Hinweis: (Nur Animate CC) Die Funktion „Video-Cue-Points“ wurde eingestellt und ist in Animate CC nicht verfügbar.

Verwenden Sie Video-Cue-Points, damit Ereignisse zu bestimmten Zeitpunkten im Video ausgelöst werden. In Flash können Sie mit zwei Arten von Cue-Points arbeiten:

 

  • Kodierte Cue-Points. Dies sind Cue-Points, die Sie beim Kodieren von Video mit Adobe Media Encoder hinzufügen. Weitere Informationen zum Hinzufügen von Cue-Points in Adobe Media Encoder finden Sie in Verwenden von Adobe Media Encoder. Kodierte Cue-Points sind neben Animate auch für andere Anwendungen zugänglich.

  • ActionScript-Cue-Points. Dies sind Cue-Points, die Sie einem Video mithilfe des Eigenschafteninspektors in Animate hinzufügen. ActionScript-Cue-Points sind nur für Animate und Flash Player zugänglich. Weitere Informationen zu ActionScript-Cue-Points finden Sie unter Cue-Points im ActionScript 3.0-Entwicklerhandbuch.

Wenn auf der Bühne eine FLVPlayback-Komponente ausgewählt ist, wird die Liste der Video-Cue-Points im Eigenschafteninspektor angezeigt. Sie können auch das gesamte Video in einer Vorschau auf der Bühne anzeigen und dabei mit dem Eigenschafteninspektor ActionScript-Cue-Points hinzufügen. Dies gilt auch für Videos, die über Adobe Media Server bereitgestellt werden.

So arbeiten Sie im Eigenschafteninspektor mit Cue-Points:

  1. Importieren Sie Video als progressiven Download oder platzieren Sie die FLVPlayback-Komponente auf der Bühne und geben Sie das Quellvideo an. Sie können das Quellvideo im Eigenschafteninspektor angeben.

  2. Klicken Sie im Eigenschafteninspektor auf Cue-Points, um diesen Abschnitt zu erweitern, falls er noch nicht geöffnet ist.

  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Hinzufügen“ (+), um einen ActionScript-Cue-Point hinzuzufügen, oder auf die Schaltfläche „Löschen“ (-), um einen vorhandenen Cue-Point zu entfernen. Zur Angabe der Zeit können Sie die Maus nach rechts oder links ziehen, um den Wert zu erhöhen oder zu verringern, oder einen Wert eingeben.

  4. Um einem Cue-Point einen Parameter hinzuzufügen, wählen Sie den ActionScript-Cue-Point aus und klicken Sie unten im Abschnitt „Parameter“ auf die Schaltfläche „Hinzufügen“ (+).

  5. Sie können ActionScript-Cue-Points und Parameter umbenennen, indem Sie auf das Namensfeld klicken und den Namen bearbeiten.

Mit dem Eigenschafteninspektor können Sie Cue-Point-Listen importieren und exportieren. Es lassen sich nur ActionScript-Cue-Points importieren, um Konflikte mit Cue-Points zu vermeiden, die bereits beim Kodieren in das Video eingebettet wurden.

Mit den Schaltflächen zum Importieren und Exportieren von Cue-Points oben im Abschnitt „Cue-Points“ können Sie Cue-Point-Listen im XML-Format importieren oder exportieren. Beim Exportieren enthält die Liste alle in das Video eingebetteten Navigations- und Ereignis-Cue-Points sowie die ActionScript-Cue-Points, die Sie hinzugefügt haben. Während des Imports wird in einem Dialogfeld die Anzahl der importierten ActionScript-Cue-Points angezeigt.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie