Importieren von Fotos von Ihrem Gerät in Bridge

Importieren von Fotos von Ihrer Kamera

Vorsicht:

Bevor Sie damit beginnen, Ihre Bilder mit dem Photo Downloader zu importieren, stellen Sie sicher, dass Sie Bridge auf die neueste Version aktualisiert haben. Wählen Sie „Hilfe“ > „Updates“, um nach Updates zu suchen. Informationen zum Aktualisieren Ihrer App finden Sie unter Creative Cloud-Applikationen aktualisieren.

  1. Schließen Sie Ihre Kamera, Ihr Kartenlese- oder Mobilgerät mit einem unterstützten Kabel an den Computer an.

    Hinweis:

    (Nur macOS) Sie können Adobe Bridge auf Ihrem Mac-Computer so konfigurieren, dass der Photo Downloader automatisch geöffnet wird, wenn eine Kamera an den Computer angeschlossen wird. Wählen Sie „Adobe Bridge“ > „Voreinstellungen“. Wählen Sie im Bedienfeld „Allgemein“ im Bereich „Verhalten“ die Option „Bei angeschlossener Kamera Adobe Photo Downloader starten“. Klicken Sie dann auf „OK“.

  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • (Windows) Klicken Sie im AutoPlay-Fenster auf „Bilder herunterladen“ – Verwenden Sie Adobe Bridge im Autoplay-Fenster oder wählen Sie „Datei“ > „Bilder von Kamera importieren“.

    • (macOS) Wählen Sie in Adobe Bridge „Datei“ > „Fotos von Kamera importieren“.

  3. Ein neues Adobe Bridge CC Photo Downloader-Fenster wird angezeigt. Wählen Sie in diesem Fenster den Namen des Geräts aus dem Menü „Fotos importieren von“ aus.

    Adobe Bridge Photo Downloader
    Adobe Bridge Photo Downloader

    Hinweis:

    Wenn Ihr angeschlossenes Gerät im Dropdown-Menü „Fotos importieren von“ im Fenster „Photo Downloader“ nicht aufgeführt ist oder die Meldung „Keine gültigen Dateien gefunden“ angezeigt wird, nachdem Sie Ihr Gerät ausgewählt haben, lesen Sie die folgenden Anweisungen für den Gerätetyp, den Sie anschließen möchten:

    • Stellen Sie sicher, dass Ihr Gerät eingeschaltet ist und Sie ein unterstütztes USB-Kabel verwenden.

    (iGeräte)

    • Wenn Sie ein Mobilgerät von Apple an einen Mac-Computer anschließen und die Warnung „Diesem Computer vertrauen“ angezeigt wird, entsperren Sie Ihr Gerät und tippen Sie auf „Vertrauen“.
    • Wenn Sie ein Mobilgerät von Apple an einen Windows-Computer anschließen und die Warnung Diesem Gerät den Zugriff auf Fotos und Videos erlauben angezeigt wird, entsperren Sie Ihr Gerät und tippen Sie auf Zulassen. Wählen Sie im Fenster „Photo Downloader“ aus dem Dropdown-Menü Fotos importieren von die Option Aktualisieren.

    (Android-Geräte)

    • Wenn Sie ein Android-Mobilgerät an einen Mac- oder Windows-Computer anschließen und die Warnung „USB für“ auf dem Gerät angezeigt wird, entsperren Sie das Gerät und wählen Sie einen der verfügbaren USB-Verbindungsmodi aus – MTP, PTP, USB-Massenübertragung. 
    • Wenn die Warnung „USB für“ nicht angezeigt wird, können Sie den Modus auf Ihrem Gerät manuell ändern. Navigieren Sie zu „Einstellungen“ > „USB-Einstellungen“ > „Modus“ auf Ihrem Gerät. Wenn Sie diese Einstellung nicht finden können, sehen Sie in der Dokumentation des Geräteherstellers für Ihr Gerät nach.
    • Nachdem Sie den USB-Übertragungsmodus ausgewählt haben, wählen Sie im Fenster „Photo Downloader“ aus dem Dropdown-Menü Fotos importieren von die Option Aktualisieren aus.

    (Digitalkameras)

    • Weitere Informationen zum Anschluss Ihrer Kamera an einen Computer finden Sie in der Dokumentation des Geräteherstellers.

  4. Um Miniaturen der Bilder, die auf dem Gerät gespeichert sind, anzuzeigen, klicken Sie auf „Erweitertes Dialogfeld“ in der unteren rechter Ecke des Fensters. Die Option „Erweitertes Dialogfeld“ ermöglicht es Ihnen, die Mediendateien auszuwählen, die Sie importieren möchten, und bietet darüber hinaus weitere Importoptionen.

    Adobe Bridge CC – Photo Downloader (Erweitertes Dialogfeld)
    (Erweitertes Dialogfeld) Adobe Bridge CC – Photo Downloader

    Um ein Foto aus dem Importstapel zu entfernen, klicken Sie auf das Kontrollkästchen unter der Fotominiatur, um es unter „Erweitertes Dialogfeld“ zu deaktivieren. Standardmäßig werden alle Fotos ausgewählt.

  5. Speicheroptionen

    Speicherort:

    Um den Standardspeicherort für den Ordner zu ändern, in den Bridge die ausgewählten Mediendateien importiert, klicken Sie auf die Schaltfläche „Suchen“ (Windows) oder auf die Schaltfläche „Auswählen“ (Mac OS) neben „Speicherort“ und legen Sie einen neuen Speicherort fest.

  6. Unterordner erstellen:

    Um die Fotos in (einen) Unterordner innerhalb des oben angegebenen Speicherorts zu importieren, wählen Sie eine Option aus der Dropdown-Liste Unterordner erstellen aus.

    • „Keine“ erstellt keine Unterordner und die Fotos werden an dem oben angegebenen Ordnerspeicherort gespeichert.
    • „Benutzerdefinierter Name“ erstellt einen Unterordner mit dem Namen, den Sie eingeben.
    • „Heutiges Datum“ erstellt einen Unterordner, der nach dem aktuellen Datum benannt ist.
    • „Aufnahmedatum“ erstellt einen Unterordner mit dem Datum und der Uhrzeit, an dem das Foto aufgenommen wurde. Sie können eine der Datumsformatoptionen wählen, die in der Dropdown-Liste zur Verfügung stehen.
  7. Dateien umbenennen:

    Um die Dateien beim Import umzubenennen, wählen Sie eine Option aus dem Menü „Dateien umbenennen“. Alle Fotos im Importstapel erhalten den gleichen Namen basierend auf dem heutigen Datum, dem Aufnahmedatum und dem benutzerdefinierten Namen oder einer Kombination aus Aufnahmedatum und benutzerdefiniertem Namen. Jedes Foto verfügt außerdem über eine spezifische Nummer am Ende. 

    • Wenn Sie Ihre importierten Dateien nicht umbenennen möchten, können Sie die Option „Dateien nicht umbenennen“ aus der Dropdown-Liste auswählen.
    • Wenn Sie die Dateien basierend auf dem Namen des Unterordners, den Sie im vorherigen Schritt angegeben haben, umbenennen möchten, wählen Sie „Gleicher Name wie Unterordner“ aus der Dropdown-Liste aus.

    Der folgende Beispieltext unter der Option „Dateien umbenennen“ zeigt, wie die umbenannten Dateien basierend auf den von Ihnen ausgewählten Optionen angezeigt werden. 

    Um den ursprünglichen Dateinamen der Kamera in XMP-Metadaten zum Nachschlagen beizubehalten, aktivieren Sie „Aktuellen Dateinamen in XMP beibehalten“. Weitere Informationen finden Sie unter „Arbeiten mit Metadaten in Adobe Bridge“.

    (Nur macOS) In der Dropdown-Liste „Dateien umbenennen“ wählen Sie „Erweitertes Umbenennen“ aus, um die Dateien basierend auf einer benutzerdefinierten Kombination aus Text, einer neuen Erweiterung, dem beibehaltenen Dateinamen, der Sequenzindexzahl, dem Sequenzindexbuchstaben, Datum/Uhrzeit und den Metadaten umzubenennen. Durch Auswahl dieser Option wird das Fenster „Photo Downloader – Erweitertes Umbenennen“ geöffnet, in dem Sie Ihre benutzerdefinierte Kombination erstellen können.

    Photo Downloader – Erweitertes Umbenennen. Nur unter macOS verfügbar.
    (Nur macOS) Photo Downloader – Erweitertes Umbenennen

    Im Abschnitt „Neue Dateinamen“:

    • Klicken Sie auf die Schaltfläche„(+)“, um ein benutzerdefiniertes Feld hinzuzufügen und die Art des benutzerdefinierten Feldes aus der Dropdown-Liste auszuwählen – Text, neue Erweiterung, beibehaltener Dateiname, Sequenzindexzahl, Sequenzindexbuchstabe, Datum/Uhrzeit und Metadaten. Je nach ausgewähltem benutzerdefinierten Feld werden zusätzliche Optionen angezeigt, die diesem Feld entsprechen.
    • Um ein benutzerdefiniertes Feld zu entfernen, klicken Sie auf die Schaltfläche „(-)“.

    Im Abschnitt „Optionen“:

    • Sie können die Optionen „Windows“ und „Unix“ auswählen, sodass die umbenannten Dateien mit diesen Betriebssystemen kompatibel sind.

    Der Abschnitt „Vorschau“ zeigt an, wie die umbenannten Dateien („Neuer Dateiname“) basierend auf der Kombination der benutzerdefinierten Felder aussehen, die Sie erstellt haben.

  8. Erweiterte Optionen

    Adobe Bridge öffnen

    Öffnet Adobe Bridge, nachdem Sie Fotos importiert haben.

    „In DNG konvertieren“ auswählen

    Konvertiert Camera Raw-Dateien beim Import in DNG. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Einstellungen“, um das Fenster „DNG-Konvertierungseinstellungen“ zu öffnen (nachfolgend beschrieben). Weitere Informationen zum DNG-Format finden Sie unter „Digitales Negativ (DNG)“.

    Originaldateien löschen

    Löscht die Originalfotos von Ihrer Kamera, Ihrem Kartenlese- oder Mobilgerät, nachdem sie importiert wurden.

    Kopien speichern unter

    Speichert Kopien der Fotos, während Sie sie an einem bestimmten Speicherort importieren.

    Das Dialogfeld „DNG-Konvertierungseinstellungen“ in Adobe Bridge
    Legen Sie beim Importieren von Bildern in Bridge die DNG-Konvertierungseinstellungen fest

    • JPEG-Vorschau: Wählen Sie „Mittelgroß“ oder „Volle Größe“ aus, um JPEG-Vorschauen der konvertierten DNG-Bilder zu generieren. Wenn Sie keine JPEG-Vorschauen generieren möchten, wählen Sie in der Dropdown-Liste „Keine“ aus.
    • Komprimiert (Verlustfrei): Wählen Sie diese Option aus, um die Dateigröße des konvertierten Bildes zu reduzieren.
    • Bildkonvertierungsmethode: Wählen Sie „RAW-Bild beibehalten“ aus, um die Menge der Daten, die in der konvertierten DNG-Datei beibehalten wird, zu maximieren. Wählen Sie andernfalls „In lineares Bild konvertieren“ aus.
    • Eingebettete Original-RAW-Datei: Wählen Sie diese Option aus, um Ihre Camera Raw-Datei (nicht DNG) in die DNG-Datei einzubetten. Dadurch entsteht eine größere DNG-Datei; die Original-RAW-Datei kann jedoch bei Bedarf später wieder extrahiert werden. 
  9. Metadaten anwenden

    (Optional) Um Metadaten anzuwenden, wählen Sie Standard-Metadaten aus der Dropdown-Liste Zu verwendende Vorlage aus. Geben Sie anschließend die entsprechenden Informationen in die Textfelder „Ersteller“ und „Copyright“ ein.

    Jede benutzerdefinierte Metadatenvorlage, die Sie in Bridge erstellt haben, ist auch im Menü „Zu verwendende Vorlage“ verfügbar. Weitere Informationen finden Sie unter „Arbeiten mit Metadatenvorlagen“.

  10. Klicken Sie auf „Medien importieren“. Die Fotos werden in Adobe Bridge angezeigt.

    Hinweis:

    Wenn Sie das Kontrollkästchen „In Adobe Bridge öffnen“ ausgewählt haben, öffnet Adobe Bridge automatisch den Speicherort, an dem Sie die Mediendateien importiert haben, und zeigt Ihre Fotos oder Unterordner an diesem Speicherort im Bedienfeld „Inhalt“ an. 

Importieren vom Gerät unter macOS

Unter macOS bietet Bridge eine zusätzliche Option („Datei“ > „Von Gerät importieren“), um Medien von Geräten zu importieren. Diese Option, die begrenzte Importeinstellungen hat, kann als Alternative zur Option „Datei“ > „Fotos aus Kamera laden“ verwendet werden, wenn Sie unter macOS arbeiten.

Für Geräte, die im PTP- oder MTP-Modus angeschlossen sind (wie Kamera oder Android-basierte Geräte)

Ändern Sie den Gerätemodus von PTP/MTP zu USB/Massenspeichermodus und schließen Sie das Gerät dann an den Computer an.

Hinweis:

Anweisungen zum Ändern des Modus finden Sie in der Dokumentation, die vom Gerätehersteller bereitgestellt wird.

Adobe Bridge erkennt jetzt das Gerät und Sie können beginnen, Medien von diesem Gerät zu importieren. Die Schritte werden nachfolgend aufgeführt.

iGeräte (wie iPad oder iPhone)

  1. Verbinden Sie das iGerät mit dem Computer.

  2. Klicken Sie auf „Datei“ > „Von Gerät importieren“. Das Dialogfeld, das automatisch geöffnet wird, erkennt das angeschlossene Gerät.

  3. Wählen Sie die zu importierende Mediendatei und anschließend den Speicherort aus, an den Sie importieren möchten. Klicken Sie dann auf „Herunterladen“.

    Importieren vom Gerät unter macOS
    Importieren vom Gerät unter macOS

    Die ausgewählten Mediendateien werden in Adobe Bridge importiert.

  4. Die ausgewählten Mediendateien werden in Adobe Bridge importiert. Standardmäßig werden die Mediendateien in Bridge hierhin importiert: /Benutzer/<Ihr Benutzername>/Bilder. Sie finden diesen Ordner im BedienfeldOrdner.

    Ordnerbereich

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie