Sie können Folios und benutzerdefinierte Viewer für Plattformen erstellen, um die verschiedenen Gerätegrößen zu berücksichtigen. Die iOS-Plattform (Apple) enthält beispielsweise Modelle der Größe 1024 x 768 und 2048 x 1536 für das iPad und Modelle der Größe 480 x 320, 960 x 640 und 1136 x 640 für das iPhone.

Android- und iOS-Viewer haben andere Anforderungen für das Anzeigen von Folios. Jedes Folioformat, das Sie erstellen, kann in einem Android-Viewer angezeigt werden. Die Artikel werden bei Bedarf skaliert und in das Letterbox-Format umgewandelt. Auf dem iPad kann der Viewer jedoch nur Folios mit einem Seitenverhältnis von 4:3 anzeigen. Der iPhone-Viewer zeigt nur Folios mit einem Seitenverhältnis von 3:2 oder 16:9 (1136 x 640) an.

Vorgehensweise für einzelnes Folio (empfohlen)

Obwohl Darstellungen eine Option sind, kann ein einzelnes Folio für jede Plattform erstellt und die Skalierung des Inhalts ermöglicht werden.

iOS

Für iPads können Sie ein einzelnes Folio im Format 1024 x 768 erstellen, das sowohl auf SD- als auch auf HD-iPads funktioniert. Ebenso können Sie ein einzelnes Folio im Format 480 x 320 erstellen, das auf SD- und HD-iPhones funktioniert (siehe Erstellen von Artikeln mit mehreren Darstellungen). Es wird empfohlen, eine zusätzliche Darstellung im Format 1136 x 640 zu erstellen, die auf den Geräten iPhone 5 und 6 funktioniert.

Android

Für Android-Viewer können Sie ein einzelnes Folio erstellen, z. B. das für iPads verwendete Folio im Format 1024 x 768, oder ein Folio im Format 1280 x 800, das für Android-Geräteabmessungen deutlich besser geeignet ist. Dieses Folio wird auf Android-Geräten hoch- oder herabskaliert. Für optimale Ergebnisse sollten Sie das Folio auf mehreren Android-Geräten testen. Eine andere Möglichkeit für native Android-Viewer besteht darin, ein Folio für Telefone und ein anderes Folio für Tablets zu erstellen und anschließend beim Erstellen der App festzulegen, dass das kleinere Folio nur auf Mobiltelefonen und das größere Folio nur auf Tablets angezeigt wird. Siehe Einrichten von Darstellungen für native Android-Viewer.

Windows Store

Für Windows Store-Viewer wird empfohlen, ein einzelnes Folio im Format 1024 x 768 zu verwenden. Der Inhalt wird nach Bedarf skaliert und mit schwarzen Balken versehen. Das Format 1366 x 768 ist besonders zum Gestalten von Folios für Windows-Geräte geeignet.

Darstellungen

Mehrere Versionen desselben Folios, die für unterschiedliche Geräte entworfen wurden, werden als Darstellungen bezeichnet. Beim Erstellen mehrerer Folio-Darstellungen stellt der Viewer nur die Darstellung bereit, die den Abmessungen des Geräts am ehesten entspricht.

Wenn der Viewer bei Android-Geräten eine Darstellung auswählt, die vom Seitenverhältnis des Geräts abweicht, wird das Folio proportional skaliert. Der Viewer kann ggf. schwarze Balken am oberen und unteren Bildschirmrand (Letterbox) oder an den Seitenrändern (Pillarbox) anzeigen.

Darstellungen sind aus mehreren Gründen nützlich:

  • Zum Erstellen von iPhone-Inhalten auf dem iPhone 5, die nicht auf das Letterbox-Format zugeschnitten sind. Sie können beispielsweise eine Darstellung im Format 480 x 320 erstellen, die auf iPhone 3/4-Geräten funktioniert, und eine Darstellung im Format 1136 x 640, die den Anzeigebereich des iPhone 5 und höher ausfüllt.
  • Zum Erstellen eines Folios „Nur Web Viewer“. Siehe Anpassen des Web Viewers.
  • Zum Erstellen von separaten Folios für Android-Geräte, die entweder für Telefone oder für Tablets vorgesehen sind.
  • Zum Erstellen von separaten SD- und HD-Folios (1024 x 768 und 2048 x 1536) für das iPad. Diese Option ist besonders hilfreich, wenn Sie ein PNG- oder JPG-Artikelformat statt PDF verwenden möchten.

Siehe Erstellen von Folio-Darstellungen.

Folio-Darstellungen
Folio-Darstellungen

A. 1024 x 768 B. 1024 x 600 C. Folio im Format 1024 x 768 mit Letterboxing auf Gerät mit 1024 x 600 

Entwurfsrichtlinien für mehrere Darstellungen

Wenn Sie das Ausgabeziel desselben Dokuments für verschiedene Geräte anpassen möchten, beachten Sie folgende Hinweise:

  • Der iPad-Viewer zeigt nur Folios mit einem Seitenverhältnis von 4:3 (z. B. 1024 x 768) an. Im iPhone-Viewer werden nur Folios mit einem Seitenverhältnis von 3:2 (beispielsweise im Format 480 x 320 und 960 x 640) sowie Folios im Format 1136 x 640 für das iPhone 5 angezeigt. Für die Modelle iPhone 6 und 6 Plus verwenden Sie Darstellungen im Format 1136 x 640. Darstellungen mit 1366 x 750 und 1920 x 1080 werden derzeit nicht unterstützt.
  • Auf Android-Geräten vergrößern oder verkleinern Viewer die Inhalte um bis zu 300 %, um sie an die Geräteabmessungen anzupassen. Dabei kann es vorkommen, dass die Inhalte auf das Letterbox-Format zugeschnitten werden.
  • Wenn Sie einem Folio Artikel hinzufügen, muss das Seitenverhältnis des Seitenformats des Dokuments mit der Größeneinstellung des Folios übereinstimmen (außer Sie wählen eine Smooth-Scrolling-Option). Zum Beispiel können Sie InDesign-Dokumente mit einem Seitenformat von 1024 x 768 in ein Folio mit dem Format 2048 x 1536 einfügen, da das Seitenverhältnis in beiden Fällen 4:3 beträgt. Sie können jedoch einem Folio mit dem Format 1280 x 800 keine Dokumente mit dem Format 1024 x 768 hinzufügen.
  • Beachten Sie bei der Gestaltung für Android-Geräte, dass die Navigationsleiste des Systems den Anzeigebereich verkleinert. Wenn zum Beispiel ein Gerät mit der Displaygröße 1280 x 800 eine 48 Pixel breite Navigationsleiste enthält, weist der Anzeigebereich im Querformat die Größe 1280 x 752 und im Hochformat die Größe 800 x 1232 auf. Es wird empfohlen, Skalierungen und das Zuschneiden auf das Letterbox-Format zuzulassen, statt Folio-Darstellungen zu erstellen, die diese verschiedenen Abmessungen berücksichtigen.
  • Objekte auf ausgeblendeten Ebenen werden nicht im exportieren Folio angezeigt. Sie können separate Ebenen für unterschiedliche mobile Geräte erstellen und Objekte hinzufügen, die nur angezeigt werden, wenn die entsprechende Ebene aktiviert ist. Blenden Sie die entsprechenden Ebenen ein bzw. aus und ändern Sie ggf. das Seitenformat, bevor Sie einen Artikel aus einem Dokument erstellen.
  • Wenn Sie die Weitergabe über soziale Netzwerke aktivieren, um den Inhalt im Web Viewer anzuzeigen, können Sie eine spezielle Darstellung erstellen, die nur im Web Viewer-Browser angezeigt wird. Siehe Erstellen einer Darstellung nur für Web Viewer.
  • Es wird empfohlen, für iOS-, Android- und Windows-Plattformen unterschiedliche Anwendungs-IDs zu verwenden, sodass Sie bei Bedarf unterschiedliche Inhalte für die verschiedenen Plattformen verwenden können. Nicht alle von iOS unterstützten Funktionen werden auf den anderen Plattformen unterstützt, wie im nächsten Abschnitt beschrieben.

Funktionen, die auf anderen Plattformen nicht unterstützt werden

Einige der Funktionen, die auf dem iPad verfügbar sind, werden von Android-und Windows-Viewern nicht unterstützt. Beispielsweise werden Panoramen auf der Android- und der Windows-Plattform nicht unterstützt. Überprüfen Sie bei HTML-Inhalt, dass er ordnungsgemäß im Browser der Plattform und im DPS-Folio funktioniert. Siehe Liste der unterstützten DPS-Funktionen.

Artikel zum Erstellen von Apps

Weitere Informationen zu DPS-Apps für Android-Geräte finden Sie unter Erstellen von nativen DPS-Apps für Android-Geräte.

Weitere Informationen zu DPS-Apps für den Windows Store finden Sie unter Erstellen von DPS-Apps für den Windows Store.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie