Überblick

Dieses Dokument enthält wesentliche Informationen zu neuen Funktionen in der Version vom Mai 2016.

Änderung der Marke in Adobe Sign

Die Adobe Document Cloud-eSign-Dienste wurden in Adobe Sign umbenannt. Adobe Sign ist eine Lösung der Adobe
Document Cloud. Sie finden Adobe Sign in Ihren Web- und Mobilanwendungen dort, wo sich bislang die Adobe Document Cloud-eSign-Dienste befunden haben. Adobe Sign hat auch ein neues Logo.

Alle bisher vorhandenen Funktionen für e-Signaturen bleiben unverändert. Wenn Sie Ihr Konto an das Branding Ihres Unternehmen angepasst haben, ändert sich das Logo nicht. Wenn Sie ein Co-Branding-Logo verwenden, das sowohl Ihr Branding als auch das von Adobe enthält, wird weiterhin das ältere Branding (Powered by Adobe Document Cloud eSign Services) angezeigt und verwendet. Dieses Logo wird in einer zukünftigen Version aktualisiert. 

Neue und geänderte Funktionen

Neue Authoring-Funktionen (Beta)

Neben den Standardsignaturfeldern (einschließlich digitaler Signaturen), Informationsfeldern für Unterzeichner, Datenfeldern und Stempeln unterstützt die neue Betaversion der Erstellungsfunktion jetzt „Mehr Felder“ (Anlagen und Hyperlinks). Auch Formularfeldvorlagen werden jetzt unterstützt und können auf Dokumente angewendet werden    

Erweiterte globale Zertifikate

Liefern Sie vertrauenswürdige Dokumente mit fälschungssicheren Siegeln, die mit landesspezifischen Vorschriften übereinstimmen. Adobe Sign arbeitet jetzt mit zusätzlichen digitalen Zertifikaten, die von vertrauenswürdigsten Zertifizierungsstellen in Indien und der Schweiz ausgestellt werden. So können Empfänger sicherstellen, dass unterzeichnete Dokumente nicht geändert wurden.

Vom Kunden genehmigter Zugriff auf Konten

Kunden können jetzt ein neues Werkzeug verwenden, um dem Adobe Support zur Fehlerbehebung den Zugang zu ihren Konten zu gewähren. Kundendienstmitarbeiter von Adobe werden dieses Werkzeug nutzen, um eine Berechtigungsanfrage zu stellen. Basierend auf dieser Anfrage wird an Kunden eine E-Mail mit der Bitte um die Berechtigung geschickt. Kunden können auf einen Link in der E-Mail klicken, um auf das Werkzeug zuzugreifen und die Berechtigung zu erteilen.

Verbesserungen von Workflow Designer 

Beim Erstellen von Arbeitsabläufen können Administratoren jetzt kontrollieren, welche E-Mails während des Signatur- und Genehmigungsprozesses gesendet werden. Administratoren können auf der Grundlage verschiedener Ereignisse festlegen, wer die E-Mail-Benachrichtigungen empfangen muss. Administratoren können z. B. festlegen, dass Empfänger E-Mail-Benachrichtigungen und CC-Nachrichten erhalten, wenn ein Vertrag abgebrochen wird.

Behobene Probleme

Die folgende Tabelle enthält Probleme, die in dieser Version behoben wurden.

Fehler-ID Beschreibung
4118891 Verbesserte Erinnerungen für doppelte E-Mail-Adressen
4121469 Verbesserte Erinnerungen für Vereinbarungen mit dem Status „Zur Genehmigung versandt“
4049919 Verbesserte Verarbeitung von Sonderzeichen in E-Mail-Adressen
4103357 Verbesserte Behandlung von Fehlern bei der Integration von Werktagen
4124216 Korrektur eines Fehlers, der beim Bearbeiten und Speichern von Arbeitsabläufen einen Fehler zurückgab
4124730 Korrektur eines Problems, damit getFormData-API-Aufrufe den Unterzeichnernamen zurückgeben
4117842 Verbessertes Signierverfahren in der niederländischen Sprache
4125256 Korrektur des Fehlers, der dazu führte, dass durch die API-Integration gesendete Faxe fehlschlugen
4137741 Korrektur des Fehlers, der dazu führte, dass durch die API-Integration gesendete Faxe fehlschlugen
4140245 Korrektur des Fehlers mit fehlendem Anhang bei signierten und archivierten Vereinbarungen
4064716 Korrektur eines Fehlers, durch den mehrzeilige Felder in einigen Fällen im fertigen Dokument nicht richtig angezeigt wurden

Verfügbarkeit der Funktionen nach Adobe Sign-Vertrag

In dieser Version enthaltene neue Funktionen haben keine Auswirkungen auf bestehende Kundenkonten, Einstellungen und Anpassungen. Die meisten Funktionen können nach der Bereitstellung in einem Konto durch den Kontoadministrator aktiviert werden.   

Funktion Adobe Sign-Vertrag
Änderung der Marke in Adobe Sign Alle
Neue Authoring-Funktionen (Beta) Alle
Erweiterte globale Zertifizierung Adobe Sign – Enterprise
Vom Kunden genehmigter Zugriff auf Konten Alle
Verbesserungen von Workflow Designer Adobe Sign – Enterprise

Kontoadministratoren können neue Funktionen allmählich in ihrem Konto verfügbar machen, nachdem diese entsprechende Validierungen und Prüfungen durchlaufen haben.

Aktuelle Abo-Optionsnamen Vorherige Optionsnamen
Gültig ab dem 26. April 2016 17. März 2015 bis 25. April 2016 18. Juli 2011 bis 16. März 2015
Adobe Sign – Individual Adobe Send for Signature Adobe EchoSign – Pro
Adobe Sign – Business Adobe Document Cloud-eSign-Dienste – P1 Adobe EchoSign – Enterprise*
Adobe Sign – Enterprise Adobe Document Cloud-eSign-Dienste – P2 Adobe EchoSign – Global
  Adobe EchoSign – Team
* Die im Rahmen der früheren Abo-Option EchoSign Enterprise verfügbaren Funktionen variierten abhängig vom Datum des Erwerbs.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie