Übersicht

Mit dem Arbeitsablauf für Creative Cloud-Lizenzpakete können Sie von zuvor bereitgestellten personengebundenen Benutzer- oder Testpaketen zu an Seriennummern gebundenen Lizenzen oder zu Gerätelizenzen migrieren.

Der Arbeitsablauf für Creative Cloud-Lizenzpakete kann in folgenden Situationen verwendet werden:

  • Migrieren von der personengebundenen Lizenzierung zur Seriennummernlizenzierung   
  • Anwenden neuer Seriennummern, wenn die alte Seriennummer abgelaufen ist     
  • Migrieren von der personengebundenen Lizenzierung zur Gerätelizenzierung   
  • Beheben von Problemen mit der Client-Lizenzierung       
  • Seriennummer für eine Volumenlizenz entfernen und personengebundene Lizenzierung verwenden

Lizenzpakete erstellen

  1. Starten Sie Creative Cloud Packager und wählen Sie Ihren Kontotyp aus.

    Wählen Sie Ihr Konto aus
  2. Geben Sie Ihre ID und Ihr Kennwort ein und klicken Sie dann auf Anmelden.

    Melden Sie sich an
  3. Klicken Sie im Hauptmenü auf Lizenzpaket erstellen.

  4. Geben Sie den Namen des Pakets ein sowie den Pfad, unter dem es gespeichert werden soll. Klicken Sie auf Erstellen.

    Geben Sie die Informationen ein und klicken Sie auf „Erstellen“.

    Nur für Kunden in Bildungseinrichtungen:

    • Wählen Sie eine Organisation aus. Diese Option zeigt nur an, ob Ihr Konto an mehrere Organisationen gebunden ist.
    • Wählen Sie den Lizenztyp Gerätelizenz aus.
    • Wählen Sie einen Bereitstellungspool aus.
    Wählen Sie einen Bereitstellungspool aus
  5. Nur für Unternehmenskunden: Geben Sie den Lizenzschlüssel des Unternehmens ein und klicken Sie auf Erstellen.

    Geben Sie den Unternehmenslizenzschlüssel ein und klicken Sie auf „Erstellen“.
  6. Wenn die Paketerstellung erfolgreich war, wird eine Zusammenfassung angezeigt. Klicken Sie auf den Paketnamen, um den Ordner zu öffnen.

    Zusammenfassung

    Klicken Sie auf Build Log, um die bei der Erstellung des Pakets aufgezeichnete Protokolldatei zu öffnen. Falls das nicht erfolgreich ist, verwenden Sie die Protokolldatei „AdobeSerialization.log“, um die Probleme zu beheben.

    Sie finden die Datei „AdobeSerialization.log“ unter den folgenden Pfaden:

    • Mac: ~/Library/Logs/
    • Windows: C:\Benutzer\Benutzername\AppData\Local\Temp

Paket bereitstellen und ausführen

Das Paket wird unter dem angegebenen Pfad erstellt. Das Paket enthält vier Dateien:

  • AdobeSerialization
  • RemoveVolumeSerial
  • helper.bin
  • prov.xml

Führen Sie die ausführbare Datei AdobeSerialization mit Administratorberechtigungen aus, umdie Software zu lizenzieren.  Stellen Sie sicher, dass alle Dateien vorhanden sind, bevor Sie die ausführbare Datei ausführen. Sie können auch auf AdobeSerialization doppelklicken, um die Software zu lizenzieren.

Volumenlizenz-Seriennummer entfernen (nur für Unternehmens- und EEA-Kunden)

Unternehmens- und EEA-Kunden können mithilfe der ausführbaren Datei „RemoveVolumeSerial“ die Enterprise-Lizenz zuvor lizenzierter Applikationen verwenden (bevor Sie die neuere Lizenz anwenden). Um eine Seriennummer für eine Volumenlizenz zu entfernen, benötigen Sie Administratorrechte.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie