Informieren Sie sich über die Neuerungen der aktuellen Version von Adobe Character Animator CC.
Ch-icon

Adobe Character Animator CC ist eine Animations-Applikation, mit der Sie selbstgestaltete Figuren zum Leben erwecken können. Animieren Sie Ihre Gesichtsausdrücke und Bewegungen, während Sie Ihre Stimme per Webcam und Mikrofon mit präziser Lippensynchronisation und Augen-Tracking animieren, und zwar in Echtzeit. So können Sie 2D-Figuren mit Ihren eigenen Bewegungen mühelos zum Leben erwecken.

Die Adobe Character Animator CC-Version von Oktober 2018 (Version 2.0) bietet neue, spannende Funktionen. Lesen Sie die kurze Übersicht über diese Funktionen und greifen Sie über die Links auf weitere Ressourcen zu.


Characterizer

Characterizer mit Adobe Sensei-Technologie generiert in Sekunden eine stilisierte Character Animator-Marionette, indem ein mit der Webcam aufgenommenes Bild des Benutzers und eine beliebige Referenzgrafik miteinander kombiniert werden. Es ist jetzt noch einfacher, sofort eine einzigartige Marionette zu erstellen. Characterizer verfügt über eine Vielzahl von Stilvorlagen, von Gemälden über Zeichnungen bis hin zu Skulpturen. Sie können aber auch eigene Kreationen hinzufügen. Passen Sie die Stärke der Stilisierung sowie andere Parameter an, um eine Reihe von Looks zu erstellen.

Gesichtsausdruck aufnehmen und loslegen
Gesichtsausdruck aufnehmen und loslegen

Weitere Informationen finden Sie unter Characterizer.

Wiederholungen

Wiederholungen ermöglichen es Ihnen, die besten Takes zu wählen, beispielsweise ein klasse Augenrollen oder das Abklatschenmit perfektem Timing,und einen Auslöser zu erstellen, den Sieliveoder während der nächsten Aufzeichnung verwenden können. Verbessern Sie die Qualität Ihrer Liveauftritte, indem Sie während eines Livestreams bequem auf Ihre am häufigsten verwendeten Takes zugreifen. Sparen Sie Zeit beim Erstellen des perfekten Takes, sei es bei einem einfachen Gesichtsausdruck oder charakteristischen High Five. Wiederholungen werden auch dann eingefügt, wenn Sie eine Marionette exportieren. Dadurch können Sie die aufgezeichnete Bewegung freigeben, sodass sie von anderen Benutzern ausgelöst werden können.

Magnete

Gestalten Sie Animationen lebendiger durch Magnetverhalten. Mithilfe von Magneten kann Ihre Marionette Objekte werfen, fallen lassen und ergreifen, beispielsweise eine Kaffeetasse auf dem Schreibtisch hochheben oder einen Baseball werfen. Ziehen Sie einfach die Hand der Marionette zu einer Tasse hin. Die Marionette wird die Tasse automatisch ergreifen, wie ein Magnet.

Magnetenverhalten

Magnetenverhalten
Sehen Sie sich dieses Tutorial an, um Sie erfahren, wann, wie und warum Sie dieses Verhalten nutzen sollten.

Weitere Informationen finden Sie unter Magnete: Dynamisches Anhängen von Objekten.

Physik: Quetsch- und Dehnungsverformung, Dämpfungskontrolle

Physik umfasst jetzt Quetschparameter. Fügen Sie Ihren Marionetten und Objekten Flexibilität hinzu. Mit Quetschparametern ist etwa die Bewegung eines vom Boden abprallenden Balls weniger steif. Quetschen und Dehnenwirdin vielen herkömmlich animierten Cartoons verwendet, um die Figuren lebendiger zu gestalten.

Mit der Dämpfungskontrolle können Sie die den Schwankungsgrad reduzieren. Benutzen Sie geringere Steifheits-Einstellungen, um eine lockere Schwungbewegung zu erzeugen.

Weitere Informationen finden Sie unter Dangle: Quetsch- und Dehnungsverformung, Dämpfungskontrolle.

Verbesserungen am Gehverhalten

Mit den neu hinzugefügten Schulter- und Hüfttags sind nun Gehbewegungen aus der Dreiviertelansicht möglich. Zweibeinige Figuren,gezeichnetin der Dreiviertelansicht, zeigen nun zufriedenstellendere Arm- und Beinbewegungen, wenn die neuen Tags für linke Schulter, rechte Schulter, linke Hüfte und rechte Hüfte verwendet werden. Durch die Trennung der linken und rechten Schulter und Hüftpositionen kann die Darstellung dieser schwingenden Gliedmaßen im Gegensatz zur Verwendung schwingender Arme vom Nacken aus und Beinen von einer einzelnen Hüftposition aus optimiert werden.

Weitere Informationen finden Sie unter Gehen: Eine Figur gehen lassen.

Verlaufslesezeichen

Hierüber können Sie auf den Verlauf zugreifen. So können Sie neue Ideen ausprobieren, ohne befürchten zu müssen, dass ursprüngliche oder aktuelle Arbeiten verloren gehen. Rufen Sie das Verlaufsfenster auf, um frühere Versionen anzuzeigen oder dorthin zurückzukehren. Mit Verlaufslesezeichen können Sie eine bestimmte Version des Projekts speichern, damit Sie jederzeit verschiedene Ideen ausprobieren können. Erstellen Sie diese Markierungen im Verlauf eines Projekts, um diese später wieder aufzurufen und so schnell einen anderen Status Ihres Projekts wiederherzustellen. Behalten Sie den Überblick über verschiedene Varianten eines Projekts innerhalb desselben Projekts. Wenn Sie ein neues Lesezeichen für den aktuellen Status des Projekts erstellen möchten, klicken Sie entweder in der unteren linken Ecke des Verlaufsfensters auf die Schaltfläche Neues Verlaufslesezeichen oder wählen Sie Datei > Neues Verlaufslesezeichen.

Verwenden von Lesezeichen
Verwenden von Lesezeichen

Weitere Informationen finden Sie unter Rückgängigmachen, Wiederherstellen und Protokoll .

Verbesserter Arbeitsbereich „Start“

Diese Version enthält die folgenden Verbesserungen für den Arbeitsbereich „Start“:

  • Der aktualisierte Arbeitsbereich „Start“ wird in anwendungsinternen und online verfügbaren Videotutorials vorgestellt. Sehen Sie sich das Startertutorial an und beginnen Sie, mit Character Animator zu arbeiten.
  • Erstellen Sie mit Characterizer mit nur einem Klick eigene Figuren.
  • Diese Version enthält eine Reihe neuer Marionetten-Vorlagen. Diese Marionetten sind kostenlos verfügbar. Klicken Sie auf die Vorlage und beginnen Sie, diese zu animieren. Sie können diese Marionetten auch mit Photoshop oder Illustrator ändern.
  • Greifen Sie über die Registerkarte auf der linken Seite einfach auf Ihre aktuellen Projekte zu und erstellenundöffnen Sie Projekte mit einem Klick.
Verbesserter Arbeitsbereich „Start“
Verbesserter Arbeitsbereich „Start“

Verbesserungen bei der Anzeigenskalierung und mehreren Bildschirmen

Für neuere Versionen von Windows (genauer gesagt ab Windows 10-Version 1703) gilt: Wenn Character Animator auf einer Anzeige mit hoher Pixeldichte –d. h. einer hochauflösendenAnzeige mit einer Anzeigeskalierung von mehr als 100 % bei Text und Anwendungen – ausgeführt wird, erscheinen Text und Grafik der Benutzeroberfläche schärfer. Außerdem passt sich die Anwendung nun dynamisch an DPI-Änderungen an, etwa wenn Fenster und Dialogfelder auf verschiedene Bildschirme mit unterschiedlicher Anzeigenskalierung verschoben werden. Dazu müssen Sie weder die Anwendung neu starten noch sich bei Windows ab- und wieder anmelden. Dies gilt vor allem für neuere Windows 10-Versionen.

 

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie