Erfahren Sie, wie Ihre Responsive HTML5-Ausgabe in FrameMaker und RoboHelp in Google durchsucht werden können.

Problem

Die Responsive HTML5-Ausgabe, die von FrameMaker (Version 2015) und RoboHelp (Version 2015) generiert wurde, ist nicht für die spätere Implementierung des Google-Suchalgorithmus optimiert.
 

Ursache

Wenn auf ein Thema in der Responsive HTML5-Ausgabe zugegriffen wird, indem auf den direkten Link in der Websuche geklickt wird, wird man von diesem Link weitergeleitet und das Responsive-Layout wird auf dieses Thema angewendet. Die Web-Crawler (z. B. Google) versehen Seiten, die über JavaScript-Umleitungen verfügen, nicht mit einem Index.  

Lösung

Der aktualisierte Veröffentlichungsprozess in FrameMaker (Version 2015) Update 5 und RoboHelp (Version 2015) Update 4 leitet Themenseiten nicht zu Layout-Startseiten um. Dadurch kann Google Informationen auf dieser Seite suchen und mit einem Index versehen. Wenn ein Benutzer auf einen Themalink von Google klickt, wird die Themenseite ohne das Responsive-Layout angezeigt. Es wird „Link anzeigen“ am oberen Rand der Seite hinzugefügt. Wenn ein Benutzer auf „Link anzeigen“ klickt, wird das Responsive Layout auf der Seite angewendet.

Um dieses Problem zu beheben, veröffentlichen Sie die Responsive HTML5-Ausgabe mit Adobe FrameMaker (Version 2015) Update 5 und RoboHelp (Version 2015) Update 4 erneut.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie