Verwalten Sie Teilnehmer, ihre Aktivitäten und ihre Berechtigungen in einem Adobe Connect-Meeting. Passen Sie die Berechtigungen für Statusteilen und Teilnehmerrolle an.

Im Teilnehmer-Pod können alle Benutzer schnell prüfen, wer bei einem Meeting angemeldet ist. Veranstalter und Moderatoren können Teilnehmernamen, -rollen und -status (beispielsweise Bitte um Wortmeldung oder Zustimmung) überwachen. Wenn die Option aktiviert ist, werden die aktiven Sprecher auch in Echtzeit in einem speziellen Bereich im Teilnehmer-Pod angezeigt.

Verwenden Sie den Teilnehmer-Pod, um Namen und Rollen zu überprüfen und Diskussionsstatus zu überwachen.
Mit der Teilnehmer- (A) und der Teilnehmerstatusansicht (B) können Sie Namen, Rollen und Diskussionsstatus überwachen.

Hinweis:

Im Teilnehmer-Pod werden die Namen der Benutzer, die dem Meeting über den HTML-Client beitreten, in blauer Schrift angezeigt.

Hinweis:

Adobe Connect-Administratoren können Pod-, Freigabe- und andere Einstellungen an die Standards für die Unternehmensführung anpassen. Diese Einstellungen wirken sich auf das Layout von Meetingräumen und auf die möglichen Aktionen in Meetingräumen aus. Weitere Informationen finden Sie unter Arbeiten mit Einstellungen für Richtlinieneinhaltung und Kontrolle.

Anzeigen oder Ändern der Rollen von Teilnehmern

Veranstalter können die Rollen der einzelnen Teilnehmer im Teilnehmer-Pod ändern und die Teilnehmer nach Bedarf herauf- oder herabstufen.

Informationen zu Namen von Teilnehmern

Adobe Connect-Benutzer, die sich mit einem Kennwort angemeldet haben, werden im Teilnehmer-Pod mit ihrem vollständigen Namen angezeigt, da diese in Adobe Connect Central registriert sind. Wenn sich ein Mitglied als Gast beim Meeting anmeldet, wird im Teilnehmer-Pod der Name angezeigt, den der Gast bei der Anmeldung angegeben hat. Innerhalb einer Rollengruppe (Veranstalter, Moderatoren und Teilnehmer) werden die Namen der Teilnehmer alphabetisch geordnet.

Der Teilnehmer-Pod zeigt die Telefonnummer der Teilnehmer an, die mit einem Telefon ein- oder auswählen. Meetingveranstalter können die Telefonnummern der Teilnehmer ausblenden, damit deren Datenschutz gewahrt bleibt. Diese Option ist im Teilnehmer-Pod im Dialogfeld „Voreinstellungen“ im Meetingraum verfügbar. Diese Option gilt dauerhaft für einen Meetingraum.

Hinweis:

Die Option für Hosts, die Rufnummern zu maskieren, ist nur aktiviert, wenn die Maskierung auf allen Clustern deaktiviert ist.

Teilnehmernamen anpassen

Als Meetingveranstalter können Sie die Anzeigenamen von Teilnehmern mithilfe des Teilnehmer-Pods anpassen. Sie können benutzerdefinierte Informationen in Anzeigenamen einfügen und Teilnehmer nach den benutzerdefinierten Anzeigenamen sortieren.

  1. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke des Pods auf das Menüsymbol.

  2. Wählen Sie aus dem Popupmenü „Voreinstellungen“.

  3. Wählen Sie im Dialogfeld im linken Fenster „Anzeigename“ und dann „Format anpassen“ aus.

  4. Wählen Sie aus der Liste „Verfügbare Felder“ vordefinierte benutzerdefinierte Felder für den Anzeigenamen und fügen Sie sie der Liste „Angezeigte Felder“ hinzu. Die benutzerdefinierten Felder beinhalten individuelle Informationen für die Teilnehmer. Sie können Teilnehmer anhand der Informationen in diesen Feldern sortieren.

  5. Wählen Sie ein benutzerdefiniertes Feld aus der Liste „Verfügbare Felder“ und ein Trennzeichen aus der entsprechenden Liste unten.

    Hinweis:

    Die Änderungen an den Anzeigenamen der Teilnehmer werden sofort überall auf der Adobe Connect-Benutzeroberfläche wirksam, einschließlich der Chat-Pods und Umfragen.

Teilnehmer anhand der benutzerdefinierten Anzeigenamen sortieren:

  1. Klicken Sie im Teilnehmer-Pod oben rechts auf das Menüsymbol.

  2. Wählen Sie aus dem Popupmenü „Voreinstellungen“.

  3. Wählen Sie im dem Dialogfeld im linken Fenster den Teilnehmer-Pod.

  4. Wählen Sie aus der Liste „Verfügbare Felder“ benutzerdefinierte Felder zum Sortieren der Teilnehmer aus und fügen Sie sie der Liste „Sortieren nach“ hinzu.

  5. Klicken Sie auf „Fertig“, um Teilnehmer anhand der benutzerdefinierten Felder in der Reihenfolge wie in der Liste „Sortieren nach“ zu ordnen.

Benutzerdefinierte Felder hinzufügen:

Hinweis:

Sie benötigen Administratorberechtigungen, um benutzerdefinierte Felder zu modifizieren. Die Änderung benutzerdefinierter Felder wirkt sich auf das gesamte Konto aus.

  1. Wählen Sie aus dem Adobe Connect-Hauptmenü „Administration“ aus.

  2. Klicken Sie im Untermenü auf „Benutzer und Gruppen“.

  3. Klicken Sie im nächsten Untermenü auf „Benutzerprofil anpassen“.

  4. Klicken Sie auf „Vordefiniertes Feld hinzufügen“, um ein benutzerdefiniertes Feld zu Adobe Connect hinzuzufügen.

Ändern der Rollen von Teilnehmern

Hinweis:

Als Veranstalter können Sie sich auf die Rolle des Moderators oder Teilnehmers zurückstufen, um festzustellen, wie Teilnehmer mit anderen Rollen den Meetingraum sehen.

  1. Wählen Sie im Teilnehmer-Pod einen oder mehrere Teilnehmer aus. (Klicken Sie bei gedrückter Umschalttaste, um mehrere Teilnehmer auszuwählen.)
  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:

    • Ziehen Sie die Teilnehmer zu anderen Rollen.

    • Wählen Sie „Veranstalterrolle zuweisen“, „Moderatorenrolle zuweisen“ oder „Teilnehmerrolle zuweisen“ aus dem Popupmenü.

Ziehen Sie den Eintrag eines Teilnehmers in den Pod, um die Rolle zu ändern.
Ziehen von Teilnehmern zu verschiedenen Rollen

Teilnehmer automatisch zu Moderatoren hochstufen

Wenn alle Teilnehmer in einem Meeting die Moderatorenrolle einnehmen, führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Wählen Sie „Meeting“ > „Zugriff und Zutritt verwalten“ > „Teilnehmer automatisch zu Moderatoren ernennen“.

Zuweisen von erweiterten Teilnehmerberechtigungen

Veranstalter können die Berechtigungen eines Teilnehmers so ändern, dass er ausgewählte Pods steuern kann. Auf diese Weise erhält ein Teilnehmer zusätzliche Rechte, ohne dass er in die Moderator- oder Veranstalterrolle heraufgestuft wird.

  1. Wählen Sie im Teilnehmer-Pod den Namen eines oder mehrerer Teilnehmer aus.
  2. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke des Pods auf das Menüsymbol .
  3. Wählen Sie „Teilnehmeroptionen“ > „Zusätzliche Teilnehmerrechte“.
    Geben Sie erweiterte Teilnehmerrechte aus den „Teilnehmeroptionen“ im Teilnehmer-Pod
    Geben Sie erweiterte Teilnehmerrechte aus den „Teilnehmeroptionen“ im Teilnehmer-Pod

  4. Wählen Sie im Dialogfeld die Pods aus, für die Sie dem Teilnehmer Zugriff gewähren möchten. Sie können erweiterte Rechte für den Pod „Freigabe“, „Dateifreigabe“, „Hinweise“, „Weblink“, „Umfrage“, „Fragen und Antworten“ und „Whiteboard“ vergeben.

Teilnehmer aus einem Meeting entfernen

  1. Wählen Sie im Teilnehmer-Pod die Teilnehmer aus, die Sie entfernen möchten.
  2. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke des Pods auf das Menüsymbol und wählen Sie „Ausgewählten Benutzer entfernen“.

Teilnehmerstatus anzeigen und ändern

Der Teilnehmerstatus ist im Teilnehmer-Pod standardmäßig leer. Die Teilnehmer können ihren eigenen Status jedoch ändern. Wenn ein Teilnehmer einen Status auswählt, wird rechts neben dem Teilnehmernamen ein Symbol eingeblendet. Ihren Status können die Teilnehmer jederzeit während eines Meetings löschen.

Teilnehmerstatus anzeigen

  1. Führen Sie im Teilnehmer-Pod einen der folgenden Schritte aus:
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche „Teilnehmeransicht“ , um Status nach Veranstaltern, Moderatoren und Teilnehmern gruppiert anzuzeigen.

    • Um Gruppen von Teilnehmern mit demselben Status anzuzeigen (beispielsweise mit dem Status „Nicht zustimmen“), klicken Sie auf die Schaltfläche „Teilnehmerstatusansicht“ .

Teilnehmerstatus

Symbol

Symbol (HTML-Client)

Dauer

Zu Wort melden

Bleibt angezeigt, bis der Teilnehmer oder Veranstalter es löscht

Zustimmen

Bleibt angezeigt, bis der Teilnehmer oder Host es löscht

Nicht zustimmen

Bleibt angezeigt, bis der Teilnehmer oder Veranstalter es löscht

Weggehen

Bleibt angezeigt, bis der Teilnehmer es löscht

Lauter sprechen

10 Sekunden

Leiser sprechen

10 Sekunden

Schneller

10 Sekunden

Langsamer

10 Sekunden

Lachen

10 Sekunden

Applaus

10 Sekunden

Ändern des Status (Teilnehmer)

Wenn Sie einen dieser Status auswählen, wird das entsprechende Symbol 10 Sekunden lang im Teilnehmer-Pod angezeigt:

  • Lauter sprechen

  • Leiser sprechen

  • Schneller

  • Langsamer

  • Lachen

  • Applaus

Die Symbole „Hand heben“, „Einverstanden“ und „Nicht einverstanden“ bleiben angezeigt, bis Sie oder der Veranstalter sie manuell entfernen. Teilnehmer können das Symbol „Weggegangen“ selbst entfernen.

Öffnen Sie in einem Meeting auf der Anwendungsleiste das Popup-Menü der Status, um auf andere Status zugreifen zu können.
Öffnen Sie in einem Meeting auf der Anwendungsleiste das Popup-Menü der Status, um auf andere Status zugreifen zu können.
(HTML5-Client) Öffnen Sie in einem Meeting auf der Anwendungsleiste das Popup-Menü der Status, um auf andere Status zugreifen zu können.
(HTML5-Client) Öffnen Sie in einem Meeting auf der Anwendungsleiste das Popup-Menü der Status, um auf andere Status zugreifen zu können.

  1. Klicken Sie in der Anwendungsleiste auf das Dreieck rechts neben der Statusschaltfläche.
  2. Wählen Sie den Status, den Sie allen Teilnehmern zeigen möchten.

Hinweis:

Zum schnellen Umschalten des Status „Wortmeldung“, klicken Sie einfach auf die Schaltfläche links im Menü. (Wenn Sie nach der Auswahl des Status „Wortmeldung“ einen anderen Status wählen, wird das Symbol des zweiten Status angezeigt und die Wortmeldung bleibt außerdem weiterhin wirksam.)

Teilnehmerstatus löschen (Veranstalter)

  1. Wählen Sie im Teilnehmer-Pod einen oder mehrere Teilnehmernamen aus.
  2. Klicken Sie im Hauptmenü auf das Dreieck rechts neben der Statusschaltfläche und wählen Sie „Status löschen“.

Alle Status löschen (Veranstalter)

  1. Wählen Sie im Teilnehmer-Pod-Menü die Option „Status aller Teilnehmer löschen“.

Wortmeldung deaktivieren oder Benachrichtigungsdauer ändern

  1. Wählen Sie „Meetings“ > „Voreinstellungen“.
  2. Klicken Sie in der Liste links auf „Teilnehmer-Pod“. Führen Sie dann einen der folgenden Schritte aus:
    • Wählen Sie „Wortmeldung nicht zulassen“.

    • Wählen Sie im Popupmenü eine Benachrichtigungsdauer. Wählen Sie „Bildschirmfreigabe beibehalten“, wenn Benachrichtigungen bei der Bildschirmfreigabe sichtbar bleiben sollen, bis sie vom Veranstalter geschlossen werden.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie