Fehlerbehebung und Hilfe

Schriftarten werden aktiviert

Die Aktivierung ist möglicherweise wegen einer Unterbrechung Ihrer Netzwerkverbindung, einer fehlerhaften Verbindung zu Creative Cloud oder eines Problems mit Ihrem Nutzerkonto fehlgeschlagen.

Klicken Sie zunächst auf die Schaltfläche „Wiederholen“, um die Schriftarten erneut zu aktivieren. Wenn die Aktivierung weiterhin fehlschlägt, befolgen Sie die Schritte im Leitfaden zur Fehlerbehebung.

Die über Adobe Fonts erhältliche Version ist möglicherweise neuer als die bereits installierte. Wenn Sie die Version auf Ihrem Computer ersetzen möchten, deinstallieren Sie zunächst die lokale Version mit dem Schriftarten-Manager oder -Tool Ihres Betriebssystems.

  • Unter macOS ist der Standard-Schriftarten-Manager Font Book. Markieren Sie den Namen der Schrift und wählen Sie dann „Bearbeiten“ > „[Name der Schriftfamilie] deaktivieren“.
  • Öffnen Sie unter Windows die Systemsteuerung und dann den Ordner „Schriftarten“. Kopieren Sie die Schrift aus dem Ordner „Schriftarten“ an einen anderen Speicherort, um eine Sicherungskopie zu erstellen, und löschen Sie sie dann aus dem Ordner „Schriftarten“. Melden Sie sich anschließend bei Ihrem Windows-Konto ab und dann erneut an, um das Menü mit den Systemschriftarten zu aktualisieren.

Klicken Sie auf die Schaltfläche „Wiederholen“, um die Schriftarten erneut zu aktivieren.

Einige Programme, darunter Adobe Acrobat und Microsoft Office, aktualisieren das Schriftenmenü nicht automatisch, wenn eine neue Schriftart hinzugefügt wird. Diese Anwendungen müssen neu gestartet werden, bevor die neuen Schriftarten zur Verfügung stehen. Wenn die Anwendung nicht neu gestartet werden kann, führen Sie die nächsten Schritte in der Anleitung zur Fehlerbehebung aus.

Kontoverwaltung management

Melden Sie sich auf der Adobe-Website mit Ihrer Adobe ID plus Kennwort an. Klicken Sie dort auf die Registerkarte Sicherheit und Datenschutz und dann auf Ändern unter Kennwort. Weitere Informationen finden Sie unter Passwort ändern.

Greifen Sie auf Ihr Adobe ID-Konto online zu und melden Sie sich mit Ihrer Adobe ID (Ihre E-Mail-Adresse) und dem zugehörigen Kennwort an.

Wenn Sie über ein Creative Cloud-Konto verfügen, können Sie auch über die Creative Cloud Desktop-Applikation auf Ihr Konto zugreifen.

Typekit begann als eigenständiger Abonnement-Dienst für Webfonts und wurde 2018 zu Adobe Fonts. Abonnements für Typekit-Schriftarten, die vor dem 15. Oktober 2018 erworben wurden, wurden als „Typekit by Adobe” abgerechnet.

Sie können von Ihrer Rechnungsseite eine Quittung für jede Gebühr eines früheren Typekit-Abonemments drucken.

Sie können Abos auf der Seite Meine Abos Ihres Kontos ändern. Melden Sie sich bei Ihrem Konto an Eine Anleitung finden Sie unter Creative Cloud-Abo ändern.

Sie können Ihre Zahlungsdetails in Ihrem Konto unter Meine Abos aktualisieren. Melden Sie sich bei Ihrem Konto an.

Siehe Kreditkarten- oder Zahlungsinformationenaktualisieren.

Verwenden von Schriftarten auf einer Website

Dies kann an Browsereinst-Ellungen oder Code-Problemen liegen. Folgen Sie den Anweisungen in der Anleitung zur Fehlerbehebung, um das Problem zu analysieren.  

Bei einem Problem des lokalen Netzwerks oder einem Ausfall des Schriftartennetzwerks meldet Ihre Website möglicherweise, dass sie keine Verbindung zu use.typekit.net herstellen kann oder dass sie keine Ressource von dieser Domäne laden konnte. In der Anleitung zur Fehlerbehebung finden Sie die Schritte, die Sie zur Fehlerdiagnose durchführen können.  

Schriftart-Lizenzierung

Ja. Sie können die Schriftarten in jedem Desktop-Programm (z. B. Adobe Photoshop) verwenden, um Bilder oder Vektorgrafiken zu erstellen, die Sie dann für beliebige Zwecke verwenden können. Dazu gehört das Generieren einer PDF-, EPS-Datei oder einer Bitmap-Datei wie JPEG oder PNG.

Ja. Sie können digitale Entwürfe oder Druckarbeiten für Ihren eigenen Gebrauch oder für Kundenprojekte erstellen. Dazu gehört das Generieren einer PDF-, EPS-Datei oder einer Bitmap-Datei wie JPEG oder PNG.

Ja. Wenn Ihre Website im Browser angezeigt wird - entweder auf dem Desktop oder auf einem mobilen Gerät, unterliegt sie der Webfont-Lizenz.

Die Webfont-Lizenz erfordert auch, dass die Fonts durch den von uns bereitgestellten Embed-Code zu Ihrer Website hinzugefügt werden.