Hinweis:

Adobe Muse wird nicht mehr um neue Funktionen ergänzt und der Support wird am 26. März 2020 eingestellt. Detaillierte Informationen und Unterstützung erhalten Sie auf der Seite zum Ende der Produktlebensdauer von Adobe Muse.

Hinweis:

Adobe beendet das Hosten vorhandener Sites auf Business Catalyst am 26. März 2020. Nach dem 26. März 2020 können Sie Business Catalyst-Test-Sites oder bezahlte Business Catalyst-Sites nicht mit In-Browser Editing bearbeiten. Detaillierte Informationen zum Ende der Produktlebensdauer von Business Catalyst finden Sie unter Ankündigung zum Ende der Produktlebensdauer von Business Catalyst.

Durch In-Browser Editing ist es ganz einfach, den Inhalt Ihrer Site über einen Webbrowser zu aktualisieren. Ob Sie unterwegs Änderungen an Ihrer Website vornehmen müssen oder Kunden oder anderen Personen, die an der Site mitarbeiten, die Möglichkeit bieten möchten, Inhalte einfach zu bearbeiten – durch In-Browser Editing geht der Vorgang reibungslos vonstatten.

Was kann ich mit In-Browser Editing bearbeiten?

Mit In-Browser Editing können Sie Textinhalte bearbeiten und alle Bilder ersetzen – mit Ausnahme der folgenden Elemente:

  • Musterseiteninhalte
  • Vertikal ausgerichteter Text
  • Als Hintergrundfüllung festgelegte Bilder in Rechtecken, Bildrahmen und Widgets
  • Diashowzähler
  • Schaltflächen zum Senden von Formularen
  • Dynamisch generierte Menübeschriftungen (in nicht auf „manuell“ eingestellten Menü-Widgets)
  • Gerasterte Seitenelemente: Dazu gehören Bilder mit abgerundeten Ecken, mit den Effekten „abgeflachte Kanten“, „Schein nach innen“ oder „Drehung“, Textrahmen mit Systemschriften und gedrehte Textrahmen mit angewendeten Effekten.

Hinweis:

Obwohl Textinhalt bearbeitet werden kann, können Sie die Formatierung des Texts nicht ändern. Bilder können nur ersetzt, aber nicht hinzugefügt oder entfernt werden.

Aktivieren von In-Browser Editing in Adobe Muse

Stellen Sie zuerst sicher, dass In-Browser Editing im Fenster „Site-Eigenschaften“ für Ihre Site aktiviert ist.

  1. Klicken Sie auf „Datei“ > „Site-Eigenschaften“. Klicken Sie auf die Registerkarte „Erweitert“ und vergewissern Sie sich, dass die Option „In-Browser Editing ermöglichen“ aktiviert ist.

    Site-Eigenschaften
  2. Laden Sie Ihre Site auf einen FTP-Host hoch.

    Verwenden Sie die in Adobe Muse integrierte Funktion „Auf FTP-Host hochladen“, indem Sie Datei > Auf FTP-Host hochladen wählen. Anweisungen hierzu finden Sie unter Auf FTP-Host hochladen.

    Speichern Sie Ihre .muse-Datei nach dem Hochladen auf den FTP-Server, damit die Site später mit allen Änderungen synchronisiert werden kann, die per In-Browser Editing vorgenommen wurden.

Anmelden beim In-Browser Editing

Im folgenden Abschnitt werden die einzelnen Schritte zur Aktualisierung einer Adobe Muse-Site via In-Browser Editing aufgeführt.

Außerdem erfahren Sie, wie Sie den Inhalt einer Adobe Muse-Website via In-Browser Editing bearbeiten können.

  1. Besuchen Sie https://inbrowserediting.adobe.com und geben Sie den Domänennamen (URL) der Site ein, die Sie bearbeiten möchten.

    In-Browser Editing

    Hinweis:

    Es wird empfohlen, dass Sie nur über HTTPS-Protokoll (und nicht HTTP) auf die Site für In-Browser Editing zugreifen. Damit wird sichergestellt, dass Sie Zugangsdaten und Anmeldenamen angeben und In-Browser Editing zur Änderung Ihrer Websites über eine gesicherte Verbindung nutzen.

  2. Melden Sie sich mit Ihren Hosting-Anmeldeinformationen an.

    Anmelde-Fenster

    Sobald Sie angemeldet sind, werden Ihnen die Homepage der Site sowie die Navigationsleiste für In-Browser Editing am oberen Rand angezeigt.

    Homepage von In-Browser Editing
    Melden Sie sich beim In-Browser Editing an, um die Homepage zu sehen

Bearbeiten von Textinhalten und Bildern mit In-Browser Editing

Mit In-Browser Editing kann Text direkt im Browser bearbeitet werden. Zusätzlich zu Text können auch Bilder, Bilder innerhalb des Textes und Hyperlinks bearbeitet werden.

Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie den Inhalt einer Adobe Muse-Website schnell bearbeiten können.

Bearbeiten von Text

Mit In-Browser Editing kann Text ganz leicht im Browser bearbeitet werden. Nachdem Sie sich beim In-Browser Editing angemeldet haben, wählen Sie einfach den Text aus, der gelöscht werden soll, und beginnen dann, den neuen Text einzutippen.

Anschließend können Sie sofort sehen, wie Ihre Änderungen in demselben Browser erscheinen. Wenn Ihre Site responsiv ist, zeigen Sie eine Vorschau der Änderungen an allen Haltepunkten an. Wenn Ihre Site mit alternativen Layouts erstellt wurde, schauen Sie sich die Änderung für jedes der Geräte in einer Vorschau an.

Text direkt bearbeiten
Text direkt mit In-Browser Editing bearbeiten

Bearbeiten von Bildern und Bildern innerhalb von Text

  1. Klicken Sie auf das Bild, das bearbeitet werden soll, bzw. auf den Textrahmen und dann auf das Bild darin, das bearbeitet werden soll.

  2. Klicken Sie auf „Bild bearbeiten“.

    Bilder mit In-Browser Editing bearbeiten
    Bilder mit In-Browser Editing bearbeiten

    Bilder innerhalb von Text bearbeiten
    Bilder innerhalb eines Textrahmens bearbeiten

  3. Wählen Sie aus dem Popup-Feld, das geöffnet wird, eine vorhandene Datei, die mit Ihrer Site verbunden ist. Sie können auch ein Bild von Ihrem Computer hochladen, indem Sie auf „Foto hochladen“ klicken.

    Ein Bild wählen, das hochgeladen werden soll
    Ein Bild auswählen, das ersetzt werden soll

    In diesem Dialogfeld können Sie auch mit dem Bild verknüpften QuickInfo-Text hinzufügen oder bearbeiten.

  4. Klicken Sie auf , nachdem Sie Ihr Foto ausgewählt haben.

    Das alte Bild wird durch das von Ihnen gewählte Bild ersetzt.

    Wenn Sie ein Bild ersetzen, wird das neue Bild, das Sie auswählen, auf die Bildgröße des vorherigen Bildes angepasst. Wenn das neue Bild ein anderes Seitenverhältnis als das Originalbild hat, wird nicht der gesamte Bereich des vorherigen Bildes ausgefüllt. Dies hat möglicherweise Auswirkungen auf das visuelle Layout der Seite. Aus diesem Grund wird empfohlen, dass Sie nur ein vorhandenes Bild durch ein anderes Bild mit denselben Abmessungen oder ein größeres Bild mit demselben Verhältnis von Breite und Höhe ersetzen.

    Wenn Ihre Site-Auflösung auf HiDPI festgelegt ist und das Ersatzbild genügend Daten für 2x enthält, speichert In-Browser Editing 1x- und 2x-Versionen des Bildes zur Anzeige auf HiDPI-Bildschirmen. Weitere Informationen zum Erstellen von Elementen für HiDPI erhalten Sie auf Erstellen von HiDPI Websites in Muse.

Einfügen und Bearbeiten von Hyperlinks in Ihrer Adobe Muse-Site

Sie können mehrere Arten von Hyperlinks auf einer Webseite bearbeiten, einschließlich externe Links, mail-to-Links, Links zu anderen Seiten der Website, herunterladbare Dateien und mehr. Im Folgenden erfahren Sie mehr über das Bearbeiten von Hyperlinks mit In-Browser Editing.

Einfügen von Links mit In-Browser Editing

Hyperlinks können über die Schaltfläche „Verknüpfung hinzufügen“ im In-Browser Editing hinzugefügt bzw. eingefügt werden. Gehen Sie folgendermaßen vor, um Links für Ihre Adobe Muse-Site einzufügen bzw. zu aktualisieren.

  1. Klicken Sie auf den Text, zu dem Sie den Link hinzufügen möchten.

  2. Klicken Sie auf „Verknüpfung hinzufügen“.

    Option „Hyperlink einfügen“
    Hyperlinks mit In-Browser Editing einfügen

  3. Über das Dialogfeld „Hyperlink einfügen“ können Sie folgende Zielarten für den Link hinzufügen:

    • Seiten: Wählen Sie die Registerkarte „Seiten“ aus, und wählen Sie dann aus der Dropdown-Liste „Seite auswählen“ die Seite aus, zu der verlinkt werden soll.
    • Extern: Wählen Sie die Registerkarte „Extern“ aus und geben Sie im Feld „Externer Link“ eine funktionierende URL an.
    • Telefonnummer: Wählen Sie die Registerkarte „Telefonnummer“ aus und geben Sie die Telefonnummer ein.
    • Datei: Wählen Sie die Registerkarte „Datei“ aus und wählen Sie eine vorhandene Datei oder navigieren Sie zur Datei, die hochgeladen werden soll.
    • E-Mail-Adresse: Wählen Sie die Registerkarte „E-Mail-Adresse“ aus und geben Sie die Ziel-E-Mail-Adresse ein.
    Optional können Sie eine QuickInfo für jede der Zielarten eingeben und es Benutzern ermöglichen, den Hyperlink in einem neuen Fenster zu öffnen.
    Dialogfeld „Hyperlink einfügen“
    Dialogfeld „Hyperlink einfügen“ im In-Browser Editing

  4. Klicken Sie auf „OK“, um den Hyperlink einzufügen.

  1. Klicken Sie auf den Hyperlink, der bearbeitet werden soll.

  2. Klicken Sie im Popup auf das Stiftsymbol.

    Schaltfläche zum Bearbeiten des Links
    Externe Links im In-Browser Editing bearbeiten

  3. Klicken Sie im Dialogfeld zum Bearbeiten des Links auf die Registerkarte „Extern“. Geben Sie eine voll funktionsfähige URL an. Stellen Sie sicher, dass die URL nicht fehlerhaft ist und dass die Ziel-Webseite öffentlich zugänglich ist.

    Registerkarte „Extern“ im Dialogfeld zum Bearbeiten des Links
    Den neuen Link im Dialogfeld zum Bearbeiten des Hyperlinks angeben

  4. Sie können optional folgende Details angeben:

    • QuickInfo: Geben Sie eine aussagekräftige Beschreibung der Zielseite an.
    • In neuem Fenster öffnen: Hiermit wird der Link in einem neuen Fenster geöffnet.
  5. Klicken Sie abschließend auf „OK“.

    Führen Sie die Schritte 1 bis 4 aus, um externe Hyperlinks zu bearbeiten, die auf Text, Text innerhalb verschachtelter Textrahmen, Beschriftungen in Diashow-Widgets, benutzerdefinierte Hyperlinks, Bilder und mehr angewendet wurden.

Bearbeiten eines internen Links, um zu einer anderen Seite oder einem Anker zu führen

  1. Klicken Sie auf den Hyperlink, der bearbeitet werden soll.

  2. Klicken Sie im Popup, der über dem Link erscheint, auf das Stiftsymbol.

    Interne Links bearbeiten
    Internen Link bearbeiten, um zu einer anderen Seite zu führen

  3. Klicken Sie im Dialogfeld zum Bearbeiten des Links auf die Registerkarte „Seiten“. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste „Seite oder Anker auswählen“ die interne Seite bzw. den Anker aus, zu der bzw. dem verlinkt werden soll.

    Dialogfeld zum Bearbeiten des Links mit ausgewählter Registerkarte „Seiten“
    Interne Links für Seiten bearbeiten

    Anker werden durch das Wort „Anker“ nach dem Seitennamen kenntlich gemacht. Sie können einen Anker auf derselben Seite oder einer anderen Seite der Website verlinken.

  4. Sie können optional folgende Details angeben:

    • QuickInfo: Geben Sie eine aussagekräftige Beschreibung der Zielseite an.
    • In neuem Fenster öffnen: Hiermit wird der Link in einem neuen Fenster geöffnet.
  5. Klicken Sie abschließend auf „OK“.

Bearbeiten des Hyperlinks zum Ändern der Telefonnummer

  1. Klicken Sie auf den Link, der bearbeitet werden soll.

  2. Klicken Sie im Popup, der über dem Link erscheint, auf das Stiftsymbol.

    Auf das Stiftsymbol klicken
    Auf das Stiftsymbol klicken

  3. Klicken Sie im Dialogfeld zum Bearbeiten des Links auf die Registerkarte „Telefonnummer“. Geben Sie die neue Telefonnummer im Feld „Telefonnummer“ an.

    Telefonnummer auswählen
    Links für Telefonnummer bearbeiten

  4. Sie können optional folgende Details angeben:

    • QuickInfo: Geben Sie eine sinnvolle Beschreibung für die QuickInfo an.
    • In neuem Fenster öffnen: Hiermit wird der Link in einem neuen Fenster geöffnet.
  5. Klicken Sie abschließend auf „OK“.

Bearbeiten des Hyperlinks zum Aktualisieren der E-Mail-Adresse

  1. Klicken Sie auf den Hyperlink, der bearbeitet werden soll. Ein Popup wird angezeigt, dass der Link bearbeitet werden kann.

  2. Klicken Sie auf das Stiftsymbol.

    Auf das Stiftsymbol klicken
    Auf das Stiftsymbol klicken

  3. Klicken Sie im Dialogfeld zum Bearbeiten des Links auf die Registerkarte „E-Mail-Adresse“. Geben Sie die neue E-Mail-Adresse im Feld „E-Mail-Adresse“ an.

    E-Mail-Adresse auswählen
    Hyperlinks für E-Mail bearbeiten

  4. Sie können optional folgende Details angeben:

    • QuickInfo: Geben Sie eine sinnvolle Beschreibung für die QuickInfo an.
    • In neuem Fenster öffnen: Hiermit wird der Link in einem neuen Fenster geöffnet.
  5. Klicken Sie abschließend auf „OK“.

Bearbeiten herunterladbarer Dateien mit In-Browser Editing

Beim Webdesign werden häufig herunterladbare Dateien wie PDF, Installationsprogramme, Videos, Audiodateien und mehr verlinkt.

Mit In-Browser Editing können Sie eine Datei als Ziel für einen Hyperlink festlegen. Es kann sich dabei um Text, Formen oder Bilder auf Ihrer Adobe Muse-Site handeln. Die Datei darf hierfür maximal 50 MB groß sein.

Sie können Dateien via In-Browser Editing hochladen. Wenn Sie eine Datei hochladen, muss der Dateiname eindeutig sein. Wenn Sie eine Datei hochladen, die denselben Namen wie eine vorhandene Datei hat, werden Sie aufgefordert, die Datei umzubenennen.

  1. Klicken Sie auf den Link, der bearbeitet werden soll.

  2. Klicken Sie im angezeigten Popup auf das Stiftsymbol.

    Auf das Stiftsymbol klicken
    Auf das Stiftsymbol klicken

  3. Klicken Sie im Dialogfeld zum Bearbeiten des Links auf die Registerkarte „Datei“.

    Dialogfeld zum Bearbeiten des Links mit ausgewählter Registerkarte „Datei“
    Herunterladbare Dateien hochladen und aktualisieren

  4. Wählen Sie entweder aus der Dropdown-Liste eine vorhandene Datei, oder klicken Sie auf „Durchsuchen“, um zu einer anderen Datei auf dem Computer zu navigieren und diese zu öffnen.

  5. Sie können optional folgende Details angeben:

    • QuickInfo: Geben Sie eine sinnvolle Beschreibung für die QuickInfo an.
    • In neuem Fenster öffnen: Hiermit wird der Link in einem neuen Fenster geöffnet.
  6. Klicken Sie abschließend auf „OK“.

Rückgängigmachen oder Wiederholen von Änderungen

Wenn Sie Inhalte, Bilder oder Links aktualisieren, können Sie diese Änderungen sofort wieder rückgängig machen bzw. wiederholen.

  • Um Ihre Änderung rückgängig zu machen, klicken Sie auf .
  • Um Ihre Änderung zu wiederholen, klicken Sie auf .

Anschließend können Sie sich Ihre Änderungen an anderen Haltepunkten bzw. auf anderen Geräten in einer Vorschau ansehen.

Vorschau und Veröffentlichen Ihrer Änderungen

Beim Bearbeiten von Seiten mit In-Browser Editing können Sie sich Ihre Änderungen in einer Vorschau im Browser ansehen. Es ist wichtig, dass Sie sich Ihre Änderungen in der Vorschau ansehen, bevor Sie sie veröffentlichen.

Wenn Ihre Site mit responsivem Layout erstellt wurde, können Sie sich Ihre Änderungen über die Dropdown-Liste für Haltepunkte in der Vorschau ansehen.

In-Browser Editing für responsives Layout
In-Browser Editing-Vorschau für responsive Layouts

Sie können jeden Haltepunkt auswählen und Ihre Änderungen an diesem Haltepunkt in einer Vorschau ansehen. Auf diese Weise sehen Sie, wie Ihr aktualisiertes Layout bei den jeweiligen Browserbreiten angezeigt wird.

Wenn die Site mit alternativen Layouts erstellt wurde, können Sie sich Ihre Änderungen über die Dropdown-Liste für Geräte in einer Vorschau ansehen. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste das Gerät aus, für das Sie Ihre Änderungen in der Vorschau ansehen möchten.

Gerätevorschau für alternative Layouts ansehen
In-Browser Editing-Vorschau für alternative Layouts

Klicken Sie abschließend in der Navigationsleiste am oberen Rand der Seite auf „Veröffentlichen“, um die Änderungen zu übernehmen und sie auf Ihrer live geschalteten Site anzuzeigen. Wenn Sie mit den vorgenommenen Änderungen nicht zufrieden sind, können Sie diese jederzeit verwerfen. Dadurch wird der Inhalt Ihrer Site auf den Stand der letzten Veröffentlichung zurückgesetzt.

Synchronisieren von über In-Browser Editing vorgenommenen Änderungen

Nachdem Änderungen an der Live-Site über In-Browser Editing vorgenommen wurden, enthält die lokale .muse-Datei nicht mehr denselben Inhalt wie die live geschaltete Site.

Führen Sie folgende Schritte aus, um die mit In-Browser Editing vorgenommenen Änderungen mit Ihrer Muse-Datei zu synchronisieren.

  1. Starten Sie Adobe Muse und öffnen Sie die .muse-Datei der Site.

  2. Eine Warnmeldung mit dem Hinweis, dass die live geschaltete Site geändert wurde, wird angezeigt. Klicken Sie auf „Überprüfung“, um das Fenster „Änderungen überprüfen und zusammenführen“ aufzurufen.

  3. Die Benutzeroberfläche „Änderungen überprüfen und zusammenführen“ markiert die Änderungen zur Überprüfung. Neue Inhalte sind grün markiert und Elemente, die gelöscht wurden, werden rot hervorgehoben. Aktivieren bzw. deaktivieren Sie das Kontrollkästchen „Vorschau auf Seite“, um die Änderungen auf der Live-Site mit der lokalen .muse-Datei zu vergleichen.

  4. Verwenden Sie die Optionen aus der Dropdown-Liste („Nicht zusammenführen“ bzw. „In Muse zusammenführen“), um bestimmte Änderungen oder alle Änderungen abzulehnen oder zu übernehmen.

    Hinweis:

    Wenn Sie „Nicht zusammenführen“ wählen, werden die auf die live geschaltete Site angewendeten Änderungen beim nächsten Hochladen der .muse-Datei überschrieben.

Fehlerbehebung für In-Browser Editing

Sollten Sie Probleme im Zusammenhang mit In-Browser Editing feststellen, überprüfen Sie die Liste der häufigen Probleme. Sollte das Problem weiterhin auftreten, kontaktieren Sie uns.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie