Eine Reihe von Tipps und Tricks, die Sie bei der Aufnahme und Bearbeitung von Videos nutzen können.

Aufnehmen von Filmmaterial

 

Stabile Videobilder aufnehmen

Verwenden Sie ein Stativ, um stabile Videobilder aufzunehmen.

Wenn Sie unterwegs sind, suchen Sie nach Möglichkeiten, den Boden, eine Mauer oder ein anderes Objekt zum Abstützen der Kamera zu verwenden und interessante visuelle Perspektiven zu erhalten. 


Endausgabe beim Filmen berücksichtigen

Wenn Sie ein YouTube-Video erstellen möchten, nehmen Sie das Video im Querformat auf. Wenn Sie Ihre Videos in Facebook Stories oder Instagram Stories freigeben möchten, muss die Aufnahme im Hochformat erfolgen.

Wenn Sie sich noch nicht sicher sind, wo Sie das Video veröffentlichen möchten, verwenden Sie das Querformat und ändern Sie später das Seitenverhältnis in Premiere Rush. 

Weitere Informationen finden Sie unter Seitenverhältnis des Videos ändern.

 


 

Videos mit der Premiere Rush-App aufnehmen

Premiere Rush bietet erweiterte Videoaufnahmefunktionen, mit denen Ihnen DSLR-ähnliche Optionen zur Anpassung von ISO, Weißabgleich, Verschlusszeit, Bildrate und mehr zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen zum Erstellen und Teilen von Videos finden Sie unter Videos mit Adobe Premiere Rush für iOS erstellen und teilen.


Raster verwenden

Verwenden Sie das Raster, um die Drittel-Regel beim Aufnehmen von Videos zu implementieren. Die Drittel-Regel ist eine wichtige Technik, um die Komposition und Balance Ihrer Bilder zu verbessern.

Bei der Aufnahme in Premiere Rush können Sie das Raster aktivieren, indem Sie auf das Rastersymbol oben auf dem Bildschirm klicken.

Wenn das Raster aktiviert ist, können Sie das Motiv Ihres Fotos oder Videos so an den Rasterlinien ausrichten, dass die Drittel-Regel eingehalten wird.

 


 

Zoom sparsam einsetzen

Wenn Sie mit der Kamera Ihres Smartphones filmen, versuchen Sie, sich der gefilmten Aktion so weit wie möglich zu nähern, statt den Zoom zu verwenden, weil Letzteres zu Qualitätsverlusten führen kann. 

Wenn eine Annäherung an die Aktion nicht möglich ist, überlegen Sie, ob Sie das Material während der Bearbeitung zuschneiden können. Weitere Informationen finden Sie unter Clips zuschneiden und drehen.


Soundcheck vor der Aufzeichnung durchführen

Wenn Sie ein Video mit Ton aufzeichnen möchten, führen Sie vor der Aufnahme unbedingt einen Soundcheck durch. Auf diese Weise werden Sie auf Umgebungsrauschen oder seltsame Echos aufmerksam, die die Kamera aufzeichnet. 

Beachten Sie, dass Sie Hintergrundrauschen und Echos auch noch während der Bearbeitung entfernen können. Weitere Informationen finden Sie unter Audioclips optimieren.

 


Arbeiten mit Videos

 

Tastaturbefehle verwenden

Machen Sie sich mit den Tastaturbefehlen vertraut, die Sie zur Bearbeitung verwenden können. Die Kenntnis der Tastaturbefehle kann Ihre Bearbeitungsabläufe beschleunigen.

Weitere Informationen finden Sie unter Tastaturbefehle.


Musik oder Voiceover hinzufügen

Das Hinzufügen von Musik oder Audiokommentaren (auch als Voiceover bezeichnet) ist die einfachste Möglichkeit, Ihrem Video Tiefe und Ebenen hinzuzufügen. Nutzen Sie die kostenlosen Soundtracks von Premiere Rush oder fügen Sie Ihre eigene Musik hinzu. Sie können auch beim Bearbeiten Ihres Videos Voiceovers aufzeichnen.

Weitere Informationen finden Sie unter Audio hinzufügen und optimieren.

 


Wirkungsvolle Miniaturansichten und Titel erstellen

Ihre Video-Miniaturansicht und Ihr Titel sind ausschlaggebend dafür, ob Zuschauer auf Ihr Video klicken (wenn Sie es auf YouTube teilen). 

Verwenden Sie ein qualitativ hochwertiges Standbild oder einen Frame aus dem Video als Miniatur. Nutzen Sie zudem professionell gestaltete Animationsvorlagen aus Adobe Stock, die Sie über das Titelfenster einfügen, um einzigartige Videos zu erstellen.

Nachdem Sie die Animationsvorlage hinzugefügt und an Ihr Video angepasst haben, können Sie diesen Frame als Miniatur für Ihren Titel nutzen. Weitere Informationen finden Sie unter Videos in Ihrem YouTube-Kanal teilen.


Videos mit Cutaway- oder Bild-im-Bild-Effekten interessanter gestalten

Die Darstellung von Filmmaterial aus nur einem Blickwinkel kann für den Zuschauer monoton sein. Versuchen Sie, Cutaway- oder Bild-im-Bild-Effekte zu erzeugen, indem Sie einen Clip über einem anderen Clip auf dem Schnittfenster hinzufügen, um ein Ereignis aus zwei verschiedenen Perspektiven zu zeigen. 

Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Bild-in-Bild-Effekts.

 


 

Zuschauer bitten, den Kanal zu abonnieren

Wenn Sie ein neues Video auf YouTube hochladen, fügen Sie für die Zuschauer einen Aktionsaufruf hinzu, den Kanal zu abonnieren. Hierfür stehen im Titelfenster auf der Registerkarte „Adobe Stock“ einige Möglichkeiten zur Verfügung. Schauen Sie selbst! Sie können Ihre Zuschauer auch in der Beschreibung bitten, den Kanal zu abonnieren, wenn ihnen Ihr Video gefallen hat.


Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie