Über den Adobe Media Encoder exportiertes Filmmaterial weist rote Frames auf.

Laden Sie entweder neue Clips oder korrigieren Sie die roten Frames, indem Sie benachbarte Frames kopieren.

Wenn keine andere Quelle verfügbar ist, können ein oder zwei Frames durch Kopieren benachbarter Frames korrigiert werden. Orientieren Sie sich an den Stellen, an denen die roten Frames in der Exportdatei auftreten, um die Probleme im Ausgangsmaterial ausfindig zu machen. 

Weitere Informationen

Dieses Problem ist kein Fehler im Exportvorgang, sondern ein Hinweis auf mangelhafte Kodierung im Ausgangsmaterial. Wenn der Media Encoder Frames entdeckt, die nicht dekodiert werden können, werden an deren Stelle rote Frames eingefügt.

Die roten Frames erfüllen einen doppelten Zweck. Erstens sorgen sie dafür, dass Audio und Video synchron bleiben. Zweitens erleichtern Sie das Auffinden des mangelhaften Frames im Ausgangsmaterial. Wenn ein Frame nicht dekodiert werden kann, wird dies im Ereignisfenster protokolliert.

Die CC-Version weist strengere Formateinschränkungen auf, sodass Dateibeschädigungen besser erkannt und gemeldet werden können. In früheren Versionen konnte es vorkommen, dass diese Probleme nicht entdeckt wurden, sodass es bei der Kodierung des fertigen Projekts zu Abstürzen und Fehlern kommen konnte.

Rote Frames treten am häufigsten im Zusammenhang mit MPEG-Material auf und weisen oft auf ein Problem in der GOP-Struktur hin. Gelegentlich kann das Filmmaterial – besonders bei MXF-Dateien – in anderen Anwendungen wie VLC störungsfrei wiedergegeben werden. Der MPEG-Stream ist intakt, aber die MXF-Indextabelle wurde bei der Dateierstellung falsch geschrieben. Die Software kann anhand der Indextabelle die richtigen Frames nicht finden und ersetzt die fehlenden Frames daher durch rote Frames. 

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie