Beheben von Fehlern und Konflikten bei der Schriftaktivierung

Die Aktivierung und Deaktivierung von Schriftarten kann aufgrund einer Unterbrechung Ihrer Netzwerkverbindung oder eines Konflikts mit Ihren lokal installierten Schriftarten fehlschlagen.

Diese Seite enthält Schritte zur Fehlerbehebung bei Fehlern bei der Schriftartenaktivierung auf dem Creative Cloud-Desktop.

 

Fehlermeldung: „Dieser Fehler könnte aufgrund einer Netzwerkunterbrechung aufgetreten sein.“

Wenn eine Schriftart aufgrund eines Netzwerkproblems nicht aktiviert werden kann, wird eine Fehlermeldung angezeigt: „Dieser Fehler kann aufgrund einer Netzwerkunterbrechung aufgetreten sein.“

unable-activate-error

Bestätigen Sie Ihre Internetverbindung mit den folgenden Schritten:

  1. Aktivieren Sie WLAN auf Ihrem Gerät oder wählen Sie ein Netzwerk aus, zu dem eine Verbindung hergestellt werden soll
  2. Klicken Sie auf das Symbol „Wiederholen“ neben dem Schriftnamen oder dem Schriftschnitt.
  Wenn das Problem weiterhin besteht, werden durch das Abmelden aus der Creative Cloud und den Neustart des Computers alle schriftenbezogenen Prozesse, die möglicherweise nicht korrekt ausgeführt werden, gestoppt und neue Prozesse gestartet.  
  1. Um sich bei Creative Cloud Desktop anzumelden, klicken Sie auf Ihr Profilsymbol und wählen Sie Abmelden.

    Kontoinformationen

  2. Schließen Sie Creative Cloud Desktop.

  3. Starten Sie den Computer neu.

  4. Starten Sie Creative Cloud Desktop.

  5. Melden Sie sich wieder bei Creative Cloud an.

 

Wenn diese Schritte das Problem nicht beheben, wenden Sie sich an die Adobe-Kundenunterstützung und lesen Sie Fehlerbehebungs-Handbuch zu Schriftarten.

Fehlermeldung: „Eine Schrift mit diesem Namen ist bereits installiert.“

Wenn Sie versuchen, bereits auf Ihrem Computer installierte Schriftarten zu aktivieren, wird die Fehlermeldung „Eine Schrift mit diesem Namen ist bereits installiert“ angezeigt.

same-name-error

Die über Adobe Fonts erhältliche Version ist möglicherweise neuer als die bereits installierte. Wenn Sie die Version auf Ihrem Computer ersetzen möchten, deinstallieren Sie zunächst die lokale Version mit dem Schriftarten-Manager oder -Tool Ihres Betriebssystems.

  • Unter macOS ist der Standard-Schriftarten-Manager Font Book. Markieren Sie den Namen der Schrift und wählen Sie dann „Bearbeiten“ > „[Name der Schriftfamilie] deaktivieren“.
  • Öffnen Sie unter Windows die Systemsteuerung und dann den Ordner „Schriftarten“. Kopieren Sie die Schrift aus dem Ordner „Schriftarten“ an einen anderen Speicherort, um eine Sicherungskopie zu erstellen, und löschen Sie sie dann aus dem Ordner „Schriftarten“. Melden Sie sich anschließend bei Ihrem Windows-Konto ab und dann erneut an, um das Menü mit den Systemschriftarten zu aktualisieren.

Klicken Sie auf die Schaltfläche „Wiederholen“, um die Schriftarten erneut zu aktivieren.

Mit InDesign können Sie Schriftarten suchen und installierten

Wenn Sie InDesign installiert haben, können Sie es verwenden, um zu ermitteln, wo die Schriftarten derzeit auf Ihrem Computer installiert sind:

  1. Öffnen Sie ein neues Dokument in InDesign.

  2. Wählen Sie „Typ“ > „Schrift“ > „[entsprechende Schriftart]“ und zeichnen Sie ein Textfeld.

  3. Wählen Sie „Schrift“ > „Schriftart suchen“.

  4. Klicken Sie im Fenster „Schriftart suchen“ auf den Schriftnamen in der Liste „Schriftartinformationen“ und dann auf „Mehr Informationen“. Die Pfadzeile zeigt an, wo die Schriftartdatei auf dem Computer installiert ist.

Hinweis:
  • Gelegentlich haben zwei Schriften denselben internen PostScript-Namen, haben jedoch etwas unterschiedliche für den Benutzer sichtbare Namen. Suchen Sie nach einer ähnlichen Schriftart, wenn nicht genau dieselbe installiert ist.
  • Wenn die Schriftart nicht in Ihrer Schriftartmanagement-Software aufgelistet ist, suchen Sie nach dem Namen der Schriftart auf Ihrem Computer. Sie befindet sich möglicherweise in einem lokalen Ordner, z. B. im InDesign-Schriftarten-Ordner.
Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden