Beim Verwenden des Dialogfelds „Exportieren als“ sind die Abmessungen bei Bildern oder Zeichenflächen nach dem Export um einen Pixel verschoben

Dieses Problem kann bei einem Benutzer auftreten, wenn ein Asset abgeschnitten oder skaliert wird und das Ergebnis einen Pixelteil enthält.Beispielweise wenn ein Dokument aus 100 px x 523 px mit einer Skalierung von 50 % exportiert wird, entsprechen 50 % von 523 einem Wert von 261,5, also einem Pixelteil. Da ein Bilddokument keinen Pixelteil aufweisen darf, führt Photoshop eine Aufrundung durch, wodurch der Wert um 1 erhöht wird. Dadurch weist das exportierte Bild die Abmessungen 51 x 262 anstatt 50 x 262 auf. 

Lösung

Um dieses Problem zu umgehen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

  1. Bearbeiten Sie das Originalbild, um ein Herunterskalieren ohne halbe Pixelgrößen sicherzustellen. Verwenden Sie in diesem Beispiel 100 x 524.
  2. Verwenden Sie die Felder „Arbeitsfläche“ im Dialogfeld „Exportieren als“. Nachdem Sie Breite, Höhe oder Skalierung des Bilds festgelegt haben, geben Sie die entsprechenden Abmessungen in den Feldern für Breite und Höhe der Arbeitsfläche ein. Verwenden Sie in diesem Beispiel 50 x 262.
  3. Deaktivieren Sie beim Zuschneiden die Option „Außerhalb liegende Pixel löschen“ in der Optionsleiste des Freistellungswerkzeugs.
Unsere Techniker untersuchen derzeit, ob es eine stabilere Möglichkeit zum Beheben dieses Problems gibt.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie