Wichtig: Mithilfe dieser TechNote können Sie Installationsprobleme in Photoshop Elements mit bestimmten Exitcodes 6 oder 7 beheben. Wenn Sie nach dem Fehlschlagen der Installation den generierten Exit-/Fehlercode nicht kennen, lesen Sie zuerst Beheben von Photoshop Elements-Installationsproblemen.

Fehlercode

Wenn Sie keinen Fehlercode haben, aktivieren Sie Kein Fehlercode unten.

Kein Fehlercode

Ein Exitcode 6 oder 7 tritt auf, wenn Sie Elements installieren

Exitcodes 6 und 7 weisen darauf hin, dass die Installation unterbrochen oder mit Fehlern abgeschlossen wurde. Versuchen Sie diese Lösungen, um einen Exitcode 6 oder 7 zu beheben.

Lösung 1: Starten Sie den Computer im Minimalmodus neu

  1. Starten Sie den Computer entsprechend den Anweisungen in einem dieser Dokumente neu:

  2. Starten Sie den Installationsprozess erneut.

Lösung 2: Deinstallieren Sie Adobe AIR und installieren Sie dann AIR erneut und Adobe-Hilfe

  1. Deinstallieren von Adobe AIR:

    • Windows 8.1, 8, 7: Wählen Sie „Start“ > „Systemsteuerung“, doppelklicken Sie auf „Programme und Funktionen“ und wählen Sie „Adobe AIR“. Klicken Sie auf „Deinstallieren“.
    • Mac OS: Ziehen Sie die AIR-Anwendung in den Papierkorb.
  2. Navigieren Sie zum Ordner mit den AdobeHelp-Inhalten. Beispiel:

    • Windows: C:\Photoshop Elements\13\Payloads\AdobeHelp
    • Mac OS: /Volumes/Adobe Photoshop Elements/13/Payloads/AdobeHelp
  3. Doppelklicken Sie auf „AIRInstallerRunner.exe“ (Windows) bzw. „Adobe AIR Installer.app“ (Mac OS).
  4. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
  5. Kehren Sie zum Ordner „Payloads“ zurück.

  6. Doppelklicken Sie auf die Datei „AdobeHelp.air“.
  7. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

DW046

Fehler DW046 wird verursacht, wenn ein Prozess die Installation unterbricht.

  1. Verwenden Sie den Fehlertext, um zu identifizieren, welcher Prozess mit dem Installationsvorgang im Konflikt steht.
  2. Beenden Sie die Fehlerursache.
  3. Starten Sie den Installationsprozess erneut.

DW023

Fehler DW023 wird verursacht, wenn die Installationsdateien beschädigt sind. Laden Sie die Installationsdateien erneut herunter und installieren Sie die Software erneut.

DW028

Mit dem Cleaner Tool von Adobe Creative Cloud (CC) können Sie Installationsprobleme für mehrere Adobe-Produkte, einschließlich Photoshop Elements und Adobe Premiere Elements beheben. Das Tool entfernt Installationsdatensätze für Vorabversionsinstallationen von Produkten und wirkt sich nicht auf Installationen von früheren Versionen eines Produkts aus.

Führen Sie folgende Schritte aus, um das Creative Cloud Cleaner Tool zu verwenden.

1. Sichern Sie die Dateien, die in Adobe-Produktordnern gespeichert sind

Sichern Sie die Dateien

Sichern Sie alle Dateien in den Adobe-Produktordnern, einschließlich installierter benutzerdefinierter Plug-Ins oder Profile.

2. Deinstallieren Sie Photoshop Elements oder Premiere Elements.

Windows

  1. Wählen Sie unter Windows 8.1/8/7 Start > Systemsteuerung > Programme > Programme und Funktionen.

  2. Wählen Sie das Produkt, das Sie entfernen möchten, und klicken Sie auf Entfernen oder Deinstallieren.

    Programme- und Funktionenfenster - klicken Sie auf „Deinstallieren“
  3. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Deinstallation abzuschließen.

  4. Starten Sie den Computer neu.

Mac OS

  1. Navigieren Sie im Finder zu Programme/Dienstprogramme/Adobe Installers.

    Finder – Doppelklicken Sie auf Deinstallationsprogramm
  2. Doppelklicken Sie auf das Deinstallationsprogramm des Produkts, das Sie entfernen möchten.

  3. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Deinstallation abzuschließen.

  4. Starten Sie den Computer neu.

3. Führen Sie das Adobe CC Cleaner Tool aus  

Windows

  1. Laden Sie das Adobe Creative Cloud Cleaner Tool für Windows herunter.

    Herunterladen

  2. Verwenden Sie Windows oder ein Programm zum Extrahieren von Dateien, wie WinZip, um die Datei „AdobeCreativeCloudCleanerTool.zip“ zu extrahieren.

    ZIP-Datei extrahieren
  3. Doppelklicken Sie auf den Ordner Adobe_Creative_Cloud_Cleaner_Tool und anschließend auf den Ordner Win.

  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf AdobeCreativecloudCleanerTool.exe und wählen Sie Als Administrator ausführen.

    Hinweis:

    Wenn Als Administrator ausführen bei einem Rechtsklick nicht verfügbar ist, doppelklicken Sie auf AdobeCreativeCloudCleanerTool.exe, um es auszuführen.

    Wählen Sie „Als Administrator ausführen“
  5. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm:

    1. Wählen Sie die Sprache: Geben Sie „e“ für Englisch oder „j“ für Japanisch ein und drücken Sie dann die Eingabetaste.
    2. Lesen Sie den Endbenutzer-Lizenzvertrag von Adobe und geben Sie zum Annehmen „j“ oder zum Ablehnen „n“ ein (wenn Sie ablehnen, wird das Skript angehalten). Drücken Sie auf die Eingabetaste
    3. Wählen Sie das zu entfernende Produkt aus: Geben Sie die Nummer ein, die dem Produktnamen entspricht, und drücken Sie dann die Eingabetaste.
    4. Geben Sie Y ein und bestätigen, dass das Produkt entfernt werden soll. Drücken Sie dann die Eingabetaste .
  6. Wenn die Meldung, dass das Adobe Creative Cloud Cleaner Tool erfolgreich abgeschlossen wurde, angezeigt wird, drücken Sie die Eingabetaste und starten Sie Ihren Computer neu.

Mac OS

  1. Laden Sie das Adobe Creative Cloud Cleaner Tool für Macintosh herunter.

    Herunterladen

  2. Doppelklicken Sie auf AdobeCreativeCloudCleanerTool.zip, um AdobeCreativeCloudCleanerTool.dmg zu extrahieren.

  3. Doppelklicken Sie auf die Datei „AdobeCreativeCloudCleanerTool.dmg“.

    Doppelklicken Sie auf die DMG-Datei
  4. Sie werden aufgefordert, zu bestätigen, ob Sie die Datei öffnen möchten. Klicken Sie auf Öffnen.  

    file-open-warning-message
  5. Da das Adobe Creative Cloud Cleaner Tool von Adobe Berechtigungen zum Vornehmen von Änderungen auf Ihrem Computer benötigt, werden Sie aufgefordert, den Benutzernamen und das Kennwort einzugeben.

    Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort eines Benutzerkontos mit Administratorrechten ein.  

    user-authentication
  6. Wählen Sie auf dem Bildschirm „Lizenzvereinbarung“ Ihre bevorzugte Sprache aus, lesen Sie die Lizenzvereinbarung und klicken Sie auf Akzeptieren.

    license_agreement

    Hinweis:

    Der Endbenutzer-Lizenzvertrag wird auf Englisch oder Japanisch angezeigt, je nach Spracheinstellung des Root-Benutzerkontos.

  7. Im Fenster des Adobe Creative Cloud Cleaner Tools wählen Sie die Version des zu entfernenden Produkts in der oberen rechten Ecke des Skript-Fensters aus.

    choose-cc-product
  8. Wählen Sie das zu bereinigende Produkt aus der Tabelle und klicken Sie dann auf Bereinigung ausgewählt. (Klicken Sie auf Alle bereinigen, um alle mit dem Installationsprogramm verknüpften Dateien für die Version des CC- oder CS-Produkts zu bereinigen, die Sie in Schritt 7 ausgewählt haben.)

  9. Wenn die Meldung angezeigt wird, dass das Adobe Creative Cloud Cleaner Tool erfolgreich abgeschlossen wurde, klicken Sie auf Beenden und starten Sie Ihren Computer neu.

4. Überprüfen Sie, dass die Ausführung des Adobe CC Cleaner Tool erfolgreich war

Windows

  1. Öffnen Sie in einem Texteditor, z. B. WordPad, Adobe Creative Cloud- Tool.log. Der Speicherort dieser Datei hängt von Ihrem Betriebssystem ab:

    • Windows Vista oder 7: C:\Benutzer\[Benutzername]
    • Windows XP: C:\Dokumente und Einstellungen\[Benutzername]
  2. Überprüfen Sie die Protokolldateieinträge. Wenn einer der Einträge auf einen Fehler hinweist, wenden Sie sich an den Kundendienst.

Mac OS

  1. Öffnen Sie in einem Texteditor, z. B. TextEdit, /Benutzer/[Benutzername]/Adobe Creative Cloud Cleaner Tool.log.

  2. Überprüfen Sie die Protokolldateieinträge. Wenn einer der Einträge auf einen Fehler hinweist, wenden Sie sich an den Kundendienst.

5. Installieren Sie die Anwendung

Installieren Sie die Anwendung

Führen Sie nach erfolgreicher Ausführung des Creative Cloud Cleaner Tools die Installation des Produktes aus.

DW040

Mit dem Cleaner Tool von Adobe Creative Cloud (CC) können Sie Installationsprobleme für mehrere Adobe-Produkte, einschließlich Photoshop Elements und Adobe Premiere Elements beheben. Das Tool entfernt Installationsdatensätze für Vorabversionsinstallationen von Produkten und wirkt sich nicht auf Installationen von früheren Versionen eines Produkts aus.

Führen Sie folgende Schritte aus, um das Creative Cloud Cleaner Tool zu verwenden.

1. Sichern Sie die Dateien, die in Adobe-Produktordnern gespeichert sind

Sichern Sie die Dateien

Sichern Sie alle Dateien in den Adobe-Produktordnern, einschließlich installierter benutzerdefinierter Plug-Ins oder Profile.

2. Deinstallieren Sie Photoshop Elements oder Premiere Elements.

Windows

  1. Wählen Sie unter Windows 8.1/8/7 Start > Systemsteuerung > Programme > Programme und Funktionen.

  2. Wählen Sie das Produkt, das Sie entfernen möchten, und klicken Sie auf Entfernen oder Deinstallieren.

    Programme- und Funktionenfenster - klicken Sie auf „Deinstallieren“
  3. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Deinstallation abzuschließen.

  4. Starten Sie den Computer neu.

Mac OS

  1. Navigieren Sie im Finder zu Programme/Dienstprogramme/Adobe Installers.

    Finder – Doppelklicken Sie auf Deinstallationsprogramm
  2. Doppelklicken Sie auf das Deinstallationsprogramm des Produkts, das Sie entfernen möchten.

  3. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Deinstallation abzuschließen.

  4. Starten Sie den Computer neu.

3. Führen Sie das Adobe CC Cleaner Tool aus  

Windows

  1. Laden Sie das Adobe Creative Cloud Cleaner Tool für Windows herunter.

    Herunterladen

  2. Verwenden Sie Windows oder ein Programm zum Extrahieren von Dateien, wie WinZip, um die Datei „AdobeCreativeCloudCleanerTool.zip“ zu extrahieren.

    ZIP-Datei extrahieren
  3. Doppelklicken Sie auf den Ordner Adobe_Creative_Cloud_Cleaner_Tool und anschließend auf den Ordner Win.

  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf AdobeCreativecloudCleanerTool.exe und wählen Sie Als Administrator ausführen.

    Hinweis:

    Wenn Als Administrator ausführen bei einem Rechtsklick nicht verfügbar ist, doppelklicken Sie auf AdobeCreativeCloudCleanerTool.exe, um es auszuführen.

    Wählen Sie „Als Administrator ausführen“
  5. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm:

    1. Wählen Sie die Sprache: Geben Sie „e“ für Englisch oder „j“ für Japanisch ein und drücken Sie dann die Eingabetaste.
    2. Lesen Sie den Endbenutzer-Lizenzvertrag von Adobe und geben Sie zum Annehmen „j“ oder zum Ablehnen „n“ ein (wenn Sie ablehnen, wird das Skript angehalten). Drücken Sie auf die Eingabetaste
    3. Wählen Sie das zu entfernende Produkt aus: Geben Sie die Nummer ein, die dem Produktnamen entspricht, und drücken Sie dann die Eingabetaste.
    4. Geben Sie Y ein und bestätigen, dass das Produkt entfernt werden soll. Drücken Sie dann die Eingabetaste .
  6. Wenn die Meldung, dass das Adobe Creative Cloud Cleaner Tool erfolgreich abgeschlossen wurde, angezeigt wird, drücken Sie die Eingabetaste und starten Sie Ihren Computer neu.

Mac OS

  1. Laden Sie das Adobe Creative Cloud Cleaner Tool für Macintosh herunter.

    Herunterladen

  2. Doppelklicken Sie auf AdobeCreativeCloudCleanerTool.zip, um AdobeCreativeCloudCleanerTool.dmg zu extrahieren.

  3. Doppelklicken Sie auf die Datei „AdobeCreativeCloudCleanerTool.dmg“.

    Doppelklicken Sie auf die DMG-Datei
  4. Sie werden aufgefordert, zu bestätigen, ob Sie die Datei öffnen möchten. Klicken Sie auf Öffnen.  

    file-open-warning-message
  5. Da das Adobe Creative Cloud Cleaner Tool von Adobe Berechtigungen zum Vornehmen von Änderungen auf Ihrem Computer benötigt, werden Sie aufgefordert, den Benutzernamen und das Kennwort einzugeben.

    Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort eines Benutzerkontos mit Administratorrechten ein.  

    user-authentication
  6. Wählen Sie auf dem Bildschirm „Lizenzvereinbarung“ Ihre bevorzugte Sprache aus, lesen Sie die Lizenzvereinbarung und klicken Sie auf Akzeptieren.

    license_agreement

    Hinweis:

    Der Endbenutzer-Lizenzvertrag wird auf Englisch oder Japanisch angezeigt, je nach Spracheinstellung des Root-Benutzerkontos.

  7. Im Fenster des Adobe Creative Cloud Cleaner Tools wählen Sie die Version des zu entfernenden Produkts in der oberen rechten Ecke des Skript-Fensters aus.

    choose-cc-product
  8. Wählen Sie das zu bereinigende Produkt aus der Tabelle und klicken Sie dann auf Bereinigung ausgewählt. (Klicken Sie auf Alle bereinigen, um alle mit dem Installationsprogramm verknüpften Dateien für die Version des CC- oder CS-Produkts zu bereinigen, die Sie in Schritt 7 ausgewählt haben.)

  9. Wenn die Meldung angezeigt wird, dass das Adobe Creative Cloud Cleaner Tool erfolgreich abgeschlossen wurde, klicken Sie auf Beenden und starten Sie Ihren Computer neu.

4. Überprüfen Sie, dass die Ausführung des Adobe CC Cleaner Tool erfolgreich war

Windows

  1. Öffnen Sie in einem Texteditor, z. B. WordPad, Adobe Creative Cloud- Tool.log. Der Speicherort dieser Datei hängt von Ihrem Betriebssystem ab:

    • Windows Vista oder 7: C:\Benutzer\[Benutzername]
    • Windows XP: C:\Dokumente und Einstellungen\[Benutzername]
  2. Überprüfen Sie die Protokolldateieinträge. Wenn einer der Einträge auf einen Fehler hinweist, wenden Sie sich an den Kundendienst.

Mac OS

  1. Öffnen Sie in einem Texteditor, z. B. TextEdit, /Benutzer/[Benutzername]/Adobe Creative Cloud Cleaner Tool.log.

  2. Überprüfen Sie die Protokolldateieinträge. Wenn einer der Einträge auf einen Fehler hinweist, wenden Sie sich an den Kundendienst.

5. Installieren Sie die Anwendung

Installieren Sie die Anwendung

Führen Sie nach erfolgreicher Ausführung des Creative Cloud Cleaner Tools die Installation des Produktes aus.

Weitere (mit Fehlertext)

Exitcode 6 oder 7 mit zusätzlichem Fehlertext

Ein Installationsfehler mit Exitcode 6 oder 7 tritt mit dem Fehlertext im Dialogfeld auf. Der Exit-Text ist einem der folgenden Fehler ähnlich:

Installationsfehlertext
Vergleichen Sie den Fehlertext im Dialogfeld für die Installation mit den Strings, die unten aufgelistet sind.

  • Unable to preserve owner and group of <filepath> (Besitzer und Gruppe von <Dateipfad> kann nicht beibehalten werden)
  • Unable to set owner and group of <filepath> to <uid> and <gid> (Besitzer und Gruppe von <Dateipfad> kann nicht auf <uid> und <gid> eingestellt werden)
  • Unable to get permissions of <path> (Berechtigungen für <Pfad> können nicht abgerufen werden)
  • Unable to preserve owner and group of <path> (Besitzer und Gruppe von <Pfad> können nicht beibehalten werden)
  • Unable to delete directory <path> (Verzeichnis <Pfad> kann nicht gelöscht werden)
  • Unable to set permissions of "<filepath>" to <mode> (Berechtigungen für "<Dateipfad>" können nicht auf <Modus> eingestellt werden)
  • Unable to restore permissions of "<filepath>" to <mode> (Berechtigungen für "<Dateipfad>" können nicht auf <Modus> zurückgesetzt werden)
  • Unable to copy file from "<source>" to "<destination>" (Datei kann nicht aus "<Quelle>" zu "<Ziel>" kopiert werden)

Lösung 1: Benennen Sie Adobe-Ordner im Ordner „Anwendungen“ (Mac OS) oder „Programme“ (Windows) um.

Hinweis: Bevor Sie diese Lösung anwenden, stellen Sie sicher, dass Sie die Deinstallation aller zu installierenden Programme versucht haben.

Dateireste, die von früheren Installationsversuchen übrig geblieben sind, können zu Lese- und Schreibfehlern im Dateisystem führen, da das Installationsprogramm nicht mit ihnen rechnet. Überprüfen Sie den Ordner „Programme“ (Mac OS/Windows) auf Ordner, die von einer früheren Installation oder einem Aktualisierungsversuch übrig geblieben sind.

  1. Navigieren Sie zu:

    • Mac OS: /Applications
    • Windows: C:\Programme\Adobe\
  2. Suchen Sie nach Ordnern, die eindeutig nach den Anwendungen benannt sind, die Sie zu installieren versuchen, und benennen Sie sie um. Benennen Sie z. B. „Adobe Photoshop CS5“ in Adobe Photoshop CS5 al“ um.

  3. Suchen Sie nach dem Ordner „AdobePatchFiles“ und benennen Sie ihn um.

  4. (nur Mac OS) Benennen Sie den Ordner „Adobe“ im Anwendungsordner um.

  5. Versuchen Sie, die Software erneut zu installieren.
  6. Prüfen Sie nach Abschluss der Installation, ob Ihre anderen Adobe-Anwendungen wie erwartet funktionieren. Danach können Sie die umbenannten Ordner löschen.

Lösung 2: Überprüfen Sie Ihre Dateiberechtigungen.

Diese Fehler verweisen möglicherweise auf Probleme mit Dateiberechtigungen. Um die Probleme zu lösen, überprüfen Sie Ihre Dateiberechtigungen.

Der Dateipfad wird in der Fehlermeldung direkt anstelle des Begriffs <Dateipfad> oder <Pfad> angezeigt. Der übergeordnete Dateiordner ist der in der Fehlermeldung an vorletzter Stelle angegebene Ordner. In der beispielhaften Fehlermeldung unten lautet der übergeordnete Ordner „Adobe“. Befolgen Sie die Anweisungen unten für den nächsten Ordner im Pfad.

Beispiel für Fehlermeldung:

Ordner „C:\Programme\Gemeinsame Dateien\Adobe\Installers\...“ kann nicht gelöscht werden

  1. Schließen Sie alle Adobe-Anwendungen.
  2. Befolgen Sie die Anweisungen unten für Ihr Betriebssystem, um die Berechtigungen zu ändern.

    Hinweis: Diese Lösung erfordert Administratorrechte auf dem Computer. Melden Sie sich unter einem Administrator-Benutzerkonto an.

Windows 8.1, 8 oder 7

  1. Wählen Sie „Start“ > „Computer“ > „Organisieren“ > „Ordner- und Suchoptionen“ und klicken Sie auf die Registerkarte „Ansicht“.
  2. Heben Sie im Abschnitt „Erweiterte Einstellungen“ die Auswahl des Kontrollkästchens „Freigabe-Assistent verwenden (empfohlen)“ auf und klicken Sie auf „OK“.
  3. Navigieren Sie zu dem übergeordneten Ordner.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den nächsten Ordner und wählen Sie „Eigenschaften“.
  5. Deaktivieren Sie im Abschnitt „Attribute“ die Option „Schreibgeschützt“. Klicken Sie auf „Übernehmen“ und dann auf „OK“.

  6. Stellen Sie auf der Registerkarte „Sicherheit“ sicher, dass „Administratoren“ und „SYSTEM“ aufgeführt werden und als Berechtigung der Vollzugriff eingestellt ist. Ist das nicht der Fall, führen Sie folgende Schritte aus:

    1. Klicken Sie auf „Bearbeiten“.
    2. Wenn die Aufforderung zum Ausführen mit erhöhten Rechten der Benutzerkontensteuerung (UAC, User Account Control) angezeigt wird, folgen Sie den Anweisungen zum Akzeptieren.
    3. Ändern Sie die Einstellungen nach Bedarf.
  7. Klicken Sie auf „Erweitert“ und dann auf der Registerkarte „Besitzer“ auf „Bearbeiten“. Akzeptieren Sie die Aufforderung zum Ausführen mit erhöhten Rechten der Benutzerkontensteuerung, wenn diese angezeigt wird.
  8. Klicken Sie im Abschnitt Besitzer ändern auf „Administratoren“ und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Besitzer für untergeordnete Container und Objekte ersetzen. Klicken Sie anschließend auf „Anwenden“.

  9. Klicken Sie auf der Registerkarte „Berechtigungen“ auf „Bearbeiten“ und akzeptieren Sie die Aufforderung zum Ausführen mit erhöhten Rechten der Benutzerkontensteuerung, wenn diese angezeigt wird.
  10. Wählen Sie Berechtigungen für alle untergeordneten Objekte durch die angezeigten Einträge, sofern anwendbar, ersetzen.

  11. Klicken Sie auf „OK“ und „Ja“, bis das Dialogfeld mit den Eigenschaften des Installationsprogramms geschlossen ist.
  12. Wiederholen Sie den Vorgang für alle weiteren Dateipfade.
  13. Starten Sie Ihre Adobe-Anwendung.

Mac OS X

  1. Navigieren Sie zu dem übergeordneten Ordner.
  2. Klicken Sie bei gedrückter Taste CTRL auf den Ordner und wählen Sie „Informationen“.
  3. Klicken Sie im Abschnitt „Freigaben & Berechtigungen“ auf die Option „Details“, um die Besitzer- und Gruppenoptionen anzuzeigen.
  4. Klicken Sie auf das Schlosssymbol in der unteren rechten Ecke. Geben Sie bei entsprechender Aufforderung den Benutzernamen und das Kennwort für Ihr Administratorkonto ein.

  5. Erteilen Sie Lese- und Schreibberechtigungen für Ihren Benutzernamen, den Administrator und jeden Benutzer.
  6. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol und wählen Sie „Auf alle Unterobjekte anwenden“.
  7. Schließen Sie das Fenster „Informationen“.
  8. Wiederholen Sie den Vorgang für die verbleibenden Pfade.
  9. Starten Sie Ihre Adobe-Anwendung.

Wenn der Exit-/Fehler-Code nicht hier aufgeführt ist:

Wenn Sie mithilfe dieser Informationen das Problem nicht beheben können und Sie Photoshop Elements oder Premiere Elements nicht installieren können, wenden Sie sich an den Kundendienst.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie