In diesem Thema wird beschrieben, wie Sie in Dreamweaver Web-Widgets hinzufügen, z. B. Akkordeons, Bedienfelder mit Registerkarten und Kalender.

Hinweis:

Die Benutzeroberfläche wurde ab Dreamweaver CC vereinfacht. Daher kann es vorkommen, dass Sie einige der in diesem Artikel beschriebenen Optionen ab Dreamweaver CC nicht finden. Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel.

Bei einem Web-Widget handelt es sich um eine Webseitenkomponente aus HTML-, CSS- und JavaScript-Code. Beispiele für Web-Widgets sind Akkordeons, Bedienfelder mit Registerkarten und Kalender.

Im Adobe Widget-Browser können Sie Ihre eigene Auswahl von Web-Widgets in Dreamweaver zusammenstellen. Dabei handelt es sich um eine AIR-Anwendung, in der Sie Widgets in einer visuellen Oberfläche durchsuchen, konfigurieren und mithilfe einer Vorschau anzeigen können.

  1. Wählen Sie „Einfügen“ > „Widget“ aus.

  2. Wählen Sie im Dialogfeld „Widget“ ein Widget und ggf. eine Vorgabe aus und klicken Sie auf „OK“.

Sie können ein Web-Widget auch zu einer Dreamweaver-Seite hinzufügen (ab CS5.5), indem Sie folgende Schritte ausführen:

  1. Klicken Sie im Widget Browser auf „Eigene Widgets“.

  2. Wählen Sie das Widget aus, das hinzugefügt werden soll.

  3. Klicken Sie in der linken oberen Ecke der Registerkarte „Live-Ansicht“ auf das Symbol „Drag-&-Drop in Dreamweaver“ und halten Sie die Maustaste gedrückt. Ziehen Sie das Widget auf den Dreamweaver-Arbeitsbereich und zwar in der Entwurfsansicht (Windows) bzw. in der Entwurfs- oder Codeansicht (Macintosh OS).

Sie können das Widget zwar nicht in die Live-Ansicht ziehen, können es aber nach dem Ablegen auf der Seite in der Live-Ansicht testen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie