Lassen Sie sich Bilder im Vorschau-Bedienfeld, in der Vollbildvorschau und im Überprüfungsmodus als Vorschau anzeigen.

Sie können Bilder in Adobe Bridge im Vorschaubedienfeld, in der Vollbildvorschau und im Überprüfungsmodus als Vorschau anzeigen. Das Vorschau-Bedienfeld zeigt bis zu neun Miniaturen gleichzeitig an, sodass diese schnell verglichen werden können. Die Vollbildvorschau zeigt Bilder in Bildschirmgröße an. Im Überprüfungsmodus werden Bilder in einer Vollbildansicht angezeigt, in der Sie die Bilder durchsuchen, die Auswahl verfeinern, Bilder beschriften, bewerten und drehen sowie Bilder in Camera Raw öffnen können.

Anzeigen von Bildern als Diashow

Mit dem Befehl „Diashow“ können Sie Miniaturen als Diashow im Vollbildschirmmodus anzeigen. Dies ist eine einfache Möglichkeit, mit großen Versionen aller Grafikdateien in einem Ordner zu arbeiten. Während einer Diashow können Sie Bildschwenks durchführen und zoomen sowie Optionen zur Steuerung der Diashow-Anzeige festlegen, wie z. B. Übergänge und Objektbeschreibungen.

  • Um eine Diashow anzuzeigen, öffnen Sie einen Ordner mit Bildern oder wählen Sie die in die Diashow aufzunehmenden Dateien aus und wählen Sie „Ansicht“ > „Diashow“.
  • Um die Befehle zum Arbeiten mit einer Diashow anzuzeigen, drücken Sie in der Diashowansicht die Taste „H“.
  • Um die Diashowoptionen festzulegen, drücken Sie in der Diashowansicht die Taste „L“ oder wählen Sie „Ansicht“ > „Diashowoptionen“.

    Anzeigeoptionen:

    Dieser Bereich enthält die Optionen „Zusätzliche Monitore verdunkeln“, „Diashow wiederholen“ und „Vor- und Zurück-Zoomen“.

     

    Folienoptionen:

    In diesem Bereich können Sie die Folienanzeigedauer, Objektbeschreibungen und die Folienskalierung festlegen.

     

    Übergangsoptionen:

    In diesem Bereich können Sie die Stile und die Geschwindigkeit von Übergängen festlegen.

     

Anzeigen einer Vorschau von Bildern im Vorschau-Bedienfeld

  1. Wählen Sie bis zu neun Bilder im Inhaltsbedienfeld aus und (falls erforderlich) wählen Sie „Fenster“ > „Vorschau-Bedienfeld“.

Anzeigen einer Vorschau von Bildern in der Vollbildvorschau

  • Markieren Sie ein oder mehrere Bilder und wählen Sie „Ansicht“ > „Vollbildvorschau“ oder drücken Sie die Leertaste.
  • Drücken Sie die Plustaste (+) oder die Minustaste (-), um das Bild zu vergrößern bzw. zu verkleinern, oder klicken Sie auf das Bild, um einen bestimmten Punkt zu zoomen. Sie können den Vergrößerungsfaktor auch mit dem Mausrad anpassen.
  • Um ein Bild zu schwenken, müssen Sie dieses vergrößern und dann mit der Maus ziehen.
  • Drücken Sie die linke bzw. rechte Pfeiltaste, um das vorherige oder nächste Bild in dem Ordner anzuzeigen.

    Hinweis: Wenn Sie vor Auswahl der Vollbildvorschau mehrere Bilder auswählen und dann die linke oder rechte Pfeiltaste drücken, werden die ausgewählten Bilder nacheinander angezeigt.

  • Drücken Sie die Leertaste oder die Esc-Taste, um die Vollbildvorschau zu beenden.

Bewerten und Auswählen von Bildern im Überprüfungsmodus

Der Überprüfungsmodus ist eine Vollbildansicht zum Durchsuchen ausgewählter Fotos, Verfeinern dieser Auswahl und Durchführen grundlegender Bearbeitungsaufgaben. Im Überprüfungsmodus werden die Bilder in einem rotierenden „Karussell“ angezeigt, in dem Sie interaktiv navigieren können.

br_carousel
Überprüfungsmodus

  1. Öffnen Sie einen Ordner mit Bildern bzw. wählen Sie die zu überprüfenden Bilder aus und wählen Sie „Ansicht“ > „Überprüfungsmodus“.
  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche mit dem nach links oder rechts weisenden Pfeil in der linken unteren Ecke des Bildschirms oder drücken Sie die linke oder rechte Pfeiltaste auf der Tastatur, um zum vorherigen oder nächsten Bild zu wechseln.

    • Ziehen Sie das Bild im Vordergrund nach links oder rechts, um das vorherige oder nächste Bild einzublenden.

    • Klicken Sie auf ein beliebiges Bild im Hintergrund, um es im Vordergrund anzuzeigen.

    • Ziehen Sie ein beliebiges Bild unter den unteren Rand des Bildschirms, um es aus der Auswahl zu entfernen. Sie können alternativ auch auf die Schaltfläche mit dem nach unten weisenden Pfeil in der linken unteren Ecke des Bildschirms klicken.

    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste (Windows) bzw. bei gedrückter Control-Taste (Mac OS) auf ein beliebiges Bild, um es zu bewerten, zu beschriften, zu drehen oder zu öffnen.

    • Drücken Sie ], um das Bild im Vordergrund um 90 Grad im Uhrzeigersinn zu drehen. Drücken Sie [, um das Bild um 90 Grad gegen den Uhrzeigersinn zu drehen.

    • Um den Überprüfungsmodus zu beenden, drücken Sie die Esc-Taste oder klicken Sie auf die Schaltfläche „X“ in der rechten unteren Ecke des Bildschirms.

    • Klicken Sie auf die Schaltfläche Neue Sammlung in der rechten unteren Ecke des Bildschirms, um aus den ausgewählten Bildern eine Sammlung zu erstellen und den Überprüfungsmodus zu beenden.

    Hinweis:

    Um Tastaturbefehle für die Arbeit im Überprüfungsmodus anzuzeigen, klicken Sie im Überprüfungsmodus die Taste „H“.

Verwenden des Lupen-Werkzeugs

Mit dem Lupen-Werkzeug können Sie Teile eines Bildes vergrößern. Das Lupen-Werkzeug ist im Vorschau-Bedienfeld und im vordersten bzw. ausgewählten Bild im Überprüfungsmodus verfügbar. Standardmäßig vergrößert das Lupen-Werkzeug auf 100 %, wenn das Bild mit einer Größe von weniger als 100 % angezeigt wird. Sie können pro Bild ein Lupen-Werkzeug anzeigen.

  • Klicken Sie zum Vergrößern eines Bildes mit dem Lupen-Werkzeug im Vorschau-Bedienfeld oder im Überprüfungsmodus auf das Bild. Im Überprüfungsmodus können Sie auch auf die Schaltfläche für das Lupen-Werkzeug in der rechten unteren Ecke des Bildschirms klicken.
  • Wenn Sie das Lupen-Werkzeug ausblenden möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche „X“ in der rechten unteren Ecke des Werkzeugs oder in den gezoomten Bereich des Werkzeugs. Im Überprüfungsmodus können Sie auch auf die Schaltfläche für das Lupen-Werkzeug in der rechten unteren Ecke des Bildschirms klicken.
  • Ziehen Sie das Lupen-Werkzeug im Bild oder klicken Sie auf einen anderen Bereich des Bildes, um den gezoomten Bereich zu ändern.
  • Zum Vergrößern und Verkleinern mit dem Lupen-Werkzeug bewegen Sie das Rollrad der Maus oder Drücken die Plus- bzw. Minustaste.
  • Um mehrere Lupen-Werkzeuge in mehreren Bildern im Vorschau-Bedienfeld anzuzeigen, klicken Sie auf die einzelnen Bilder.
  • Zum Synchronisieren mehrerer Lupen-Werkzeuge im Vorschau-Bedienfeld halten Sie die Strg-Taste (Windows) bzw. Befehlstaste (Mac OS) gedrückt, während Sie auf die Bilder klicken oder diese ziehen.

Verwenden von Software-Rendering in der Vorschau

Wählen Sie diese Option, wenn Diashows oder Bilder im Vorschau-Bedienfeld, in der Vollbildvorschau oder im Überprüfungsmodus nicht korrekt angezeigt werden. Bei der Verwendung von Software-Rendering für eine Vorschau wird die Vorschau zwar korrekt angezeigt, aber die Darstellungsgeschwindigkeit wird herabgesetzt und es kann zu weiteren Einschränkungen kommen.

  1. Wählen Sie in den erweiterten Voreinstellungen die Option „Software-Rendering verwenden“.
  2. Starten Sie Adobe Bridge neu.

Hinweis:

Die Funktion „Software Rendering“ wird auf Computern mit weniger als 64 MB VRAM und in Systemen mit zwei Monitoren und mit weniger als 128 MB VRAM automatisch aktiviert.

Bearbeiten der Bildaufnahmezeit

Möglicherweise müssen Sie die Aufnahmezeit Ihrer Bilddateien ändern, wenn Sie in eine andere Zeitzone reisen und vor dem Fotografieren das Datum oder die Uhrzeit der Kamera nicht ändern. Mit Bridge können Sie die Aufnahmezeit der JPEG- und RAW-Bilddateien ändern.

Um die Aufnahmezeit zu ändern, wählen Sie eine oder mehrere Bilddateien aus und führen Sie die folgenden Schritte durch:

    • Wählen Sie Bearbeiten > Aufnahmezeit bearbeiten
    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Bildminiatur im Bedienfeld „Inhalt“ und wählen Sie Aufnahmezeit bearbeiten.
    • Klicken Sie, wie unten dargestellt, im Bedienfeld Metadaten im Abschnitt Kameradaten (Beenden) auf das Symbol „Bearbeiten“ neben dem Feld Datum Uhrzeit des Originals.
    EditCaptureTime_Metadata
    Schaltfläche „Bearbeiten“ im Bedienfeld „Metadaten“

    Das Dialogfeld „Aufnahmezeit bearbeiten“ wird wie unten dargestellt angezeigt:

    EditCaptureTime
  1.  Legen Sie im Dialogfeld „Aufnahmezeit bearbeiten“ im Abschnitt Art der Einstellung die folgenden Optionen fest:

    • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Zu einem bestimmten Datum und eine bestimmte Uhrzeit ändern, um das Erfassungsdatum und die -uhrzeit zu ändern. Wählen Sie im Feld Berichtigte Zeit ein neues Datum und eine neue Uhrzeit aus.
    • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Um Stunden, Minuten und Sekunden ändern, um die Aufnahmezeit um die angegebene Anzahl von Stunden, Minuten und Sekunden zu ändern. 
      • Wählen Sie Hinzufügen, wenn Sie die angegebenen Stunden, Minuten und Sekunden zur ursprünglichen Aufnahmezeit hinzufügen möchten.
      • Wählen Sie Abziehen, wenn Sie die angegebenen Stunden, Minuten und Sekunden von der ursprünglichen Aufnahmezeit abziehen möchten.
    • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Zu Erstellungsdatum und -zeit ändern, um die Erfassungszeit in den Kameradaten auf das Erstellungsdatum der Datei festzulegen.
  2. Klicken Sie auf Ändern, um die Änderungen auf die ausgewählten Dateien anzuwenden.

Wiederherstellen der ursprünglichen Aufnahmezeit

Um die ursprüngliche Aufnahmezeit wiederherzustellen, wählen Sie das Bild aus und führen Sie einen der folgenden Schritte aus: 

  • Wählen Sie Bearbeiten > Ursprüngliche Aufnahmezeit wiederherstellen
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Bild und wählen Sie Ursprüngliche Aufnahmezeit wiederherstellen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie