Lesen Sie unsere Tipps, damit alle Ihre Videos in unsere Sammlung aufgenommen werden.

Sie haben herausragendes Videomaterial aufgenommen und nun möchten Sie eine Auswahl treffen und die Videos bearbeiten, um sie an Adobe Stock zu senden. Wir haben die folgenden Tipps zusammengestellt, um Sie beim Einreichen von Videos zu unterstützen, damit wir sie Kunden zur Lizenzierung anbieten können. Es gibt hierbei keine strikten Regeln, jedoch können Ihnen diese Empfehlungen bei den einzelnen Phasen als Richtlinie dienen.

Schnitt

Empfohlen: Nehmen Sie saubere Schnitte vor, damit Ihr Video nicht in einem anderen Clip beginnt.  

Empfohlen: Erstellen Sie kurze Clips für jeweils eine Einstellung. Zulässig sind Laufzeiten von bis zu 60 Sekunden, wobei 10 bis 20 Sekunden empfohlen werden. 

Empfohlen: Belassen Sie Bearbeitungspunkte am Anfang und Ende von Videoclips. Empfohlen werden 1–5 Sekunden. 

Empfohlen: Schneiden Sie Kameraanpassungen wie Fokussieren und Zoomen heraus.

Korrekturen

Empfohlen: Bearbeiten Sie Ihre Videos zurückhaltend: Scharfe Videos mit reinen Farben verkaufen sich gut.

Nicht empfohlen: Zu starkes Scharfzeichnen kann zu Rauschen und unerwünschten Strukturen führen.

Nicht empfohlen: Stark erhöhter Kontrast. Dies kann zu Rauschen und geringerer Detailzeichnung führen.

Vorschaubilder

Empfohlen: Achten Sie auf das Vorschaubild für Ihr Video, für das automatisch ein Frame bei Sekunde 5 des Videos ausgewählt wird.

Farbkorrektur

Empfohlen: Passen Sie Flächen, Kurven oder Helligkeit/Kontrast an, um den besten Tonwertbereich zu erzielen.

Nicht empfohlen: Übersättigung. Wenn Sie die Farben stark überzeichnen möchten, um einen bestimmten ästhetischen Effekt zu erzielen, verwenden Sie eine sekundäre Farbkorrektur oder das Steuerelement Dynamik im Premiere Pro-Farbgrading-Bedienfeld Lumetri.

Nicht empfohlen: Sie reichen unkorrigiertes Videomaterial mit logarithmischer Gammaverteilung (Log-Gammaverteilung) ein. Auf im Log-Modus aufgenommene Inhalte sollte eine einfache Farbkorrektur angewendet werden – empfohlen wird eine einfache LUT für Rec. 709.

Effekte

Nicht empfohlen: Sie fügen Vignetten oder andere Effekte hinzu, die die Aufnahme nicht wesentlich verbessern.

Nicht empfohlen: Sie erstellen ein Video aus Standbildern, ausgenommen Zeitraffer- und Bild-für-Bild-Videos.

Audio

Empfohlen: Sie behalten Umgebungsgeräusche bei, sofern die Qualität annehmbar ist.

Empfohlen: Sie holen Freigabeerklärungen aller erkennbaren Sprecher ein oder entfernen das Audio.

Empfohlen: Entfernen Sie Audio, das unbrauchbar ist, z. B. übersteuertes Audio oder Sound, der markenrechtlich geschützt ist. Sie können ohne Weiteres Clips ohne Audio einreichen.

Nicht empfohlen: Sie fügen Musik oder Soundeffekte hinzu.

Variationen

Nicht empfohlen: Sie reichen Aufnahmen ein, die sich nur unwesentlich oder nur durch die Nachbearbeitung unterscheiden. Achten Sie darauf, dass jede von Ihnen eingereichte Datei vom Kunden als einzigartig wahrgenommen wird.

Einreichung

Nicht empfohlen: Videomaterial mit nachträglich erhöhter Auflösung (z. B. von HD auf 4K). Reichen Sie Videomaterial in der Originalauflösung oder ggf. in geringerer Auflösung ein.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie