Zeichnen von einfachen Linien und Formen

  1. Illustrator-Benutzerhandbuch
  2. Illustrator kennenlernen
    1. Einführung in Illustrator
      1. Neue Funktionen in Illustrator
      2. Häufige Fragen
      3. Systemanforderungen für Illustrator
      4. Illustrator für Apple-Chip
    2. Arbeitsbereich
      1. Arbeitsbereich – Grundlagen
      2. Erstellen von Dokumenten
      3. WerkzeugeStandard-Tastaturbefehle | Illustrator
      4. Anpassen von Tastaturbefehlen
      5. Zeichenflächen
      6. Anpassen des Arbeitsbereichs
      7. Eigenschaftenbedienfeld
      8. Festlegen von Voreinstellungen
      9. Touch-Arbeitsbereich
      10. Unterstützung des Microsoft Surface Dial in Illustrator
      11. Wiederherstellen, Rückgängigmachen und Automatisierung
      12. Drehen der Ansicht
      13. Lineale, Raster und Hilfslinien
      14. Barrierefreiheit in Illustrator
      15. Abgesicherter Modus
      16. Anzeigen von Bildmaterial
      17. Verwenden der Touch Bar in Illustrator
      18. Dateien und Vorlagen
      19. Synchronisieren von Einstellungen über Adobe Creative Cloud
    3. Werkzeuge in Illustrator
      1. Auswahl
        1. Übersicht
        2. Auswahl
        3. Direktauswahl
        4. Lasso
      2. Navigation
        1. Übersicht
        2. Zoom
        3. Drehen der Ansicht
      3. Farbe
        1. Übersicht
        2. Verlauf
        3. Formerstellung
      4. Text
        1. Übersicht
        2. Text
        3. Pfadtext
  3. Illustrator auf dem iPad
    1. Einführung in Illustrator auf dem iPad
      1. Illustrator auf dem iPad – Übersicht
      2. Häufige Fragen zu Illustrator auf dem iPad
      3. Systemanforderungen | Illustrator auf dem iPad
      4. Funktionsumfang von Illustrator auf dem iPad
    2. Arbeitsbereich
      1. Arbeitsbereich von Illustrator auf dem iPad
      2. Touch-Kurzbefehle und Gesten
      3. Tastaturbefehle für Illustrator auf dem iPad
      4. Verwalten von App-Einstellungen
    3. Dokumente
      1. Arbeiten mit Dokumenten in Illustrator auf dem iPad
      2. Importieren von Photoshop- und Fresco-Dokumenten
    4. Auswählen und Anordnen von Objekten
      1. Erstellen von Wiederholungsobjekten
      2. Angleichen von Objekten
    5. Zeichnen
      1. Zeichnen und Bearbeiten von Pfaden
      2. Zeichnen und Bearbeiten von Formen
    6. Text
      1. Arbeiten mit Text und Schriftarten
      2. Erstellen von Text-Designs entlang eines Pfads
      3. Hinzufügen eigener Schriften
    7. Arbeiten mit Bildern
      1. Arbeiten mit Bildern
    8. Farben
      1. Anwenden von Farben und Farbverläufen
  4. Cloud-Dokumente
    1. Grundlagen
      1. Arbeiten mit Illustrator-Cloud-Dokumenten
      2. Freigeben und gemeinsame Bearbeitung von Illustrator-Cloud-Dokumenten
      3. Upgraden des Cloud-Speicherplatzes für Adobe Illustrator
      4. Illustrator-Cloud-Dokumente | Häufige Fragen
    2. Fehlerbehebung
      1. Fehlerbehebung beim Erstellen oder Speichern von Problemen für Illustrator-Cloud-Dokumente
      2. Beheben von Problemen mit Illustrator-Cloud-Dokumenten
  5. Hinzufügen und Bearbeiten von Inhalten
    1. Zeichnen
      1. Zeichnen – Grundlagen
      2. Bearbeiten von Pfaden
      3. Zeichnen pixelgenauer Grafiken
      4. Zeichnen mit dem Zeichenstift-, Krümmungs- oder Buntstift-Werkzeug
      5. Zeichnen von einfachen Linien und Formen
      6. Bildnachzeichner
      7. Vereinfachen von Pfaden
      8. Definieren von Perspektivenrastern
      9. Symbol-Werkzeuge und Symbolsätze
      10. Anpassen von Pfadsegmenten
      11. Zeichnen einer Blume in fünf einfachen Schritten
      12. Perspektivisches Zeichnen
      13. Symbole
      14. Zeichnen von an Pixeln ausgerichteten Pfaden für Web-Workflows
    2. 3D-Effekte und Adobe Substance-Materialien
      1. Grundlagen von 3D‑Effekten in Illustrator
      2. Erstellen von 3D‑Grafiken
      3. Erstellen von 3D-Objekten
      4. Erstellen von 3D-Text
    3. Farben
      1. Wissenswertes zu Farben
      2. Auswählen von Farben
      3. Verwenden und Erstellen von Farbfeldern
      4. Anpassen von Farben
      5. Verwenden des Bedienfelds „Adobe Color-Schemata“
      6. Farbgruppen (Harmonien)
      7. Color-Schemata-Bedienfeld
      8. Bildmaterial neu färben
    4. Malen
      1. Wissenswertes zum Malen
      2. Malen mit Flächen und Konturen
      3. Interaktive Malgruppen
      4. Verläufe
      5. Pinsel
      6. Transparenz und Füllmethoden
      7. Anwenden einer Kontur auf ein Objekt
      8. Erstellen und Bearbeiten von Mustern
      9. Gitter
      10. Muster
    5. Auswählen und Anordnen von Objekten
      1. Auswählen von Objekten
      2. Ebenen
      3. Gruppieren und Umwandeln von Objekten
      4. Verschieben, Ausrichten und Verteilen von Objekten
      5. Übereinanderlegen von Objekten    
      6. Sperren, Ausblenden und Löschen von Objekten
      7. Duplizieren von Objekten
      8. Drehen und Spiegeln von Objekten
    6. Ändern der Form von Objekten
      1. Freistellen von Bildern
      2. Transformieren von Objekten
      3. Kombinieren von Objekten
      4. Ausschneiden, Aufteilen und Zuschneiden von Objekten
      5. Formgitter
      6. Skalieren, Verbiegen und Verzerren von Objekten
      7. Angleichen von Objekten
      8. Verformen mit Hüllen
      9. Ändern der Form von Objekten mit Effekten
      10. Erstellen neuer Formen mit den Shaper- und Formerstellungswerkzeugen
      11. Verwenden von interaktiven Ecken
      12. Verbesserte Workflows zum Ändern von Formen mit Touch-Unterstützung
      13. Bearbeiten von Schnittmasken
      14. Interaktive Formen
      15. Erstellen von Formen mit dem Formerstellungswerkzeug
      16. Globale Bearbeitung
    7. Text
      1. Erstellen von Text
      2. Schriftarten und Typografie
      3. Formatieren von Text
      4. Importieren und Exportieren von Text
      5. Formatieren von Absätzen
      6. Sonderzeichen
      7. Erstellen von Pfadtext
      8. Zeichen- und Absatzformate
      9. Registerkarten
      10. Text und Schrift
      11. Suchen von fehlenden Schriftarten (Typekit-Workflow)
      12. Aktualisieren von Text aus Illustrator 10
      13. Arabische und hebräische Schrift
      14. Schriftarten | Häufige Fragen und Tipps zur Fehlerbehebung
      15. Erstellen eines 3D-Texteffekts
      16. Kreative Typografie-Designs
      17. Skalieren und Drehen von Text
      18. Zeilen- und Zeichenabstand
      19. Silbentrennung und Zeilenumbrüche
      20. Textverbesserungen
      21. Rechtschreibungs- und sprachspezifische Wörterbücher
      22. Formatieren asiatischer Zeichen
      23. Setzer für asiatische Schriften
      24. Erstellen von Textdesigns mit Angleichungsobjekten
      25. Erstellen eines Textposters mithilfe des Bildnachzeichners
    8. Erstellen von Spezialeffekten
      1. Arbeiten mit Effekten
      2. Grafikstile
      3. Erstellen von Schlagschatten
      4. Aussehen-Attribute
      5. Erstellen von Zeichnungen und Mosaiken
      6. Schlagschatten, Schein und weiche Kanten
      7. Übersicht der Effekte
    9. Webgrafiken
      1. Empfehlungen zum Erstellen von Webgrafiken
      2. Diagramme
      3. SVG
      4. Erstellen von Animationen
      5. Slices und Imagemaps
  6. Importieren, Exportieren und Speichern
    1. Importieren
      1. Importieren von Bildmaterialdateien
      2. Importieren von Bitmap-Bildern
      3. Importieren von Bildmaterial aus Photoshop
      4. Platzieren mehrerer Dateien | Illustrator CC
      5. Einbettung von Bildern aufheben
      6. Importieren von Adobe PDF-Dateien
      7. Importieren von EPS-, DCS- und AutoCAD-Dateien
      8. Verknüpfungsinformationen
    2. Creative Cloud-Bibliotheken in Illustrator 
      1. Creative Cloud-Bibliotheken in Illustrator
    3. Speichern
      1. Speichern von Bildmaterial
    4. Exportieren
      1. Exportieren von Bildmaterial
      2. Sammeln von Elementen und Exportieren in Stapeln
      3. Dateien verpacken
      4. Erstellen von Adobe PDF-Dateien
      5. CSS extrahieren | Illustrator CC
      6. Adobe PDF-Optionen
      7. Dateiinformationen und Metadaten
  7. Drucken
    1. Vorbereitung für den Druck
      1. Einrichten von Dokumenten zum Drucken
      2. Ändern von Seitenformat und Ausrichtung
      3. Festlegen von Schnittmarken für das Zuschneiden oder Ausrichten
      4. Erste Schritte mit großen Arbeitsflächen
    2. Drucken
      1. Überdrucken
      2. Drucken mit Farbmanagement
      3. Drucken von PostScript-Dateien
      4. Druckvorgaben
      5. Druckermarken und Anschnitt
      6. Drucken und Speichern von transparentem Bildmaterial
      7. Überfüllen
      8. Drucken von Farbseparationen
      9. Drucken von Verläufen, Gittern und Farbübergängen
      10. Weiß überdrucken
  8. Automatisieren von Aufgaben
    1. Zusammenführen von Daten über das Variablenbedienfeld
    2. Automatisieren mit Skripten
    3. Automatisieren mit Aktionen
  9. Fehlerbehebung 
    1. Absturzprobleme beim Start
    2. Wiederherstellen von Dateien nach Absturz
    3. Dateiprobleme
    4. Probleme mit GPU-Gerätetreibern
    5. Probleme mit Wacom-Geräten
    6. Probleme mit DLL-Dateien
    7. Arbeitsspeicherprobleme
    8. Probleme mit der Voreinstellungendatei
    9. Schriftprobleme
    10. Druckerprobleme
    11. Absturzbericht an Adobe senden

Zeichnen von geraden Linien

Verwenden Sie das Liniensegment-Werkzeug, um jeweils ein gerades Liniensegment zu zeichnen. Eine Anleitung für die Verwendung des Liniensegment-Werkzeugs finden Sie unter Das Linienwerkzeug (in englischer Sprache).

  1. Wählen Sie das Liniensegment-Werkzeug  aus.

  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:

    • Setzen Sie den Zeiger auf die Stelle, an der die Linie beginnen soll, und ziehen Sie zum gewünschten Endpunkt.

    • Klicken Sie auf die Stelle, an der die Linie beginnen soll. Legen Sie im Dialogfeld die Länge und den Winkel der Linie fest. Wenn Sie die Linie mit der aktuellen Farbe füllen möchten, wählen Sie Linie füllen aus. Klicken Sie dann auf OK.

    Liniensegment
    Optionen für Liniensegment-Werkzeug

Zeichnen von Bögen

  1. Klicken und halten Sie das Liniensegment-Werkzeug (). Wählen Sie das Bogen-Werkzeug  aus.

    Liniensegment-Werkzeug

  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:

    • Setzen Sie den Zeiger auf die Stelle, an der der Bogen beginnen soll, und ziehen Sie zum gewünschten Endpunkt.

    Klicken Sie auf die Stelle, an der der Bogen beginnen soll. Klicken Sie im Dialogfeld auf ein Quadrat im Ursprungssymbol , um den Punkt zu bestimmen, von dem aus der Bogen gezeichnet werden soll. Legen Sie dann die folgenden Optionen fest und klicken Sie auf OK.

    Länge X-Achse: Legt die Breite des Bogens fest.

    Länge Y-Achse: Legt die Höhe des Bogens fest.

    Typ: Legt fest, ob das Objekt ein offener oder geschlossener Pfad sein soll.

    Basisrichtung: Legt die Richtung des Bogens fest. Wählen Sie „x-Achse“ oder „y-Achse“, je nachdem, ob die Basis des Bogens entlang der horizontalen (x-Achse) oder vertikalen Achse (y-Achse) verlaufen soll.

    Krümmung: Legt die Richtung der Bogenkrümmung fest. Geben Sie für einen konkaven (nach innen gekrümmten) Bogen einen negativen Wert ein. Geben Sie für einen konvexen (nach außen gekrümmten) Bogen einen positiven Wert ein. Bei einem Wert von 0 wird eine gerade Linie erstellt.

    Bogen füllen: Füllt den Bogen mit der aktuellen Flächenfarbe.

    Hinweis: Wenn Sie eine interaktive Vorschau des Bogens anzeigen möchten, während Sie die Optionen auswählen, doppelklicken Sie im Werkzeugbedienfeld auf das Bogen-Werkzeug.

    Optionen für Bogensegment-Werkzeug
    Optionen für Bogensegment-Werkzeug

Ein Video zur Verwendung von Formwerkzeugen finden Sie unter Zeichnen von einfachen Formen (in englischer Sprache).

Zeichnen von Spiralen

  1. Klicken und halten Sie das Liniensegment-Werkzeug (). Wählen Sie das Spirale-Werkzeug  aus.

  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:

    • Ziehen Sie, bis die Spirale die gewünschte Größe hat. Ziehen Sie den Zeiger im oder gegen den Uhrzeigersinn, um die Spirale zu drehen.

    • Klicken Sie auf die Stelle, an der die Spirale beginnen soll. Wählen Sie im Dialogfeld die gewünschten Optionen aus und klicken Sie auf OK.

      Radius: Legt den Abstand von der Mitte zu dem am weitesten entfernten Punkt der Spirale fest.

      Verjüngung: Legt den Wert fest, um den sich die Spirale von Windung zu Windung verjüngen soll.

      Segmente: Legt die Anzahl der Spiralsegmente fest. Jede komplette Windung besteht aus vier Segmenten.

      Stil: Legt die Richtung der Spirale fest.

    Optionen für das Spirale-Werkzeug
    Optionen für das Spirale-Werkzeug

Ein Video zur Verwendung von Formwerkzeugen finden Sie unter Zeichnen von einfachen Formen (in englischer Sprache).

Zeichnen von Rastern

Die Raster-Werkzeugen helfen Ihnen dabei, schnell rechteckige und radiale Raster zu zeichnen. Mit dem Rechteckiges-Raster-Werkzeug können Sie rechteckige Raster mit einer bestimmten Größe und einer festgelegten Anzahl von Unterteilungen erstellen. Mit dem Radiales-Raster-Werkzeug können Sie konzentrische Kreise einer bestimmten Größe und einer festgelegten Anzahl von Unterteilungen erstellen.

Zeichnen von rechteckigen Rastern

  1. Klicken und halten Sie das Liniensegment-Werkzeug (). Wählen Sie das Rechteckiges-Raster-Werkzeug  aus.

  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:

    • Ziehen Sie, bis das Raster die gewünschte Größe hat.

    • Klicken Sie, um den Ursprung des Rasters festzulegen. Klicken Sie im Dialogfeld auf ein Quadrat im Ursprungssymbol , um den Punkt zu bestimmen, von dem aus das Raster gezeichnet werden soll. Legen Sie dann die folgenden Optionen fest und klicken Sie auf OK.

      Standardgröße: Legt die Breite und Höhe des gesamten Rasters fest.

      Horizontale Unterteilungen: Legt die Anzahl der waagerechten Unterteilungen im Raster fest. Der Wert unter „Verzerren“ legt fest, wie die horizontalen Unterteilungen asymmetrisch nach oben oder unten versetzt werden.

      Vertikale Unterteilungen: Legt die Anzahl der senkrechten Unterteilungen im Raster fest. Der Wert unter „Verzerren“ legt fest, wie die vertikalen Unterteilungen des Rasters (Spalten) nach rechts oder links versetzt werden.

      Äußeres Rechteck als Rahmen verwenden: Ersetzt das obere, untere, linke und rechte Segment durch ein separates rechteckiges Objekt.

      Raster füllen: Füllt das Raster mit der aktuellen Flächenfarbe (andernfalls wird keine Füllung verwendet).

    Rechteckiges-Raster-Werkzeug
    Optionen für Rechteckiges-Raster-Werkzeug

Zeichnen von kreisförmigen (radialen) Rastern

  1. Klicken und halten Sie das Liniensegment-Werkzeug (). Wählen Sie das Radiales-Raster-Werkzeug  aus.

  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:

    • Ziehen Sie, bis das Raster die gewünschte Größe hat.

    • Klicken Sie, um den Ursprung des Rasters festzulegen. Klicken Sie im Dialogfeld auf ein Quadrat im Ursprungssymbol , um den Punkt zu bestimmen, von dem aus das Raster gezeichnet werden soll. Legen Sie dann die folgenden Optionen fest und klicken Sie auf OK.

      Standardgröße: Legt die Breite und Höhe des gesamten Rasters fest.

      Konzentrische Unterteilungen: Legt die Anzahl der kreisförmigen, konzentrischen Unterteilungen im Raster fest. Der Wert unter „Verzerren“ legt fest, wie die konzentrischen Unterteilungen asymmetrisch nach innen oder außen versetzt werden.

      Radiale Unterteilungen: Legt die Anzahl der radialen Unterteilungen im Raster fest. Der Wert unter „Verzerren“ legt fest, wie die radialen Unterteilungen asymmetrisch gegen den Uhrzeigersinn im Raster versetzt werden.

      Zusammengesetzten Pfad aus Ellipsen erstellen: Konvertiert die konzentrischen Kreise in separate zusammengesetzte Pfade, wobei jeder zweite Kreis gefüllt wird.

      Raster füllen: Füllt das Raster mit der aktuellen Flächenfarbe (andernfalls wird keine Füllung verwendet).

    Radiales-Raster-Werkzeug
    Optionen für Radiales-Raster-Werkzeug

Zeichnen von Rechtecken und Quadraten

  1. Wählen Sie das Rechteck-Werkzeug  oder das Abgerundetes-Rechteck-Werkzeug  aus.

  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:

    • Um ein Quadrat zu zeichnen, ziehen Sie den Mauszeiger in diagonaler Richtung, bis das Rechteck die gewünschte Größe aufweist.

    • Um ein Quadrat zu zeichnen, ziehen Sie den Mauszeiger bei gedrückter Umschalttaste in diagonaler Richtung, bis das Quadrat die gewünschte Größe aufweist.

    • Wenn Sie ein Quadrat oder Rechteck durch Eingabe von Werten erstellen möchten, klicken Sie auf die Stelle, an der sich die obere linke Ecke befinden soll. Legen Sie die Breite und Höhe (und bei einem abgerundeten Rechteck einen Eckenradius) fest und klicken Sie auf OK.

    Optionen für das Rechteck-Werkzeug
    Optionen für das Rechteck-Werkzeug

Ein Video zur Verwendung von Formwerkzeugen finden Sie unter Zeichnen von einfachen Formen (in englischer Sprache).

Festlegen des Eckenradius eines abgerundeten Rechtecks

Der Eckenradius bestimmt die Rundung der Ecken eines Rechtecks. Sie können den voreingestellten Radius für alle neuen Rechtecke ändern. Sie können auch den Radius einzelner Rechtecke beim Zeichnen ändern.

  • Soll der voreingestellte Eckenradius geändert werden, wählen Sie Bearbeiten > Voreinstellungen > Allgemein (Windows) bzw. Illustrator > Voreinstellungen > Allgemein (Mac OS) und geben Sie unter Eckenradius einen neuen Wert ein. Alternativ können Sie auch das Abgerundetes-Rechteck-Werkzeug auswählen, in das Dokumentfenster klicken und unter Eckenradius einen neuen Wert eingeben. Der voreingestellte Radius wird nur auf neue, nicht auf bereits gezeichnete abgerundete Rechtecke angewendet.

  • Soll der Eckenradius während des Ziehens mit dem Abgerundetes-Rechteck-Werkzeug geändert werden, drücken Sie die Nach-oben- bzw. die Nach-unten-Taste. Wenn die Ecken die gewünschte Rundung haben, lassen Sie die Taste los.

  • Sollen quadratische Ecken beim Ziehen mit dem Abgerundetes-Rechteck-Werkzeug erstellt werden, drücken Sie die Nach-links-Taste.

  • Sollen beim Ziehen mit dem Abgerundetes-Rechteck-Werkzeug Ecken mit dem größtmöglichen Radius (runde Ecken) erstellt werden, drücken Sie die Nach-rechts-Taste.

Optionen für das Abgerundetes-Rechteck-Werkzeug
Optionen für das Abgerundetes-Rechteck-Werkzeug

Hinweis:

Sie können den Eckenradius nicht ändern, wenn Sie ein abgerundetes Rechteck gezeichnet haben. Wenn Sie glauben, dass Sie möglicherweise den Eckenradius ändern müssen, zeichnen Sie ein normales Rechteck und wählen Sie Effekt > In Form umwandeln > Abgerundetes Rechteck und geben Sie die abgerundeten Rechteckparameter an. Wenn Sie den Eckenradius oder andere Parameter ändern möchten, ändern Sie die Effektparameter im Bedienfeld Aussehen.

Zeichnen von Ellipsen

  1. Klicken und halten Sie das Rechteck-Werkzeug (). Wählen Sie das Ellipse-Werkzeug  aus.

    Weitere Informationen zum Auswählen von Werkzeugen finden Sie unter Auswählen eines Werkzeugs.

    Werkzeug auswählen

  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:

    • Ziehen Sie in diagonaler Richtung, bis die Ellipse die gewünschte Größe hat.

    • Klicken Sie auf die Stelle, an der die linke obere Ecke des Begrenzungsrahmens der Ellipse liegen soll. Geben Sie eine Breite und eine Höhe für die Ellipse an und klicken Sie auf OK.

      Hinweis: Wenn Sie einen Kreis erstellen möchten, halten Sie beim Ziehen die Umschalttaste gedrückt. Wenn Sie genaue Abmessungen festlegen möchten, geben Sie einen Wert für die Breite ein und klicken Sie dann auf das Wort Höhe. Dadurch wird der Wert für die Breite im Textfeld Höhe übernommen.

    Optionen für das Ellipse-Werkzeug
    Optionen für das Ellipse-Werkzeug

Ein Video zur Verwendung von Formwerkzeugen finden Sie unter Zeichnen von einfachen Formen (in englischer Sprache).

Zeichnen von Polygonen

  1. Klicken und halten Sie das Rechteck-Werkzeug (). Wählen Sie das Polygon-Werkzeug  aus.

  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:

    • Ziehen Sie, bis das Polygon die gewünschte Größe hat. Ziehen Sie den Zeiger im oder gegen den Uhrzeigersinn, um das Polygon zu drehen. Drücken Sie die Nach-oben- oder die Nach-unten-Taste, um die Anzahl der Seiten im Polygon zu erhöhen bzw. zu verringern.

    • Klicken Sie auf die Stelle, an der der Mittelpunkt des Polygons liegen soll. Wählen Sie den Radius und die Anzahl der Seiten für das Polygon aus und klicken Sie auf OK.

    Optionen für das Polygon-Werkzeug
    Optionen für das Polygon-Werkzeug

Hinweis:

Beachten Sie, dass auch Dreiecke zu Polygonen zählen. Dreiecke können wie jedes andere Polygon mit dem Polygon-Werkzeug erstellt werden.

Ein Video zur Verwendung von Formwerkzeugen finden Sie unter Zeichnen von einfachen Formen (in englischer Sprache).

Zeichnen von Sternen

  1. Klicken und halten Sie das Rechteck-Werkzeug (). Wählen Sie das Stern-Werkzeug  aus.

  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:

    • Ziehen Sie, bis der Stern die gewünschte Größe hat. Ziehen Sie den Zeiger im oder gegen den Uhrzeigersinn, um den Stern zu drehen. Drücken Sie die Nach-oben- oder die Nach-unten-Taste, um die Anzahl der Zacken des Sterns zu erhöhen bzw. zu verringern.

    • Klicken Sie auf die Stelle, an der sich der Mittelpunkt des Sterns befinden soll. Geben Sie unter „Radius 1“ die Entfernung zwischen der Mitte und den inneren Punkten des Sterns, und unter „Radius 2“ die Entfernung zwischen der Mitte und den äußeren Punkten des Sterns ein. Unter „Zacken“ können Sie die gewünschte Anzahl der Zacken eingeben. Klicken Sie dann auf OK. Um die Anzahl der Punkte im Stern zu erhöhen oder zu verringern, können Sie auch die Pfeiltasten nach oben und nach unten verwenden, während Sie den Stern zeichnen.

    Optionen für das Stern-Werkzeug
    Optionen für das Stern-Werkzeug

    Ein Video zur Verwendung von Formwerkzeugen finden Sie unter Zeichnen von einfachen Formen (in englischer Sprache).

Zeichnen von Blendenflecken

Mit dem Blendenflecke-Werkzeug können Sie Blendenfleckobjekte mit einer hellen Mitte, einem Lichtkranz sowie Strahlen und Ringen erstellen. Mit diesem Werkzeug lässt sich ein ähnlicher Effekt wie bei einem Blendenfleck auf einem Foto erzielen.

Blendenflecke haben einen Mittel- und einen Endgriff. Mit diesen Griffen können Sie den Blendenfleck und die dazugehörigen Ringe ausrichten. Der Mittelgriff befindet sich in der hellen Mitte des Blendenflecks. An diesem Punkt beginnt der Blendenfleckenpfad.

Aufbau eines Blendenflecks
Aufbau eines Blendenflecks

A. Mittelgriff B. Endgriff C. Strahlen (zur Verdeutlichung schwarz dargestellt) D. Lichtkranz E. Ringe 

Erstellen von Blendenflecken

Erstellen von Standard-Blendenflecken

  1. Klicken und halten Sie das Rechteck-Werkzeug (). Wählen Sie das Blendenflecke-Werkzeug aus .

  2. Klicken Sie bei gedrückter Alt- (Windows) bzw. Wahltaste (Mac OS) auf die Stelle der Zeichenfläche, an der der Blendenfleck erstellt werden soll.

    Tipp: Blendenflecke wirken oft am besten, wenn sie über vorhandene Objekte gezeichnet werden.

Zeichnen von Blendenflecken

  1. Wählen Sie das Blendenflecke-Werkzeug aus.

  2. Drücken Sie die Maustaste, um den Mittelgriff des Blendenflecks zu positionieren. Ziehen Sie dann den Mittelgriff mit dem Zeiger an die gewünschte Stelle, um die Größe der Mitte und die Größe des Lichtkranzes festzulegen und um den Winkel der Strahlen zu ändern.

    Bevor Sie die Maustaste wieder loslassen, drücken Sie die Umschalttaste, um die Strahlen auf einen voreingestellten Winkel zu beschränken. Drücken Sie die Nach-oben- oder die Nach-unten-Taste, um Strahlen hinzuzufügen oder zu entfernen. Drücken Sie die Strg- (Windows) bzw. die Befehlstaste (Mac OS), damit die Mitte des Blendenflecks unverändert bleibt.

  3. Lassen Sie die Maustaste wieder los, wenn Mitte, Lichtkranz und Strahlen Ihren Vorstellungen entsprechen.

  4. Durch erneutes Ziehen können Sie dem Blendenfleck Ringe hinzufügen und den Endgriff positionieren.

    Bevor Sie die Maustaste wieder loslassen, drücken Sie die Nach-oben- oder die Nach-unten-Taste, um Ringe hinzuzufügen oder zu entfernen. Drücken Sie die Sternchentaste (*), um Ringe nach dem Zufallsprinzip zu positionieren.

  5. Lassen Sie die Maustaste wieder los, wenn sich der Endgriff an der gewünschten Position befindet.

    Jedes Element (Mitte, Lichtkranz, Ringe und Strahlen) im Blendenfleck wird mit einer Farbe einer anderen Deckkraft gefüllt.

Erstellen von Blendenflecken mithilfe des Dialogfelds „Optionen für Blendenflecke-Werkzeug“

  1. Wählen Sie das Blendenflecke-Werkzeug aus und klicken Sie auf die Stelle der Zeichenfläche, an der der Mittelgriff des Blendenflecks liegen soll.

  2. Wählen Sie im Dialogfeld „Optionen für Blendenflecke-Werkzeug“ Einstellungen für die folgenden Optionen und klicken Sie dann auf „OK“:

    • Legen Sie den Gesamtdurchmesser, die Deckkraft und die Helligkeit der Mitte des Blendenflecks fest.
    • Legen Sie die Ausbreitung des Lichtkranzes als Prozentsatz der Gesamtgröße fest und definieren Sie die Unschärfe des Lichtkranzes (0 = scharf, 100 = unscharf).
    • Wenn der Blendenfleck Strahlen haben soll, aktivieren Sie „Strahlen“ und legen Sie die Anzahl der Strahlen, den längsten Strahl (als Prozentsatz der durchschnittlichen Strahlenlänge) und die Unschärfe der Strahlen (0 = scharf, 100 = unscharf) fest.
    • Wenn der Blendenfleck Ringe haben soll, aktivieren Sie „Ringe“ und legen Sie den Abstand des Pfades zwischen dem Mittelpunkt des Lichtkranzes (Mittelgriff) und dem Mittelpunkt des am weitesten entfernten Rings (Endgriff), die Anzahl der Ringe, den größten Ring (als Prozentsatz der durchschnittlichen Ringgröße) und die Richtung und den Winkel der Ringe fest.
    Optionen für das Blendenflecke-Werkzeug
    Optionen für das Blendenflecke-Werkzeug

Bearbeiten von Blendenflecken

Führen Sie einen der folgenden Schritte durch:

  • Wählen Sie den Blendenfleck aus und doppelklicken Sie auf das Blendenflecke-Werkzeug-Symbol, um das Dialogfeld Optionen für Blendenflecke-Werkzeug zu öffnen. Ändern Sie die Einstellungen im Dialogfeld.

Tipp: Wenn Sie einen Blendenfleck wieder auf die Standardwerte zurücksetzen möchten, klicken Sie bei gedrückter Alt- (Windows) bzw. Wahltaste (macOS) auf Zurücksetzen.

  • Wählen Sie den Blendenfleck und das Blendenflecke-Werkzeug aus. Ziehen Sie einen Endpunkt (entweder vom Mittelgriff oder vom Endgriff) an die gewünschte Stelle auf der Zeichenfläche, um die Länge oder Richtung des Blendenflecks zu ändern.
  • Wählen Sie den Blendenfleck aus und wählen Sie dann Objekt > Umwandeln. Hierdurch werden die Elemente des Blendenflecks genauso wie die Elemente einer Angleichung bearbeitbar.
Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden