Zeichenflächen helfen Ihnen bei der Optimierung Ihres Designprozesses durch eine Arbeitsfläche, auf der Sie Designs für mehrere Geräte und Bildschirme erstellen können. Zeichenflächen sind die Bereiche, die druckbares oder exportierbares Bildmaterial enthalten. Beim Erstellen von Zeichenflächen können Sie aus einer Vielzahl von vorgegebenen Größen wählen oder Ihre eigene benutzerdefinierte Zeichenflächengröße festlegen.

Je nach Größe Ihrer Zeichenflächen können Sie zwischen 1 und 1000 Zeichenflächen beinhalten. Bei der ersten Erstellung eines Dokuments können Sie die Anzahl von Zeichenflächen festlegen und während der Bearbeitung jederzeit Zeichenflächen hinzufügen oder entfernen. Sie können Zeichenflächen in verschiedenen Größen erstellen, ihre Größe mit dem Zeichenflächen-Werkzeug ändern und an einer beliebigen Stelle auf dem Bildschirm positionieren. Dabei dürfen die Flächen sich auch gegenseitig überlappen. Illustrator bietet außerdem Optionen, mit denen Sie die Ausrichtung festlegen und Zeichenflächen mithilfe des Zeichenflächenbedienfelds, des Eigenschaftenbedienfelds oder des Steuerungsbedienfelds neu anordnen können (wenn das Zeichenflächen-Werkzeug ausgewählt ist). Sie können benutzerdefinierte Namen für eine Zeichenfläche angeben. Außerdem können Sie Ursprungspunkte für Zeichenflächen in Illustrator festlegen.

Sie können Zeichenflächen als Schnittbereiche zum Drucken oder zum Zweck des Exportierens verwenden. Mehrere Zeichenflächen eignen sich zur Erstellung der verschiedensten Dokumente, z. B. mehrseitige PDF-Dokumente, Druckseiten mit verschiedenen Größen oder Elementen, unabhängige Elemente für Websites, Video-Storyboards oder einzelne Elemente für Animationen in Adobe Animate oder After Effects.

Erstellen einer Zeichenfläche

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Wenn Sie eine benutzerdefinierte Zeichenfläche erstellen möchten, wählen Sie das Zeichenflächen-Werkzeug ,und ziehen Sie es in das Dokument, um die Form, Größe und den Speicherort festzulegen.

    • Wenn Sie eine vorgegebene Zeichenfläche verwenden möchten, doppelklicken Sie auf das Zeichenflächen-Werkzeug, wählen Sie im Dialogfeld Zeichenflächenoptionen eine Vorgabe aus, legen Sie dort noch weitere Optionen fest und klicken Sie auf OK. Ziehen Sie die Zeichenfläche an die gewünschte Position.

    • Wenn Sie eine bestehende Zeichenfläche duplizieren möchten, wählen Sie das Zeichenflächenwerkzeug aus, klicken Sie auf die zu duplizierende Zeichenfläche und dann im Steuerungsbedienfeld oder im Eigenschaftenbedienfeld auf die Schaltfläche „Neue Zeichenfläche“ . Zum Erstellen mehrerer Duplikate klicken Sie bei gedrückter Alt-Taste so oft Sie möchten. Ziehen Sie alternativ mit dem Zeichenflächen-Werkzeug bei gedrückter Alt- (Windows) bzw. Wahltaste(Mac OS) die Zeichenfläche, die Sie duplizieren möchten.

    • Wenn Sie eine Zeichenfläche mit Inhalt duplizieren möchten, wählen Sie das Zeichenflächen-Werkzeug aus, klicken Sie dann auf das Symbol „Bildmaterial mit Zeichenfläche verschieben/kopieren“ () im Eigenschaftenbedienfeld oder im Steuerungsbedienfeld, drücken Sie die Alt- (Windows) bzw. Wahltaste (Mac OS) und ziehen Sie dann.

    Wenn das Bildmaterial einen Anschnitt enthalten soll, achten Sie darauf, dass das Bildmaterial ausreichend weit über die Begrenzungen der Zeichenfläche hinausragt.

  2. Um die Zeichenfläche zu bestätigen und den Modus zur Bearbeitung der Zeichenfläche zu beenden, klicken Sie im Werkzeugbedienfeld auf ein anderes Werkzeug oder drücken die Esc-Taste.

Zeichenflächenoptionen

Führen Sie zum Aufrufen des Dialogfelds „Zeichenflächenoptionen“ einen der folgenden Schritte aus:

  • Doppelklicken Sie auf das Zeichenflächen-Werkzeug 
  • Klicken Sie auf das Zeichenflächen-Werkzeug und dann auf die Schaltfläche  imEigenschaftenbedienfeld oder im Steuerungsbedienfeld.
  • Wählen Sie Zeichenflächenoptionen im Flyout-Menü des Zeichenflächenbedienfelds aus.
artboards-options450

Legen Sie im Dialogfeld „Zeichenflächenoptionen“ die folgenden Optionen fest:

Name

Legt den Namen der Zeichenfläche fest.

Vorgabe

Legt die Abmessungen der Zeichenfläche fest. Über die Vorgaben wird das Pixel-Seitenverhältnis des Videolineals dem angegebenen Ausgabetyp entsprechend eingestellt.

Breite und Höhe

Legt die Größe der Zeichenfläche fest.

Position X: und Y:

Legt die Position der Zeichenfläche anhand der Arbeitsbereichslineale in Illustrator fest. Wenn Sie diese Lineale anzeigen möchten, wählen Sie „Ansicht“ > Lineale einblenden.

Ausrichtung

Legt die Ausrichtung im Hoch- oder Querformat fest.

Proportionen beibehalten

Sorgt dafür, dass das Seitenverhältnis der Zeichenfläche bei manuellen Größenänderungen beibehalten wird.

Mittenmarke einblenden

Zeigt in der Mitte der Zeichenfläche einen Punkt an.

Fadenkreuz einblenden

Zeigt auf jeder Seite der Zeichenfläche durch den Mittelpunkt verlaufende gekreuzte Linien an.

Anzeigekompatible Bereiche einblenden

Zeigt die innerhalb des sichtbaren Videobereichs liegenden Bereiche durch Hilfslinien an. Alle Text- und Bildelemente, die für Benutzer sichtbar sein sollen, müssen sich in den anzeigekompatiblen Bereichen befinden.

Pixel-Seitenverhältnis für Videolineal

Legt das für die Videolineale verwendete Pixel-Seitenverhältnis fest.

Bereiche außerhalb der Zeichenfläche abblenden

Bewirkt, dass bei aktiviertem Zeichenflächen-Werkzeug die Abschnitte außerhalb der Zeichenfläche in einem dunkleren Farbton dargestellt werden als Abschnitte innerhalb der Zeichenfläche.

Beim Ziehen aktualisieren

Hält den Bereich außerhalb der Zeichenfläche dunkler, während Sie die Zeichenflächengröße durch Ziehen ändern. Wenn diese Option nicht ausgewählt ist, wird der Außenbereich während der Größenänderung in derselben Farbe wie der Innenbereich der Zeichenfläche angezeigt.

Zeichenflächen

Zeigt die Anzahl der vorhandenen Zeichenflächen an.

Zeichenflächenbedienfeldübersicht

Klicken Sie zum Öffnen des Zeichenflächenbedienfelds auf „Fenster“ > „Zeichenflächen“. Sie können mithilfe des Zeichenflächenbedienfelds die folgenden Schritte ausführen:

  • Zeichenflächen hinzufügen, neu anordnen und löschen

  • Zeichenflächen in neuer Reihenfolge anordnen und neu nummerieren

  • Mehrere Zeichenflächen auswählen und durch diese Zeichenflächen navigieren

  • Zeichenflächenoptionen festlegen, z. B. Vorgaben, Größe der Zeichenfläche und ihre relative Position

Zeichenflächenbedienfeld
Zeichenflächenbedienfeld

A. Alle Zeichenflächen neu anordnen B. Nach-oben-Taste C. Nach-unten-Taste D. Neue Zeichenflächen hinzufügen E. Zeichenflächen löschen 

Arbeit mit Zeichenflächen

Zeichenflächen hinzufügen

Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um Zeichenflächen hinzuzufügen:

  • Klicken Sie auf das Symbol „Neue Zeichenfläche“  imEigenschaftenbedienfeld und im Steuerungsbedienfeld oder im Zeichenflächenbedienfeld.
  • Wählen Sie im Flyout-Menü des Zeichenflächenbedienfelds die Option  „Neue Zeichenfläche“.
  • Ziehen Sie eine Zeichenfläche bei gedrückterAlt-Taste(Windows) bzw. Wahltaste(Mac OS), um sie zu kopieren.

Mehrere Zeichenflächen auswählen

  1. Wählen Sie  das Zeichenflächenwerkzeugaus.

  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:

    • Drücken SieSteuerungBefehlstaste + A, um alle Zeichenflächen in Ihrem Dokument auszuwählen.
    • Um Zeichenflächen auszuwählen,halten Sie beim Klicken die Umschalttaste gedrückt.
    • Halten Sie beim Klicken auf die Arbeitsfläche die Umschalttaste gedrückt und wählen Sie durch Ziehen des Cursors mehrere Zeichenflächen mithilfe eines Auswahlfeldes aus.
    Mehrere Zeichenflächen auswählen
    Drücken Sie beim Ziehen des Zeichenflächen-Werkzeugs die Umschalttaste, um mehrere Zeichenflächen mithilfe einer Auswahlfeldsteuerung auszuwählen

    Hinweis:

    Das Auswahlrechteck aktiviert bzw. deaktiviert den Auswahlstatus der Zeichenfläche. Ausgewählte Zeichenflächen werden deaktiviert, wenn das Auswahlrechteck gezogen wird.

Löschen einer Zeichenfläche

  1. Wählen Sie die zu löschende Zeichenflächen aus.

  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:

    • Klicken Sie auf das Symbol Zeichenfläche löschen in der Eigenschaftenbedienfeld oder im Steuerungsbedienfeld.
    • Wählen Sie aus dem Menü (Flyout-Menü) des Zeichenflächenbedienfelds die Option „Löschen“ aus.
    • Drücken Sie die Entf-Taste.

Zeichenflächen und Arbeitsfläche anzeigen

Jede Zeichenfläche ist von einer durchgezogenen Linie umgeben, die den maximalen Druckbereich markiert. Wenn Sie die Begrenzungen der Zeichenfläche ausblenden möchten, wählen Sie „Ansicht“ > „Zeichenflächen ausblenden“. Die Arbeitsfläche ist der Bereich außerhalb der Zeichenfläche, der bis zum Rand des Dokumentfensters (5,6 x 5,6 m) reicht. Auf der Arbeitsfläche können Sie Bildmaterial erstellen, bearbeiten und speichern, bevor Sie es in eine Zeichenfläche einfügen. Objekte auf der Arbeitsfläche sind zwar auf dem Bildschirm sichtbar, werden aber nicht gedruckt.

Wenn Sie eine Zeichenfläche zentrieren und auf Bildschirmgröße zoomen möchten, klicken Sie in der Statusleiste unten im Anwendungsfenster auf die Nummer der Zeichenfläche.

  1. Wählen Sie das Zeichenflächen-Werkzeug  das Zeichenflächenwerkzeugaus.

  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Klicken Sie auf eine Zeichenfläche, um sie zu aktivieren. (Wenn Sie mit einem anderen Werkzeug auf eine Zeichenfläche klicken oder darüber zeichnen, wird das Zeichenflächen-Werkzeug aktiviert.) Wenn sich Zeichenflächen überlappen, wird die Zeichenfläche aktiviert, deren linke Kante sich am nächsten an der angeklickten Stelle befindet.
    Select-artboard_no-crop-marks
    Anzeigen von Zeichenflächen

    A. Aktive Zeichenfläche B. Inaktive Zeichenfläche 
    • Wenn Sie zwischen Zeichenflächen wechseln möchten, drücken Sie die Alt- (Windows) bzw. Wahltaste (Mac OS) und eine Pfeiltaste.
    • Wenn Sie Zeichenflächen samt Inhalt als Umrisse anzeigen möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie „Pfade“ aus dem Kontextmenü. Wenn Sie das Bildmaterial wieder einblenden möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Vorschau.

Hinweis:

Durch Einblenden der Druckaufteilung („Ansicht“ > „Druckaufteilung einblenden“) können Sie die Seitenbegrenzungen im Verhältnis zur Zeichenfläche anzeigen. Druckbare und nicht druckbare Bereiche werden dann mit durchgezogenen und gepunkteten Linien zwischen dem äußersten Fensterrand und dem Druckbereich der Seite dargestellt.

Bearbeiten von Zeichenflächen

Zwar können Sie für das Dokument mehrere Zeichenflächen erstellen, aber es kann nur jeweils eine Zeichenfläche aktiv sein. Wenn Sie mehrere Zeichenflächen erstellt haben, können Sie alle Zeichenflächen durch Auswählen des Zeichenflächen-Werkzeugs anzeigen. Jede Zeichenfläche erhält eine eindeutige Nummer, sodass eine Zuordnung problemlos möglich ist. Sie können eine Zeichenfläche jederzeit bearbeiten oder löschen und bei jedem Druck- bzw. Exportvorgang andere Zeichenflächen festlegen.

  1. Wählen Sie die Zeichenflächen aus, die bearbeitet werden sollen.

  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Wenn Sie die Größe der Zeichenfläche ändern möchten, positionieren Sie den Cursor über einer Kante oder Ecke, bis er die Form eines Doppelpfeils annimmt, und passen die Zeichenfläche durch Ziehen an. Wahlweise können Sie auch im Eigenschaftenbedienfeld oder im Steuerungsbedienfeld neue Breiten- und Höhenwerte eingeben.

    • Um die Ausrichtung derZeichenflächen zu ändern,klicken Sie auf die Schaltfläche „Hochformat“ oder „Querformat“ im Eigenschaftenbedienfeld oder im Steuerungsbedienfeld.

    • Wenn Sie zwischen Zeichenflächen rotieren möchten, drücken Sie die Alt- (Windows) bzw. Wahltaste (Mac OS) und eine Pfeiltaste.

    • Wenn Sie Zeichenflächen samt Inhalt als Umrisse anzeigen möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Pfade aus dem Kontextmenü. Wenn Sie das Bildmaterial wieder einblenden möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Vorschau.

Verschieben einer Zeichenfläche

  1. Wählen Sie die Zeichenflächen aus, die geändert werden sollen.

  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:
    • Wenn Sie die Zeichenfläche samt Inhalt verschieben möchten, wählen Sie im Eigenschaftenbedienfeld die Option Bildmaterial mit Zeichenfläche verschieben oderklicken Sie aufdas Steuerungsbedienfeld. Positionieren Sie dann den Mauszeiger auf die Zeichenfläche und ziehen Sie diese. 
    • Um die Zeichenfläche ohne ihre Inhalte zu verschieben, klicken Sie im Eigenschaftenbedienfeld auf Bildmaterial mit Zeichenfläche verschieben, um es zu deaktivieren, oderklicken Sie indas Steuerungsbedienfeld. Positionieren Sie dann den Mauszeiger auf die Zeichenfläche und ziehen Sie diese.
    • Geben Sie im Steuerungsbedienfeld neue Werte für „X“ und „Y“ ein.

    Hinweis:

    Ab der Version März 2018 von Illustrator CC (Version 22.1) verschiebt Illustrator standardmäßig keine gesperrten oder ausgeblendeten Objekte mit der Zeichenfläche, wenn Sie diese verschieben. Falls erforderlich, können Sie diese Oberfläche deaktivieren und zu der Oberfläche zurückkehren, die Illustrator standardmäßig in der Illustrator CC-Version von Oktober 2017 (Version 22.0) bereitgestellt hat. Gehen Sie zu Einstellungen > Auswahl und Ankerpunkt-Anzeige und wählen Sie die Option Gesperrtes und ausgeblendetes Bildmaterial mit Zeichenfläche verschieben.

Ändern der Zeichenflächenreihenfolge

Klicken Sie unten im Zeichenflächenbedienfeld auf die Nach-oben- bzw. Nach-unten-Taste, um die Reihenfolge der Zeichenflächen zu ändern. Die neue Reihenfolge der Zeichenflächen im Zeichenflächenbedienfeld hat jedoch keinen Einfluss auf die Anordnung der Zeichenflächen im Arbeitsbereich.

reorder-artboards
Neuanordnen von Zeichenflächen

A. Standardanordnung im Zeichenflächenbedienfeld B. Neu angeordnete Zeichenflächen im Zeichenflächenbedienfeld 

Neuanordnen von Zeichenflächen

Wenn Sie alle Zeichenflächen in die Ansicht einpassen möchten, können Sie sie mit den Optionen „Raster nach Zeile“, „Raster nach Spalte“, „Nach Zeile anordnen“ und „Nach Spalte anordnen“ neu anordnen.

Führen Sie folgende Schritte aus, um die Zeichenfläche neu anzuordnen:

  1. Wählen Sie im Eigenschaftenbedienfeld oder im Flyout-Menü des Zeichenflächenbedienfelds die Option „Alle Zeichenflächen neu anordnen“.

  2. Wählen Sie im Dialogfeld Alle Zeichenflächen neu anordnen aus den folgenden Optionen ein beliebiges Layout aus:

    Raster nach Zeile

      Ordnet mehrere Zeichenflächen in der festgelegten Anzahl von Zeilen an. Geben Sie im Feld „Zeilen“ die gewünschte Zeilenanzahl an. Die Standardeinstellung erzeugt die gleichmäßigste Anordnung, die mit der festgelegten Anzahl von Zeichenflächen möglich ist.

    Raster nach Spalte

      Ordnet mehrere Zeichenflächen in der festgelegten Anzahl von Spalten an. Wählen Sie im Menü „Spalten“ die Anzahl von Spalten. Die Standardeinstellung erzeugt die gleichmäßigste Anordnung, die mit der festgelegten Anzahl von Zeichenflächen möglich ist.

    Nach Zeile anordnen

      Ordnet alle Zeichenflächen in einer einzelnen Zeile an.

    Nach Spalte anordnen

      Ordnet alle Zeichenflächen in einer einzelnen Spalte an.

    Ändern in Layout von rechts nach links/Ändern in Layout von links nach rechts

    Ordnet die Zeichenflächen von links nach rechts bzw. von rechts nach links sortiert an. Zeichenflächen werden standardmäßig von links nach rechts angeordnet. Wenn Sie die Option „Ändern in Layout von rechts nach links“ auswählen, ändern sich die Optionen „Raster nach Zeile“ und „Raster nach Spalte“ in „Raster nach Zeile (von rechts nach links)“ und „Raster nach Spalte (von rechts nach links)“.

  3. Geben Sie den Abstand zwischen den Zeichenflächen an. Diese Einstellung wird sowohl auf den horizontalen als auch auf den vertikalen Abstand angewendet.

  4. Wählen Sie die Option Bildmaterial mit Zeichenfläche verschieben aus, damit das Bildmaterial entsprechend verschoben wird, sobald sich die Position der Zeichenfläche ändert.

Außerdem wird eine Zeichenfläche innerhalb einer anderen Zeichenfläche wie ein Schnittbereich behandelt und die Zeichenfläche zusammen mit der anderen Zeichenfläche verschoben, in der sie sich befindet.

Ausrichten und Verteilen von Zeichenflächen

Sie können ausgewählte Zeichenflächen entlang der Achse ausrichten oder verteilen, die Sie über das Eigenschaften-, Ausrichtungs- oder Steuerungsbedienfeld festlegen.

Führen Sie folgende Schritte aus, um die Zeichenfläche auszurichten oder zu verteilen:

  1. Wählen Sie die Zeichenflächen aus, die Sie ausrichten oder verteilen möchten.

  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:

    • Klicken Sie im Eigenschaftenbedienfeld („Fenster“Eigenschaften) auf das Symbol für die gewünschte Ausrichtung oder Verteilung.
    • Klicken Sie im Steuerungsbedienfeld auf„Ausrichten“ und dann auf das Symbol für die gewünschte Ausrichtung oder Verteilung.
    • Wählen Sie „Fenster“ > „Ausrichten“und klicken Sie dann auf das Symbol für die gewünschte Ausrichtung oder Verteilung.
    • Wählen Sie „Fenster“ > „Eigenschaften“und klicken Sie dann auf das Symbol für die gewünschte Ausrichtung oder Verteilung.
    Zeichenflächen ausrichten
    Zeichenflächen ausrichten

Anpassen von Zeichenflächennamen

Es ist jetzt möglich, jeder Zeichenfläche im Bearbeitungsmodus einen benutzerdefinierten Namen zu geben.

Führen Sie folgende Schritte aus, um einer Zeichenfläche einen benutzerdefinierten Namen zuzuordnen:

  1. Wählen Sie zum Bearbeiten der Zeichenfläche das Zeichenflächen-Werkzeug  aus.

  2. Wählen Sie nun die Zeichenfläche aus und geben Sie im Feld Name des Zeichenflächenbedienfelds oder des Eigenschaftenbedienfelds den gewünschten Namen ein.

    Sie können stattdessen auch im Feld Name des Dialogfelds „Zeichenflächenoptionen“ einen benutzerdefinierten Namen angeben. Klicken Sie zum Öffnen des Dialogfelds im Eigenschaftenbedienfeld oder im Flyout-Menü des Zeichenflächenbedienfelds auf „Zeichenflächenoptionen“. Klicken Sie auf „OK“, um den neuen Namen für die ausgewählte Zeichenfläche zu bestätigen.

Der neue Name der Zeichenfläche wird oben links in der Zeichenfläche angezeigt. Der benutzerdefinierte Name wird auch im Feld „Zeichenflächennavigation“ sowie in der Dropdown-Liste neben dem Statusbereich des Dokuments angezeigt.

Wenn Sie einer Zeichenfläche einen benutzerdefinierten Namen zuweisen, wird dieser Name beim Speichern zeichenflächenspezifischer Dateien in allen Formaten dem jeweiligen Dateinamen als Suffix hinzugefügt.

Zeichenflächenbedienfeld
Geben Sie im Eigenschaftenbedienfeld einen benutzerdefinierten Namen für eine Zeichenfläche ein.

Hinweis:

Wenn Sie den Standardnamen wiederherstellen möchten, löschen Sie im Eigenschaftenbedienfeld oder im Steuerungsbedienfeld im Feld „Name“ den Namen der Zeichenfläche.

Festlegen von Ursprungspunkten für Zeichenflächen (Auswählen eines Ursprungspunkts aus 9 möglichen Punkten)

Wenn Sie Ursprungspunkte für Zeichenflächen festlegen möchten, verwenden Sie das Dialogfeld „Zeichenflächenoptionen“ oder die Zeichenflächenoptionen im Eigenschaftenbedienfeld oder im Steuerungsbedienfeld.

Mit dieser Option kann eine Ecke oder die Mitte einer Zeichenfläche als Ursprungspunkt für Größenänderungen verwendet werden.

Anzeigen von Zeichenflächenlinealen, Mittenmarke, Fadenkreuzen oder anzeigekompatiblen Bereichen

Sie können bei Bedarf eine Mittenmarke, Fadenkreuze, Marken für anzeigekompatible Bereiche und Lineale um die Zeichenfläche herum einblenden. Lineale sind hilfreich bei der Arbeit mit Bildmaterial, das als Video exportiert werden soll. Die Zahlen auf den Linealen stehen für gerätespezifische Pixel, unabhängig von der Maßeinheit, die in den Voreinstellungen festgelegt wurde. Das standardmäßige Pixel-Seitenverhältnis für Videolineale in Illustrator beträgt 1,0 (bei quadratischen Pixeln). Je nach der im Dialogfeld „Zeichenflächenoptionen“ bzw. im Dialogfeld „Neues Dokument“ gewählten Vorgabe wird dieser Wert geändert.

Wenn Sie nicht quadratische Pixel verwenden, sind mit dem Lineal einfachere gerätespezifische Pixelberechnungen möglich. Beispiel: Wenn Sie in Illustrator eine Zeichenfläche der Größe 100 x 100 Punkt festlegen und vor dem Exportieren der Datei für das Format „NTSC DV Breitwand“ die exakte Größe in geräteabhängigen Pixeln ermitteln möchten, können Sie das Videolineal in Illustrator auf ein Pixel-Seitenverhältnis von 1,2 (für breite Pixel) einstellen. Das Lineal zeigt die Zeichenfläche dann der Änderung entsprechend als 83 x 100 Gerätepixel an (100/1,2 = 83,333).

Zeichenfläche mit Linealen
Zeichenfläche mit Linealen

Einblenden von Mittenmarke, Fadenkreuz oder anzeigekompatiblen Bereichen

Die Mittenmarke, das Fadenkreuz und die anzeigekompatiblen Bereiche sind Videoeigenschaften, die Ihnen beim Erstellen von Videos helfen. So zeigen Sie diese Eigenschaften an:

  1. Doppelklicken Sie auf das Zeichenflächen  imWerkzeugbedienfeld oder klicken Sie bei aktiviertem Zeichenflächen-Werkzeug auf das Zeichenflächenoptionen-Symbol  imEigenschaftenbedienfeld oder im Steuerungsbedienfeld.

  2. Wählen Sie im Abschnitt Anzeige die Elemente, die in den Zeichenflächen angezeigt werden sollen.

    Hinweis:

    Sie können außerdem den Mittelpunkt festlegen oder entfernen, indem Sie im Steuerungsbedienfeld auf das Symbol „Mittenmarke einblenden“  klicken.

Speichern, Exportieren und Drucken von Zeichenflächen

Speichern und Exportieren von Zeichenflächen

Sie können Zeichenflächen in verschiedenen Dateiformaten speichern und exportieren. Beim Speichern oder Exportieren wird Bildmaterial von Illustrator in eine Datei geschrieben. Die Struktur des Materials hängt dabei vom ausgewählten Dateiformat ab. Weitere Informationen finden Sie unter So speichern Sie Zeichenflächen in Illustrator.

Sie können Bildmaterial auch in eine Vielzahl von Formaten exportieren, die außerhalb von Illustrator genutzt werden können. Diese Formate werden nicht-native Formate genannt, da bei erneutem Öffnen der Datei in Illustrator nicht alle Daten abgerufen werden können. Es empfiehlt sich daher, das Bildmaterial zunächst im AI-Format zu speichern und erst zum Schluss in das gewünschte Format zu exportieren. Weitere Informationen finden Sie unter So exportieren Sie Bildmaterial in Illustrator.

Drucken von Zeichenflächen

Alle Zeichenflächen eines Dokuments weisen dasselbe Medientypformat auf, z. B. Druck. Sie können Zeichenflächen einzeln, aufgeteilt oder gemeinsam auf einer einzigen Seite ausdrucken. Wenn Sie ein Illustrator-Dokument mit mehreren Zeichenflächen in einer früheren Version von Illustrator speichern, können Sie auswählen, ob Sie jede Zeichenfläche als separate Datei sowie eine Masterdatei mit allen zusammengeführten Zeichenflächen speichern wollen.

Sie können sich im Dialogfeld „Drucken“ eine Vorschau der Zeichenflächen anzeigen lassen, bevor Sie diese drucken. Die festgelegten Druckeinstellungen werden auf alle für den Druck ausgewählten Zeichenflächen angewendet.

Standardmäßig wird das gesamte Bildmaterial auf eine Zeichenfläche zugeschnitten und alle Zeichenflächen werden als Einzelseiten ausgedruckt. Verwenden Sie die Option „Bereich“ im Dialogfeld „Drucken“, um bestimmte Seiten auszudrucken. Wählen Sie „Zeichenflächen ignorieren“ und legen Sie Platzierungsoptionen fest, um das gesamte Bildmaterial je nach Wunsch auf einer Seite zu kombinieren oder.aufzuteilen.

In Illustrator können die Zeichenflächen eines Dokuments zum Drucken im ausgewählten Medienformat automatisch gedreht werden. Aktivieren Sie im Dialogfeld „Drucken“ das Kontrollkästchen „Automatisch drehen“, um die automatische Drehung für Illustrator-Dokumente festzulegen. Die Option „Automatisch drehen“ ist für ein in Illustrator CC erstelltes Dokument standardmäßig aktiviert.

Angenommen, Ihnen liegt ein Dokument vor, das Zeichenflächen im Querformat (Breite größer Höhe) und im Hochformat (Höhe größer Breite) enthält. Wenn Sie im Dialogfeld „Drucken“ unter Größe die Hochformatoption als Papierformat auswählen, werden Zeichenflächen im Querformat beim Drucken automatisch in das Hochformat gedreht.

Hinweis: Wenn die Option „Automatisch drehen“ aktiviert ist, können Sie die Seitenausrichtung nicht ändern.

Weitere Informationen finden Sie unter So richten Sie Illustrator-Dateien für den Druck ein.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie