Ausführen von Aufgaben über das Menü „Werkzeuge“

Verwenden von Photoshop- und Illustrator-Erweiterungen in Adobe Bridge

Das Menü „Werkzeuge“ enthält Untermenüs für zahlreiche Befehle, die in verschiedenen Adobe-Komponenten zur Verfügung stehen. Wenn Adobe Photoshop installiert ist, können Sie beispielsweise mit den Befehlen im Untermenü „Werkzeuge“ > „Photoshop“ Fotos verarbeiten, die Sie in Adobe Bridge auswählen. Die Ausführung dieser Aufgaben in Adobe Bridge ist zeitsparend, da die einzelnen Dateien nicht separat geöffnet werden müssen.

Hinweis:

Zudem können Fremdanbieter eigene Objekte erstellen und dem Menü „Werkzeuge“ hinzufügen, um die Funktionen von Adobe Bridge zu erweitern. Weitere Informationen zum Erstellen von Skripten finden Sie im Bridge Developer Center.

Adobe Bridge beinhaltet zudem hilfreiche Skripte zum Automatisieren bestimmter Aufgaben. In Adobe Bridge CC ermöglicht das Skript für Adobe Output Modul Ihnen beispielsweise, Web-Fotogalerien zu erstellen sowie Adobe PDF-Kontaktabzüge und Vollbildpräsentationen zu generieren. Das Skript für automatische Sammlungen in CC 2014 stapelt Fotosätze, um diese als Panorama- oder HDR-Bilder in Photoshop zu verarbeiten.

  1. Wählen Sie die Dateien bzw. Ordner aus, die Sie verwenden möchten. Bei Auswahl eines Ordners wird der Befehl nach Möglichkeit auf alle Dateien in dem Ordner angewendet.
  2. Wählen Sie „Werkzeuge“ > „[Komponente]“ und dann den gewünschten Befehl. (Wenn für Ihre Komponente keine automatisierten Aufgaben verfügbar sind, wird sie nicht im Menü „Werkzeuge“ aufgelistet.)

Weitere Informationen zu spezifischen Befehlen finden Sie in der Dokumentation der jeweiligen Komponente.

Stapel-Umbenennung von Dateien

Stapel-Umbenennung von Dateien in Adobe Bridge

Sie können Dateien in einer Gruppe oder einem Stapel umbenennen. Wenn Sie mehrere Dateien in einem Schritt umbenennen möchten, können Sie für alle ausgewählten Dateien dieselben Einstellungen festlegen. Für andere Stapelverarbeitungsaufgaben können Sie Skripte verwenden, um Aufgaben automatisch auszuführen.

  1. Wählen Sie die Dateien aus, die Sie umbenennen möchten.
  2. Wählen Sie „Werkzeuge“ > „Stapel-Umbenennung“ aus.
  3. Legen Sie die folgenden Optionen fest:

    Zielordner

    Legen Sie die umbenannten Dateien im gleichen Ordner ab, verschieben Sie sie in einen anderen Ordner oder erstellen Sie Kopien der Dateien in einem anderen Ordner. Wenn Sie sich dafür entscheiden, die umbenannten Dateien in einem anderen Ordner abzulegen, klicken Sie auf „Durchsuchen“, um den Ordner auszuwählen.

    Neue Dateinamen

    Wählen Sie Elemente in den Menüs aus und geben Sie den gewünschten Text ein, um neue Dateinamen zu erstellen. Klicken Sie auf die Schaltflächen „Plus“ (+) bzw. „Minus“ (-), um Elemente hinzuzufügen oder zu löschen.

    String-Ersetzung

    Ermöglicht das vollständige oder teilweise Ersetzen eines Dateinamens durch benutzerdefinierten Text. Wählen Sie zunächst aus, was ersetzt werden soll: „Ursprünglicher Dateiname“ ersetzt die Zeichenfolge im ursprünglichen Dateinamen. „Temporärer Dateiname“ ersetzt eine Zeichenfolge, die über vorhergehende Optionen in den Popup-Menüs „Neue Dateinamen“ definiert wurde. „Regulären Ausdruck verwenden“ gestattet Ihnen die Nutzung regulärer Ausdrücke, um Zeichenfolgen basierend auf Mustern in Dateinamen zu suchen. „Alle ersetzen“ ersetzt alle Unter-Zeichenfolgen, die mit dem Muster in der Quell-Zeichenfolge übereinstimmen.

     

    Optionen

    Wählen Sie „Aktuellen Dateinamen in XMP-Metadaten beibehalten“, um den ursprünglichen Dateinamen in den Metadaten beizubehalten. Wählen Sie unter „Kompatibilität“ die Betriebssysteme aus, mit denen umbenannte Dateien kompatibel sein sollen. Das aktuelle Betriebssystem ist standardmäßig ausgewählt und die Auswahl kann nicht aufgehoben werden.

    Vorschau

    Am unteren Rand des Dialogfelds „Stapel-Umbenennung“ werden im Vorschaubereich ein aktueller und ein neuer Dateiname angezeigt. Um zu sehen, wie alle ausgewählten Dateien umbenannt werden, klicken Sie auf „Vorschau“.

  4. (Optional) Wählen Sie im Menü „Vorgaben“ eine Vorgabe mit häufig verwendeten Umbenennungseinstellungen aus. Um die Einstellungen für die Stapel-Umbenennung für eine spätere Wiederverwendung zu speichern, klicken Sie auf „Speichern“.

Weitere Informationen zur Stapel-Umbenennung von Dateien finden Sie in den folgenden Tutorials:

Automatisches Stapeln von HDR- und Panoramabildern

Stapeln von HDR- und Panoramabildern in Adobe Bridge

Das Skript Autom. Sammlung in Adobe Bridge fasst Bildsätze zu Stapeln zusammen, um HDR- (High Dynamic Range) oder Panorama-Composites in Photoshop zu verarbeiten. Das Skript fügt die Bilder basierend auf Aufnahmezeitpunkt, Belichtungseinstellungen und Bildausrichtung zu Stapeln hinzu. Der Zeitstempel muss innerhalb eines Rahmens von 18 Sekunden liegen, damit das Skript „Autom. Sammlung“ die Fotos verarbeitet. Wenn sich die Belichtungseinstellungen der verschiedenen Fotos unterscheiden und der Inhalt zu mehr als 80 % übereinstimmt, interpretiert das Skript die Fotos als HDR-Satz. Ist die Belichtung konstant und stimmt der Inhalt zu weniger als 80 % überein, interpretiert das Skript die Fotos als Bestandteil eines Panoramas.

Hinweis:

Damit die Funktion „Autom. Sammlung“ verfügbar ist, benötigen Sie Adobe Bridge mit Photoshop CS5 oder höher.

  1. Wählen Sie zum Aktivieren des Skripts „Autom. Sammlung“ den Befehl „Bearbeiten“ > „Voreinstellungen“ (Windows) bzw. „Adobe Bridge“ > „Voreinstellungen“ (Mac OS).

  2. Wählen Sie im Startskriptebedienfeld das Skript „Autom. Sammlung“ aus und klicken Sie dann auf „OK“.

  3. Wählen Sie einen Ordner mit den HDR- oder Panoramabildern aus, und wählen Sie dann „Stapel“ > „Panorama/HDR automatisch stapeln“.

    Hinweis:

    Wenn bei diesem Ordner das automatische Stapeln nicht funktioniert, wählen Sie manuell die erforderlichen HDR-/Panoramadateien im Ordner aus, und wählen Sie dann „Stapel“ > „Panorama/HDR automatisch stapeln“.

  4. Wählen Sie „Werkzeuge“ > „Photoshop“ > „Sammlungen in Photoshop verarbeiten“, um diese automatisch zusammenzuführen und das Ergebnis in Adobe Bridge anzuzeigen.

    Hinweis:

    Weitere Informationen über Panoramas und HDR in Photoshop finden Sie unter Erstellen von Panoramabildern mit Photomerge und Bilder mit hohem dynamischen Bereich.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie