Das Adobe Portable Document Format (PDF) ist ein vielseitiges Dateiformat für Vektor- und Bitmapdaten. Sie können Bildmaterial aus PDF-Dateien mit den Befehlen „Öffnen“, „Platzieren“ und „Einfügen“ oder per Drag & Drop in Illustrator importieren.

  • Ab der Illustrator CC-Version von März 2018 (Version 22.1) können Sie den Befehl „Öffnen“ verwenden, um eine PDF-Datei in Illustrator zu importieren. Verwenden Sie das Dialogfeld „PDF-Importoptionen“, um anzugeben, ob Sie eine einzelne Seite, einen Seitenbereich oder alle Seiten der PDF-Datei als verknüpfte oder eingebettete Seiten im Illustrator-Dokument öffnen möchten.
  • Wenn Sie eine PDF-Datei als einzelnes Bild importieren möchten (bzw. eine Seite der PDF-Datei, wenn es sich um ein mehrseitiges Dokument handelt), verwenden Sie den Befehl „Platzieren“ bei ausgewählter Option „Verknüpfen“. Sie können das verknüpfte Bild mit Transformationswerkzeugen verändern; es ist jedoch nicht möglich, die einzelnen Bildkomponenten auszuwählen und zu bearbeiten.
  • Wenn Sie den Inhalt einer PDF-Datei bearbeiten möchten, verwenden Sie den Befehl „Platzieren“ bei deaktivierter Option „Verknüpfen“. Illustrator erkennt die einzelnen Komponenten im PDF-Bildmaterial und ermöglicht es Ihnen, jede Komponente als einzelnes Objekt zu bearbeiten.
  • Wenn Sie ausgewählte Komponenten aus einer PDF-Datei importieren möchten, beispielsweise Vektorobjekte, Bitmapbilder und Text, verwenden Sie den Befehl „Platzieren“ oder die Drag & Drop-Funktion.

Hinweis: Wenn Farbmanagement in einem Dokument angewendet wird, gehören eingebettete PDF-Bilder zum Dokument und unterliegen vor dem Druckvorgang dem Farbmanagement. Verknüpfte PDF-Bilder unterliegen hingegen nicht dem Farbmanagement, selbst wenn diese Option für das übrige Dokument aktiviert ist.

Importieren einer Adobe PDF-Datei

Neu in der Illustrator CC-Version von März 2018

Beim Öffnen einer Adobe PDF-Datei in Illustrator mit dem BefehlDatei > Öffnen können Sie angeben, welche Seiten Sie importieren möchten. Sie können eine einzelne Seite, einen Seitenbereich oder alle Seiten öffnen. Die Seitenbereichoptionen werden im Dialogfeld „PDF-Importoptionen“ angezeigt. Sie können eine Miniaturansicht einer Seite in diesem Dialogfeld anzeigen, bevor Sie diese importieren.

PDF-Import-Options-dialog-box_1
Dialogfeld „PDF-Importoptionen“

A. Vorschau von Seiten anzeigen B. Eine Seitenzahl zur Anzeige einer Miniaturansicht angeben C. Einen Seitenbereich importieren D. Alle Seiten importieren E. Als verknüpfte Datei importieren 
  1. Wählen Sie in Illustrator Datei > Öffnen.

  2. Wählen Sie im Dialogfeld „Öffnen“ die PDF-Datei aus und klicken Sie auf Öffnen.

  3. Führen Sie im Dialogfeld „PDF-Importoptionen“ einen der folgenden Schritte durch:

    • Wählen Sie zum Öffnen spezifischer Seiten Bereich und geben Sie dann die Seitenzahlen an.
    • Wählen Sie zum Öffnen des gesamten Dokuments Alle.

    Hinweis:

    Wenn Sie eine verknüpfte oder mehrseitige PDF-Datei importieren, erstellen Sie ein neues Dokument. Wenn Sie eine eingebettete, einseitige PDF-Datei importieren, können Sie entweder die ursprüngliche PDF-Datei mit dem Befehl „Speichern“ aktualisieren oder mit dem Befehl „Speichern unter“ ein neues Dokument erstellen.

  4. Um die Seiten Ihrer PDF-Datei als Verknüpfungen zu öffnen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen PDF-Seiten für optimale Leistung als Links importieren.

    Hinweis:

    • Wenn Sie Alle wählen, um das gesamte PDF-Dokument zu importieren, wird dieses Kontrollkästchen standardmäßig aktiviert und Illustrator öffnet die Seiten als Verknüpfungen.
    • Wenn Sie einen Seitenbereich angeben, den Sie importieren möchten, ist dieses Kontrollkästchen standardmäßig deaktiviert und Illustrator bettet die Seiten im Dokument ein.

  5. Klicken Sie auf OK, um fortzufahren.

    Hinweis:

    Wenn Sie eine mehrseitige PDF-Datei öffnen, die die Größe der Arbeitsfläche überschreitet, zeigt Illustrator die folgende Fehlermeldung an: Die ganze PDF-Datei kann nicht geöffnet werden, da sie über die verfügbare Zeichenfläche hinausgeht.

    Sie können auf OK klicken, um fortzufahren.

Adobe PDF-Platzierungsoptionen

Wenn Sie eine Adobe PDF-Datei mit dem Befehl Datei > Platzieren platzieren, geben Sie an, welche Seite importiert werden soll. Zudem können Sie festlegen, wie das Bildmaterial beschnitten werden soll, indem Sie eine Option für „Beschneiden auf“ auswählen:

Begrenzungsrahmen

Platziert den Begrenzungsrahmen der PDF-Seite, also den kleinsten Bereich, der die Seitenobjekte einschließt, einschließlich Seitenmarken.

Bildmaterial

Platziert nur den durch ein Rechteck begrenzten Bereich, den der Ersteller der Datei als platzierbares Bildmaterial definiert hat (z. B. Clipart).

Schnittmengenfläche

Platziert nur den Bereich, der von Adobe Acrobat angezeigt oder gedruckt wird.

Überlappungsbereich entfernen

Platziert den Bereich, der anzeigt, wo die fertige Seite im Produktionsprozess geschnitten wird, sofern Schnittmarken vorhanden sind.

Anschnitt

Platziert nur den Bereich, der anzeigt, wo der Seiteninhalt beschnitten werden sollte, falls ein Anschnittbereich vorhanden ist. Dies ist nützlich, wenn die Seite in einer Produktionsumgebung ausgegeben wird. Beachten Sie, dass die gedruckte Seite u. U. außerhalb des Anschnittbereichs Seitenmarken enthält.

Medien

Platziert den Bereich (einschließlich Seitenmarken), der die tatsächliche Papiergröße des ursprünglichen PDF-Dokuments repräsentiert (z. B. die Abmessungen einer A4-Seite).

Importieren von Bildern mit einer Sonderfarbe sowie von Duplex- und Triplex-Bildern aus Adobe PDF-Dateien

Wenn Sie Bildmaterial aus einer Adobe PDF-Datei importieren, ist es möglich, dass darin Daten enthalten sind, die mit Illustrator nicht erstellt werden können. Diese Daten werden als Grafiken aus Drittprogrammen bezeichnet; dazu gehören u. a. Bilder mit einer Sonderfarbe sowie Duplex- und Triplex-Bilder. Sie können Grafiken aus Drittprogrammen auch innerhalb von Illustrator generieren, indem Sie den Befehl „Transparenz reduzieren“ verwenden, um Volltonfarben beizubehalten.

Hinweis:

Die Tatsache, dass Grafiken aus Drittprogrammen in Illustrator erhalten bleiben, ist in vielen Situationen hilfreich. Beispielsweise erhält Illustrator die Volltonfarbinformationen in verknüpften PDF-Dateien, wenn Sie Farbseparationen ausgeben.

Grafiken aus Drittprogrammen sind im Ebenen- und im Aussehenbedienfeld standardmäßig als „<Grafik aus Drittprogrammen>“ gekennzeichnet. Sie können Grafiken aus Drittprogrammen auswählen, verschieben, speichern und grundlegende Transformationen daran vornehmen (wie Skalieren, Drehen und Neigen). Es ist jedoch nicht möglich, die einzelnen Komponenten auszuwählen und zu bearbeiten. Grafiken aus Drittprogrammen müssen gerastert, also in ein Pixelbild umgewandelt werden, bevor Bearbeitungen mit den Verflüssigen-Werkzeugen möglich sind.

Wenn Sie Grafiken aus Drittprogrammen in ein Illustrator-Objekt umwandeln möchten, wählen Sie Objekt > In Pixelbild umwandeln.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie