Erfahren Sie, wie Sie den eigens eingerichteten Arbeitsbereich „Auswählen und maskieren“ in Photoshop CC verwenden.

Die Erstellung präziser Auswahlen und Masken in Photoshop ist jetzt einfacher und schneller als je zuvor. Ein eigens eingerichteter neuer Arbeitsbereich hilft Ihnen bei der Erstellung präziser Auswahlen und Masken. Verwenden Sie Werkzeuge wie den Kante-verbessern-Pinsel zur sauberen Trennung von Vorder- und Hintergrundelementen und für viele weitere Gestaltungsmöglichkeiten.

Hinweis:

Der Arbeitsbereich „Auswählen und maskieren“ ersetzt das in früheren Versionen von Photoshop vorhandene Dialogfeld „Kante verbessern“ und bietet dieselben Funktionen in optimierter Form. Weitere Informationen finden Sie unter „Werkzeuge“.

Aufrufen des Arbeitsbereichs „Auswählen und maskieren“

Öffnen Sie ein Bild in Photoshop und führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
  • Wählen Sie „Auswahl“ > „Auswählen und maskieren“ aus.
  • Drücken Sie die Tastenkombination Strg + Alt + R (Windows) bzw. Bfhl + Wahl + R (Mac).
  • Aktivieren Sie ein Auswahlwerkzeug, wie Schnellauswahl, Zauberstab oder Lasso. Klicken Sie anschließend in der Optionsleiste auf „Auswählen und maskieren“.
options-bar-select-mask
Optionsleiste | Schaltfläche „Auswählen und maskieren“

  • Klicken Sie im Bedienfeld „Eigenschaften“ auf „Auswählen und maskieren“, um eine Ebenenmaske auszuwählen.

Hinweis:

Sie können das Standardwerkzeugverhalten festlegen. So kann beispielsweise durch Doppelklick auf eine Ebenenmaske der Arbeitsbereich „Auswählen und maskieren“ geöffnet werden. Legen Sie das Verhalten fest, indem Sie ganz einfach das erste Mal auf eine Ebenenmaske doppelklicken. Wählen Sie alternativ „Voreinstellungen“ > „Werkzeuge“ > „Doppelklick auf Ebenenmaske startet Arbeitsbereich ,Auswählen und maskieren‘“.

Community-Video: Arbeitsbereich „Auswählen und maskieren“ verwenden

Julienne Kost von Adobe erläutert, wie die Funktion „Auswählen und maskieren“ in Photoshop CC das Auswählen und Maskieren einfacher, genauer und effizienter gestaltet…
Julienne Kost

Benutzeroberfläche

select_mask_1
Benutzeroberfläche: Arbeitsbereich „Auswählen und maskieren“

A. Werkzeugoptionen B. Werkzeuge C. Anpassbare Eigenschaften 

Auf einen Blick: Werkzeuge

Im Arbeitsbereich „Auswählen und maskieren“ steht Ihnen eine Kombination aus vertrauten und neuen Werkzeugen zur Verfügung:

Select_and_Mask_Tools

Schnellauswahl-Werkzeug

Wählen Sie schnell Bereiche basierend auf Farb- und Strukturähnlichkeit aus, indem Sie auf den gewünschten Bereich klicken oder ihn durch Klicken und Ziehen auswählen. Ihre Markierungen müssen dabei nicht präzise sein, da das Schnellauswahl-Werkzeug automatisch und intuitiv einen Rahmen erstellt.

Klicken Sie für ein noch einfacheres Erlebnis beim Verwenden des Schnellauswahlwerkzeugs in der Optionsleiste auf Motiv auswählen, um automatisch die markantesten Motive in einem Bild mit nur einem Mausklick auszuwählen.

Weitere Informationen über dieses Werkzeug finden Sie unter Schnelles Auswählen von Bereichen.

select-subject-select-mask
Schnellauswahl: Klicken Sie auf "Motiv auswählen", um automatisch die markantesten Motive im Bild auszuwählen.

Kante-verbessern-Pinselwerkzeug

Passen Sie den Randbereich, in dem eine Kantenverbesserung durchgeführt wird, präzise an. Ziehen Sie beispielsweise das Werkzeug über weiche Bereiche, wie Haar oder Fell, um der Auswahl feine Details hinzuzufügen. Um die Pinselgröße zu ändern, drücken Sie die Tasten „#“ und „Ö“.

Pinsel-Werkzeug

Wählen Sie zunächst mit dem Schnellauswahl-Werkzeug oder einem anderen Auswahlwerkzeug einen groben Bereich aus und verfeinern Sie diesen anschließend mit dem Werkzeug Kante-verbessern-Pinsel. Verwenden Sie dann das Pinsel-Werkzeug, um Details zu vervollständigen oder zu entfernen.

Verfeinern Sie Ihre Auswahl auf zwei einfache Arten mit dem Pinsel-Werkzeug: Malen Sie im Modus Addieren über den Bereich, den Sie auswählen möchten, oder malen Sie im Modus Subtrahieren über die Bereiche, die Sie nicht auswählen möchten.

Das Pinsel-Werkzeug im Arbeitsbereich „Auswählen und maskieren“ funktioniert ähnlich wie das entsprechende Werkzeug im klassischen Photoshop.

Lasso-Werkzeug

Erstellen Sie frei gezeichnete Auswahlrahmen. Mit diesem Werkzeug können Sie einen präzisen Bereich auswählen.

Das Lasso-Werkzeug im Arbeitsbereich „Auswählen und maskieren“ funktioniert ähnlich wie das entsprechende Werkzeug im klassischen Photoshop. Siehe Auswählen mit dem Lasso-Werkzeug.

Polygon-Lasso-Werkzeug

Zeichnen Sie gerade Segmente einer Auswahlmarkierung. Mit diesem Werkzeug können Sie gerade oder freie Bereiche auswählen. Das Lasso-Werkzeug im Arbeitsbereich „Auswählen und maskieren“ funktioniert ähnlich wie das entsprechende Werkzeug im klassischen Photoshop. Siehe Auswählen mit dem Polygon-Lasso-Werkzeug.

Sie können dieses Werkzeug aus den Optionen auswählen, wenn Sie mit der rechten Maustaste auf „Lasso-Werkzeug“ klicken.

Lasso_tools

Hand-Werkzeug

Navigieren Sie schnell in einem Bilddokument. Wählen Sie dieses Werkzeug aus und ziehen Sie dann mit der Maus auf der Bildarbeitsfläche. Sie können auch schnell zum Hand-Werkzeug wechseln, indem Sie die Taste „H“ drücken, während Sie ein anderes Werkzeug verwenden. Dieses Foto funktioniert genau wie das Hand-Werkzeug im klassischen Photoshop.

Zoom-Werkzeug

Vergrößern Sie das Foto und navigieren Sie um dieses herum; funktioniert genau wie das Zoom-Werkzeug im klassischen Photoshop. Und das auch in vielen anderen Apps.

Optionsleiste

Addieren oder Subtrahieren: Vergrößern oder verkleinern Sie den Verbesserungsbereich. Passen Sie die Pinselgröße bei Bedarf an.

Options-bar
Optionsleiste


Alle Ebenen aufnehmen: Erstellt eine Auswahl auf der Basis aller Ebenen, nicht nur der derzeit ausgewählten Ebene.

Verfeinern der Auswahl

Sie können Ihre Auswahl im Bedienfeld „Eigenschaften“ des Arbeitsbereichs „Auswählen und maskieren“ verfeinern. Passen Sie die folgenden Einstellungen an:

Ansichtsmoduseinstellungen

Ansichtsmodus. Wählen Sie im Popupmenü „Ansicht“ einen der folgenden Ansichtsmodi für Ihre Auswahl aus:

  • Zwiebelschicht (O): Visualisiert die Auswahl als Zwiebelschalenschema im Animationsstil
  • Auswahlmarkierung (M): Visualisiert die Auswahlrahmen als Auswahlmarkierung
  • Überlagerung (V): Visualisiert die Auswahl als transparente Farbüberlagerung. Nicht ausgewählte Bereiche werden in dieser Farbe angezeigt. Die Standardfarbe ist rot.
  • Auf Schwarz (A): Platziert die Auswahl vor schwarzem Hintergrund
  • Auf Weiß (T): Platziert die Auswahl vor weißem Hintergrund
  • Schwarzweiß (K): Visualisiert die Auswahl als schwarzweiße Maske
  • Auf Ebenen (Y): Umgibt die Auswahl mit Transparenzbereichen

Drücken Sie die Taste „F“, um die einzelnen Modi zu durchlaufen, und die Taste „X“, um alle Modi vorübergehend zu deaktivieren.

Kanten anzeigen: Zeigt den Verbesserungsbereich an.

Original anzeigen: Zeigt die ursprüngliche Auswahl an.

Hochwertige Vorschau: Erzeugt eine exakte Vorschau der Änderungen. Diese Option kann sich auf die Leistung auswirken. Wenn diese Option ausgewählt ist, während Sie an dem Bild arbeiten, halten Sie die linke Maustaste gedrückt, um eine Vorschau mit einer höheren Auflösung anzuzeigen. Wenn diese Option deaktiviert ist, wird eine Vorschau mit einer niedrigeren Auflösung angezeigt, selbst bei gedrückter Maustaste.

Transparenz/Deckkraft: Legt die Transparenz/Deckkraft für den Ansichtsmodus fest. Diese Einstellung wird über den Arbeitsbereich „Auswählen und maskieren“ hinaus auf den AnsichtsmodusÜberlagerung im klassischen Photoshop angewendet.

Einstellungen für die Kantenerkennung

Radius. Legt die Größe des Auswahlrahmens fest, in dem eine Kantenverbesserung durchgeführt wird. Niedrige Werte sorgen für scharfe Kanten, hohe Werte sorgen für weichere Kanten.

Smartradius.Ermöglicht einen Verbesserungsbereich mit variabler Breite um die Kanten der Auswahl. In anderen Fällen ist diese Option nützlich, wenn es sich bei Ihrer Auswahl um ein Porträt handelt, auf dem Haare und Schultern zu sehen sind. In solchen Porträts ist für die Haare ein größerer Verbesserungsbereich erforderlich als für die Schultern, die eine einheitlichere Kante aufweisen.

Globale Verbesserungseinstellungen

Glättung. Reduziert unregelmäßige Bereiche („Berge und Täler“) im Auswahlrahmen und erzeugt eine glattere Kontur

Weiche Kante. Lässt den Übergang zwischen der Auswahl und den umgebenden Pixeln verschwimmen

Kontrast. Bei höheren Werten werden weiche Übergange an den Auswahlkanten schärfer. In der Regel sind die Option „Smartradius“ und die Verbesserungswerkzeuge wirkungsvoller.

Kante verschieben. Negative Werte verschieben weiche Ränder nach innen, positive Werte verschieben sie nach außen. Durch das Verschieben dieser Ränder nach innen können unerwünschte Hintergrundfarben von den Kanten der Auswahl entfernt werden.

Ausgabeeinstellungen

Farben dekontaminieren. Ersetzt Farbränder durch die Farbe von nahe gelegenen Pixeln. Die Stärke der Farbersetzung ist proportional zur Weichheit von Auswahlkanten. Passen Sie den Regler an, um die Dekontaminierungsstärke zu ändern. Der Standardwert ist 100 % (maximale Stärke).

Wichtig: Da sich diese Option auf die Pixelfarbe auswirkt, muss das Ergebnis auf eine neue Ebene oder in ein neues Dokument ausgegeben werden. Behalten Sie die Originalebene bei, damit Sie sie bei Bedarf wiederherstellen können.

Ausgabe in. Legt fest, ob aus der verbesserten Auswahl eine Auswahl oder Maske auf der aktuellen Ebene erstellt wird oder ob sie in eine neue Ebene oder ein neues Dokument umgewandelt wird.

screen_shot_2017-12-15at24802am
Ausgabeeinstellungen

Hinweis:

  • Klicken Sie auf (Arbeitsbereich zurücksetzen), um die Einstellungen in den Zustand zurückzusetzen, der beim Aufrufen des Arbeitsbereichs „Auswählen und maskieren“ vorhanden war. Mit dieser Option werden auch die ursprünglichen Auswahlen/Masken wiederhergestellt, die auf das Bild angewendet wurden, als Sie den Arbeitsbereich „Auswählen und maskieren“ aufgerufen haben.
  • Wählen Sie Einstellungen speichern, um die Einstellungen für die zukünftige Anwendung auf Bilder zu speichern. Die Einstellungen werden neu auf alle zukünftigen Bilder angewendet. Dies gilt auch für das aktuelle Bild, sofern es im Arbeitsbereich Auswählen und maskieren erneut geöffnet wurde.

Community-Video: Haare mit der Funktion „Auswählen und maskieren“ maskieren

Scott Kelby zeigt Ihnen, wie Sie den Arbeitsbereich „Auswählen und maskieren“ verwenden können, um Haare zu maskieren…
Scott Kelby

Ähnliche Themen

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie