Erhalten Sie beim Versuch, Dateien mithilfe der Dateisynchronisierungsfunktion von Creative Cloud zu synchronisieren, die Fehlermeldung „Synchronisierung von Dateien nicht möglich“? Verwenden Sie die Lösungen in der nachfolgenden Tabelle, um den Fehler zu beheben und mögliche Konflikte in Zukunft zu vermeiden. 

Zunächst müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Computer mit dem Internet verbunden ist und dass Sie bei Ihrem Creative Cloud-Konto angemeldet sind.

Hinweis: Es hängt vom Betriebssystem ab, welche zulässigen Dateinamen Synchronisierungsprobleme verursachen können. Creative Cloud Desktop kann viele Inkompatibilitäten beheben, aber in einigen Fällen können Fehler auftreten. Wenn ein Fehler auftritt, wird eine entsprechende Benachrichtigung angezeigt und die Synchronisierung aller restlichen Dateien fortgesetzt.

Hinweis:

Deaktivieren Sie als ersten Schritt der Fehlerbehebung die Dateisynchronisierung und aktivieren Sie sie anschließend wieder. Wählen Sie im Zahnradmenü die Option Voreinstellungen und auf der Registerkarte „Dateien“ die Option Synchronisierung ein/aus. Schon dieser Schritt kann viele Synchronisierungsprobleme beheben.

S.  No. Fehlermeldung Lösung
1 < Dateiname > kann nicht synchronisiert werden, da die Datei gesperrt ist. Schließen Sie die Datei in den geöffneten Anwendungen, und vergewissern Sie sich, dass Sie Schreibrechte besitzen. Siehe Schließen Sie in Gebrauch befindliche Dateien.
2 < Dateiname > kann nicht synchronisiert werden, da der Dateiname ungültig ist. Die Zeichen ||, “, ?, <, >, /, \, *, und : dürfen in Dateinamen nicht verwendet werden. Siehe Zeichen und Dateinamen vermeiden, die für Windows bestimmt sind.
3 In <Dateiname> wurde ein Virus gefunden. Diese Datei wird nicht hochgeladen.  
4 Die Datei „< Dateiname >“ ist zu groß und wird nicht hochgeladen. Siehe Beachten Sie, dass das Synchronisieren großer Dateien einige Zeit dauern kann.  
5 Die Anzahl der Assets und Sammlungen in Ihrem Creative Cloud-Konto ist zu groß. Leeren Sie Ihren Archivordner und entfernen Sie andere Assets, die Sie nicht mehr benötigen.  
6 Es sind zu viele Dateien im Ordner „< Ordnername >“ vorhanden. Dies kann die Leistung bei der Synchronisation beeinträchtigen, es sei denn, Sie verringern die Anzahl der Dateien in diesem Ordner.  
7 < Dateiname > kann nicht synchronisiert werden, da der Eigentümer von < Ordnername > sein Speicherkontingent überschritten hat. Wenden Sie sich an den Eigentümer von „< Ordnername >“.
8 Es können keine Dateien synchronisiert werden, da Ihre Systemuhr nicht korrekt eingestellt ist. Um mit dem Synchronisieren von Dateien fortzufahren, stellen Sie die richtige Zeit auf Ihrem Gerät ein. Stellen Sie die Systemzeit genau ein und versuchen Sie es erneut.
9 < Ordnername > kann nicht synchronisiert werden, da einige Dateien im Ordner geöffnet sind. Schließen Sie alle geöffneten Dateien in diesem Ordner. Siehe Schließen Sie in Gebrauch befindliche Dateien.
10 < Dateiname > kann nicht synchronisiert werden, da der Dateipfad zu lang ist. Ändern Sie den Dateinamen oder den entsprechenden Ordner, um den Pfad zu kürzen. Siehe Verwenden Sie kurze Datei- und Ordnernamen.
11 < Dateiname > kann nicht synchronisiert werden. Sie haben keine Schreibberechtigung für den Zielordner. Falls das Problem weiterhin besteht, überprüfen Sie Ihre Ordnerberechtigungen. Prüfen Sie die Berechtigungen und versuchen Sie es erneut.
12 Ihr Inhalt ist nicht mehr verfügbar, da der Verschlüsselungsschlüssel für Ihr Konto deaktiviert wurde. Wenden Sie sich an Ihren IT-Administrator. Wenden Sie sich an Ihren IT-Administrator.
13 < Dateiname > kann nicht synchronisiert werden, da sich die Datei in einer schreibgeschützten Zusammenarbeit befindet. In einer schreibgeschützten Zusammenarbeit ist es nicht möglich, Dateien zu ändern, umzubenennen oder zu erstellen. Verschieben Sie diese Datei in Ihrem Creative Cloud-Dateiordner an einen Speicherort, an dem Sie über Lese- und Schreibberechtigungen verfügen, um sie zu synchronisieren. Weitere Informationen finden Sie unter Zusammenarbeit an Creative Cloud Libraries und Ordnern.
14 Dateien können nicht synchronisiert werden. Die Festplatte ist voll. Nicht genügend Speicherplatz Geben Sie Speicherplatz frei. Die Synchronisierung wird automatisch fortgesetzt.
15 Es ist nicht genügend Speicher vorhanden.

Sie haben Ihr Creative Cloud-Speicherkontingent aufgebraucht. Um die Dateisynchronisierung fortzusetzen, führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

16 <Dateiname> kann aufgrund eines Serverfehlers nicht synchronisiert werden. Wiederholen Sie den Vorgang zu einem Späteren Zeitpunkt.
17 < Dateiname > kann aufgrund der Dateiberechtigungen nicht synchronisiert werden. Überprüfen Sie die Berechtigungen und versuchen Sie es erneut.  

Zeichen und Dateinamen vermeiden, die für Windows bestimmt sind

  • < (weniger als)
  • > (größer als)
  • : (Doppelpunkt)
  • " (Anführungszeichen)
  • / (Schrägstrich)
  • \ (Umgekehrter Schrägstrich)
  • | (vertikaler Strich oder Pipe)
  • ? (Fragezeichen)
  • * (Sternchen)

Vermeiden Sie auch die folgenden Dateinamen, die Windows-vorbehalten sind: CON, PRN, AUX, NUL, COM1, COM2, COM3, COM4, COM5, COM6, COM7, COM8, COM9, LPT1, LPT2, LPT3, LPT4, LPT5, LPT6, LPT7, LPT8 und LPT9.

Weitere Informationen zu nicht kompatiblen Zeichen und Dateinamen finden Sie unter Benennen von Dateien, Pfaden und Namespaces.

Verwenden Sie kurze Datei- und Ordnernamen.

Unter Windows sind nur Datei- und Ordnernamen mit einer Länge von 260 Zeichen oder weniger zulässig. Längere Datei- und Ordnernamen müssen gekürzt werden, damit sie mit Windows-Geräten synchronisiert werden können.

Hinweis:

Creative Cloud Desktop kann Dateien nicht synchronisieren, wenn der Standardordner auf einen Ordnernamen geändert wird, der hohe ASCII-Zeichen oder kyrillische Zeichen wie ä, è, й, Ç oder ӯ enthält. Um diesen Fehler zu beheben, müssen Sie entweder Creative Cloud Desktop beenden und neu starten oder die Dateisynchronisierung deaktivieren und wieder aktivieren.

Nachgestellte Zeichen entfernen

Dateien und Ordner, die in einem Punkt (.) oder Leerzeichen enden, werden nicht ordnungsgemäß zwischen verschiedenen Betriebssystemen synchronisiert.

Bei Dateien mit nachgestellten Leerzeichen oder Punkten im Dateinamen funktioniert die Synchronisierung nach Windows nicht. Sie können jedoch von einem Mac aus in die Cloud synchronisiert werden. Wenn eine Datei nicht synchronisiert werden kann, wird die Synchronisierung der übrigen Dateien fortgesetzt. Allerdings wird die Fehlermeldung so lange angezeigt, bis die problematische Datei geändert oder gelöscht wird.

Wenn unter Windows der Fehler angezeigt wird, dass eine Datei bzw. ein Ordner nicht vorhanden ist, zeigen Sie die Datei in der Creative Cloud-Webanwendung an. Dann können Sie die Datei umbenennen, um das problematische Zeichen zu entfernen.

Ressourcenverzweigungen vermeiden (Alias oder Verknüpfungen)

Vermeiden Sie das Synchronisieren von Dateien, die Metadaten (oder Ressourcenverzweigungen) verwenden, einschließlich Mac OS-Alias oder Windows-Verknüpfungen. Normalerweise funktionieren diese Dateitypen nur auf dem Betriebssystem, auf dem sie erstellt wurden.

Schließen Sie in Gebrauch befindliche Dateien

In Creative Cloud Desktop wird der Fehler „Synchronisierung von Dateien nicht möglich“ angezeigt, wenn eine Datei in Gebrauch ist oder von einer anderen Anwendung gesperrt wird.

Einige Anwendungen verfügen über Sperrmechanismen zum Vermeiden von Konflikten, wenn die Datei von einem oder mehreren Speicherorten aus geöffnet wird. Beispielsweise wird in Adobe InDesign neben einer geöffneten *.indd-Datei eine *.idlk-Datei erstellt.

Um den Synchronisierungsfehler zu beheben, speichern und schließen Sie die Datei, wenn Sie mit der Bearbeitung fertig sind.

In Konflikt stehende Kopien

Wenn Sie dieselbe Datei auf mehreren Geräten gleichzeitig ändern oder synchronisieren, „gewinnt“ das Gerät, das das Hochladen der Datei beendet. Creative Cloud Desktop führt die Änderungen nicht zusammen. Vielmehr werden alle nach dem ersten Hochladen (das Hochladen, das „gewonnen“ hat) vorgenommenen Änderungen in eine „in Konflikt stehende Kopie“ der Datei synchronisiert. Der Name der neuen Datei entspricht dem alten, aber es wird „in Konflikt stehende Kopie“ hinzugefügt. Der Dateiname umfasst auch den Namen des verantwortlichen Geräts bzw. Computers sowie das Datum, an dem der Konflikt aufgetreten ist. Auf diese Weise werden alle Änderungen beibehalten und Ihre Arbeit geht nicht verloren.

Beachten Sie, dass das Synchronisieren großer Dateien einige Zeit dauern kann

Es wird möglicherweise ein Fehler angezeigt, wenn Sie eine große Datei mithilfe des Ordners „Creative Cloud-Dateien“ synchronisieren.

Wenn Sie eine große Datei in den Ordner „Creative Cloud-Dateien“ kopieren, wird die Datei erst synchronisiert, wenn sie vollständig in den Ordner kopiert wurde. Während die Datei kopiert wird, wird sie markiert und in Creative Cloud Desktop wird eine Meldung angezeigt, dass die Dateien nicht synchronisiert werden können. Wenn der Kopiervorgang abgeschlossen ist, wird Creative Cloud synchronisiert.

Verwenden Sie Tastaturbefehle zum Beheben von Synchronisierungsproblemen

In Kombination mit bestimmten Tastenanschlägen sind im Kontextmenü Auf Website anzeigen spezielle Funktionen verfügbar. Durch diese speziellen Funktionen wird die ursprüngliche Funktion Auf Website anzeigen außer Kraft gesetzten, damit Sie Synchronisierungsprobleme beheben können.

Tastaturbefehle zum Beheben von Synchronisierungsproblemen
In Kombination mit bestimmten Tastenanschlägen erfüllt die Option „Auf Website anzeigen“ spezielle Funktionen

Strg+[Auf Website anzeigen]

Startet den Synchronisierungsvorgang neu.

Umschalt+[Auf Website anzeigen]

Startet den Synchronisierungsvorgang neu und leert die lokale Datenbank. Diese Option ist nützlich, wenn Sie mehrere Synchronisierungsfehler für Elemente beobachten, die lokal auf Ihrem Computer oder auf der Creative Cloud-Website nicht auftreten.

Strg+Umschalt+[Auf Website anzeigen]

Diese Option führt die folgenden Vorgänge aus:

  • Startet den Synchronisierungsvorgang neu
  • Erstellt eine Sicherungskopie vom Inhalt des lokalen Ordners „Creative Cloud-Dateien“
  • Lädt Elemente von der Creative Cloud-Website in den lokalen Ordner „Creative Cloud-Dateien“ herunter
  • Leert die lokale Datenbank
Verwenden Sie diese Option, wenn Sie genau diejenigen Elemente erneut herunterladen möchten, die auf der Creative Cloud-Website vorhanden sind. Sofern kein Element auf der Creative Cloud-Website problematisch ist, sollte diese Option alle auftretenden Synchronisierungsprobleme beheben.

Dieses Werk unterliegt den Bedingungen der Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported License.  Twitter™- und Facebook-Beiträge fallen nicht unter die Bedingungen der Creative Commons-Lizenz.

Rechtliche Hinweise   |   Online-Datenschutzrichtlinie