Verbindungsfehler beheben

Informationen zum Beheben von Adobe-Verbindungsfehlern findest du beim Anmelden oder beim Aktivieren von Adobe-Anwendungen.

Fehler bei der Anmeldung, Aktivierung oder beim Starten von Adobe Apps oder -Diensten?

Sollten bei der Anmeldung oder Aktivierung von Adobe-Anwendungen Verbindungsprobleme oder die folgenden Fehler auftreten, dann führe die in diesem Artikel beschriebenen Schritte aus:

  • [Produktname] kann nicht aktiviert werden. Produkt muss zur Verwendung aktiviert werden...
  • Stelle eine Verbindung zum Internet her und versuche es dann erneut.
  • Der Rechner ist offline oder seine Uhr ist falsch eingestellt, was zu einem Verbindungsfehler geführt hat. Eine Internetverbindung ist erforderlich. Du musst daher eine Verbindung herstellen bzw. die Uhr auf die korrekte Zeit einstellen und es noch einmal versuchen.
  • „Du hast möglicherweise nur eingeschränkten Zugriff auf die Adobe-Apps oder Dienste.“

Weitere Informationen zum Thema Aktivierung und Probleme beim Anmelden findest du unter Fehlerbehebung bei Creative Cloud-Aktivierung oder Fehlerbehebung bei Aktivierung und Deaktivierung.

Beheben von Verbindungsfehlern

Um Probleme im Zusammenhang mit der Konnektivität zu lösen, erstellst du die Lösungen nacheinander und wählst dann bei Bedarf die Folgelösung aus. 

Lösung 1: Überprüfe die Verbindung zu den Adobe-Aktivierungsservern.

  1. Um festzustellen, ob du Zugriff auf die Adobe-Aktivierungsserver hast, klicke auf diesen Link.

    Sollten zwei Adobe-Logos angezeigt werden, dann hast du Zugriff auf die Aktivierungsserver. Versuche, die Software zu aktivieren. Solltest du Hilfe beim Aktivieren deines Kontos benötigen, dann schau dir das Kapitel Fehlerbehebung bei Aktivierung und Deaktivierung an.

    Adobe-Logo

    Hast du weiterhin Probleme? Fahre mit dem nächsten Schritt fort.

  2. Starte einen Webbrowser und öffne je nach Version der Creative Suite einen der folgenden Links:

    Falls eine Meldung angezeigt wird, dass der Test erfolgreich war (siehe Screenshots unten), dann hast du Zugriff auf die Aktivierungsserver. Versuche, die Software zu aktivieren oder zu starten.

    Nachricht Test erfolgreich
    Creative Cloud und CS6: der Test war erfolgreich

    Nachricht Test erfolgreich
    CS5 und CS5.5: Test erfolgreich

    Hinweis:

    Du erhältst möglicherweise die Meldung „Zugriff verweigert“, wenn du auf den CS5/CS5.5-Link klickst. Dies ist eine Bestätigung, dass du auf die Aktivierungsserver zugreifen kannst. Versuche, die Software zu aktivieren oder zu starten. Solltest du Hilfe mit deinem Aktivierungscode benötigen, findest du weitere Informationen unter Hilfe zum Gutscheincode.

    Hast du weiterhin Probleme? Und nun folgt das „Zurücksetzen der Hostdatei“.

Lösung 2: Setze deine Hostdatei zurück.

Hostdateien des Betriebssystems weisen Hostnamen der IP-Adresse zu. Eine falsch konfigurierte Hostdatei kann sich auf die Verbindung des Computers mit dem Adobe-Aktivierungsserver auswirken.

Hinweis:

Creative Cloud-Benutzer: Durch Zurücksetzen der Host- Datei lassen sich auch Fehler wie „Die Creative Cloud-Applikationen sind im Testmodus verfügbar“ oder „Ablauf der Testperiode“ beheben.

  1. Lade dir das Werkzeug zur Reparatur des eingeschränkten Zugangs herunter:

  2. Du musst die heruntergeladene Datei entpacken und das Werkzeug zur Reparatur des eingeschränkten Zugangs im Admin-Modus ausführen.

    • Windows: Klicke mit der rechten Maustaste auf das Werkzeug und wähle „Als Administrator ausführen“.
    • macOS: Doppelklicke auf das Werkzeug und gib die Administrator-Anmeldedaten ein, um dann fortzufahren.

    Weitere Informationen zur Verwendung des Werkzeugs zur Reparatur des eingeschränkten Zugangs findest du unter Fehler: Eingeschränkter Zugriff auf Creative Cloud Desktop-Applikation

    Hinweis: Sollte das Problem, selbst nach Verwendung des Werkzeugs zur Reparatur des eingeschränkten Zugangs, nicht behoben sein, dann musst du die Host-Datei manuell zurücksetzen.

Manuelles Zurücksetzen der Hostdatei

Falls das Problem, selbst nach Verwendung des Werkzeugs zur Reparatur des eingeschränkten Zugangs, nicht behoben wurde, musst du die Hostdatei manuell zurücksetzen:

Um die hosts-Datei unter Windows zurückzusetzen, gehst du wie folgt vor:

  1. Navigate to C:\WINDOWS\System32\drivers\etc.

  2. Öffne die Datei hosts in einem Texteditor wie Notepad. (Denk daran, Notepad als Administrator auszuführen)

  3. Suche nach Adobe betreffenden Einträgen in der hosts-Datei.

    Adobe-Einträge in der hosts-Datei

    Falls es keine Adobe-bedingten Einträge in der hosts-Datei gibt, müssen keine weiteren Fehlerbehebungsversuche vorgenommen werden. 

    Wenn es jedoch Adobe-bedingte Einträge in der hosts-Datei gibt, gehen zum nächsten Schritt über.

  4. Falls es Adobe-bedingte Einträge in der hosts-Datei gibt, verschiebst du die Datei auf den Desktop, z. B. durch Ziehen.

  5. Du musst die Adobe-bedingten Einträge aus der hosts-Datei löschen.

    Achte darauf, keine anderen Einträge zu löschen.

  6. Jetzt sicherst du die hosts-Datei, die du im vorherigen Schritt bearbeitet hast.

    Die aktualisierte hosts-Datei sollte keine Adobe-bedingten Einträge enthalten.

  7. Jetzt verschiebst du die Datei vom Desktop an ihre ursprüngliche Ablage: 

    C:\WINDOWS\System32\drivers\etc

    Wenn du die Datei verschieben willst, wählst du „Ersetzen“.

    Beispiel für Hosts-Datei

Um die hosts-Datei unter macOS zurückzusetzen, gehst du wie folgt vor:

  1. Um nach der hosts-Datei zu suchen, öffnest du den Finder und wählst Gehe > Gehe zu Ordner. Im Feld gibst du dann folgenden Speicherort ein und drückst anschließend die Eingabetaste:

    /private/etc/hosts

    Suche die hosts-Datei unter macOS

    Solltest du die Datei nicht finden können, bedeutet dies, dass die hosts-Datei ausgeblendet ist. Im Terminal gibst du folgenden Befehl ein, um die Datei wieder einzublenden, und wiederholst dann Schritt 1.

    chflags nohidden /etc/hosts

  2. Öffne die hosts-Datei mit einem Text-Editor wie „Text Edit“. 

  3. Suche nach Adobe betreffenden Einträgen in der hosts-Datei.

    Hosts-Datei für macOS

    Falls es keine Adobe betreffende Einträge in der hosts-Datei geben, ist keine weitere Fehlerbehebung erforderlich. 

    Wenn es jedoch Adobe-bedingte Einträge in der hosts-Datei gibt, gehen zum nächsten Schritt über.

  4. Falls es Adobe-bedingte Einträge in der hosts-Datei gibt, verschiebst du die Datei auf den Desktop, z. B. durch Ziehen.

  5. Du musst die Adobe-bedingten Einträge aus der hosts-Datei löschen.

    Achte darauf, keine anderen Einträge zu löschen.

  6. Jetzt sicherst du die hosts-Datei, die du im vorherigen Schritt bearbeitet hast.

  7. Jetzt verschiebst du die Datei vom Desktop an ihre ursprüngliche Ablage: 

    /private/etc/hosts

    Wenn du die Datei verschieben willst, wählst du „Ersetzen“.

    Die aktualisierte hosts-Datei sollte keine Adobe-bedingten Einträge enthalten.

    Hosts-Datenbank macOS

Lösung 3: Achte darauf, dass du auf sichere Websites zugreifen kannst.

Die Aktivierungsserver von Adobe befinden sich auf sicheren Websites (HTTPS). Deshalb muss der Computer eine Verbindung zu ihnen herstellen können.

Sichere HTTPS-Sites

Führe folgende Schritte aus, um sicherzustellen, dass du auf sichere Websites zugreifen kannst:

  1. Starte einen Webbrowser, z. B. Firefox oder Internet Explorer.

  2. Gib https://www.adobe.com in die Adressleiste ein und drücke Enter.

Zugriff auf sichere Websites nicht möglich?

Achte darauf, dass in der Betriebssystemuhr die richtige Zeitzone eingestellt ist.

Sollte sich dein Rechner hinter einem Authentifizierungsproxyserver befinden, dann musst du diesen Server deaktivieren. Weitere Anweisungen erhältst du von deinem Netzwerkadministrator oder aus der Proxyserver-Dokumentation.

Falls sich dein Computer hinter einer Firewall befindet, dann achte darauf, dass diese nicht den Aktivierungsserver über Port 80 und 443 blockiert.

Anweisungen, wie du den Zugriff auf den Aktivierungsserver erlauben kannst, erhältst du vom Netzwerkadministrator oder entnimmst sie der Dokumentation zur Firewall in deinem Heimnetzwerk.

Hinweis:

Falls die Firewall eine ausführbare Datei voraussetzt, dann gib PDApp.exe an, die sich hier befindet:

  • Windows: Programme\Gemeinsame Dateien\Adobe\OOBE\PDApp\core
  • macOS: „Anwendungen“ > „Dienstprogramme“ > „Adobe Application Manager“ > „Core“ > „PDApp“

Lösung 4: Überprüfe das GlobalSign-CA-Stammzertifikat

Für die Adobe-Anmeldung (Creative Cloud) und Aktivierung (Creative Suite) ist das GlobalSign-CA-Stammzertifikat erforderlich.

Führe folgende Schritte aus, um sicherzugehen, dass das GlobalSign-CA-Stammzertifikat installiert und aktiviert ist.

  1. Klicke auf „Start“ und gib certmgr.msc ein.

  2. Gehe zu Aktueller Benutzer > Vertrauenswürdige Stammzertifizierungsstellen > Zertifikate.

  3. Klicke mit der rechten Maustaste auf GlobalSign-Stammzertifikat und wähle Eigenschaften.

    Eigenschaftenoption in GlobalSign-Stamm-CA
    GlobalSign-Stammzertifikat in Windows

  4. Überprüfe, ob das Zertifikat für Server-Autentifizierung aktiviert ist.

    Eigenschaften für GlobalSigns Stamm-CA
    Zertifikateigenschaften (Windows)

  1. Gehe zu Programme/Dienstprogramme/Schlüsselbundverwaltung.

  2. Suchen des GlobalSign-CA-Stammzertifikats. Möglicherweise musst du Alle Objekte auswählen und anschließend nach Global suchen, um das Zertifikat zu finden.

    GlobalSign-Stammzertifikat in macOS
    GlobalSign-Stammzertifikat in macOS

    Hinweis:

    Falls das Zertifikat nicht verfügbar ist, findest du Anweisungen zur Installation des Zertifikats unter Warnung: „Der Zertifikataussteller für diese Website ist nicht vertrauenswürdig“.

  3. Klicke mit der rechten Maustaste auf das Zertifikat und wähle Informationen.

  4. Überprüfe, ob das Zertifikat aktiviert ist.

    Zertifikateigenschaften (macOS)
    Zertifikateigenschaften (macOS)

 Adobe

Schneller und einfacher Hilfe erhalten

Neuer Benutzer?

Adobe MAX 2024

Adobe MAX
Die Konferenz für Kreative

14. bis 16. Oktober in Miami Beach und online

Adobe MAX

Die Konferenz für Kreative

14. bis 16. Oktober in Miami Beach und online

Adobe MAX 2024

Adobe MAX
Die Konferenz für Kreative

14. bis 16. Oktober in Miami Beach und online

Adobe MAX

Die Konferenz für Kreative

14. bis 16. Oktober in Miami Beach und online