Info zum Importieren von Bildern in Flash

In Flash Professional können Sie mit Bildern arbeiten, die in anderen Anwendungen erstellt wurden. Zu diesem Zweck lassen sich Vektorgrafiken und Bitmaps in verschiedenen Dateiformaten importieren. Wenn auf Ihrem System QuickTime® Version 4 oder höher installiert ist, stehen darüber hinaus noch weitere Importformate für Vektor- und Bitmapdateien zur Verfügung. Sie können Adobe® FreeHand®-Dateien (bis einschließlich Version MX) und Adobe® Fireworks®-Dateien im PNG-Format direkt in Flash Professional importieren, wobei die in diesen Dateien verwendeten Attribute erhalten bleiben.

Grafikdateien, die Sie in Flash Professional importieren möchten, müssen eine Größe von mindestens 2 x 2 Pixeln aufweisen.

Um JPEG-Dateien zur Laufzeit in eine Flash Professional-SWF-Datei zu laden, verwenden Sie die loadMovie-Aktion oder -Methode. Ausführliche Informationen finden Sie unter „loadMovie (MovieClip.loadMovie-Methode)“ im ActionScript 2.0-Referenzhandbuch bzw. im Abschnitt zum Verwenden von Movieclips im ActionScript 3.0-Entwicklerhandbuch.

Flash Professional importiert Vektorgrafiken, Bitmaps und Bildsequenzen wie folgt:

  • Wenn Sie Adobe® Illustrator®- und Adobe® Photoshop®-Dateien in Flash Professional importieren, können Sie Importoptionen festlegen, mit denen sich die meisten visuellen Daten der Bilder sowie die Bearbeitbarkeit bestimmter visueller Attribute in der Flash Professional-Authoring-Umgebung erhalten lassen.

  • Beim Importieren von FreeHand-Vektorgrafiken können Sie in Flash Professional mithilfe verschiedener Optionen angeben, inwieweit die in FreeHand definierten Ebenen, Seiten und Textblöcke erhalten bleiben sollen.

  • Wenn Sie PNG-Bilder aus Fireworks importieren, importieren Sie die Dateien als bearbeitbare Objekte, die in Flash Professional geändert werden können, oder als auf die Hintergrundebene abgeflachte Dateien für die Bearbeitung und Aktualisierung in Fireworks.

  • Sie können Optionen zur Beibehaltung von Bildern, Text und Hilfslinien auswählen.

    Hinweis: Wenn Sie eine PNG-Datei aus Fireworks in die Zwischenablage kopieren, wird sie beim Einfügen in Flash in eine Bitmap umgewandelt.

  • Vektorgrafiken aus SWF- und WMF (Windows® Metafile Format)-Dateien, die Sie direkt in ein Flash Professional-Dokument (d. h. nicht in eine Bibliothek) importieren, werden als Gruppe in die aktuelle Ebene übernommen.

  • Bitmaps (gescannte Fotos, BMP-Dateien), die Sie direkt in ein Flash Professional-Dokument importieren, werden als einzelne Objekte in die aktuelle Ebene übernommen. Flash Professional übernimmt dabei auch die Transparenzeinstellungen der importierten Bitmaps. Da die Dateigröße einer SWF-Datei beim Importieren einer Bitmap beträchtlich ansteigen kann, sollten Sie importierte Bitmaps ggf. komprimieren.

    Hinweis: Wenn Sie eine Bitmap importieren, indem Sie sie per Drag & Drop aus einer Anwendung oder vom Desktop in Flash Professional ziehen, bleibt die Transparenz der Bitmap möglicherweise nicht erhalten. Wählen Sie für den Import „Datei“ > „In Bühne importieren“ bzw. „In Bibliothek importieren“, um die Transparenz zu bewahren.

  • Bildsequenzen (z. B. PICT- oder BMP-Sequenzen), die Sie direkt in ein Flash Professional-Dokument importieren, werden als aufeinander folgende Schlüsselbilder in die aktuelle Ebene übernommen.

Beim Importieren unterstützte Dateiformate

Hinweis:

Eine vollständige Liste aller Dateiformate, die in Flash beim Importieren, Exportieren und Bearbeiten unterstützt werden, finden Sie in der TechNote Unterstützte Dateiformate.

Grafikformate

Welche Vektor- und Bitmapdateiformate in Flash Professional importiert werden können, richtet sich danach, ob auf dem System QuickTime ab Version 4 installiert ist. Der Einsatz von QuickTime 4 in Verbindung mit Flash Professional ist insbesondere bei Gemeinschaftsprojekten sinnvoll, bei denen sowohl auf Windows- als auch auf Macintosh-Plattformen gearbeitet wird. QuickTime 4 erweitert die Unterstützung für bestimmte Dateiformate (PICT, QuickTime Movie usw.) auf beide Plattformen.

Die folgenden Vektor- und Bitmapdateiformate können ohne Unterstützung durch QuickTime 4 in Flash Professional 8 oder höher importiert werden:

Dateityp

Erweiterung

Windows

Macintosh

Adobe Illustrator (bis einschließlich Version 10)

.ai

Adobe Photoshop

.psd

AutoCAD® DXF

.dxf

Bitmap

.bmp

Enhanced Windows Metafile

.emf

FutureSplash Player

.spl

GIF und animiertes GIF

.gif

JPEG

.jpg

PNG

.png

Flash Player 6/7

.swf

Windows Metafile

.wmf

Adobe-XML-Grafikdatei

.fxg

Die folgenden Bitmapdateiformate können nur in Flash Professional importiert werden, wenn QuickTime ab Version 4 installiert ist:

Dateityp

Erweiterung

Windows

Macintosh

QuickTime Image

.qtif

TIFF

.tif

Soundformate

In Flash können die folgenden Audioformate importiert werden:

Dateityp

Erweiterung

Windows

Macintosh

Adobe Soundbooth

.asnd

Welle

.wav

Audio Interchange File Format (Audioaustausch-Dateiformat)

.aiff

MP3

.mp3

In Flash können die folgenden Audioformate importiert werden, vorausgesetzt QuickTime 4, oder eine neuere Version, ist installiert:

Dateityp

Erweiterung

Windows

Macintosh

Audio Interchange File Format (Audioaustausch-Dateiformat)

.aiff

Sound Designer II

.sd2

QuickTime-Filme, nur Sound

.mov, .qt

Sun AU

.au

System 7-Sounds

.snd

Welle

.wav

Videoformate

In Flash können die folgenden Videoformate importiert werden:

Dateityp

Erweiterung

Windows

Macintosh

Video für Adobe Flash

.flv, .f4v

QuickTime-Film

.mov, .qt

Video für Windows

.avi

MPEG

.mpg, .m1v, .m2p, .m2t, .m2ts, .mts, .tod, .mpe, .mpeg

MPEG-4

.mp4, .m4v, .avc

Digitalvideoformate

.dv, .dvi

3GPP/3GPP2 für mobile Geräte

.3gp, .3gpp, .3gp2, .3gpp2, .3p2

Importieren von Bildern in Flash

Mit Flash Professional können Sie Bilder in verschiedenen Dateiformaten entweder direkt auf die Bühne oder in die Bibliothek importieren.

Importieren von Dateien in Flash

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Wählen Sie „Datei“ > „Importieren“ > „In Bühne importieren“, um die Datei direkt in das aktuelle Flash Professional-Dokument zu importieren.

    • Wählen Sie „Datei“ > „Importieren“ > „In Bibliothek importieren“, um die Datei in die Bibliothek des aktuellen Flash Professional-Dokuments zu importieren. (Zum Verwenden eines Bibliothekselements in einem Dokument ziehen Sie es einfach aus dem Bibliotheksfenster auf die Bühne. )

  2. Wählen Sie im Popupmenü „Dateityp“ (Windows) oder „Anzeigen“ (Macintosh) das gewünschte Dateiformat aus.
  3. Wechseln Sie zu dem Ordner, der die gewünschte Datei enthält, und wählen Sie sie aus. Wenn eine importierte Datei mehrere Ebenen aufweist, werden in Flash Professional je nach dem Typ der Importdatei neue Ebenen erstellt. Neue Ebenen werden in der Zeitleiste angezeigt.
  4. Klicken Sie auf „Öffnen“.
  5. Wenn der Name der Importdatei mit einer Zahl endet und der Ordner weitere fortlaufend nummerierte Dateien mit demselben Namen enthält, führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    Hinweis: (Nur Windows 8) Wenn eine PSD-Datei, die Text enthält, mit aktivierter Option „Vektorkonturen“ importiert wird, können Sie die Ankerpunkte für das Vektorobjekt nicht bearbeiten. Dies ist bei PSD-Dateien zu beobachten, die mit Schriftarten erstellt wurden, die in Windows 8 nicht verfügbar sind.

    • Klicken Sie auf „Ja“, um alle fortlaufend nummerierten Dateien zu importieren.

    • Klicken Sie auf „Nein“, um nur die ausgewählte Datei zu importieren.

      Hier einige Beispiele für fortlaufend nummerierte Sequenzdateinamen:

      Bild001.gif, Bild002.gif, Bild003.gif

      Vogel 1, Vogel 2, Vogel 3

      Spaziergang-001.ai, Spaziergang-002.ai, Spaziergang-003.ai

Einfügen von Bitmaps aus einer anderen Anwendung direkt in das aktuelle Flash-Dokument

  1. Kopieren Sie die Grafik aus der anderen Anwendung in die Zwischenablage.
  2. Wählen Sie in Flash Professional „Bearbeiten > Zentriert einfügen“.

Importieren von FXG-Dateien

Das FXG-Format ermöglicht Flash den Austausch von Grafiken mit anderen Adobe-Anwendungen, zum Beispiel Adobe Illustrator, Fireworks und Photoshop, wobei alle komplexen Grafikinformationen erhalten bleiben. In Flash können Sie sowohl FXG-Dateien (nur Version 2.0) importieren als auch die Auswahl von Objekten auf der Bühne oder die gesamte Bühne im FXG-Format speichern. Weitere Informationen zu FXG-Dateien finden Sie unter FXG-Dateien.

  • Um eine FXG-Datei zu importieren, wählen Sie „Datei“ > „Importieren“ > „In Bühne importieren“ oder „In Bibliothek importieren“ und wählen Sie die gewünschte FXG-Datei aus.

AutoCAD DXF-Dateien

Flash Professional unterstützt das AutoCAD® DXF-Format in AutoCAD 10.

DXF-Dateien bieten keine Unterstützung für die Standardsystemschriften. Flash Professional versucht, die Schriften entsprechend anzupassen, was jedoch insbesondere im Hinblick auf die Textausrichtung zu unvorhersehbaren Ergebnissen führen kann.

Da das DXF-Format keine einfarbigen Füllungen unterstützt, werden gefüllte Bereiche nur als Konturen exportiert. Aus diesem Grund eignet sich das DXF-Format am besten für reine Strichzeichnungen wie etwa Grundrisse oder Pläne.

Flash Professional unterstützt nur zweidimensionale DXF-Dateien. Dreidimensionale DXF-Dateien können nicht in Flash Professional importiert werden.

Flash Professional bietet keine Unterstützung für Skalierung in einer DXF-Datei. Allerdings werden importierte DXF-Dateien in Form einer 12x 12-Zoll-Datei bereitgestellt, die sich mithilfe des Befehls „Modifizieren“ > „Transformieren“ > „Skalieren“ vergrößern oder verkleinern lässt. Außerdem unterstützt Flash Professional nur ASCII-DXF-Dateien. Wenn Sie mit binären DXF-Dateien arbeiten, konvertieren Sie diese vor dem Importieren in Flash Professional in das ASCII-Format.

Laden von Bildmaterial mit ActionScript

Mit ActionScript können Sie externe Bilddateien oder Bestände aus der Bibliothek zur Laufzeit laden.

Informationen zum Arbeiten mit Bildern und Beständen in ActionScript finden Sie im folgenden Artikel:

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie