen, nicht auf der Seite selbst. Im Dialogfeld „Textrahmenoptionen“ können Sie Spalten innerhalb einzelner Textrahmen einrichten. (SieheEinfügen von Spalten in Textrahmen.) Textrahmenspalten können auch mit der Funktion „Layoutanpassung“ geändert werden.

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:

    • Um die Rand- und Spalteneinstellungen für einen Druckbogen oder eine Seite zu ändern, wechseln Sie zu dem gewünschten Druckbogen oder wählen Sie im Seitenbedienfeld einen Druckbogen bzw. eine Seite aus.

    • Um die Rand- und Spalteneinstellungen für mehrere Seiten zu verändern, wählen Sie diese Seiten im Seitenbedienfeld aus oder wählen Sie eine Mustervorlage aus, mit der die zu ändernden Seiten gesteuert werden.

  2. Wählen Sie „Layout“ > „Ränder und Spalten“, stellen Sie folgende Optionen ein und klicken Sie auf „OK“.

    Stege

    Mit den eingegebenen Werten bestimmen Sie die Abstände der Randhilfslinien von den Kanten der Seite. Wenn im Dialogfeld „Neues Dokument“ oder „Dokument einrichten“ die Option „Doppelseite“ aktiviert wurde, ändern sich die Namen der Ränderoptionen von „Links“ und „Rechts“ zu „Innen“ und „Außen“, sodass Sie einen zusätzlichen Bundsteg für die Bindung festlegen können.

    Spalten

    Legen Sie die Spaltenanzahl fest.

    Wählen Sie „Horizontal“ oder „Vertikal" aus, um die Spaltenausrichtung festzulegen. Dadurch wird auch die Schreibrichtung des Grundlinienrasters des Dokuments festgelegt.

Erstellen von Spalten mit unterschiedlicher Breite

Wenn sich auf einer Seite mehrere Spalten befinden, werden dazwischen jeweils zwei Spaltenhilfslinien angezeigt. Wenn Sie eine Spaltenhilfslinie ziehen, wird auch die zugehörige andere Hilfslinie verschoben. Der Abstand zwischen den Spaltenhilfslinien entspricht dem von Ihnen angegebenen Wert für den Steg. Die beiden Hilfslinien werden gemeinsam verschoben, sodass dieser Wert beibehalten wird.

Hinweis:

Es ist nicht möglich, für Text innerhalb eines Textrahmens Spalten mit ungleicher Spaltenbreite zu erstellen. Stattdessen können Sie verkettete Textrahmen mit unterschiedlicher Spaltenbreite erstellen und diese nebeneinander anordnen.

  1. Wechseln Sie zu der Mustervorlage oder dem Druckbogen, die bzw. den Sie ändern möchten.

  2. Wenn die Spaltenhilfslinien gesperrt sind, wählen Sie „Ansicht“ > „Raster und Hilfslinien“ > „Hilfslinien sperren“, um diese Option wieder zu deaktivieren.

  3. Ziehen Sie mit dem Auswahl-Werkzeug  eine Spaltenhilfslinie. Sie können die Linie nicht über eine benachbarte Spaltenhilfslinie oder über den Seitenrand hinaus ziehen.

Ziehen einer Spaltenhilfslinie, um ungleichmäßige Spaltenbreiten zu erhalten

Hinweis:

Um Spalten mit ungleichmäßigen Bundstegen zu erstellen, legen Sie Linealhilfslinien mit gleichmäßigen Abständen an und ziehen Sie dann einzelne Hilfslinien an die gewünschte Position. (SieheErstellen von Linealhilfslinien.)

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™ und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie