Journey Orchestration | Produktbeschreibung

Adobe Experience Platform

Gültig ab 11. August 2021

Produkte und Services

Lizenzmetrik(en)

Journey Orchestration

Pro Paket oder pro 1.000 Profile

Was ist Journey Orchestration?

Mit Journey Orchestration können Kunden kanalübergreifende Erlebnis-Journeys erstellen und orchestrieren, die entsprechend den vorab angegebenen Ereignissen des Kunden automatisch ausgelöst werden.

Für die Verwendung von Journey Orchestration durch den Kunden gelten die folgenden Bestimmungen:

Berechtigungen:

  • Adressierbare Zielgruppe.  Der Kunde darf nur die in der Bestellung autorisierte Anzahl von Profilen speichern und verarbeiten.

Leistungsbegrenzungen. 

Die folgenden Leistungsbegrenzungen gelten für die Journey Orchestration-Produktionszwecke des Kunden, ohne Add-ons:

  • Journey-Ereignisse.  Journey Orchestration unterstützt in der Standardkonfiguration bis zu 5.000 Journey-Ereignisse pro Sekunde.  Die Leistungseinschränkungen der Aktivierungsendpunkte und Datenquellen des Kunden (u. a. für Real-time Customer Data Platform, Adobe Experience Platform Activation, Adobe-Lösungen oder andere Dienste von Drittanbietern) können den Durchsatz begrenzen, sodass der Kunde möglicherweise zusätzliche Kapazitäten lizenzieren muss.

Statische Grenzwerte.  

  • Voraussetzungen.  Der Kunde muss die Real-time Customer Data Platform oder Adobe Experience Platform Activation lizenzieren, um Journey Orchestration lizenzieren zu können.
  • Profile. Die vom Kunden lizenzierte Menge an Profilen für Journey Orchestration muss die vom Kunden lizenzierte Menge an Profilen für Real-time Customer Data Platform oder Adobe Experience Platform Activation (sofern zutreffend) widerspiegeln.

Definitionen

Adobe Experience Platform bezeichnet eine offene und erweiterbare Sammlung von Diensten, die es dem Kunden ermöglicht, umsetzbare Profile unter Verwendung verschiedener Quellen im gesamten Unternehmen zu erstellen und zu verwalten sowie Daten zu analysieren, um Erkenntnisse abzuleiten und personalisierte Erfahrungen zu fördern.

Direkt personenbezogene Daten sind alle Daten, anhand derer eine Einzelperson identifiziert werden kann; hierzu zählen u. a. stabile Bezeichner.

Direkt personenbezogenes Profil bezeichnet ein zusammengeführtes Profil, das direkt personenbezogene Daten enthält.

Berechtigungen sind Nutzungseinschränkungen, die von Adobe strikt überwacht und durchgesetzt werden.  Sollte der Kunde eine Berechtigung überschreiten, ist er möglicherweise verpflichtet, Gebühren für die übermäßige Nutzung zu entrichten oder zusätzliche Kapazitäten zu lizenzieren.

Identitätsdiagramm bezeichnet die beobachteten Beziehungen zwischen einer oder mehreren Identitäten, die sich nachweislich auf denselben Einzelanwender beziehen.

Journey-Ereignisse bezeichnet einen API-Aufruf zum Starten, Ausführen oder Beenden von Journeys (hierzu zählen u. a. API-Aufrufe zwischen Journey Orchestration und der Real-time Customer Data Platform, Adobe Experience Platform Activation, Adobe-Lösungen oder Diensten von Drittanbietern).

Leistungsbegrenzung bezeichnet Nutzungsbeschränkungen, die für den Umfang der geplanten Anwendungsfälle des Kunden gelten. Sollte der Kunde eine Leistungsbegrenzung überschreiten, ist möglicherweise ein Leistungsrückgang festzustellen; Adobe ist für derartige Leistungsrückgänge nicht verantwortlich. Kunden, die regelmäßig eine Leistungsbegrenzung überschreiten können zusätzliche Kapazitäten lizenzieren, um Leistungseinbußen zu vermeiden.

Profil bezeichnet einen Datensatz, der eine Person (einschließlich direkt personenbezogener Profile und pseudonymer Profile) gemäß den Angaben im Profil-Service darstellt. Die in einem Profil enthaltenen Daten können Daten zu den Attributen, dem Verhalten und der Segmentzugehörigkeit der Person enthalten. Profilvolumen werden auf der Grundlage des standardmäßigen deterministischen Identitätsdiagramms in der Adobe Experience Platform bestimmt und sind eine gemeinsam genutzte Funktion.

Pseudonymes Profil bezeichnet ein zusammengeführtes Profil, das keine direkt personenbezogenen Daten enthält.

Scoring-Durchlauf bezeichnet die Verarbeitung von Profilen durch eine Instanz. 

Gemeinsam genutzte Funktion bezeichnet eine Funktion oder Funktionalität und die damit verbundenen Einschränkungen, die in allen anwendbaren, vom Kunden lizenzierten Adobe Experience Platform-basierten Produkten und Diensten gemeinsam genutzt werden (d. h. nicht additiv). Wenn eines der anderen anwendbaren Adobe Experience Platform-basierten Produkte und Dienste des Kunden eine höhere Beschränkung vorsieht (entweder weil die Beschränkung auf der Basisstufe höher ist oder weil der Kunde ein verfügbares Add-on lizenziert hat), gilt die höchste Beschränkung für alle anwendbaren Adobe Experience Platform-basierten Produkte und Dienste des Kunden.

Stabiler Bezeichner steht für eine beliebige andere Bezeichnung als eine Cookie-ID oder Geräte-ID.

Statischer Grenzwert bezeichnet eine Nutzungsbeschränkung, die sich auf die technischen Grenzen der Real-time Customer Data Platform bezieht.  Der Kunde darf die statischen Grenzwerte nicht ändern.

Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden

[Feedback V2 Badge]