Transparenz und Füllmethoden

Erfahren Sie, wie Sie in Illustrator mit Transparenz und Füllmethoden arbeiten.

Transparenz ist ein so integraler Bestandteil von Illustrator, dass es möglich ist, Ihrem Bildmaterial Transparenz hinzuzufügen, ohne es zu merken.

Hinzufügen von Transparenz zu Grafiken

Sie können einer Grafik Transparenz hinzufügen, indem Sie einen der folgenden Schritte ausführen:

  • Reduzieren Sie die Deckkraft von Objekten, sodass die darunter liegende Grafik sichtbar wird.

  • Mit Deckkraftmasken kannst du Transparenzvarianten erstellen.

  • So änderst du die Interaktion von Farben zwischen sich überlagernden Objekten.

  • Wenden Sie Verläufe und Gitter mit Transparenz an.

  • Wenden Sie Effekte oder Grafikstile mit Transparenz an, z. B. Schlagschatten.

  • Importieren Sie Adobe Photoshop-Dateien, die Transparenz enthalten.

Transparenzbedienfeld - Übersicht

Verwenden Sie die Transparenz Panel (Fenster > Transparenz), um die Deckkraft und Füllmethode von Objekten anzugeben, Deckkraftmasken zu erstellen oder einen Teil eines Objekts mit dem darüberliegenden Teil eines transparenten Objekts auszusparen.

Adobe Illustrator deeplink

In der Mobile App testen
Zum Ändern der Deckkraft oder Füllmethode von Objekten sind nur ein paar einfache Schritte nötig.

Alle Optionen im Bedienfeld "Transparenz" anzeigen

  1. Auswählen Optionen anzeigen aus dem Bedienfeldmenü.

Anzeigen einer Miniaturansicht des ausgewählten Objekts im Transparenzbedienfeld

  1. Auswählen Miniaturansicht anzeigen aus dem Bedienfeldmenü. Alternativ können Sie das doppelte Dreieck auf der Registerkarte des Bedienfelds auswählen, um durch die Anzeigegrößen zu blättern.

Transparenz in Grafiken anzeigen

Bei der Verwendung von Transparenz ist es wichtig, darauf zu achten, dass du einige zusätzliche Optionen festlegen musst, wenn du transparente Grafiken druckst und speicherst. Um die Transparenz Ihrer Grafik anzuzeigen, zeigen Sie ein kariertes Hintergrundraster an, um transparente Bereiche Ihrer Grafik zu identifizieren.

  1. Auswählen Anzeigen > Transparenzraster anzeigen.

  2. (Optional) Wählen Sie Datei > Dokument einrichten, und legen Sie Optionen für Transparenzraster fest.

    Hinweis:

    Sie können auch die Farbe der Zeichenfläche ändern, um zu simulieren, wie Ihre Grafik aussieht, wenn sie auf farbigem Papier gedruckt wird.

Deckkraft von Grafikelementen ändern.

Sie können die Deckkraft eines einzelnen Objekts, die Deckkraft aller Objekte in einer Gruppe oder Ebene oder die Deckkraft der Fläche oder Kontur eines Objekts ändern.

  1. Wählen Sie ein Objekt oder eine Gruppe (oder eine Ebene als Ziel im Katalog Ebenen ").

    Um die Deckkraft einer Fläche oder Kontur zu ändern, wählen Sie das Objekt und dann die Fläche oder Kontur im Fenster " Erscheinungsbild " an.

  2. Legen Sie die Deckkraft in der " Transparenz oder Strg " an.

    Hinweis:

    Sollen alle Objekte mit einer bestimmten Deckkraft ausgewählt werden, wählen Sie ein Objekt mit dieser Deckkraft aus oder heben Sie die Auswahl für alles auf und geben den Deckkraftwert in das Feld " Transparenz " an. Wechseln zu Auswählen > Gleich > Deckkraft.

    Wenn Sie mehrere Objekte in einer Ebene auswählen und die Deckkrafteinstellung ändern, ändert sich die Transparenz überlappender Bereiche der ausgewählten Objekte im Verhältnis zu den anderen Objekten und zeigt eine kumulierte Deckkraft an. Wenn Sie dagegen eine Ebene oder Gruppe als Ziel auswählen und dann die Deckkraft ändern, werden die Objekte in der Ebene oder Gruppe als ein einzelnes Objekt behandelt. Nur Objekte Außen und unterhalb der Ebene oder Gruppe durch die transparenten Objekte sichtbar sind. Wenn ein Objekt in die Ebene oder Gruppe verschoben wird, übernimmt es die Deckkraft der Ebene oder Gruppe. Wenn ein Objekt nach außen verschoben wird, wird die Deckkraft nicht beibehalten.

    Deckkraftoption
    Links: ausgewählte Objekte mit Deckkraft von 50 %, rechts: als Ziel ausgewählte Ebene mit Deckkraft von 50 %

Erstellen einer Aussparungsgruppe für Transparenz

In einem Aussparungsgruppe für Transparenzklicken, werden die Elemente einer Gruppe nicht durcheinander angezeigt.

Aussparungsgruppe für Transparenz
Option "Gruppe mit deaktivierter Aussparungsgruppe" (links) im Vergleich zur ausgewählten Option (rechts)

  1. Wähle im Bedienfeld Ebenen die Gruppe oder Ebene aus, die du in eine Aussparungsgruppe umwandeln willst.
  2. Wählen Sie im Transparenzbedienfeld die Option "Aussparungsgruppe" aus. Wenn diese Option nicht angezeigt wird, wählen Sie im Bedienfeldmenü den Befehl "Optionen einblenden".

    Wenn Sie die Option "Aussparungsgruppe" auswählen, wechselt sie durch drei Zustände: ein (Häkchen), aus (keine Markierung) und neutral (Quadrat mit einer Linie). Verwenden Sie die neutrale Option, wenn Sie Bildmaterial gruppieren möchten, ohne das von der einschließenden Ebene oder Gruppe festgelegte Aussparungsverhalten zu beeinträchtigen. Verwenden Sie die Option Aus, wenn Sie sicherstellen möchten, dass sich eine Ebene oder eine Gruppe transparenter Objekte nie gegenseitig ausknockt.

Deckkraftmasken verwenden, um Transparenz zu erzeugen

Sie verwenden ein Deckkraftmaske und eine Maskierungsobjekt , um die Transparenz von Bildmaterial zu ändern. Die Deckkraftmaske (auch als maskierte Grafik bezeichnet) gibt die Form an, durch die andere Objekte sichtbar sind. Das Maskierungsobjekt definiert, welche Bereiche transparent sind und wie transparent sie sind. Als Maskierungsobjekt können Sie ein beliebiges farbiges Objekt oder Rasterbild verwenden. Illustrator verwendet die Graustufen-Entsprechungen der Farben im Maskierungsobjekt für die Deckkraftstufen in der Maske. Wenn die Deckkraftmaske weiß ist, ist die Grafik vollständig sichtbar. Bei schwarzer Deckkraftmaske ist die Grafik ausgeblendet. Grautöne in der Maske führen zu unterschiedlichen Transparenzgraden in der Grafik.

Deckkraftmasken
Erstellen einer Deckkraftmaske

A. Basisobjekte B. Deckkraftmaskengrafik C. Maskieren eines Objekts, das mit einem Schwarz-Weiß-Verlauf gefüllt ist D. C über den Bereich von B und Maskierung B bewegt 

Wenn du die Deckkraftmaske erstellst, wird im Bedienfeld "Transparenz" rechts neben der Miniatur der maskierten Grafik eine Miniatur des Maskierungsobjekts angezeigt. (Wenn diese Miniaturen nicht angezeigt werden, wählen Sie im Menü des Bedienfelds den Befehl "Miniaturen anzeigen".) Standardmäßig sind die maskierte Grafik und das Maskierungsobjekt verknüpft (durch einen Link zwischen den Miniaturen im Bedienfeld). Wenn Sie die maskierte Grafik verschieben, wird auch das Maskierungsobjekt verschoben. Wenn Sie jedoch ein Maskierungsobjekt verschieben, wird die maskierte Grafik nicht verschoben. Du kannst die Verknüpfung der Maske im Bedienfeld "Transparenz" aufheben, um die Maske zu fixieren und die maskierte Grafik unabhängig davon zu verschieben.

Transparenzoptionen-Bedienfeld
Transparenzbedienfeld zeigt Deckkraftmasken-Miniaturen an: linke Miniatur stellt die Deckkraftmaske dar, rechte Miniatur Maskierungsobjekte

Sie können Masken zwischen Photoshop und Illustrator verschieben. Deckkraftmasken in Illustrator werden in Photoshop in Ebenenmasken konvertiert und umgekehrt.

Hinweis:

Im Maskenbearbeitungsmodus können Sie nicht in den Isolationsmodus wechseln, oder umgekehrt.

Ein Video über das Arbeiten mit Deckkraftmasken finden Sie unter So verwenden Sie Deckkraftmasken.

Eine Deckkraftmaske erstellen.

  1. Wähle ein einzelnes Objekt oder eine Gruppe aus oder richte eine Ebene im Bedienfeld "Ebenen" als Ziel aus.
  2. Öffnen Sie das Bedienfeld "Transparenz" und wählen Sie ggf. im Bedienfeldmenü die Option "Optionen einblenden", um die Miniaturbilder anzuzeigen.
  3. Doppelklicke im Bedienfeld "Transparenz" rechts neben die Miniatur.

    Eine leere Maske wird erstellt und Illustrator wechselt automatisch in den Maskenbearbeitungsmodus.

  4. Zeichnen Sie mit den Zeichenwerkzeugen eine Maskenform.
  5. Klicke im Bedienfeld "Transparenz" auf die Miniatur der maskierten Grafik (linke Miniatur), um den Maskenbearbeitungsmodus zu beenden.
Hinweis:

Mit der Option "Maskieren" wird der Maskenhintergrund schwarz eingestellt. Daher sind schwarze Objekte, wie z. B. schwarzer Text, die bei ausgewählter Option "Maskieren" zum Erstellen einer Deckkraftmaske verwendet werden, nicht sichtbar. Um die Objekte anzuzeigen, verwenden Sie eine andere Farbe oder deaktivieren Sie die Option "Clip".

Vorhandenes Objekt in eine Deckkraftmaske konvertieren.

  1. Wählen Sie mindestens zwei Objekte oder Gruppen aus und wählen Sie aus dem Menü des Transparenzbedienfelds die Option "Deckkraftmaske erstellen". Das oberste ausgewählte Objekt bzw. die oberste ausgewählte Gruppe wird als Maske verwendet.

Maskierungsobjekt bearbeiten

Sie können ein Maskierungsobjekt bearbeiten, um die Form oder Transparenz der Maske zu ändern.

  1. Klicken Sie im Transparenzbedienfeld auf die Miniatur des Maskierungsobjekts (rechte Miniatur).
  2. Klicken Sie bei gedrückter Alt-Taste (Windows) bzw. Wahltaste (Mac OS) auf die Miniatur der Maske, um alle anderen Elemente im Dokumentfenster auszublenden. (Wenn die Miniaturen nicht angezeigt werden, wählen Sie im Menü des Bedienfelds den Befehl "Miniaturen anzeigen".)
  3. Verwende eines der Bearbeitungswerkzeuge und -techniken von Illustrator, um die Maske zu bearbeiten.
  4. Klicke im Bedienfeld "Transparenz" auf die Miniatur der maskierten Grafik (linke Miniatur), um den Maskenbearbeitungsmodus zu beenden.
  • Um die Verknüpfung einer Maske aufzuheben, klicke im Bedienfeld "Ebenen" auf die maskierte Grafik und das Verknüpfungssymbol  zwischen den Miniaturen im Bedienfeld "Transparenz". Wählen Sie alternativ aus dem Menü des Transparenzbedienfelds die Option "Verknüpfung der Deckkraftmaske aufheben" aus.

    Das Maskierungsobjekt ist an der Position und in der Größe fixiert, und die maskierten Objekte können unabhängig von der Maske verschoben und skaliert werden.

  • Um eine Maske erneut zu verknüpfen, klicke im Bedienfeld "Ebenen" auf die maskierte Grafik und dann auf den Bereich zwischen den Miniaturen im Bedienfeld "Transparenz". Wählen Sie alternativ im Menü des Transparenzbedienfelds die Option "Deckkraftmaske verknüpfen" aus.

Deckkraftmaske deaktivieren oder reaktivieren

Sie können eine Maske deaktivieren, um die Transparenz zu entfernen, die sie erstellt.

  • Um eine Maske zu deaktivieren, wende die maskierte Grafik auf das Bedienfeld "Ebenen" an. Klicke bei gedrückter Umschalttaste im Bedienfeld "Transparenz" auf die Miniatur des Maskenobjekts (rechte Miniatur). Wählen Sie alternativ aus dem Menü des Transparenzbedienfelds die Option "Deckkraftmaske deaktivieren" aus. Wenn die Deckkraftmaske deaktiviert ist, wird im Bedienfeld "Transparenz" ein rotes x über der Maskenminiatur angezeigt.
  • Um eine Maske wieder zu aktivieren, wende die maskierte Grafik auf das Ebenenbedienfeld an. Klicke bei gedrückter Umschalttaste im Bedienfeld "Transparenz" auf die Miniatur des Maskenobjekts. Wählen Sie alternativ im Menü des Transparenzbedienfelds die Option "Deckkraftmaske aktivieren".

Entfernen einer Deckkraftmaske

  1. Richte im Bedienfeld "Ebenen" ein Ziel für die maskierte Grafik ein. Wähle im Menü des Bedienfelds "Transparenz" die Option "Deckkraftmaske loslassen".

    Das Maskierungsobjekt wird wieder über den maskierten Objekten angezeigt.

Deckkraftmaske beschneiden oder umkehren

  1. Richte im Bedienfeld "Ebenen" ein Objekt auf die maskierte Grafik aus.
  2. Wählen Sie im Transparenzbedienfeld eine der folgenden Optionen aus:

    Clip

    Weist der Maske einen schwarzen Hintergrund zu, wodurch die maskierte Grafik bis an die Grenzen des Maskierungsobjekts ausgeschnitten wird. Deaktivieren Sie die Option "Beschneiden", um das Beschneidungsverhalten zu deaktivieren. Wenn Sie standardmäßig eine Beschneidung für neue Deckkraftmasken auswählen möchten, wählen Sie aus dem Menü des Transparenzbedienfelds die Option "Neue Deckkraftmasken werden beschnitten" aus.

    Maske umkehren

    Kehrt die Luminanzwerte des Maskierungsobjekts um, wodurch die Deckkraft des maskierten Bildmaterials umgekehrt wird. Beispielsweise werden Bereiche, die zu 90 % transparent sind, nach dem Umkehren der Maske zu 10 % transparent. Deaktivieren Sie die Option Maske umkehren , um den ursprünglichen Zustand der Maske wiederherzustellen. Wenn Sie alle Masken standardmäßig umkehren möchten, wählen Sie aus dem Menü des Transparenzbedienfelds die Option "Neue Deckkraftmasken werden umkehrt" aus.

    Auswählen Optionen anzeigen aus dem Bedienfeldmenü, wenn diese Optionen nicht angezeigt werden.

Aussparen durch Transparenz definieren

Wenn Sie einen Aussparungseffekt proportional zur Deckkraft des Objekts festlegen möchten, können Sie den Befehl Deckkraft & Maske > Aussparungsform definieren. Bei einer hohen Maske ist die Deckkraft stark und umgekehrt.

Wenn Sie beispielsweise ein mit einem Verlauf maskiertes Objekt als Aussparung verwenden, wird das zugrunde liegende Objekt so ausgespart, als würde es von einem Verlauf schattiert. Sie können sowohl mit Vektor- als auch mit Rasterobjekten Aussparung erstellen.

  1. Führen Sie eine der folgenden Optionen aus:

    • Wähle die maskierte Grafik aus, und gruppiere sie mit den Objekten, die du aussparen möchtest. Durch Deckkraftmasken kannst du die Aussparung dann noch besser formen.

    • Wählen Sie ein Bitmapobjekt aus, das Transparenz enthält, und gruppieren Sie es dann mit den Objekten, die ausgespart werden sollen, um den Alphakanal eines Bitmapobjekts für die Gestaltung der Aussparung zu verwenden.

  2. Wählen Sie die Gruppe aus.
  3. Im Dialogfeld " Transparenz " die Option Aussparungsgruppe bis die Option ein Häkchen anzeigt.

  4. Wählen Sie unter den gruppierten Objekten die Maskierungsobjekte oder transparenten Bilder im Katalog Ebenen " an.

  5. Im Dialogfeld " Transparenz " die Option Deckkraft & Maske > Aussparungsform definieren.

Vor dem Verwenden einer Deckkraftmaske zum Aussparen einer Form
Vor dem Verwenden einer Deckkraftmaske zum Aussparen einer Form

Nach dem Verwenden einer Deckkraftmaske zum Aussparen einer Form
Nach dem Verwenden einer Deckkraftmaske zum Aussparen einer Form

Wissenswertes zu Füllmethoden

Mithilfe von Füllmethoden kannst du die Farben von Objekten auf unterschiedliche Weise an die Farben darunter liegender Objekte angleichen. Wenn du eine Füllmethode auf ein Objekt anwendest, wirkt sie sich auf alle Objekte aus, die unter der Ebene oder Gruppe des Objekts liegen.

Bei der Visualisierung des Effekts einer Füllmethode ist es hilfreich, die folgende Farbterminologie zu verwenden:

  • Die Mischfarbe ist die ursprüngliche Farbe des ausgewählten Objekts bzw. der ausgewählten Gruppe oder Ebene.

  • Die Grundfarbe ist die Untergrundfarbe der Grafik.

  • Die Ergebnisfarbe ist die Farbe, die sich aus der Angleichung ergibt.

Füllmethoden
Oberstes Objekt mit normaler Füllmethode (links) und Mischmodus "Hartes Licht" (rechts)

Illustrator bietet die folgenden Füllmethoden:

Normal

Zeichnet die Auswahl mit der Angleichungsfarbe, ohne mit der Grundfarbe zu interagieren. Dies ist der Standardmodus.

Abdunkeln

Wählt die Grund- oder Angleichungsfarbe (je nachdem, was dunkler ist) als Ergebnisfarbe aus. Bereiche, die heller als die Angleichungsfarbe sind, werden ersetzt. Bereiche, die dunkler als die Angleichungsfarbe sind, bleiben unverändert.

Multiplizieren

Multipliziert die Grundfarbe mit der Angleichungsfarbe. Die resultierende Farbe ist immer eine dunklere Farbe. Wenn du eine beliebige Farbe mit Schwarz multiplizierst, entsteht Schwarz. Wenn Sie eine beliebige Farbe mit Weiß multiplizieren, bleibt die Farbe unverändert. Der Effekt ähnelt dem Zeichnen auf dem Zeichenblatt mit mehreren magischen Marken.

Farbig nachbelichten

Dunkelt die Grundfarbe ab, um die Angleichungsfarbe widerzuspiegeln. Das Füllen mit Weiß bewirkt keine Änderung.

Aufhellen

Wählt die Grund- oder Angleichungsfarbe (je nachdem, was heller ist) als Ergebnisfarbe aus. Bereiche, die dunkler als die Angleichungsfarbe sind, werden ersetzt. Bereiche, die heller als die Angleichungsfarbe sind, bleiben unverändert.

Bildschirm

Multipliziert die Umkehrung der Angleichungs- und Grundfarben. Die Ergebnisfarbe ist immer eine hellere Farbe. Beim Screening mit Schwarz bleibt die Farbe unverändert. Beim Screening mit Weiß wird Weiß erzeugt. Der Effekt ähnelt dem Übereinander-Projizieren mehrerer Folienbilder.

Farbig abwedeln

Hellt die Grundfarbe auf, um die Angleichungsfarbe widerzuspiegeln. Füllen mit Schwarz führt zu keiner Änderung.

Overlay

Führt eine Multiplikation bzw. eine Negativmultiplikation der Farben durch (abhängig von der Grundfarbe). Muster oder Farben überlagern die vorhandene Grafik, wobei die Lichter und Tiefen der Grundfarbe erhalten bleiben, während die Angleichungsfarbe gemischt wird, um die Helligkeit oder Dunkelheit der Originalfarbe widerzuspiegeln.

Weiches Licht

Je nach Angleichungsfarbe werden die Farben aufgehellt oder verdunkelt. Der Effekt ähnelt der Wirkung, die ein Anstrahlen der Grafik mit diffusem Scheinwerferlicht hätte.

Wenn die Angleichungsfarbe (Lichtquelle) heller als 50 % Grau ist, wird die Grafik wie abgewedelt aufgehellt. Wenn die Angleichungsfarbe dunkler als 50 % Grau ist, wird die Grafik abgedunkelt, als ob sie eingebrannt würde. Beim Malen mit reinem Schwarz oder Weiß wird ein deutlich dunklerer oder hellerer Bereich erzeugt, jedoch kein reines Schwarz oder Weiß.

Hartes Licht

Führt eine Multiplikation bzw. eine Negativmultiplikation der Farben durch (abhängig von der Angleichungsfarbe). Der Effekt ähnelt dem Beleuchten der Grafik mit einem Scheinwerferlicht.

Wenn die Angleichungsfarbe (Lichtquelle) heller als 50 % Grau ist, wird die Grafik heller, als ob sie abgeschirmt wäre. So fügst du in einer Grafik Glanzlichter hinzu. Wenn die Angleichungsfarbe dunkler als 50 % Grau ist, wird die Grafik abgedunkelt, als ob sie multipliziert würde. Dies ist nützlich, um einer Grafik Schatten hinzuzufügen. Beim Malen mit reinem Schwarz oder Weiß entsteht reines Schwarz oder Weiß.

Differenz

Subtrahiert entweder die Angleichungsfarbe von der Grundfarbe oder die Grundfarbe von der Angleichungsfarbe, je nachdem, welcher Wert den größeren Helligkeitswert hat. Das Füllen mit Weiß kehrt die Grundfarbwerte um. Füllen mit Schwarz führt zu keiner Änderung.

Ausschluss

Erstellt einen Effekt, der dem Modus "Differenz" ähnelt, aber kontrastärmer ist. Das Füllen mit Weiß kehrt die Grundfarbenkomponenten um. Füllen mit Schwarz führt zu keiner Änderung.

Farbton

Erzeugt eine Ergebnisfarbe mit der Luminanz und der Sättigung der Grundfarbe und dem Farbton der Angleichungsfarbe.

Sättigung

Erzeugt eine Ergebnisfarbe mit der Luminanz und dem Farbton der Grundfarbe und der Sättigung der Angleichungsfarbe. Das Malen in diesem Modus in einem Bereich ohne Sättigung (grau) führt zu keiner Änderung.

Farbe

Erzeugt eine Ergebnisfarbe mit der Luminanz der Grundfarbe sowie dem Farbton und der Sättigung der Angleichungsfarbe. Dadurch bleiben die Graustufen in der Grafik erhalten. Dies ist zum Färben von Schwarzweiß-Grafiken und zum Einfärben von Farbgrafiken nützlich.

Luminanz

Erzeugt eine Ergebnisfarbe mit dem Farbton und der Sättigung der Grundfarbe und der Luminanz der Angleichungsfarbe. Dieser Modus erstellt einen Umkehreffekt, der sich von dem des Farbmodus unterscheidet.

Hinweis:

Bei den Modi "Differenz", "Ausschluss", "Farbton", "Sättigung", "Farbe" und "Luminanz" werden keine Volltonfarben überblendet. Bei den meisten Mischmodi spart ein Schwarz, das als 100 % K gekennzeichnet ist, die Farbe auf der darunter liegenden Ebene aus. Anstelle von 100 % Schwarz können Sie auch ein sattes Schwarz mit CMYK-Werten angeben.

Ändern der Füllmethode von Grafiken

  1. Wählen Sie ein Objekt oder eine Gruppe aus (oder wählen Sie im Ebenenbedienfeld eine Ebene als Ziel aus).

    Wenn Sie den Mischmodus einer Fläche oder Kontur ändern möchten, wählen Sie zuerst das Objekt und dann im Bedienfeld "Aussehen" die Fläche oder Kontur aus.

  2. Im Dialogfeld " Transparenz wählen Sie einen Mischmodus aus dem Popupmenü aus.

    Sie können den Mischmodus auf eine Zielebene oder -gruppe beschränken, um Objekte darunter zu belassen. Wählen Sie dazu das Zielsymbol rechts neben einer Gruppe oder Ebene im Dialogfeld " Ebenen , das ein Objekt enthält, das eine Füllmethode verwendet. Im Dialogfeld " Transparenz " die Option Füllmethode isolieren. (Wenn die Option Füllmethode isolieren nicht sichtbar ist, wählen Sie Optionen anzeigen im Fenster " Transparenz Panel-Menü.)

    Füllmethode isolieren.
    Gruppe (Stern und Kreis) mit deaktivierter Option "Füllmethode isolieren" (links) und ausgewählter Option (rechts)

    Hinweis:

    Sollen alle Objekte ausgewählt werden, die denselben Füllmethode verwenden, wählen Sie ein Objekt mit dieser Füllmethode aus oder heben Sie die Auswahl für alles auf und wählen Sie die Füllmethode im Dialogfeld " Transparenz " an. Wechseln Sie dann zu Auswählen > Gleich > Füllmethode.


verwandte Ressourcen

Kontakt

Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören. Teilen Sie Ihre Gedanken mit der Adobe Illustrator Community

 Adobe

Schneller und einfacher Hilfe erhalten

Neuer Benutzer?