Steuerinformationen und häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Steuerdetails auf Grundlage Ihrer Staatsbürgerschaft und häufig gestellte Fragen zu Steuern und Adobe Stock. 

Die Lizenzierung kreativer Inhalte ist eine Geschäftstätigkeit. Aus diesem Grund unterliegen die Einnahmen aus Ihren Adobe Stock-Verkäufen in den USA der US-Quellensteuer des Internal Revenue Service (IRS).

Der IRS ist die Bundessteuerbehörde in den USA. Als US-amerikanisches Unternehmen muss Adobe die US-Steuergesetze einhalten und dem IRS die entsprechenden Quellensteuerformulare zur Verfügung stellen. Dies gilt auch für unsere Anbieter. Welches Steuerformular im Einzelfall relevant ist, hängt vom Anbieter ab. In jedem Fall sind diese Steuerformulare erforderlich, um festzustellen, ob die US-Quellensteuer auf Grundlage Ihrer Einnahmen erhoben werden muss.

Ohne ein genehmigtes Steuerformular unterliegen alle Ihre Einnahmen als Anbieter dem maximalen Steuereinbehalt von 30 %.

Die folgenden Informationen sollen Ihnen dabei helfen, herauszufinden, welche Steuerformulare für Ihre Situation relevant sind. Es wird empfohlen, die unten angeführten Schritte zu befolgen. Ziehen Sie im Zweifelsfall einen Steuer- oder Rechtsberater hinzu. Beachten Sie, dass wir die folgenden Informationen lediglich als allgemeine Leitlinien zur Verfügung stellen. Diese sollten keinesfalls als steuerliche Beratung angesehen werden.

Häufige allgemeine Steuerfragen

Mitglieder des Adobe Stock-Teams können Sie nicht bei individuellen Steuerfragen oder dem Ausfüllen von Formularen beraten. Wenn Sie Hilfe bei technischen Problemen benötigen, senden Sie eine E-Mail an adobetax@adobe.com 

Nein. Sie müssen das Steuerformular online im Steuerzentrum ausfüllen. 

Der Quellensteuersatz darf keine Nachkommastellen haben. Verwenden Sie beispielsweise 10 % anstelle von 10,00 %. 

Ja. Sie können eine E-Mail an adobetax@adobe.com senden, um eine unterschriebene Erklärung mit den verdienten Lizenzgebühren und der Quellensteuer (WHT) für ein beliebiges Jahr anzufordern. 

Wenn Sie Lizenzgebühren einnehmen, werden die Steuern (falls zutreffend) automatisch einbehalten und direkt vom Steuerteam an den IRS abgeführt. 

Nein, das validierte Formular und der entsprechende Quellensteuersatz gelten nur für zukünftige Transaktionen.

Überprüfen Ihres Profils. 

Überprüfen Sie auf der Seite für das Anbieterkonto Ihr Profil, um sich zu vergewissern, dass alle Angaben aktuell sind. Wenn Sie falsche Angaben machen, kann Ihr Formular nicht validiert werden und von Ihren Einnahmen werden Quellensteuern abgezogen.

Einreichen Ihrer Steuerformulare. 

Sie müssen Ihre Steuerformulare auf der Seite mit Ihrem Anbieterkonto ausfüllen und digital unterschreiben. Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Formulare nach jedem Lebensereignis aktualisieren, das Auswirkungen auf Ihre Steuerpflicht haben könnte, z. B. nach einer Eheschließung, einer Namensänderung, einer Scheidung oder der Gründung oder Auflösung eines Unternehmens. Das System führt Sie durch eine Reihe von Optionen, anhand derer Sie das richtige Formular auswählen können. Anschließend können Sie es ausfüllen und direkt an das Anbieterportal einreichen. 

Informationen zum Formular W-9 für Einzelpersonen und LLCs, Personengesellschaften oder Unternehmen: 

In der Regel reichen Sie das Formular W-9 ein, damit auf Ihre Adobe Stock-Einnahmen keine Quellensteuer einbehalten wird.Wenn Sie Ihren Wohnsitz in den USA haben, ist eine US-amerikanische SSN, EIN, oder ITIN erforderlich, damit das Formular W-9 gültig ist. Hinweise zu W-9

Melden der Einnahmen zum Jahresende.

An jedem Jahresende müssen wir alle im jeweiligen Jahr aus US-Verkäufen erzielten Einnahmen dem IRS melden. Wenn Sie mehr als 10 US-Dollar verdient haben, erhalten Sie das Formular 1099, in dem Ihre Einnahmen zusammenfasst werden. Wir stellen Unternehmen das Formular 1099 nicht zur Verfügung. Ihre Einnahmen werden gemeldet und sind steuerpflichtig, unabhängig davon, ob Sie eine Auszahlung angefordert haben oder nicht. Sie bezahlen auf Ihre Einnahmen nur einmal Steuern. Beim Abheben der Mittel sind diese nicht ein zweites Mal zu entrichten.

Häufig gestellte Fragen für US-Bürger und in den USA registrierte Ausländer. 

US-Einzelpersonen und ‑Unternehmen müssen das Formular W-9 ausfüllen.

US-amerikanische Anbieter (US-Bürger und in den USA registrierte Ausländer) müssen ein validiertes Steuerformular eingereicht haben, um eine Zahlung anzufordern. 

Füllen Sie das Formular W-9 offline aus (nicht im Steuerzentrum) und senden Sie es per E-Mail an adobetax@adobe.com. Wir senden Ihr Formular per E-Mail an unsere IT-Abteilung, um das System manuell zu konfigurieren, sodass Sie vom Steuersatz von 0 % profitieren. 

Laden Sie das Formular 1099 über das Anfrageformular von Adobe herunter. 

Ich bin ein US-amerikanischer Anbieter und habe das Formular 1099 nicht erhalten. Können Sie mir eines per E-Mail zusenden?

Ja. Senden Sie Ihre Anfrage per E-Mail an adobetax@adobe.com. Aktualisieren Sie außerdem Ihre Adresse in Ihrem Anbieter-Kontoprofil, damit Sie nächstes Jahr automatisch eine gedruckte Version erhalten. 

Das System von Adobe Stock ist so eingerichtet, dass Sie das Formular 1099 auf Grundlage der jährlich verdienten Lizenzgebühren erhalten. Dafür gibt es mehrere Gründe:

  • Es wird verhindert, dass Anbieter Lizenzgebühren horten und sich erst dann auszahlen lassen, wenn sie bereit sind, die anfallenden Steuern zu zahlen.

  • Das Verdienen von Lizenzgebühren stellt nach den Regeln des IRS einen sogenannten konstruierten Einkommenszufluss dar.

  • Auch wenn die Anbieter keine Auszahlungen vornehmen können, bis sie mindestens 25 US-Dollar verdient haben, können sie ihre Konten technisch gesehen schließen und ihre Lizenzgebühren erhalten. 

 

Denken Sie daran: Lizenzgebühren werden in dem Jahr besteuert, in dem Sie sie einnehmen. Sie werden nicht erneut besteuert, wenn Sie die Mittel abheben.

Überprüfen Ihres Profils 

Überprüfen Sie auf der Seite für das Anbieterkonto Ihr Profil, um sich zu vergewissern, dass alle Angaben aktuell sind. Wenn Sie falsche Angaben machen, kann Ihr Formular nicht validiert werden und von Ihren Einnahmen werden Quellensteuern abgezogen.

Einreichen Ihrer Steuerformulare 

Sie müssen Ihre Steuerformulare auf der Seite mit Ihrem Anbieterkonto ausfüllen und digital unterschreiben und anschließend bei Adobe Stock einreichen. Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Formulare nach jedem Lebensereignis aktualisieren, das Auswirkungen auf Ihre Steuerpflicht haben könnte, z. B. nach einer Eheschließung, einer Namensänderung, einer Scheidung oder der Gründung oder Auflösung eines Unternehmens. Das System führt Sie durch eine Reihe von Optionen, anhand derer Sie das richtige Formular auswählen können.

Unabhängig von Ihrem Land muss das Steuerformular in Englisch ausgefüllt werden. Wenn Sie Schwierigkeiten mit der englischen Sprache haben, können Sie die Übersetzungstools von Google verwenden, um sich die Steuerformulare übersetzen zu lassen. Im Zweifelsfall empfehlen wir, einen Steuer-/Rechtsberater hinzuzuziehen.

Einzelpersonen 

Wenn Sie in einem Land ansässig sind, das ein Steuerabkommen mit den USA abgeschlossen hat: In der Regel reichen Sie das Formular W-8BEN ein, das es Anbietern außerhalb der USA erlaubt, die US-Quellensteuer unter Berufung auf das Steuerabkommen zu verringern oder zu vermeiden. Beachten Sie, dass die Steuersätze für Videos von denen für andere Dateitypen abweichen können. Quellensteuersätze nach Land ansehen

Wenn Sie Einwohner eines Landes sind, das kein Steuerabkommen mit den USA abgeschlossen hat: Sie reichen üblicherweise das Formular W-8BEN ein. Eine Quellensteuer von 30 % wird auf sämtliche Verkäufe erhoben.Hinweise zu W-8BEN ansehen

LLCs, Personengesellschaften und Unternehmen

Wenn Sie eine LLC, eine Personengesellschaft oder eine Körperschaft sind und Ihr Unternehmen nicht nach US-Recht organisiert ist, sollten Sie sich an einen Steuerberater wenden, um festzustellen, welches der folgenden W-8-Formulare für Ihre Situation relevant ist, und dann das entsprechende Formular einreichen: 

Jahresende 

An jedem Jahresende müssen wir alle im jeweiligen Jahr aus US-Verkäufen erzielten Einnahmen dem IRS melden. Wenn Sie eine Anfrage per E-Mail an adobetax@adobe.com senden, erhalten Sie von uns für lokale Steuerzwecke einen Brief mit Statistiken für das Jahr. Ihre Einnahmen werden gemeldet und sind steuerpflichtig, unabhängig davon, ob Sie eine Auszahlung angefordert haben oder nicht. Sie bezahlen auf Ihre Einnahmen nur einmal Steuern. Beim Abheben der Mittel sind diese nicht ein zweites Mal zu entrichten.

Häufig gestellte Fragen für Bürger, die nicht US-Bürger sind.

Wenn Sie als ausländische Einzelperson als Anbieter fungieren: Formular W-8BEN

Wenn Sie als ausländisches Unternehmen als Anbieter fungieren: Formular W-8BEN-E

Ja.  Ein gültiges Steuerformular muss über das Anbieterportal hochgeladen werden, bevor Sie einen Auszahlungsantrag stellen. 

Nein, eine US-amerikanische oder ausländische TIN ist nicht erforderlich, um ein gültiges W-8 einzureichen und vom Steuerabkommen zwischen Ihrem Land und den USA zu profitieren. Normalerweise benötigen Sie eine TIN, aber wir haben eine spezielle Vereinbarung mit dem IRS, die es Ihnen ermöglicht, ein W-8 ohne TIN einzureichen.

Ja, Sie müssen das Steuerformular ausfüllen, um eine Auszahlung anzufordern. 

Ja. Senden Sie eine E-Mail an adobetax@adobe.com und Sie erhalten von uns eine Ausfertigung des aktuellen uns vorliegenden Dokuments. 

Aufgrund einer speziellen Vereinbarung mit dem IRS stellen wir die 1042-S-Formulare nicht separat für jeden Anbieter aus. Wir können jedoch ein unterschriebenes Dokument zur Verfügung stellen, das die Einnahmen und die Höhe der Einbehaltung enthält, wenn Sie uns eine Anfrage an adobetax@adobe.com senden 

 

In diesem Artikel finden Sie Informationen zur Quellensteuer in Ihrem Land. 

Adobe-Logo

Bei Ihrem Konto anmelden