Beheben von Anmeldefehlern für Teams- und Unternehmensbenutzer

Ihre Benutzer haben Probleme, sich bei ihren Anwendungen und Services anzumelden? Hier erfahren Sie, wie Sie solche Probleme in einer Bildungseinrichtung oder Organisation lösen können.

Betrifft: Teams- und Unternehmens-Endbenutzer

Fehler: Zugriff verweigert

Betrifft: Unternehmensadministratoren

Mögliche Ursachen für diesen Fehler:

  • Der Vorname, der Nachname oder die E-Mail-Adresse, die in der SAML-Zusicherung gesendet werden, stimmen nicht mit den in der Admin Console eingegebenen Informationen überein.
  • Der Anwender ist nicht dem richtigen Produkt zugeordnet oder das Produkt ist nicht der richtigen Berechtigung zugeordnet.
  • Der SAML-Benutzername wird nicht als E-Mail-Adresse übermittelt. Alle Benutzer müssen sich in der Domäne befinden, die Sie im Rahmen des Einrichtungsvorgangs beansprucht haben.
  • Ihr SSO-Client verwendet JavaScript im Rahmen des Anmeldevorgangs und Sie versuchen, sich bei einem Client anzumelden, der JavaScript nicht unterstützt (z. B. Creative Cloud Packager).

Fehlerbehebung:

  • Überprüfen Sie die Dashboard-Konfiguration für den Benutzer, d. h. Benutzerinformationen und Produktprofil.
  • Führen Sie eine SAML-Nachverfolgung aus und überprüfen Sie, ob die gesendeten Informationen mit dem Dashboard übereinstimmen. Korrigieren Sie dann etwaige Inkonsistenzen.

Fehler: Ein anderer Benutzer ist derzeit angemeldet

Betrifft: Unternehmensadministratoren

Tritt auf, wenn die in der SAML-Zusicherung gesendeten Attribute nicht mit der E-Mail-Adresse übereinstimmen, die zum Starten des Anmeldevorgangs verwendet wurde.

Überprüfen Sie, ob die E-Mail-Adresse des Benutzers für die Anmeldung mit Folgendem übereinstimmt:

  • Der E-Mail-Adresse des Benutzers, die in der Admin Console aufgeführt ist
  • Dem Benutzernamen des Benutzers, der im Feld „NameID“ der SAML-Zusicherung zurückgegeben wird

Höchstzahl der Geräteanmeldungen erreicht

Betrifft: Teams- und Unternehmens-Endbenutzer

Bei Ihrem Creative Cloud-Abonnement können Sie Ihre Anwendungen auf zwei Geräten installieren. Wenn Sie sich bei einem Gerät anmelden und Adobe feststellt, dass das Aktivierungslimit für Geräte überschritten wurde, erhalten Sie eine entsprechende Meldung. In diesem Artikel werden die verschiedenen Szenarios für Beschränkungen bei der Geräteaktivierung beschrieben und es wird erläutert, wie Sie jeweils vorgehen können.

Außerdem können Sie sich über die Anzahl der Geräte, auf denen Sie Ihr Creative Cloud-Abonnement verwenden können, informieren.

Fehler: Persönliches Konto deaktiviert

Betrifft: Teams- und Unternehmens-Endbenutzer

Wenn Sie nicht auf Adobe-Anwendungen und -Services zugreifen können:

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Konto ab und wieder an. Dies ist in der Applikation ebenso wie bei dem Service möglich, die bzw. den Sie gerade verwenden. Sie können auch Ihr Konto auf adobe.com aufrufen.

  2. Wenden Sie sich an den IT-Administrator in Ihrer Organisation oder Institution

Betrifft: Teams- und Unternehmensadministratoren

  1. Vergewissern Sie sich, dass Sie den Benutzer in der Adobe Admin Console hinzugefügt haben. Informieren Sie sich über die Verwaltung von Benutzern.

  2. Oder: (für Teams) Vergewissern Sie sich, dass Sie dem Benutzer die entsprechenden Lizenzen zugewiesen haben.

  3. Oder: (für Unternehmen und Institutionen) Vergewissern Sie sich, dass Sie den Benutzer einem Produktprofil zugewiesen haben.

Fehler: Server sind nicht erreichbar

Betrifft: Teams- und Unternehmensendbenutzer

Versuchen Sie das Problem mithilfe der folgenden Verfahren in der angegebenen Reihenfolge zu lösen.

  1. Überprüfen und installieren Sie ausstehende Betriebssystem-Updates.

  2. Erstellen Sie ein neues Administratorkonto.

  3. Beheben Sie Netzwerk- und Verbindungsprobleme.

Siehe die oben erläuterten ausführlichen Verfahren.

Fehler: Zugriff vorübergehend deaktiviert

Betrifft: Teams- und Unternehmens-Endbenutzer

Wenn Sie nicht auf Adobe-Anwendungen und -Services zugreifen können:

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Konto ab und wieder an. Dies ist in der Applikation ebenso wie bei dem Service möglich, die bzw. den Sie gerade verwenden. Sie können auch Ihr Konto auf adobe.com aufrufen.

  2. Wenden Sie sich an den IT-Administrator in Ihrer Organisation oder Institution

Betrifft: Teams- und Unternehmensadministratoren

  1. Vergewissern Sie sich, dass Sie den Benutzer in der Adobe Admin Console hinzugefügt haben. Informieren Sie sich über die Verwaltung von Benutzern.

  2. Oder: (für Teams) Vergewissern Sie sich, dass Sie dem Benutzer die entsprechenden Lizenzen zugewiesen haben.

  3. Oder: (für Unternehmen und Institutionen) Vergewissern Sie sich, dass Sie den Benutzer einem Produktprofil zugewiesen haben.

Fehler: Versuchen Sie es erneut

Betrifft: Unternehmensadministratoren

Dieser Fehler tritt normalerweise auf, nachdem die Benutzerauthentifizierung erfolgreich war und Okta die Authentifizierungsantwort erfolgreich an Adobe weitergeleitet hat.

Überprüfen Sie in der Adobe Admin Console Folgendes:

Auf der Registerkarte „Identität“:

  • Stellen Sie sicher, dass die zugeordnete Domäne aktiviert ist.

Auf der Registerkarte „Produkte“:

  • Stellen Sie sicher, dass der Benutzer dem richtigen Produktkurznamen und in der für die Konfiguration als Federated ID beanspruchten Domäne zugeordnet ist.
  • Stellen Sie sicher, dass dem Produktkurznamen die richtigen Berechtigungen zugewiesen sind.

Auf der Registerkarte „Benutzer“:

  • Stellen Sie sicher, dass der Benutzername des Benutzers im Format einer vollständigen E-Mail-Adresse vorliegt.

Fehler: Adobe-Server sind nicht erreichbar oder mein Konto wurde deaktiviert

Betrifft: Teams- und Unternehmensendbenutzer

Versuchen Sie das Problem mithilfe der folgenden Verfahren in der angegebenen Reihenfolge zu lösen.

  1. Überprüfen und installieren Sie ausstehende Betriebssystem-Updates.

  2. Erstellen Sie ein neues Administratorkonto.

  3. Beheben Sie Netzwerk- und Verbindungsprobleme.

Siehe die oben erläuterten ausführlichen Verfahren.

Fehler: Nicht autorisierte Anwendungsversion

Betrifft: Teams- und Unternehmens-Endbenutzer

Wenn Sie nicht auf Adobe-Anwendungen und -Services zugreifen können:

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Konto ab und wieder an. Dies ist in der Applikation ebenso wie bei dem Service möglich, die bzw. den Sie gerade verwenden. Sie können auch Ihr Konto auf adobe.com aufrufen.

  2. Wenden Sie sich an den IT-Administrator in Ihrer Organisation oder Institution

Betrifft: Teams- und Unternehmensadministratoren

  1. Vergewissern Sie sich, dass Sie den Benutzer in der Adobe Admin Console hinzugefügt haben. Informieren Sie sich über die Verwaltung von Benutzern.

  2. Oder: (für Teams) Vergewissern Sie sich, dass Sie dem Benutzer die entsprechenden Lizenzen zugewiesen haben.

  3. Oder: (für Unternehmen und Institutionen) Vergewissern Sie sich, dass Sie den Benutzer einem Produktprofil zugewiesen haben.

Fehler: Lizenz abgelaufen

Betrifft: Teams- und Unternehmens-Endbenutzer

Wenn Sie nicht auf Adobe-Anwendungen und -Services zugreifen können:

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Konto ab und wieder an. Dies ist in der Applikation ebenso wie bei dem Service möglich, die bzw. den Sie gerade verwenden. Sie können auch Ihr Konto auf adobe.com aufrufen.

  2. Wenden Sie sich an den IT-Administrator in Ihrer Organisation oder Institution

Betrifft: Teams- und Unternehmensadministratoren

  1. Vergewissern Sie sich, dass Sie den Benutzer in der Adobe Admin Console hinzugefügt haben. Informieren Sie sich über die Verwaltung von Benutzern.

  2. Oder: (für Teams) Vergewissern Sie sich, dass Sie dem Benutzer die entsprechenden Lizenzen zugewiesen haben.

  3. Oder: (für Unternehmen und Institutionen) Vergewissern Sie sich, dass Sie den Benutzer einem Produktprofil zugewiesen haben.

OKTA-Fehler 400

Betrifft: Unternehmensadministratoren

Vergewissern Sie sich, dass die korrekte SAML-Zusicherung gesendet wird:

  • Überprüfen Sie, ob der Identitätsanbieter die folgenden Attribute (unter Beachtung der Groß-/Kleinschreibung) in der SAML-Zusicherung übergibt: FirstName, LastName, Email. Wenn im IdP das Senden dieser Attribute als Teil der Konfiguration des SAML 2.0-Connector nicht festgelegt ist, funktioniert die Authentifizierung nicht.
  • Kein NameID-Element im Betreff. Überprüfen Sie, ob das Subject-Element ein NameId-Element enthält. Es muss dem Email-Attribut entsprechen, bei dem es sich um die E-Mail-Adresse des Benutzers handeln sollte, den Sie authentifizieren möchten.
  • Tippfehler, insbesondere solche, die leicht übersehen werden, wie „https“ statt „http“.
  • Überprüfen Sie, ob das richtige Zertifikat bereitgestellt wurde. IdPs müssen so konfiguriert sein, dass sie nicht komprimierte SAML-Anforderungen/-Antworten verwenden.

Einzelheiten finden Sie unter Fehler 400 Ungültige Anforderung.

Fehler: Sie haben sich zuvor mit Google angemeldet

Betrifft: Teams- und Unternehmens-Endbenutzer

Sie konnten sich zuvor mit Facebook, Google oder Apple (Social-Media-Konto) bei Ihrem Adobe-Konto anmelden. Jetzt können Sie sich nicht mehr mit Ihrem Social-Media-Konto anmelden oder haben keinen Zugriff mehr auf Ihr Social-Media-Konto.

Melden Sie sich mit Ihrem Organisations- oder Institutionskonto an. Einzelheiten zu Ihrem Unternehmens- oder Institutionskonto finden Sie unter Kontaktaufnahme mit dem IT-Administrator.

Fehler: Aktualisieren Sie Ihre Zahlungsinformationen

Betrifft: Teams-Administratoren

Um die Kreditkartendaten, die Rechnungsadresse oder die Steuer-Identifikationsnummer für Ihr Konto zu ändern, müssen Sie Ihr Teams-Abo direkt bei Adobe.com erworben haben und der Vertragseigentümer des Kontos sein. Weitere Informationen finden Sie unter Aktualisieren der Zahlungsdetails

Netzwerkfehler

Betrifft: Teams- und Unternehmens-Endbenutzer

Dieser Fehler wird normalerweise durch eine schlechte Netzwerkverbindung verursacht. Überprüfen Sie die folgenden möglichen Probleme und Lösungen bei Netzwerkfehlern.

Fehler: Adobe-Server sind nicht erreichbar

Betrifft: Teams- und Unternehmensendbenutzer

Versuchen Sie das Problem mithilfe der folgenden Verfahren in der angegebenen Reihenfolge zu lösen.

  1. Überprüfen und installieren Sie ausstehende Betriebssystem-Updates.

  2. Erstellen Sie ein neues Administratorkonto.

  3. Beheben Sie Netzwerk- und Verbindungsprobleme.

Siehe die oben erläuterten ausführlichen Verfahren.

Diskutieren Sie mit

Beteiligen Sie sich an der Diskussion, wenn Sie Fragen oder Bemerkungen zu den Themen, Konzepten oder Verfahren in diesem Artikel haben.

Jetzt mitmachen

 Adobe

Schneller und einfacher Hilfe erhalten

Neuer Benutzer?