Welche Probleme treten auf?

Die Schriften funktionieren in keinem Browser

Fehler Lösung
Auf der Website fehlt ein Einbettungscode. Fügen Sie Ihrer Website den Einbettungscode hinzu.
Sie haben den Einbettungscode in eine Datei auf Ihrem eigenen Server minimiert.

Minimierung ist nicht unter den Nutzungsbedingungen zugelassen, und es wird verhindert, dass die Schriftarten korrekt geladen werden.
Schließen Sie den Einbettungscode aus Ihren CSS- und Javascript-Dateikompressoren aus und aktualisieren Sie Ihre Website, um den Einbettungscode ordnungsgemäß zu nutzen.
Name der Schriftfamilie wurde nicht dem CSS hinzugefügt.

Fügen Sie die Name der Schriftfamilie hinzu, die Ihrem CSS zur Verfügung gestellt werden. Weitere Informationen über diese beiden Optionen erhalten Sie auf der Hilfeseite CSS-Selektoren.

Eine Browser-Erweiterung, wie Ghostery, blockiert die Web-Schriftartdateien. Deaktivieren Sie die Browser-Erweiterung oder ändern Sie die Einstellungen, Web-Schriftarten von Adobe (früher „Typekit“ genannt) zuzulassen.

Wechseln Sie in Ghostery zu „Optionen“ > „Blockierungsoptionen“ > „Trackers“ > „Widgets“ und deaktivieren Sie Typekit von Adobe.

Die Schriften funktionieren nicht in mobilen Browsern

Fehler Lösung
Der Browser wird nicht unterstützt. Browser- und Betriebs system unterstützung
Im CSS wurde nicht die richtige Schriftstärke oder der richtige Schriftstil angegeben. Legen Sie die Stärke und den Stil für das Webprojekt fest und stellen Sie sicher, dass sie ordnungsgemäß im CSS festgelegt sind.

Firefox zeigt die Schriften nicht an, jedoch werden diese in anderen Browsern korrekt angezeigt

Fehler Lösung
Herunterladbare Schriften sind in einer versteckten Voreinstellung deaktiviert.

Eine andere versteckte Voreinstellung deaktiviert herunterladbare Schriften.

  1. Öffnen Sie eine neue Registerkarte im Browser und geben Sie about:config in der Adressleiste ein.
  2. Geben Sie gfx.downloadable_fonts.enabled im Suchfeld ein.
  3. Legen Sie den Wert true fest. Um ihn zu ändern, doppelklicken Sie auf die Voreinstellungszeile.
Die Browser-Voreinstellung zum Überschreiben von Benutzerschriften wurde deaktiviert. Eine Voreinstellung bestimmt. ob die benutzerdefinierten Schriften die Einstellungen vom Benutzer im Browser überschreiben dürfen. Wählen Sie unter Sprachen und Darstellung > Farben und Schriftarten > Erweitert die Option Die Seiten dürfen ihre eigene Schriftartoption auswählen.

Internet Explorer zeigt die Schriften nicht an, in anderen Browsern werden sie jedoch korrekt angezeigt

Fehler Lösung
Der Dokumentmodus wurde auf eine ältere Version des Browsers eingestellt [IE9 oder höher].

Das Verwenden eines anderen Dokumentmodus führt dazu, dass das falsche Schriftdateiformat an den Browser geliefert wird.

Entfernen Sie Meta-Tags, die IE anordnen, einen anderen Dokumentmodus zu benutzen, wie

<meta http-equiv="X-UA-Compatible" content="IE=8">

 

Die Browser-Voreinstellung zum Überschreiben von Benutzerschriften wurde deaktiviert [IE8]. Eine Sicherheitseinstellung kann alle herunterladbaren Schriftarten deaktivieren. Unter Tools > Internetoptionen > Sicherheit > Stufe anpassen > Herunterladen suchen Sie nach Schriften herunterladen. Aktivieren Sie die Schriftartdownloads mit der Standard-Sicherheitseinstellungen. Wenn die Sicherheitseinstellungen zu "hoch" sind, könnten die Schriften nicht heruntergeladen werden.

Der gesamte Text wird in Internet Explorer kursiv angezeigt

Fehler Lösung
Der Dokumentmodus wurde auf eine ältere Version des Browsers eingestellt.

Verwenden des Modus resultiert in einem separaten Dokument das Dateiformat für den falschen Schrift, die für den Browser bereitgestellt wird und kann den gesamten Text in kursiv gesetzt wird.

Entfernen Sie Meta-Tags, die IE anordnen, einen anderen Dokumentmodus zu benutzen, wie

<meta http-equiv="X-UA-Compatible" content="IE=8">


 

Die Schriften werden in Safari und Mobile Safari entweder gar nicht angezeigt oder „doppelt“ angezeigt

Fehler Lösung
Die Schriftstärke oder der Schriftstil im CSS sind im Webprojekt nicht verfügbar. Legen Sie die Stärke und den Stil für das Webprojekt fest und stellen Sie sicher, dass sie ordnungsgemäß im CSS festgelegt sind.

Führen Sie das Typecheck-Tool aus

Wenn diese Schritte das Problem nicht beheben, verwenden Sie Typecheck, um nach website-spezifischen Setup-Problemen zu suchen. Die Typecheck-Ergebnisse umfassen eine Liste der Namen der Schriftfamilien, die in Ihrer CSS-Datei verwendet werden müssen.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie