In diesem Dokument werden die Grundlagen für das Streamen von Szenen mit Character Animator beschrieben.

Tipps, Tricks und Problemlösungen zum Streaming finden Sie unter Streaming-Tipps und -Tricks.

Arbeitsbereich „Streamen“

Der Arbeitsbereich Streamen dient zum Livestreaming von Szenen auf externen Geräten bzw. in externen Applikationen.

Der Arbeitsbereich „Streamen“ bietet nur einen begrenzten Satz von Steuerelementen für fokussiertes Livestreaming. Optionen zur Transportkontrolle („Wiedergabe“, „Stopp“, „Zum Start“ und „Zum nächsten Frame“) werden im Szenenfenster nicht angezeigt. Das Zeitleistenfenster finden Sie links in der Anwendung.

Sie können auf folgende Arten auf den Arbeitsbereich zugreifen:

  • Klicken Sie in der Arbeitsbereichsleiste auf Streamen.
  • Drücken Sie die Umschalt- + Alt-Taste (Windows) bzw. die Wahltaste + 4 (Mac).
Arbeitsbereich „Streamen“
Arbeitsbereich „Streamen“

Livestreaming einer Szene auf anderen Geräten oder in anderen Applikationen

Character Animator unterstützt die folgenden wichtigen Arbeitsabläufe:
● Ausgabe des Inhalts Ihrer Szene im Vollbild auf einem Fernseher oder zweiten Bildschirm mit Mercury Transmit
● Ausgabe einer Figur, optional mit transparentem Hintergrund, zur späteren Komposition in einem Livevideo oder vor einem anderen Hintergrund Ausgabe als professionelles SDI-Video über ein Gerät mit Mercury Transmit-Plug-in Ausgabe an Livewebservices übe einen Softwareschalter wie Open Broadcaster Software oder Telestream Wirecast Syphon oder NDI-Plug-in von NewTek können auch verwendet werden.
● Live-Sendungsarbeitsablauf mit mehreren Figuren über mehrere Rechner, auch Unterstützung für einen pro Figur Es ist besser, für den Softwareschalter einen eigenen Rechner zu verwenden. NDI wird für die Verbindung mit dem Videosignal verwendet. Ab Character Animator-Version 1.1 werden Audiodaten nicht über NDI gesendet. Audiodaten werden separat geleitet. Für diese Konfiguration empfehlen wir dringend ein schnelles Netzwerk.

Diagramme mit typischen Einrichtungen mit einem, zwei und drei Rechner(n) finden Sie unter Rechnerkonfigurationen.

Arbeiten mit Mercury Transmit

Character Animator verwendet Mercury Transmit,  Live-Feeds an andere Videogeräte und Anwendungen zu senden. Mercury Transmit kann den Inhalt Ihrer Szene an ein externes Gerät, ein Drittanbieter-Plug-in sowie an andere Anwendungen senden.
Die Übertragung an externe Monitore erfolgt über Plug-ins, die von Videogeräteherstellern wie AJA, Blackmagic Design, Bluefish444 oder Matrox bereitgestellt werden. Sie können einen der folgenden externen Monitore verwenden:

● Ein über Drittanbieter-Videohardware angeschlossener Videomonitor, beispielsweise E/A-Geräte von AJA, Blackmagic oder Matrox.
● Ein über Anschlüsse wie HDMI, DVI, VGA und DisplayPort an Ihre Grafikkarte angeschlossener Computermonitor.
● Eine mit NewTek NDI kompatible Applikation in einem ethernetbasierten LAN.

Anbieter von IP-basierten Technologien wie NewTek (mit NDI-Technologie) bieten ebenfalls Plug-ins für die Übertragung. Diese Plug-ins leiten die Videoframes aus Mercury Transmit an andere Anwendungen weiter.

Hinweis:

Hinweis: Laden Sie NewTek NDI für Adobe Creative Cloud herunter, um eine mit NewTek NDI kompatible Applikation zu verwenden. Download unter https://www.newtek.com/software/adobe‐creative‐cloud/

Arbeiten mit Mercury Transmit

Arbeiten mit Mercury Transmit
Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Szene mit Mercury Transmit streamen können.

Arbeiten mit Syphon

Character Animator verwendet Syphon, um Live-Feeds  einer Szene im Szenenfenster an einen beliebigen Syphon-Client zu senden. Syphon ist eine Open-Source-Technologie für macOS zum Austausch von Videoframes unter verschiedenen Applikationen in Echtzeit. Für die Aktivierung dieser Funktion muss Character Animator nicht zusätzlich konfiguriert werden. Für den Empfang einer Szene, die über Syphon gesendet wird, ist ein mit Syphon kompatibler Client erforderlich.

Öffnen Sie die Szene im Szenenfenster, aktivieren Sie die Schaltfläche Livestream, führen Sie den Syphon-Client aus und wählen Sie Character Animator-Szene als Bildquelle aus.

Syphon, OBS und Streaming bei Twitch

Syphon, OBS und Streaming bei Twitch
Syphon, OBS und Streaming bei Twitch

Arbeiten mit Alphakanälen

Sie können für die gemeinsame Komposition mehrerer Figuren oder für die Komposition einer Figur über Live-Video einen Alphakanal (Transparenz pro Pixel) verwenden.

Der Alphakanal kann an ein kompatibles Mercury Transmit-Gerät übergeben werden. In einigen Fällen, z. B. bei NewTek NDI, wird der Alphakanal automatisch erkannt. In anderen Fällen, z. B. bei AJA-Geräten, müssen Sie Ihr Videogerät so konfigurieren, dass es einen Alphakanal unterstützt. Wenn Ihr Mercury Transmit-Gerät keinen Alphakanal unterstützt (z. B. bei einer Sekundäranzeige), wird der Hintergrund schwarz angezeigt.

Hinweis:

  • Die Livestreamausgabeist als Vollbildauflösung eingestellt, unabhängig von Ihren Zoom-Einstellungen im Szenenfenster.
  • Das Videogerät oder die Applikation empfängt die Hintergrundfarbeinstellungen im Szenenfenster nicht. Es erhält einen Alphakanal.
  • Geben Sie die Audiodaten einer Szene separat aus. Die Livestreamausgabe kann zu kleineren Videoverzögerungen führen. Wenn Audio und Video zusammen gestreamt werden, fügen Sie den Audiodaten eine Verzögerung hinzu, um sie zu synchronisieren. Die Verzögerung beträgt in der Regel etwa 60 Millisekunden. Sie können sie über eine externe Hardwareverzögerung oder eine Verzögerung in Streamingapplikationen wie Telestream Wirecast oder OBS Studio umsetzen.

Streaming mit OBS

Streaming mit OBS
Mehr zu Streaming mit OBS

Starten eines Livestreams

Klicken Sie zum Aktivieren des Livestreamings unten im Szenenfenster auf die Schaltfläche „Livestream“ (). Es wird nur die aktuelle Szene im Szenenfenster gestreamt. Inhalte außerhalb des Szenenfensters werden nicht gerendert und nicht angezeigt. Um die Liste der aktiven Geräte und Applikationen anzuzeigen, bewegen Sie den Mauszeiger über die Schaltfläche Livestream. In einer QuickInfo wird eine Liste der aktiven Geräte und Applikationen angezeigt.

Voreinstellungen für die Liveausgabe

Sie können die aktiven Geräte und Applikationen in den Voreinstellungen für die Liveausgabe auswählen. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Voreinstellungen für die Liveausgabe vorzunehmen:

  1. Wählen Sie Bearbeiten > Voreinstellungen (Windows) bzw. Character CC > Voreinstellungen (Mac). Daraufhin wird das Dialogfeld „Voreinstellungen“ angezeigt.

  2. Klicken Sie auf Liveausgabe und wählen Sie die Option zur Streamingausgabe. Die verfügbaren Optionen und ihre Bedeutung sind aufgelistet.

    Voreinstellungen für die Liveausgabe
    Voreinstellungen für die Liveausgabe

    Es folgen die Optionen zur Liveausgabe und ihre Bedeutung:

    „Mercury Transmit aktivieren“ (Windows) oder „Mercury Transmit und Syphon aktivieren“ (Mac):

    Wählen Sie diese Option, um die Streamingausgabe an externe Videogeräte zu ermöglichen, wenn Character Animator im Vordergrund ausgeführt wird.

    Videogerät

    Umfasst die Liste der Videogeräte, die Sie für die Videoausgabe verwenden können.

    • Adobe Monitor x: Liste der verbundenen Computermonitore, die Vidofeeds über die Grafikkarte empfangen können.  Zur Ansicht dieser Option stellen Sie den externen Monitor als separate oder erweiterte Anzeige ein.
    • NewTek NDI-Ausgabe: Wählen Sie diese Option aus, um mit NDI kompatible Geräte im LAN zu verwenden.
    • Drittanbieter-Videohardware: Eine Liste der angeschlossenen Drittanbieter-Hardware

    Zur Anzeige der Optionen für die jeweilige Hardware klicken Sie auf Setup.

    Mercury Transmit-Ausgabe deaktivieren, wenn Anwendung sich im Hintergrund befindet

    Wählen Sie diese Option, um die Streamingausgabe an externe Videogeräte zu verhindern, wenn Character Animator nicht im Vordergrund ausgeführt wird.

Rechnerkonfigurationen

Livestreaming einer Marionette mit einem einzigen Computer

Livestreaming mit einer Marionette
Livestreaming mit einer Marionette

Hinweis:

  • Ein USB-Mikrofon kann sowohl als Mikrofon als auch als Schnittstelle dienen. Character Animator und OBS/Wirecast können das Mikrofon simultan ansprechen. Wenden Sie sich an den Hersteller Ihres Audiogeräts, wenn Sie mit Ihrem Gerät nicht beide Applikationen simultan verwenden können.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie die Verzögerung des Mikrofonaudios im NDI-/Syphon-Software-Compositerfür die Lippensynchronisation anpassen, sodass sie mit dem Figurenaudio übereinstimmt.

Livestreaming von zwei Marionetten mit zwei Computern

Livestreaming mit zwei Marionetten (zwei Computer)
Livestreaming mit zwei Marionetten (zwei Computer)

Hinweis:

  • In diesem Fall müssen dieselben Audiodaten an beide Computer übertragen werden. Im Diagramm sehen Sie die Verwendung eines Audiomixers, der ein Mikrofonsignal teilt, sodass der Quellrechner die Lippensynchronisation steuern und der Zielrechner das Sendungsaudio übertragen kann.
  • Character Animator unterstützt kein Audio über NDI, Applikationen wie NewTek NDI Studio Monitor (Windows) und NDI Scan Converter (Mac) hingegen schon.
  • Passen Sie die Verzögerung des Mikrofonaudios im NDI-/Syphon-Software-Compositer an, sodass die Lippensynchronisation mit dem Figurenaudio übereinstimmt.

Livestreaming von zwei Marionetten mit drei Computern

Livestreaming mit zwei Marionetten (drei Computer)
Livestreaming mit zwei Marionetten (drei Computer)

Hinweis:

  • Diese Einstellung gleicht dem Setup mit zwei Computern, doch es gibt einen separaten Rechner für die Softwarekomposition und die Live-Übertragung der NDI-Character Animator-Szenen.
  • Wenn Sie auf den Character Animator-Rechnern Audiodaten über NDI (NDI Studio Monitor oder NDI Scan Converter) senden können, benötigen Sie keine separate Audioschnittstelle.

Livestreaming vom mehreren Marionetten

Livestreaming vom mehreren Marionetten

Technische Unterstützung

Benötigen Sie Hilfe beim Livestreaming? Wenden Sie sich über das Adobe Character Animator-Forum an uns.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie