Festlegen von Ausgabeoptionen

Die Ausgabeeinstellungen legen fest, wie HTML-Dateien formatiert, wie Dateien und Slices benannt und wie Hintergrundbilder behandelt werden, wenn Sie ein optimiertes Bild speichern. Diese Optionen werden im Dialogfeld „Ausgabeeinstellungen“ festgelegt.

Sie können Ihre Ausgabeeinstellungen speichern und sie anderen Dateien zuweisen.

  1. Führen Sie zum Anzeigen des Dialogfelds „Ausgabeeinstellungen“ eine der folgenden Aktionen durch:

    • Wenn Sie ein optimiertes Bild speichern, wählen Sie im Popup-Menü „Einstellungen“ des Dialogfelds „Optimierte Version speichern“ oder „Optimierte Version speichern unter“ die Option „Andere“ aus.

    • Wählen Sie im Dialogfeld „Für Web und Geräte speichern“ im Popup-Menü „Optimieren“ (rechts vom Menü „Vorgabe“) die Option „Ausgabeeinstellungen bearbeiten“ aus.

  2. (Optional) Um vordefinierte Ausgabeeinstellungen anzuzeigen, wählen Sie eine Option aus dem Popup-Menü „Einstellungen“.

  3. Bearbeiten Sie jeden Optionssatz je nach Bedarf. Um einen anderen Optionssatz auszuwählen, wählen Sie den gewünschten Optionssatz aus dem Popup-Menü unter dem Menü „Einstellungen“. Sie können auch auf die Schaltfläche „Nächste“ klicken, um den nächsten Satz in der Menüliste anzuzeigen, oder auf „Vorherige“, um den vorherigen Satz anzuzeigen.

  4. (Optional) Zum Speichern der Ausgabeeinstellungen stellen Sie die Optionen wie gewünscht ein und klicken dann auf „Speichern“. Geben Sie einen Dateinamen ein, wählen Sie einen Speicherort für die Datei und klicken Sie auf „Speichern“.

    Sie können Ihre Ausgabeeinstellungen in einem beliebigen Ordner speichern. Wenn Sie die Datei jedoch im Ordner „Optimized Output Settings“ innerhalb des Animate-Ordners ablegen, wird die Datei im Popup-Menü „Einstellungen“ angezeigt.

  5. (Optional) Zum Laden von Ausgabeeinstellungen klicken Sie auf „Laden“, wählen Sie eine Datei aus und klicken Sie auf „Öffnen“.

HTML-Ausgabeoptionen

Im HTML-Satz können Sie die folgenden Optionen festlegen:

Ausgabe im XHTML-Format

Erstellt beim Export Webseiten, die dem XHTML-Standard entsprechen. Wenn Sie „Ausgabe im XHTML-Format“ wählen, werden Ausgabeoptionen deaktiviert, die für diesen Standard nicht verfügbar sind. Außerdem werden mit dieser Option die Einstellungenfür „Tag-Schreibweise“ und „Groß-/Kleinschreibung der Attribute“ automatisch festgelegt.

Tag-Schreibweise

Legt die Groß- und Kleinschreibung für Tags fest.

Groß-/Kleinschreibung der Attribute

Legt die Groß- und Kleinschreibung für Attribute fest.

Einzug

Legt fest, wie Code-Zeilen eingezogen werden: Laut den Tabulatoreinstellungen des für die Code-Erstellung verwendeten Editors, unter Verwendung einer bestimmten Anzahl von Leerzeichen oder ohne den Einsatz von Einzug.

Zeilenenden

Legt eine Plattform für die Zeilenenden-Kompatibilität fest.

Kodierung

Legt die Standard-Zeichenkodierung für die Webseite fest. (Diese Option ist nur in Illustrator verfügbar; in Photoshop wird immer UTF-8-Kodierung verwendet.)

Kommentare einfügen

Fügt dem HTML-Code erläuternde Kommentare hinzu.

Alt-Attribut immer hinzufügen

Fügt IMG-Elementen immer das ALT-Attribut hinzu, um die staatlichen Anforderungen in Bezug auf Eingabehilfen für den Zugriff auf Webangebote zu erfüllen.

Attribute stets in Anführungszeichen

Setzt Anführungszeichen um alle Tag-Attribute. Die Kennzeichnung von Attributen mit Anführungszeichen wird aus Kompatibilitätsgründen bei der Anzeige in bestimmten älteren Browsern sowie zur strikten Einhaltung der HTML-Vorgaben benötigt. Es wird jedoch nicht empfohlen, Attribute immer in Anführungszeichen zu setzen. Wenn diese Option deaktiviert wird, werden Anführungszeichen verwendet, soweit dies für die Kompatibilität mit vielen Browsern erforderlich ist.

Alle Tags schließen

Fügt allen HTML-Elementen in der Datei schließende Tags hinzu, um XHTML-Kompatibilität zu gewährleisten.

Null-Ränder an Body-Tag einbeziehen

Entfernt die standardmäßigen inneren Ränder in einem Browserfenster. Setzt die Werte der Tags „marginwidth“, „marginheight“, „leftmargin“ und „topmargin“ auf 0 und fügt sie dem Body-Tag hinzu.

Slice-Ausgabeoptionen

Im Optionssatz „Slices“ können Sie die folgenden Optionen festlegen:

Tabelle erstellen

Richtet Slices mithilfe einer HTML-Tabelle statt eines CSS (Cascading Style Sheet) aus.

Leere Zellen

Legt fest, wie leere Slices in Tabellenzellen umgewandelt werden. Wählen Sie „GIF, IMG W&H“ aus, um eine 1-Pixel-GIF-Datei zu verwenden, deren Breiten- und Höhenwerte im IMG-Tag festgelegt sind. Wählen Sie „GIF, TD W&H“ aus, um eine 1-Pixel-GIF-Datei zu verwenden, deren Breiten- und Höhenwerte im TD-Tag festgelegt sind. Wählen Sie „NoWrap, TD W&H“ aus, um ein nicht standardmäßiges NoWrap-Attribut in den Tabellendaten sowie die in den TD-Tags festgelegten Breiten- und Höhenwerte einzufügen.

TD W&H

Legt fest, wann Breiten- und Höhenattribute für Tabellendaten enthalten sein sollen: „Immer“, „Nie“ oder „Automatisch“ (was die empfohlene Einstellung ist).

Abstandhalter-Zellen

Legt fest, wann um die erstellte Tabelle eine Zeile und eine Spalte leerer Zellen hinzugefügt werden soll, um den Abstand zu vergrößern: „Automatisch“ (empfohlene Einstellung), „Automatisch (unten)“, „Immer“, „Immer (unten)“ oder „Nie“. Für Tabellen-Layouts, bei denen die Slice-Grenzen nicht ausgerichtet werden, kann durch das Hinzufügen von Abstandhalter-Zellen verhindert werden, dass die Integrität der Tabelle in einigen Browsern zerstört wird.

CSS erstellen

Erstellt statt einer HTML-Tabelle ein Cascading Style Sheet (CSS).

Mit Verweis

Legt fest, wie die Slice-Positionen in der HTML-Datei referenziert werden sollen, wenn mit CSS gearbeitet wird:        

Nach ID Positioniert jedes Slice mithilfe von Stilen, die durch eine eindeutige ID referenziert sind.

Inline Fügt Stilelemente in die Deklaration des Blockelement-<DIV>-Tags ein.

Nach Klasse Positioniert jedes Slice mithilfe von Klassen, die durch eine eindeutige ID referenziert sind.

Standardmäßige Slice-Benennung

Wählen Sie aus den Popup-Menüs die gewünschten Elemente aus oder geben Sie Text ein, um Vorgabenamen für die Slices zu definieren. Die Elemente umfassen den Dokumentnamen, das Wort Slice, Zahlen oder Buchstaben zur Angabe von Slices oder Rollover-Statuswerten, das Slice-Erstellungsdatum, Interpunktion oder nichts.

Ausgabeeinstellungen für „Hintergrund“

In der Gruppe „Hintergrund“ des Dialogfeldes „Ausgabeeinstellungen“ können Sie die folgenden Optionen festlegen:

Dokument anzeigen als

Aktivieren Sie die Option „Bild“, wenn unter dem aktuellen Bild ein Bild oder eine deckende Farbe als Hintergrund angezeigt werden soll. Aktivieren Sie die Option „Hintergrund“, wenn das optimierte Bild auf der Webseite im Hintergrund wiederholt angezeigt werden soll.

Hintergrundbild

Geben Sie den Speicherort einer Bilddatei ein oder klicken Sie auf „Wählen“ und wählen Sie ein Bild aus. Die von Ihnen ausgewählte Datei wird wiederholt hinter dem optimierten Bild auf der Webseite angezeigt.

Farbe

Klicken Sie auf das Farbfeld und wählen Sie mit dem Farbwähler eine Hintergrundfarbe aus oder wählen Sie eine der Optionen im Popupmenü.

Ausgabeeinstellungen für „Dateien speichern“

In der Gruppe „Dateien speichern“ des Dialogfeldes „Ausgabeoptionen“ können Sie die folgenden Optionen festlegen:

Dateibenennung

Wählen Sie Elemente in den Popup-Menüs aus oder geben Sie Text in die Felder ein, der dann in den Vorgabenamen aller Dateien verwendet wird. Folgende Elemente können definiert werden: Dokumentname, Slice-Name, Rollover-Status, Trigger-Slice, Erstellungsdatum der Datei, Slice-Nummer, Interpunktion und Dateinamenerweiterung. Einige Optionen sind nur relevant, wenn die Datei Slices oder Rollover-Statuswerte enthält.

In den Textfeldern können Sie die Reihenfolge und Formatierung der Dateinamenbestandteile ändern (Sie können z. B. einen Rollover-Status durch eine Abkürzung statt durch ein ganzes Wort angeben).

Dateinamenkompatibilität

Wählen Sie Optionen aus, um die Kompatibilität des Dateinamens mit Windows (lässt lange Dateinamen zu), Mac OS und/oder UNIX zu gewährleisten.

Bilder in Ordner ablegen

Legt einen Ordner für optimierte Bilder fest (nur bei Dokumenten mit mehreren Slices verfügbar).

Hintergrundbild beim Speichern kopieren

Erhält das Hintergrundbild, das im Optionssatz „Hintergrund“ festgelegt wurde.

Einfügen von Titel- und Copyright-Informationen in ein Bild

Sie können Titel- und Copyright-Informationen in Webseiten einfügen, indem Sie Informationen in das Dialogfeld „Dateiinformationen“ eingeben. Die Titel-Informationen werden in der Titelleiste des Browsers angezeigt, wenn das Bild mit einer HTML-Datei exportiert wird. Copyright-Informationen werden im Browser nicht angezeigt. Sie werden aber der HTML-Datei als Kommentare und der Bilddatei als Metadaten hinzugefügt.

  1. Wählen Sie „Datei“ > „Dateiinformationen“.

  2. Zur Eingabe eines Titels, der in der Titelleiste des Webbrowsers und im Abschnitt „Beschreibung“ des Dialogfeldes „Dateiinformationen“ angezeigt werden soll, geben Sie den gewünschten Text in das Feld „Dokumenttitel“ ein.

  3. Zur Eingabe von Copyright-Informationen geben Sie im Abschnitt „Beschreibung“ des Dialogfeldes „Dateiinformationen“ den gewünschten Text in das Textfeld „Copyright-Vermerk“ ein.

  4. Klicken Sie auf „OK“.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie