Erfahren Sie, wie Sie Überblendungen hinzufügen und anpassen, Farbvorgaben einfügen und andere Optimierungswerkzeuge verwenden können, um großartige Adobe Premiere Rush CC-Videos zu erstellen.

Überblendungen hinzufügen und bearbeiten

Um eine Überblendung am Anfang oder Ende eines Clips hinzuzufügen, wählen Sie einen Clip im Schnittfenster aus und klicken Sie im Bedienfeld „Überblendungen“ auf eine Überblendungsvorgabe. Nach Anwenden der Überblendung können Sie ihre Dauer auf der Registerkarte „Bearbeiten“ anpassen. Sie können auch auf eine Überblendung im Schnittfenster doppelklicken, um ihre Dauer zu bearbeiten. Wenn Sie im Schnittfenster auf die Überblendung klicken, werden orangefarbene Balken um die Überblendung herum angezeigt. Sie können diese Balken nach innen oder außen ziehen, um die Dauer der Überblendung zu erhöhen bzw. zu verringern.

Überblendungen hinzufügen und bearbeiten
Überblendungen hinzufügen und bearbeiten

Um eine Überblendung zu löschen, wählen Sie sie im Schnittfenster aus und drücken Sie die Entf-Taste auf der Tastatur.

Sie können die Dauer einer Überblendung im Schnittfenster oder im Bedienfeld „Überblendung“ anpassen.
Sie können die Dauer einer Überblendung im Schnittfenster oder im Bedienfeld „Überblendung“ anpassen.

Clipfarbe anpassen

Sie können die Farbe eines Clips anpassen, indem Sie eine Farbvorgabe anwenden. Alternativ können Sie Belichtung, Kontrast, Glanzlichter, Schatten, Temperatur, Farbton, Dynamik, Sättigung und andere Farboptionen auf der Registerkarte „Bearbeiten“ des Bedienfelds „Farbe“ manuell anpassen. Wenn Sie eine Farbvorgabe hinzufügen, können Sie das Erscheinungsbild Ihres Videos weiter anpassen, indem Sie auf der Registerkarte „Bearbeiten“ weitere Einstellungen vornehmen.

Clipfarbe anpassen
Clipfarbe anpassen

Um eine Farbvorgabe hinzuzufügen, wählen Sie einen Clip im Schnittfenster aus, öffnen Sie das Bedienfeld „Farbe“ und klicken Sie auf eine Vorgabe. Nach Auswahl einer Vorgabe können Sie ihre Intensität einfach über den Regler Intensität anpassen, den Sie unten auf der Registerkarte Vorgaben finden, oder die Farbeigenschaften auf der Registerkarte „Bearbeiten“ weiter bearbeiten. Sie können auch eine eigene Vorgabe erstellen, die Sie für andere Clips im Schnittfenster oder andere Projekte verwenden können.

Um die Farbeigenschaften weiter anzupassen, doppelklicken Sie auf die Vorgabe oder klicken Sie auf die Registerkarte Bearbeiten. Die Farbkorrektur-Einstellungen sind in die Kategorien „Einfach“ und „Erweitert“ unterteilt.

Farbvorgabe hinzufügen, Intensität und Farbeigenschaften anpassen
Farbvorgabe hinzufügen, Intensität und Farbeigenschaften anpassen

Einfach:

  • Belichtung: Passen Sie die Belichtung des Clips an.
  • Kontrast: Passen Sie den Kontrast des Clips an.
  • Glanzlichter: Passen Sie die Helligkeit heller Bereiche im Clip an.
  • Schatten: Passen Sie die Helligkeit dunkler Bereiche im Clip an.
  • Temperatur: Passen Sie den Weißabgleich präzise an, indem Sie den Regler für kühlere Farben nach links bzw. für wärmere nach rechts verschieben.
  • Farbton: Passen Sie den Weißabgleich präzise an, indem Sie den Regler für einen grüneren Farbton nach links bzw. für mehr Magenta nach rechts verschieben.
  • Dynamik: Passen Sie die Intensität schwächerer Farben im Clip an, ohne satte Farben zu beeinflussen.
  • Sättigung: Stellen Sie die Sättigung aller Clipfarben gleichmäßig auf einen Wert zwischen -0 (monochrom) und 200 (doppelte Sättigung) ein.

Erweitert: 

  • Ausgebleichter Film: Wenden Sie einen ausgebleichten Filmeffekt auf den Clip an.
  • Schärfen: Passen Sie die Kantendefinition an, damit das Video schärfer wirkt.
  • Vignette – Betrag: Legen Sie den Grad der Aufhellung bzw. Abdunklung an den Rändern eines Bildes fest.
  • Vignette – Weiche Kante: Definieren Sie die Kante der Vignette. Ein niedriger Wert erstellt härtere, schärfere Kanten, während ein höherer Wert einen weicheren, breiteren Bereich bewirkt.

Vorgaben erstellen

Sie können eigene Vorgaben zur späteren Verwendung erstellen und speichern, die die Farbeinstellungen der Registerkarte Bearbeiten enthalten. Die erstellten Vorgaben werden im Bereich Ihre Vorgaben der Registerkarte Vorgaben gespeichert.

Vorgabe erstellen
Vorgabe erstellen

Um eine Vorgabe aus den Farbkorrekturen zu erstellen, die Sie im Bedienfeld „Farbe“ vorgenommen haben, öffnen Sie das Bedienfeld „Farbe“ und wählen Sie das Symbol Weitere Optionen (•••) und anschließend Vorgabe erstellen aus.

Clips zuschneiden und drehen

Sie können das Erscheinungsbild Ihrer Clips anpassen, indem Sie sie zuschneiden, drehen oder ihre Größe anpassen (z. B. um einen Bild-im-Bild-Effekt zu schaffen). Wählen Sie für diese Arten von Änderungen den Clip im Schnittfenster aus und öffnen Sie das Bedienfeld Zuschneiden und Drehen. Die Farbkorrektur-Einstellungen sind in die Kategorien Einfach und Erweitert unterteilt.

Einfach:

Über die Kategorie Einfach können Sie Position und Größe des Clips anpassen.

Grundlegende Bearbeitungseinstellungen
Grundlegende Bearbeitungseinstellungen
  • Horizontale Position: Passen Sie die horizontale Position des Clips an.
  • Vertikale Position: Passen Sie die vertikale Position des Clips an.
  • Drehung: Drehen Sie das Objekt um +180° (nach rechts ziehen) oder -180° (nach links ziehen).
  • Skalierung (Proportionen beibehalten): Ist dieses Kontrollkästchen aktiviert, werden Breite und Höhe einheitlich angepasst. Ist das Kontrollkästchen deaktiviert, können Sie Breite und Höhe separat anpassen.
  • Skalierungsbreite: Passen Sie die Breite des Clips an.
  • Skalierungshöhe: Passen Sie die Höhe des Clips an.

Im Folgenden finden Sie ein Beispiel dazu, wie Sie diese Eigenschaften in Ihrem Clip anpassen. Wenn Sie beispielsweise einen Reise-Vlog erstellen, können Sie die Bearbeitungseigenschaften verwenden, um unerwünschte Elemente aus Ihrem Video zu entfernen und den Fokus anzupassen.

Bearbeitungsoptionen zur Änderung des Fokus Ihres Videoclips verwenden
Bearbeitungsoptionen zur Änderung des Fokus Ihres Videoclips verwenden

Erweitert:

Über die Kategorie Erweitert können Sie Clips zuschneiden und ihr Erscheinungsbild anpassen.

Erweiterte Transformationsoptionen
Erweiterte Transformationsoptionen

Beschneiden und Skalieren:

  • Freistellen – Oben: Schneiden Sie die obere Kante des Clips zu.
  • Freistellen – Unten: Schneiden Sie die untere Kante des Clips zu.
  • Freistellen – Links: Schneiden Sie die linke Kante des Clips zu.
  • Freistellen – Rechts: Schneiden Sie die rechte Kante des Clips zu.

Erscheinungsbild:

  • Deckkraft: Passen Sie die Deckkraft des Clips an.
  • Weiche Kanten: Wenden Sie einen Weichzeichnungseffekt auf alle Kanten des Clips an.

Hinweis:

Der Effekt Weiche Kanten wird auf die ursprünglichen Kanten des Objekts angewendet. Wenn das Objekt zugeschnitten wurde, ist die Weichzeichnung ggf. nicht sichtbar.

Seitenverhältnis des Videos ändern

Sie können Videos im Quer-, Hoch- oder quadratischen Format erstellen. Sie können das Seitenverhältnis Ihres Videos auch zu einem beliebigen Zeitpunkt während der Bearbeitung ändern.

Seitenverhältnis des Videos ändern
Seitenverhältnis des Videos ändern

Um das Seitenverhältnis Ihres Videos zu ändern, klicken Sie unten im Vorschaumonitor auf ••• (Weitere Wiedergabe- und Sequenzoptionen). Wählen Sie im Menü Ausrichtung zwischen Querformat, Hochformat und Quadrat.

Nachdem Sie die Ausrichtung des Videos geändert haben, können Sie Größe und Position des Clips im Vorschaumonitor anpassen, damit der Fokus auf dem wichtigen Teil des Clips liegt.

Ausrichtung und Fokus eines Videoclips ändern
Ausrichtung und Fokus eines Videoclips ändern

Um die Größe eines Clips im Schnittfenster zu ändern, klicken Sie im Vorschaumonitor auf den Clip, damit blaue Leisten um den Clip herum angezeigt werden. Um die Clipgröße anzupassen, ziehen Sie die weißen Kreise an den Kanten der blauen Leisten.

Um die Position eines Clips im Schnittfenster zu ändern, klicken Sie im Vorschaumonitor auf den Clip, damit blaue Leisten um den Clip herum angezeigt werden. Ziehen Sie den Clip dann im Vorschaumonitor per Drag-and-Drop an die gewünschte Position.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie