Vorgaben sind Sammlungen von Elementen und Werten, die auf Bildmaterial angewendet werden und die jederzeit gespeichert, geladen oder ersetzt werden können. Pinsel und Tastaturbefehle sind zwei Beispiele dafür. Photoshop verfügt über Vorgaben. Sie können jedoch auch Ihre eigenen Vorgaben erstellen.

Einstellungen sind tatsächliche Werte, die aktuell in Photoshop geladen sind. Sie steuern verschiedene Elemente und Werkzeuge in der Anwendung, wie den aktuellen Pinsel und alle seine Werte.

Sie können Ihre benutzerdefinierten Vorgabe-Sammlungen sowie einige Photoshop-Vorgaben auf einem Computer von einer Photoshop-Version zu einer anderen migrieren. Der Vorgang ist ähnlich wie der Vorgang in Photoshop CS6. Wenn Sie Vorgaben in Photoshop CS6 migriert haben, sind einige Änderungen der automatisierten Vorgabe-Migration unten aufgeführt.

Sie können Ihre benutzerdefinierten Vorgaben auch mithilfe der Funktion „Vorgaben exportieren/importieren“ auf andere Computer übertragen. Die Funktion „Vorgaben exportieren/importieren“ steht nicht nur auf Creative Cloud-Computern zur Verfügung.

Hinweis: Stellen Sie sicher, dass Sie die gleiche Ordnerstruktur verwenden, wenn Sie die Aktionen auf einen neuen Computer übertragen. Andernfalls funktionieren einige Aktionen nicht ordnungsgemäß.

Migrieren von Einstellungen aus einer früheren Version von Photoshop CC

Wenn Sie Photoshop CC installieren, migriert Creative Cloud standardmäßig Ihre Vorgaben und Voreinstellungen aus früheren Versionen. Um Vorgaben und Voreinstellungen nicht zu migrieren, deaktivieren Sie Erweiterte Optionen > Einstellungen und Voreinstellungen für vorherige Version importieren im Bestätigungsdialogfeld, das nach dem Klick auf Aktualisierung in der Creative Cloud-Desktop-App erscheint.

Wenn Sie sich entschließen, Ihre Einstellungen bei der Installation von Photoshop CC nicht zu migrieren, oder wenn Sie von einer älteren Version von Photoshop aus auf Photoshop CC aktualisieren, können Sie „Bearbeiten > Vorgaben > Vorgaben migrieren“ wählen, um die Migration von Vorgaben und Voreinstellungen jederzeit zu aktivieren.

Hinweis:

Die Hauptvoreinstellungendatei wird nicht migriert, wenn Sie den Menübefehl Vorgaben migrieren ausführen.

Migration von Vorgaben und Einstellungen nach der Installation

Sie können Vorgaben und einige Einstellungen von Photoshop CS6 zu Photoshop CC migrieren oder sie auf einen anderen Computer kopieren. Vorgabeoptionen stehen zur Verfügung, wenn Sie Photoshop CC zum ersten Mal starten. Danach können Sie darauf zugreifen, indem Sie in Photoshop „Bearbeiten“ > „Vorgaben“ wählen.

Wenn Sie Photoshop zum ersten Mal starten, wird der Vorgaben-Manager geöffnet. Hier können Sie alle unten aufgeführten Vorgaben aus Photoshop CS6 (oder aus der aktuellsten Photoshop-Version, die installiert ist) migrieren.

Einige Änderungen wurden im Photoshop CS6-Migrationsvorgang vorgenommen:

  • Das Dialogfeld „Vorgabemigration“, das beim ersten Start von Photoshop CC angezeigt wird, wird nicht erneut angezeigt, wenn Sie die Voreinstellungen über Umschalttaste+Strg+Alt (Windows) bzw. Umschalttaste+Wahltaste+Cmd (Mac OS) zurücksetzen. Um die Migration nach dem ersten Start durchzuführen, wählen Sie „Bearbeiten“ > „Vorgaben“ > „Vorgaben migrieren“.
  • Der Neustart von Photoshop ist nicht mehr notwendig, nachdem Sie die Vorgaben migrieren.
  • Vorgaben werden aus der aktuellsten Version migriert, die vor Photoshop CC installiert wurde und auf Photoshop CS3 zurückgeht. Wenn Sie aus mehreren Photoshop-Versionen migrieren möchten, migrieren Sie Vorgaben jeweils aus einer Photoshop-Version gleichzeitig.

Die Vorgaben, die Sie migrieren können, sind:

  • Aktionen
  • Schwarzweiß (Korrektur)
  • Pinsel
  • Kanalmixer (Korrektur)
  • Farbbereich
  • Farbfelder
  • Konturen
  • Kurven (Korrektur)
  • Eigene Formen
  • Doutone (Mono, Duo, Tri, Quad)
  • Belichtung (Korrektur)
  • Verläufe
  • HDR-Tonung (Korrektur)
  • Farbton und Sättigung (Korrektur)
  • Tastaturbefehle
  • Tonwert (Korrektur)
  • Beleuchtungseffekte
  • Lichtquellen (3D)
  • Materialien (3D)
  • Menüanpassung
  • Muster
  • Rendereinstellungen (3D)
  • Repoussé (3D)
  • Selektive Farbe (Korrektur)
  • Stile
  • Werkzeuge
  • Lautstärken (3D)

Die Einstellungen, die Sie migrieren können, sind:

  • Actions Palette.psp
  • Brushes.psp
  • Contours.psp
  • CustomShapes.psp
  • Default Type Styles.psp
  • Gradients.psp
  • Patterns.psp
  • Styles.psp
  • Swatches.psp
  • ToolPresets.psp

Vorgaben exportieren und importieren

Wenn Sie Ihre Vorgaben von einem Computer zu einem anderen oder zu einem Offline-Computer übertragen möchten, dann exportieren und importieren Sie Ihre Vorgaben manuell.

Gehen Sie auf dem Computer mit den zu migrierenden Vorgaben folgendermaßen vor:

  1. Öffnen Sie Photoshop.
  2. Wählen Sie hierfür „Bearbeiten“ > „Vorgaben“ > „Vorgaben exportieren/importieren“.
  3. Wählen Sie „Vorgaben exportieren“.
  4. Wählen Sie die zu migrierenden Vorgaben.
  5. Klicken Sie auf „Vorgaben exportieren“.
  6. Wählen Sie den Ordner, in den Sie die Vorgaben exportieren möchten. Wählen Sie einen Ordner, den Sie über einen USB-Stick, ein Netzwerk oder einen Online-Freigabedienst übertragen können.
  7. Wählen Sie auf dem Computer, der die importierten Einstellungen erhält, wählen Sie „Bearbeiten“ > „Vorgaben“ > „Vorgaben von Photoshop exportieren/importieren“.
  8. Wählen Sie den Ordner, aus dem Sie importieren möchten sowie die zu importierenden Vorgaben.

Über die Funktion „Vorgaben exportieren/importieren“ können Sie Voreinstellungen aus Photoshop CS6 auf Photoshop CC manuell importieren:

  1. Wählen Sie hierfür „Bearbeiten“ > „Vorgaben“ > „Vorgaben exportieren/importieren“.
  2. Wählen Sie „Vorgaben importieren“.
  3. Wählen Sie die zu importierenden Vorgaben aus oder klicken Sie auf „Alle hinzufügen“.
  4. Wenn Sie die Vorgaben in einem Ordner gespeichert haben, der nicht standardmäßig verwendet wird, klicken Sie auf „Import-Ordner auswählen“, und wählen Sie den entsprechenden Ordner aus.
  5. Klicken Sie auf „Vorgaben importieren“.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie