Systemanforderungen

Adobe PDFViewer für Mac OS X wird nicht ordnungsgemäß auf einem System ausgeführt, das die folgenden Anforderungen nicht erfüllt:

  • Safari-Browser
  • Mac OS X v10.4.3 und höher

Acrobat/Reader 8 unterstützt das Anzeigen von PDF-Dateien innerhalb der Safari-Fenster auf Mac OS X und wird nur auf Mac OS X 10.4.3 und höher ausgeführt. Es unterstützt keine andere Browser (wie Firefox oder Opera).

Hinweis: Wenn Sie weder Acrobat noch Adobe Reader haben, dann zeigt Safari in 10.3.9 oder höher PDF-Dateien innerhalb des Fensters mit der nativen Mac OS X PDF-Unterstützung an. Diese Einrichtung bietet keine Unterstützung für viele Adobe PDF-Arbeitsabläufe (z. B. die Zusammenarbeitsfunktion oder zahlreiche Formular- und Sicherheitsfunktionen).

Konfigurieren von Acrobat zur Anzeige von PDF-Dateien in Safari

Ziehen Sie den Acrobat-Anwendungsordner von der CD (oder dem Datenträgerbild) in den Ordner „Programme“, um Acrobat zu installieren. Beim ersten Start von Acrobat werden Sie aufgefordert, den Endbenutzerlizenzvertrag (EULA) zu akzeptieren und Acrobat zu registrieren. Nachdem Sie die Lizenzvereinbarung akzeptiert haben, führt Acrobat einen automatischen Reparaturvorgang aus, der nach allen Acrobat-Komponenten sucht, die in anderen Anwendungen installiert werden müssen. Der automatische Reparaturvorgang installiert die Adobe PDFViewer Plug-In-Datei, die von Acrobat verwendet wird, um PDF-Dateien im Safari-Browser auf Mac OS X anzuzeigen. Diese Datei wird im Bibliotheks-/Internet Plug-Ins-Ordner installiert.

Wenn Sie Ihre Kopie von Safari aktualisiert oder neu installiert haben, um PDF-Dateien anzuzeigen, führen Sie folgende Schritte durch:

  1. Entfernen Sie die alte Version von Safari.
  2. Installieren Sie die neueste Version von Safari.
  3. Entfernen Sie das Adobe PDFViewer.plugin aus dem Bibliotheks-/Internet Plug-Ins-Ordner.
  4. Wählen Sie in Acrobat „Hilfe“ > „Adobe PDFViewer erkennen und reparieren“ und wählen Sie „Adobe PDFViewer“.

Beim ersten Starten von Acrobat oder Adobe Reader 8 unter Mac OS X wird es automatisch als standardmäßiges PDF-Anzeigeprogramm für Safari installiert. Um diese Einstellung zu deaktivieren, starten Sie Acrobat oder Adobe Reader und navigieren Sie zu „Voreinstellungen“ > „Internet“. Deaktivieren Sie die Option PDF im Browser anzeigen, wegen der die PDF-Datei im Safari-Fenster mithilfe des nativen PDF-Anzeigeprogramms angezeigt wird.

Bekannte Probleme

Im Nachfolgenden werden bekannte Probleme in Acrobat 8 aufgeführt:

  • Wenn Sie von Adobe Reader oder Acrobat von 7 bis 8 auf einem Mactel-Computer aktualisieren, werden die PDF-Dateien jedoch nicht mehr im Safari-Fenster angezeigt. Stattdessen wird ein großes Acrobat- oder Adobe Reader-Symbol in der Mitte des Safari-Fensters angezeigt. Dieses Problem wird durch Safari unter Rosetta verursacht. Acrobat und Adobe Reader 8 zeigen keine PDF-Dateien im Safari unter Rosetta, während Acrobat und Adobe Reader 7 PDF-Dateien in Safari nur unter Rosetta anzeigt. Um dieses Problem zu umgehen, müssen Sie Rosetta für Safari deaktivieren oder Acrobat oder Acrobat Reader starten und zu „Voreinstellungen“ > „Internet“ wechseln und PDF im Browser anzeigen deaktivieren (PDF-Dateien werden dann in Safari mit dem nativen PDF-Anzeigeprogramm unter Mac OS X angezeigt).
     
  • Wenn Sie Adobe Reader oder Acrobat von 7 auf 8 aktualisieren, werden PDF-Dateien nicht mehr in anderen Nicht-Safari-Browserfenstern angezeigt. Stattdessen wird ein großes Acrobat- oder Reader-Symbol in der Mitte des Browserfensters angezeigt. Die PDF-Ansicht wird nicht für Webkit-basierte Anwendungen außer Safari unterstützt. Umgehen Sie diese Probleme, indem Sie Acrobat oder Adobe Reader starten und „Voreinstellungen“ > „Internet“ wählen und PDF-Dateien im Browser anzeigen deaktivieren.

Automatische Reparatur

Wenn Sie die AdobePDFViewer-Dateien löschen, werden sie automatisch beim Starten von Acrobat repariert. Sie können Probleme in Safari auch manuell beheben, indem Sie „Hilfe“ > „Acrobat-Installation reparieren“ wählen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie