Es gibt verschiedene Gründe, warum Adobe Captivate oder Adobe Captivate-Projekt nicht wie erwartet funktioniert.Dieses Dokument bietet Ihnen Hinweise zu Fehlerbehebungen für unerwartetes Verhalten.

Beachten Sie diese allgemeinen Fragen, wenn Sie eine Fehlerbehebung bei unerwartetem Verhalten durchführen:

  • Tritt das Problem in nur einem Projekt oder allen Projekten auf?
  • Tritt das Problem bei Projekten auf, die Sie von Grund auf erstellt haben?
  • Tritt es auch bei anderen Personen oder in Ihrem Team oder nur bei Ihnen auf?
  • Wurde die Datei in Ihrer Version von Adobe Captivate erstellt oder wurde es aus einer anderen Version importiert?

1. Erstellen Sie die Adobe Captivate-Voreinstellungsdatei neu

Voreinstellungsdateien können beschädigt sein. Eine Voreinstellungendatei kann zum Beispiel von externen Ressourcen beschädigt werden oder von Kopier-Aktionen. Das erneute Erstellen der Voreinstellungsdatei setzt die Konfiguration wieder auf die Standardeinstellungen der Anwendung. Dadurch werden mögliche beschädigte Daten gelöscht, durch die Adobe Captivate nicht richtig funktioniert.

Hinweis:Das Umbenennen der Voreinstellungendatei oder das Verschieben des Voreinstellungen-Ordners ist eine sicherere Option. Wenn Sie den Eindruck haben, dass sich das unerwartete Verhalten nicht mit der neuen Voreinstellungendatei geändert hat, müssen Sie auf die ursprüngliche Voreinstellungendatei oder den Ordner zurücksetzen, indem Sie sie zurück verschieben.

Neuerstellung der Versionsnummer Ihrer Adobe Captivate-Voreinstellungendatei:

Adobe Captivate 4 (nur Windows)

  1. Schließen Sie Adobe Captivate.
  2. Suchen Sie die Voreinstellungendateien:
    • Windows Vista und Windows 7: C:\Benutzer\[Benutzername]\AppData\Roaming\Adobe\Adobe Captivate\Adobe Captivate_v40.dat
    • Windows XP: C:\Dokumente und Einstellungen\[Benutzername]\Application Data\Adobe\Adobe Captivate\Adobe Captivate_v40.dat


  3. Benennen Sie die Voreinstellungendatei um, zum Beispiel OLDAdobe Captivate_v40.dat.
  4. Starten Sie Adobe Captivate neu. Eine neue Voreinstellungendatei wird automatisch erstellt.

Adobe Captivate 5:

  1. Schließen Sie Adobe Captivate.
  2. Lokalisieren Sie den Voreinstellungenordner:
    • Windows Vista und Windows 7: C:\Benutzer\[Benutzername]\AppData\Local\Adobe\Adobe Captivate 5 
    • Windows XP: C:\Dokument und Einstellungen\[Benutzername]\Local Settings\Application Data\Adobe\Adobe Captivate 5
    • Mac: /Users/[Benutzername]/Library/Preferences/Adobe Captivate 5
  3. Benennen Sie den Voreinstellungenordner um.
  4. Starten Sie Adobe Captivate neu. Ein neuer Konfigurationsordner wird automatisch erstellt.

2. Löschen Sie den Cache (Adobe Captivate 5)

Mit dem Projektcache in Adobe Captivate 5 können Sie Projekte schneller öffnen und speichern. Wenn Sie ein Projekt in Adobe Captivate 5 erstellen, wird automatisch ein entsprechender Projektcache erstellt. Dieser Ordner wird im Projekt-Cache-Stammordner des Projekts gespeichert, der in den Projektvoreinstellungen angegeben ist.

Löschen Sie den Cache für ein Projekt, indem Sie auf „Cache in Adobe Captivate leeren“ > „Voreinstellungen“ > „Global“ > „Allgemeine Einstellungen“ (Mac OS) klicken, oder auf „Bearbeiten“ > „Voreinstellungen“ > „Global“ > „Allgemeine Einstellungen“ (Windows).

Adobe hat ein Dienstprogramm erstellt, das Ihnen bei der Identifizierung hilft, welcher Cache zum entsprechenden Projekt gehört. Die Anwendung erkennt den Namen, die Größe, den Status des Projekts (offen oder geschlossen) und andere wichtige Daten.

Weitere Einzelheiten finden Sie unter Neues Dienstprogramm zum Löschen von Cache-Anwendungen| Cache-Anwendung löschen (86513).

Hinweis: Wenn Ihr Projekt plötzlich nicht mehr funktioniert und Sie die Sicherungsdatei nicht öffnen können, können Sie die zwischengespeicherte Version öffnen. (Weitere Informationen zum Öffnen eines Backups finden Sie unter „Öffnen von Backup-Projekt.)

3. Kopieren und Einfügen von Folien in ein neues Projekt

Manchmal können Elemente in einer Folie zu unerwartetem Verhalten führen. Kopieren Sie einige Folien in ein neues Projekt und testen Sie den Arbeitsablauf erneut.

4. Importieren Sie mehrere Folien in ein neues Projekt (Adobe Captivate 4)

Mit Adobe Captivate 4 können Sie eine potenziell problematische Folie oder ein Element einschränken, indem Sie die Import-Option verwenden. 

  1. Erstellen Sie ein Projekt.
  2. Wählen Sie „Datei“ > „Importieren“ > „Folien und Objekte“.
  3. Wählen Sie das Adobe Captivate-Projekt.
  4. Wählen Sie nur einige Folien für den Import in das neue Projekt aus (setzen Sie die anderen Folien auf [Nicht importieren] unter den Importoptionen)
  5. Klicken Sie auf „OK“.
  6. Überprüfen Sie Ihren Arbeitsablauf erneut.

Dateien, die nicht geöffnet werden können

Backup-Projekt öffnen 

Adobe Captivate erstellt eine Backup-Datei für Ihr Projekt, wenn Sie es speichern. Wenn Sie das Projekt speichern, werden die Änderungen auch in der Backup-Datei gespeichert. Die Backup-Datei wird mit der Erweiterung .bak gespeichert.

Wenn Ihre Projektdatei beschädigt ist, können Sie mit der Backup-Datei das Projekt wieder herstellen. Benennen Sie die Sicherungskopie mithilfe einer.cp-Erweiterung (Adobe Captivate 4) oder *.cptx (Adobe Captivate 5) um und öffnen Sie diese in der entsprechenden Version.

Festlegen der Sicherung:

  1. Wählen Sie „Bearbeiten“ > „Voreinstellungen“ (Windows) bzw. „Adobe Captivate“ > „Voreinstellungen“ (Mac OS).
  2. Wählen Sie im Dialogfeld „Voreinstellungen“ im Menü „Global“ die Option „Allgemeine Einstellungen“.
  3. Wählen Sie „Projekt-Backup erstellen“.

Anmerkungen:

  • Änderungen, die nach der letzten Speicherung vorgenommen wurden, werden nicht in der Sicherungsdatei angezeigt. 
  • Die Größe der Sicherungsdatei kann größer als die Größe Ihres Hauptprojekts sein.
  • Die Möglichkeit zum Erstellen einer Backup-Datei ist standardmäßig im Dialogfeld „Voreinstellungen“ aktiviert. Sie können die Option deaktivieren, wenn sie die Geschwindigkeit beim Speichern des Projekts beeinträchtigt.

Öffnen Sie ein Projekt aus einer zwischengespeicherten Datei (Adobe Captivate 5)

Wenn Sie Ihre Sicherungsdatei nicht öffnen oder lokalisieren können, versuchen Sie den folgenden Schritt, um alle Daten wiederherzustellen (auf den neuesten Stand des Projekts). Wenn die Datendateien im Projektcache intakt ist, kann diese Problemumgehung das Projekt vollständiges wiederherstellen.

  1. Wechseln Sie zu Neues Dienstprogramm für das Löschen von Cache-Ordnern | Cache-Anwendung löschen (cpsid_86513). Laden Sie die dcache.zip herunter und installieren Sie die Adobe AIR-App innerhalb der ZIP-Datei.
  2. Starten Sie die AIR-Anwendung und wählen Sie Ihren Projekt-Cachespeicherort mithilfe der Schaltfläche „Durchsuchen“. (Der Standardspeicherort ist der Ordner „Eigene Dateien\Adobe Captivate zwischengespeicherte Projekte“). Klicken Sie auf „Aktualisieren“. 
  3. Aktivieren Sie diese Option, wenn Ihr Projekt (das nicht in Adobe Captivate geöffnet ist) im Dialogfeld angezeigt wird. Wenn ja, doppelklicken Sie auf die Zeile in der Adobe AIR-App, um ein Dialogfeld anzuzeigen, das den Cache-Pfad beinhaltet, wie im Bild unten gezeigt.
    • Scrennshot für Cachepfad
  4. Öffnen Sie den Cache-Pfadordner und öffnen Sie dann den Ordner. Überprüfen Sie, ob Folgendes vorhanden ist:
    • compressed_data (Ordner)
    • Objekte (Ordner, der eine objects.cpo-Datei enthält und ihre Größe muss > 0 KB sein
    • uncompressed_data (Ordner)
    • audio.cpad (Datei, Größe > 0 KB)
    • info.cpi (Datei, Größe > 0 KB)
    • text.cptd (Datei, Größe > 0 KB)
    •  thumbnails.cpth (Datei, Größe > 0 KB)
  5. Wenn diese Ordner und Dateien vorhanden sind, wählen Sie diese aus und erstellen Sie eine ZIP-Datei.
  6. Benennen Sie die Dateinamenerweiterung von .zip in .cptx um.
    • Hinweis: Es kann andere Dateien oder Ordner im DB-Ordner geben (z. B. already_in_use.lock, backup_data usw.). Beziehen Sie diese nicht beim Erstellen der ZIP-Datei ein, beziehen Sie nur jene ein, die oben erwähnt wurden.
  7. Öffnen Sie die CPTX-Datei in Adobe Captivate 5.

Anmerkungen:

  • Diese Problemumgehung funktioniert nicht immer.
  • In einigen Fällen kann die neu erstellte CPTX (die oben in Schritt 4 erstellt wurde) ungespeicherte Änderungen haben. (Zum Beispiel, wenn das Projekt ungespeicherte Änderungen hatte und Adobe Captivate stürzt ab, können Sie diese noch nicht gespeicherte Änderungen im cptx anzeigen.)

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie