Dank Adobe Sensei können Sie mit der Funktion „Details verbessern“ klare Farbdetails in RAW-Bildern erzielen.

Ab Lightroom CC 2.2 können Sie mit Details verbessern schnell feine Farbdetails in RAW-Bildern verbessern. Die Funktion Details verbessern wurde entwickelt, um gewünschte Bereiche in einem Bild präzise zu verbessern und sie scharf und klar darzustellen. Auf diese Weise können Sie ganz einfach qualitativ hochwertige Bilder erzielen.

„Details verbessern“ wird von Adobe Sensei unterstützt, das mithilfe von maschinellem Lernen Pixel eines bestimmten Bildbereichs intelligent interpretiert und die genauen Farben dieses Bereichs bestimmt. Nachdem Sie den Effekt angewendet haben, wird das verbesserte Bild als eine neue DNG-Datei gespeichert, die mit dieser Funktion nicht weiter verbessert werden kann.

Sie können die Funktion „Details verbessern“ verwenden, um Bilder mit höherer Auflösung und für Druckzwecke zu erstellen, insbesondere für große Fotodrucke, bei denen feine Details besser sichtbar sind.

Mindest-Systemanforderungen

Ihr Computer muss die folgenden technischen Mindestanforderungen erfüllen, um die Funktion „Details verbessern“ verwenden zu können:

  • (Mac) macOS High Sierra (Version 10.13) oder höher
  • (Windows) Windows 10 Oktober 2018 Update oder höher

Informationen zu GPU-Systemanforderungen finden Sie unter Überlegungen zu Funktionen mit Grafikprozessor-(GPU-)Beschleunigung.

Anwenden von „Details verbessern“

Hinweis:

  • „Details verbessern“ kann nur auf RAW-Bilddateien angewendet werden.
  • Für ein reibungsloses Erlebnis wird die Verwendung einer schnellen GPU empfohlen.
  • Sie können die Funktion „Details verbessern“ nur einmal auf ein Foto anwenden; auf ein bereits verbessertes Foto kann der Effekt nicht erneut angewendet werden.

  1. Öffnen Sie im Bedienfeld Meine Fotos ein RAW-Foto, das Sie verbessern möchten.

  2. Wählen Sie in der Menüleiste Foto > Details verbessern. Sie können dann das Vorschaudialogfeld Details verbessern anzeigen, das eine vergrößerte Ansicht eines bestimmten Bereichs auf dem Foto mit dem Effekt bietet.

  3. Klicken Sie auf den Vorschaubereich und ziehen Sie, um andere Teile des Fotos anzuzeigen. Sie können auch den Handcursor gedrückt halten, um das Originalbild zu sehen, und ihn loslassen, um den Effekt von „Details verbessern“ anzuzeigen.

    Hinweis:

    Im Vorschaudialogfeld Details verbessern wird die Geschätzte Zeit angezeigt, die ungefähr benötigt wird, um die Funktion „Details verbessern“ auf den ausgewählten Bildbereich anzuwenden. Diese ist abhängig vom verwendeten Computer.

  4. Wenn Sie mit der Vorschau zufrieden sind, klicken Sie auf Verbessern, um den Effekt auf den ausgewählten Bildbereich anzuwenden. Das verbesserte Bild wird dann als DNG-Datei gespeichert.

    Hinweis:

    Das verbesserte Bild wird als eine neue DNG-Datei mit dem Dateinamen im folgenden Format gespeichert: Ursprünglicher Dateiname-Verbessert.dng, wobei „Ursprünglicher Dateiname“ der Name des ausgewählten Bildes ist. Lightroom CC erstellt außerdem einen Stapel des verbesserten und ursprünglichen Bilds; die Bilder können im Filmstreifen angezeigt werden.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie